METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Silence "Interview Mit Stefan Müller (kies) , Sänger Von Silence"
Interview mit Stefan Müller (Kies) , Sänger von Silence, also known as Alki, Herzquäler, Tränentreiber
Weitere Infos zu Silence:
REVIEWS:
Silence The P/o/u/r Letters
INTERVIEWS:
Silence - Interview Mit Stefan Müller (kies) , Sänger Von Silence

Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen? Und was bedeutet er?
Es gibt definitiv keine Bedeutung wie z.B. bei Dimmu Borgir, die es auf einen dunklen Ort beziehen. Und wie wir darauf kamen? Keine Ahnung.
Was inspiriert euch zu solchen Texten und wovon handeln sie? Fallen stark deprimiert aus, oder?
Inspiration: Bier!!! Würde ich nicht als Depri einstufen, jeder hat mehrere Gedanken in sich die jeder anders verarbeitet wie Trauer, Wut und Hoffnung. Unsere Texte handeln grundsätzlich vom Leben (nicht sozialkritisch), es geht rein um Emotionen.
Was wollt ihr mit euren Texten ausdrücken?
Wir wollen niemandem was damit sagen, es sind nur unsere Gedanken, die wir selbst verarbeiten.
Was wollt ihr erreichen?
So viel wie möglich, so viel CDs aufnehmen, wie es geht, Songs schreiben und einfach Spaß haben, und alles andere steht in den Sternen.
Welche Erfahrung habt ihr mit dem Erfolg von "Enola" gemacht? Und wie hat er euch verändert?
Das Album ist gut angekommen, aber was heißt Erfolg? Wir haben keine großen Gigs, auch keine 10.000 CDs verkauft. Man hat Neues gelernt, nicht jedem zu glauben, ich würde sagen wir sind vor allem besser und reifer geworden.
Was ist für dich der Unterschied zwischen "Enola" und dem "the p/o/u/r letters“ Album?
Der Sound ist um Längen besser, wir haben sehr viel in das neue Album investiert und 93% der Leute sagen die neue Scheibe sei einfach besser.

Habt ihr schon ein Label?
Nein! Die Frage ist welches uns nehmen würde (lacht). Ein Label sagt nichts über die Musik aus, man muss so oder so alles selbst zahlen, ob mit oder ohne Label.
Womit verbringt ihr eure Freizeit, wenn ihr nicht gerade Musik macht?
Bier trinken! Nur so aus Langeweile gehen wir auch Arbeiten oder Studieren nebenbei! Aber hauptsächlich Bier trinken.
Der Alkoholspiegel nahm dann auch während des Interviews auf beiden Seiten stetig zu. Wir wurden uns im Nachhinein noch einig, dass Leikeim ein Bier ist, das uns beiden super schmeckt, nach einer sinnlosen Diskussion über die Würzburger Hofbrüh'.
Gibt es bestimmte Bands, die Euch beeinflussen?
Cemetary... im Endeffekt hat jeder verschiedene Geschmäcker. Unsere Musik klingt einfach so wie klingt würde ich sagen, weil wir nix anderes können!
Wie sehen eure Zukunftspläne aus?
Es gibt keine besonderen Pläne, wir nehmen es wie es eben kommt, auf jedenfall aber geht es mit einer neuen CD weiter.
Gibt es eine Geschichte zu einem bestimmten Song?
Das sind alles Geschichten aus dem Leben, die Songs sind offen gehalten, es soll sich jeder seine Meinung bilden, der Zuhörer soll seine Emotionen sozusagen freien Lauf lassen können ... und dann entdeckt er eine Geschichte aus seinem eigenen Leben!
Wer entwarf das Covermotiv?
Bei "Enola" haben wir es zuerst selbst versucht, ist nichts geworden, und gaben uns dann in die Obhut von Niklas Sundin, da er immer neue Ideen hat und keine Cover auf Vorrat zeichnet. Bei "the p/o/u/r letters" wollten wir nicht irgendwie mit „Enola" Vergleiche ziehen lassen und gaben uns wieder in die Hände von Niklas Sudin, und das ist das Ergebnis und wir sind begeistert.
Wofür steht der Albumname?
Wir stellen die Texte wie in einem Tagebuch dar, als Briefe die das Herz ausschüttet.
Steht in naher Zukunft eine Tour an?
Nee, nur einzelne Gigs, wär zwar cool, aber nee, baut sich erst alles Stück für Stück auf!
Was hältst du von der Metalszene in Franken?
Arschlöcher gibt es hier und da, gute Leute gibt es auch hier. Aber die Coverszene zieht den eigenständigen Bands viel Wasser weg.
Auf der CD "the p/o/u/r letters" grüßt ihr Uli Friedel (Gitarrist von Justice). Was verbindet Euch mit ihm?
Eigentlich nur das Mastern da er nichts mit der eigentlichen Scheibe zu tun hat, aber man kennt sich und grüßt sich.
Welche Musik hörst du privat?
Alles! Wenn Gefühle wachgerüttelt werden, geil. Musik muss leben und Emotionen frei rufen! Ich bin nicht mehr wählerisch.
Bist du mit dem Album voll und ganz zufrieden?
Im Prinzip ja! Rein vom Sound und von den Songs her auch, aber im Nachhinein würde ich Kleinigkeiten anders machen. Insofern bin ich absolut zufrieden!
Wie oft probt ihr?
Vorm Studio haben wir immer 3-mal geprobt, normalerweise so im Schnitt 1 mal
die Woche.
Wie würdest du mir das Album schmackhaft machen wollen?
Es ist voller Leidenschaft, es ist viel Melancholie dabei, es ist für jede Stimmungslage was dabei, ob wütend, traurig, fröhlich oder sauer.
Was haltet ihr von Coverbands?
Überflüsssig, weil sie den Originalbands in allen Belangen unterlegen sind.
Was haltet ihr von der heutigen Jugend?
Ist nicht so schlecht, wie sie geredet wird. Es gab schon vor hunderten von Jahren Idioten und Versager, kommt ganz darauf an was man daraus macht, und wie man erzogen wurde.
Was würdest du ändern, wenn du Bundeskanzler wärst?
Zu allererst auf mein komplettes Jahresgehalt verzichten, dann Dosenpfand abschaffen, damit man auf Festivals endlich wieder ein anständiges Bier saufen kann. Mich würde eh keiner wählen, also überleg ich mir es auch nicht.
Seid ihr noch oft aufgeregt vor euren Auftritten? Und was macht ihr dagegen?
Wenig bis gar nicht, ein wenig Anspannung muss sein, so 1-2 Bierchen und wir ziehen unsere Show durch, wir bieten den Leuten einfach eine geile Rockshow!
Wo würdet ihr unbedingt spielen wollen?
Am allerliebsten überall, an jedem Ort der Welt. Exotische Orte, wo nicht jeder spielt, wären geil, aber so besondere Träume gibt es nicht.
Was haltet ihr von Groupies?
Kein Kommentar (lacht), gibt es sowas eigentlich noch?!
Gab es vor "Enola" irgendwelche Demos oder Single CDs?
1990 „Empty Soul", gibt es sogar noch auf der Homepage kostenlos zum Downloaden, es war das erste und letzte Demo, vielleicht beim 10-Jährigen überlegenswert, dass wir vielleicht was ausgraben werden.
Was war die peinlichste Aktion, die du gebracht hast oder dir angetan worden ist? Als du besoffen warst? (Wieder mal)
Ach, wo soll ich da anfangen bei den tausend Sachen? Songs vergessen, Leute voll gekotzt, mir wurde der Schwanz angemalt, hatte auch schon mal 'ne Ganzkörperbemalung, hatte mir mal in 1 1/2 Stunden die Lichter ausgeschossen, also das würde nie enden.
Mir hat unser Gespräch sehr gefallen und das Bier war auch fein, ich hoffe es wird nicht das letzte gewesen sein, was ich über Euch schreibe, die letzten Worte gehören dir!
Danke fürs Interview! Die Leute sollen uns gefälligst die Unterstützung geben, die wir brauchen, CDs kaufen, was das Zeug hält, unsere Konzerte besuchen, und wir werden auch gerne mit dem Einen oder Anderen den unsere Musik interessiert das eine oder andere Bierchen trinken. Und schaut auf unsere Homepage: www.worldinsilence.de.
Danke für die Unterstützung an alle die uns kennen!!!


geführt am 09.08.2004   von Zombie
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:
[ Seit dem 09.08.04 wurde der Artikel 4978 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum