METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hate Squad "Den Hass FÜr Die Massen Kriegt Man Nicht Tot!!!!"
HATE SQUAD www.h8forthemasses.com! Ja, das war doch mal was?! Ich denke, dass die meisten von euch sich noch an diese Hannoveraner erinnern. Jetzt sind sie wieder da und wirken frischer den je. „KICK ASS“ würde wohl für die neue Scheibe am besten als Anheizmotto passen (siehe Reviews). Aus diesen und anderen Gründen habe ich den Bauke (bass) und nebenbei bemerkt Labelchef von Swell Creek per E-Mail belästigt. Aber lest nun selbst, was er zu erzählen hatte.
Weitere Infos zu Hate Squad:
REVIEWS:
Hate Squad H8 For The Masses
Hate Squad Degüello Wartunes
Hate Squad You Are Not My Fuckin' God (doppel Cd)
INTERVIEWS:
Hate Squad - Den Hass FÜr Die Massen Kriegt Man Nicht Tot!!!!
Hate Squad - Kriegsmelodien Zur Befreiung!

Tja, natürlich würde ich sehr gerne auch mit der Frage beginnen, mit der du wohl in diesen Tagen von jedem konfrontiert wirst. Wie geht es dir und Hate Squad und was zum Teufel hat euch dazu veranlasst die Fans so lange warten zu lassen?

Hi, mir und Hate Squad geht es soweit sehr gut, danke der Nachfrage! Wir hatten nie die Absicht unsere Fans solange warten zu lassen. Wir haben uns aber auch nie aufgelöst, wer auch immer das behauptet hat. Es war nur so, das wir mit GUN keinen Vertrag mehr hatten,
Tim verlies ein halbes Jahr zuvor die Band und ging zu den Rykers! Wir blieben zu viert übrig und nach dem Release von „Psyco“ und den Metal Summer Festival Tour '97 mit u.a. Exodus, Kreator stieg dann auch noch Markus aus. Michael von Dryrot half uns auf dem WFF 1998 und bei einigen anderen Gigs aus. Da Michael aus Erlangen kam, aber wir mehr proben wollten, fragten wir Mark Künnemann (UR-Mitglied) ob er nicht Lust hätte neu wieder einzusteigen und er hatte. Kurz danach fragten wir auch Martin Blankenburg, den ich schon seit 15 Jahren kenne, der ein verdammt guter Klampfer ist und somit auch perfekt zur Band passt. Somit war das Line-up gefunden und besteht jetzt seit gut 2 Jahren.

Wo habt ihr euch herumgetrieben? Gab es etwa andere Projekte?

Ja, ich hab mein Label vor gut 4 Jahren gegründet, nennt sich Swell Creek Records (www.swellcreek.de ) und hab Bands wie Greed, KJU:,Ojo Rojo, JR Ewing, Good Witch of the South unter Vertrag.
Dann hatte ich noch eine ziemlich geile Band namens Mudslide am Start. Aber das hatte sich kurz vor Vertragsunterzeichnen zerschlagen. Burkhard hat einige Guest-Vocals eingesungen bei der Platte von Dryrot, Greed und hat live u.a. mit Unjust auf dem Dynamo und in San Francisco gespielt.

Wann war der Zeitpunkt und was war der Grund mal wieder etwas neues zu machen? Meiner Meinung nach, gab es ja nie eine richtige Auflösung der Band, wie du es mir ja auch bestätigt hast. Aber es gab ja auch kein richtiges Lebenszeichen von euch und das seit über 6 Jahren. Oder?

Wir mussten in den 6 Jahren einige Rückschläge einstecken, zuerst der Deal weg, dann die Gitarristen weg. Der Deal war ja nicht so schlimm da wir wussten das wir das auf meinem Label machen werden, wir haben auch nie ein anderes Label gesucht. Das extremste war aber das wir alle Familienmitglieder auf tragische Art und Weise verloren haben. Burkhard seine
Freundin und Mutter, Mark und Helge ihre Väter und ich meinen Bruder und daran haben wir alle lange daran zu knabbern gehabt.
Das ist natürlich heftig. Das neue Album ist auch den Personen gewidmet! An dieser Stelle auch vom gesamten Metalglory-Team: unser Beileid!

Inwieweit kommen die neuen Leute mit den alten Songs klar und wie geht es mit dem Songwriting etc. voran? Wer ist für was zuständig?

Da gibt's alle möglichen Wege, Burkhard kümmert sich um seine Vocals und Texte und sagt natürlich was die Musik angeht ob es ihm zusagt oder nicht. Ansonsten kommen die Ideen meistens von den Gitaristen und oder mir und Helge. Grundsätzlich sind alle immer beteiligt an den Songs, der eine oder der andere mal mehr oder eben alle zusammen. Martin, der wohl einzige neue im Team, kannte uns vorher auch schon und kannte alle Songs und liebt sie zu spielen, bei den anderen stellt sich die Frage gar nicht.

Welchen Unterschied gibt es im neuen Output zu den früheren Werken, aus deiner Sicht? Was macht den neuen Sound aus? Oder lass es mich so formulieren: Warum sollten die Metalfans sich der Musik von Hate Squad wieder widmen?

Erst mal ist es eine richtige fette Produktion, die Herman Frank (Accept) gefahren hat, zum anderen ist das die beste Hate Squad Platte bis dato. Bands wie Heaven Shall Burn sagen ja wir wären die erste deutsche Metalcore Band gewesen, was stimmt. Früher haben wir eher die Death/Thrash mit HC vermischt, die heutige Platte ist mehr HC mit traditionellerem Metal.
Ich denke Hate Squad hat einen eignen Sound mit großem Wiedererkennungswert und ist einzigartig hier in Europa. Die Platte ist sehr abwechslungsreich und wächst bei jedem Hörgang und das sind meistens die besten Platten!!!
Ich bin da Anfangs anderer Meinung gewesen, aber mit jedem Hören muss ich Bauke etwas mehr zustimmen!

Was ist mit Burkhards Stimme los? Die klingt irgendwie anders; ich persönlich finde, dass sie nun nicht mehr so nach der bekannten Stimme klingt wie zu „I.Q. Zero“-Zeit! Ich würde Burkhard nun eher als „Barney“-Deutschlands beschreiben? Wie siehst Du die Sache?

Das sehe ich als Lob an, ich finde er singt besser den jäh, ohne seinen Wiedererkennungswert verloren zu haben, eigentlich wie gehabt!
Da gehen mal wieder die Meinungen auseinander! Aber hört sie euch mal genau an.....Ist ja nicht schlecht, aber ich bleibe dabei und meine, dass sie doch anders klingt....-da wären wir mal wieder bei dem subjektiven Hörerlebnis!

Außerdem vermisse ich bei der neuen Scheine den gewissen Kick, beim ersten Hören wohlgemerkt! Wie es bei z. B. bei "Not my God", "B.B.D." oder "I.Q.Zero" der Fall war; ich meine diese einprägsamen Riffs und diesen Mitsingcharakter?

“H8 for the masses“ und „Walls“ als Beispiel kicken umso mehr, denke ich. Du solltest das Album einfach öfters hören!
Schon, die kicken, aber.....
Wir haben die Songs ja auch schon live gespielt und da war kein Unterschied, was die Fans anbelangt. Gerade „H8 for the masses“ wird am meisten mit „I.Q. Zero“ verglichen und weniger mit „Psyco“ oder „Theatre..“.
Klar, Vergleiche können herangezogen werden, aber....na ja, ich kann nochmals auf das Review verweisen
In welcher Richtung soll das Cover und das Artwork -ihr seid ja alle TOT- in diesem Fall Selbstmörder!- verstanden werden? Was wollt ihr damit genau aussagen, dass ihr nicht tot zu kriegen seid. Oder watt?

„Hass für die Massen“ kann vieles sein, siehe Worldtrade, verseuchte Landschaften, tote Hate squads etc. Es passte einfach und drückte unsere Erlebnisse von den letzten Jahren sehr gut aus und auch das wir eben nicht tot zu kriegen sind! Unser Gemüt verlangte danach .....und einwenig Provokation ist natürlich auch dabei.

Wer singt die backing Vocals beim letzten Song "..but the fight goes on"

Mark, unser Klampfer, hat ne sehr geile Stimme wie ich finde und hat früher in seinen Bands immer gesungen!

Was gibt es zu den Texten zu sagen? Weiterhin die Themen der Vergangenheit oder hat euch die Zeit auch andere Erfahrungen in den Kopf gesetzt, die herausgeschrieen werden müssen?

Generell sind die Texte immer zeitgemäß, einwenig Melancholie spielt wohl auch eine Rolle, wie auch sehr viel Hass. Burkhard hat es schon immer verstanden direkte und ehrliche Texte zu verfassen! Nimm „H8 for the masses“, da geht es drum das Negative ins Positive umzuwandeln oder besser gesagt, zieh dir das Positive aus dem Negativen raus. Nutze das Schlechte für das Gute, diese Thema zieht sich so ziemlich durch das ganze Album.

Wie steht ihr zur heutigen Metalwelt? Hat sich etwas verändert zu Zeiten des Hate Squad Booms der Jahre 1994 bis 97?

Die Zeiten sind schlechter geworden, es gibt ja heute so viele Metalcore Bands und alles ist kurzlebiger geworden. Allerdings gibt's auch einen Haufen von unglaublich guter, cooler Bands speziell hier in unserem Land wie z.B. Heaven Shall Burn, Destiny und Maroon!

Können wir davon ausgehen, dass es von nun an wieder Liveaktivitäten geben wird und in Zukunft....ähm, in den nächsten z.B. 2 Jahren wieder etwas neues von HS erscheint? Oder müssen wir erneut eine lange, lange, lange Pause ertragen?

Noch in diesem Jahr werden wir eine DVD rausbringen, die alle unsere Videos, wie auch Live-Aufnahem von sämtliche Gigs etc. beinhalten wird. Nächstes Jahr wird es eine neue CD geben. Und dann werden wir wohl nächstes Jahr bei einigen Festivals spielen. Zunächst jedoch gehen wir ab September auf Tour!!! Jetzt läuft alles wieder rund und die Besetzung bleibt und passt eben.
Da haben wir aber Glück gehabt; Na dann mal los!

Ok, ich denke, dass es für den Anfang des „Neuanfangs“ von Hate Squad schon mal was wäre und würde dich bitten mir noch die berühmten letzten Worten des Interviews zu hinterlassen....

Ok, stay tuned for Hate Squad, hoffe euch alle auf der Tour zu sehen und sorry für die lange Wartezeit! Und das Wwichtigste ist, bleibt Gesund and keep the Metalcore up!!!!

Ja, vielen Dank und viel Glück für die Zukunft.....wie gesagt, hoffentlich nicht erneut so lange Wartezeit.....





geführt am 07.06.2004   von Arturek
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 07.06.04 wurde der Artikel 6082 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum