METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ragnarök "Satanic As Hell!"
Bands wie Ragnarök geben einem den Glauben an die Black Metal-Szene zurück: Sie bleiben sich treu, machen nicht durch dumme Interviewbemerkungen von sich reden und liefern kontinulerlich überdurchschnittlich gute Alben ab! Jetzt haben die Norweger sogar den Sänger der legendären Taake in den eigenen Reihen...höchste Zeit also, um einmal bei Bandboss Jontho an dessen schwarze Tür anzuklopfen, um ihn zum neuesten Opus satanischer Gelübde, "Blackdoor Miracle", zu befragen.
Weitere Infos zu Ragnarök:
REVIEWS:
Ragnarök Blackdoor Miracle - Zweite Meinung
Ragnarök Blackdoor Miracle
Ragnarök In Nomine Satanas Dclxvi
INTERVIEWS:
Ragnarök - Satanic As Hell!

“Blackdoor Miracle” ist euer erstes Album, welches ihr mit dem Taake-Sänger Hoest aufgenommen habt. Wie kam es zu dieser Kollaboration?

Ich hab’ ihn auf dem „Under The Black Sun“-Festival nahe Berlin kennen gelernt, als ich dort mit Tsjuder spielte. Als ich seinen Auftritt mit Taake verfolgte, fiel mir sofort seine unglaubliche Energie auf, die er an den Tag legte. Da wusste ich, dass er geradezu prädestiniert für Ragnarök ist. Nach dem Auftritt Taakes trafen wir uns und quatschten eine Weile, wobei ich ihn einfach fragte, ob er nicht Interesse hätte, bei Ragnarök zu singen. So kam es, dass ich ihn anrief, als wir wieder in Norwegen waren, woraufhin er meinte, dass er es mal versuchen möchte. Zu dieser Zeit nahmen wir mit Ragnarök gerade einen Celtic Frost-Coversong für ein Tribute auf und Hoest fand es durchaus interessant, als Einstieg an diesem Song mitzuwirken. Kurze Zeit später war er dann permanent bei uns dabei, da sich diese erste Session als voller Erfolg herausstellte.



Und was hältst du persönlich von Taake?

Taake sind großartig! Dieser kalte und aggressive Black Metal ist genau die Art von Musik, die ich mag!

Und nicht nur du lieber Jontho…doch kommen wir zum neuen Album, welches in den famosen Abyss-Studios in Schweden verbrochen wurde. Hattest du nicht Angst, dass sich „Blackdoor Miracle“ deshalb einfach wie eine weitere, stinknormale Abyss-Produktion anhört?

Hmm…du hast schon recht, in den Abyss-Studios nehmen schon sehr viele Bands auf! Das liegt aber auch daran, dass es ein verdammt großartiges Studio ist! Klar hatten wir etweas Angst, wie die vielen anderen Bands zu klingen aber ich denke, dass wir unseren eigenen Sound ganz gut hinbekommen haben! Im Gegensatz zu einigen anderen Kapellen klingen wir nämlich trotz Abyss-Produktion immer noch sehr aggressiv und überhaupt nicht glatt poliert. Da Tommy Tägtgren (Peters kleiner Bruder- d. Verf.) auch schon unser letztes Album veredelt hat, lag es nahe, ihm wieder einen Besuch abzustatten.


Und wie verliefen die Aufnahmen zu “Blackdoor Miracle”? Seid ihr zufriden mit dem Resultat?

Nicht weiter spektakulär! Wir blieben zwei Wochen bei Tommy und arbeiteten jeden Tag zwischen acht und zehn Stunden. Es ist echt toll, im Abyss aufzunehmen, da wir während den Aufnahmen dort wohnen können und uns so 100% auf die Musik und die Aufnahmen konzentrieren können. Natürlich sind wir sehr zufrieden mit dem Endergebnis und ehrlich gesagt denke ich, dass der Sound und die Musik auf „Blackdoor Miracle“ schwerlich zu toppen sein werden!


Na, da stapelt einer aber nicht gerade tief! Jontho, würdest du mir zustimmen, wenn ich einige schwedische Black Metal-Elemente auf eurem neuen Werk heraushöre?

Ich denke ganz und gar nicht, dass schwedische Elemente auf dem neuen Werk zu hören sind aber vielleicht ist es für dich einfacher, differenziert an die CD ranzugehen! Grundätzlich behaupte ich aber, dass wir Norweger sind und daher auch norwegischen Black Metal spielen!

Und wie würdest du den Ragnarök-Sound umschreiben?

Definitiv aggressiv und gewalttätig, auch wenn es am rechten Platz zur rechten zeit durchaus atmosphärische Melodien zu hören gibt. Roher, Kälte verbreitender Black Metal, der einfach deine Seele zerreißt. Und wie du schon sagtest ist es eben nicht TYPISCH norwegischer Black Metal, vielmehr ist es typisch ragnarök’scher Black Metal.

Wobei auch die satanische Seite eurer Musik nicht vergessen werden darf…

…ganz recht, wir spielen satanischen Black Metal, ganz einfach da Black Metal eben satanisch ist! Wenn einige Bands behaupten, sie würden Black Metal ohne satanische Inhalte zum Besten geben, spielen sie eben ganz einfach keinen Black Metal! So einfach ist das! Black Metal ist untrennbar mit satanischen Lyrics und einem dämonischem Image verbunden


Und wie sieht es mit deiner religiösen Einstellung aus?

Ich bezeichne mich als Satanist. Satanismus ist für mich eine Lebenseinstellung, mein gewählter Weg. Ich kann hier nichts aufzählen, was mir soviel gegeben hat, wie es die satanische Ideologie getan hat und ich habe in Bezug auf kreatives Denken und den Sinn des Lebens unschätzbares gelernt.

Schön, es mal nicht mit einem bloßen Provokanten zu tun zu haben! Aber weiter im Text: Shagrath von Dimmu Borgir hat auf eurem zweiten Werk „Arising Realm“ die Keyboards bedient. Mich würde interessieren, was du von Dimmu Borgir hältst!

Hey, sie machen doch großartige Arbeit oder nicht? Sie sind alles großartige Musiker und wissen es wirklich, wie man Songs schreibt, die ankommen! Es ist zwar nicht meine bevorzugte Art von Musik, da es einfach zu „nett“ klingt aber das was sie machen, machen sie eben verdammt gut! Leider sehen wir uns heutzutage nicht mehr sehr oft…

Und was kannst du uns über die norwegische Szene des Jahres 2004 berichten?

Na, dass es eine verdammt starke Szene ist! Es gibt hier immer noch haufenswiese gute Bands, denk nur mal an Tsjuder, Urgehal, Taake, Gorgoroth, Carpathian Forest, Darkthrone oder eben Ragnarök! Das Verhältnis unter den bands ist auch sehr gut und wir stehen mit sehr vielen Bands in Kontakt!

Sei noch angemerkt, dass die infernalische Horde im Oktober eine Tour plant! Checkt daher einfach regelmäßig die Website www.ragnarokhorde.com
geführt am 30.04.2004   von Björn Springorum
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Ganz klar aus dem frostig-kalten Black Metal kommend, jedoch ist eine starke Tendenz zu elektronischen Klängen harscher Natur und folkigen Klängen überaus sanfter Natur zu erkennen...fügt man nun noch eine Prise Yann Tiersen dazu...voila!
X   Aktuelle Top6
1. Keep Of Kalessin "Kolossus"
2. Dornenreich "In Luft geritzt"
3. Moonsorrow "Tulimyrsky"
4. Alghazanth "Wreath Of Thevetat"
5. Coldworld "Melancholie2"
6. Häive "Mieli Maasa"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "Her von welken Nächten"
2. Burzum "Hvis Lyset Tar Oss"
3. Summoning "Dol Guldur"
4. Ulver "Bergtatt"
5. In Flames "Reroute To Remain"
6. Yann Tiersen "Die fabelhafte Welt der Amelie"

[ Seit dem 30.04.04 wurde der Artikel 5570 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum