METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Thunderstorm "Und Es Werde Doom"
Jaja, das sonnige Italien mit seinen vielen hochmelodischen Bands. Und es gibt sie doch, jene Kapellen, die eine Musik spielen, die so düster ist, dass der Weltuntergang greifbar nahe ist. So wie Thunderstorm...
Weitere Infos zu Thunderstorm:
REVIEWS:
Thunderstorm Faithless Soul
Thunderstorm As We Die Alone
Thunderstorm Nero Enigma
INTERVIEWS:
Thunderstorm - Und Es Werde Doom
Thunderstorm - Serial Killers!

Fabio, wann beginnt die Band-Geschichte von Thunderstorm?
Die Wurzeln der Band reichen bis in die frühen 90er zurück, als ich eine klassischen Heavy Metal Band mit leichten Hang zum Doom gegründet habe. Diese Band nannte sich Thunderstorm. Sie hat zwei Demos veröffentlicht ("Thunderstorm" und "Force of Evil").
1998, nach etlichen Line-up-Wechseln hat sich die Band aufgrund musikalischer Differenzen getrennt. Also habe ich noch im Herbst des selben Jahres eine neue Band an den Start gebracht: Sad Symphony, eine reine Doom-Kapelle mit Einflüssen ausschließlich von "Black Sabbath" und deren "Kinder" wie Candlemass und Trouble. Und im kommenden Frühling erschien das 2-Track-Demo "Signed". Einige Monate später haben wir uns dann wieder in Thunderstorm umbenannt und einige Labels, darunter "Northwind Records", haben Interesse gezeigt. Schließlich haben wir bei Juni 2000 Northwind unterschrieben und unser erstes Album "Sad Symphony" herausgebracht, gefolgt von "Wichthunter Tales" zwei Jahre später.

Du hast ja schon angesprochen, dass Ihr einige Line-Up-Probleme hattet. Wie sieht es denn zur Zeit aus? Ist die aktuelle Besetzung jene, die Du Dir gewünscht hast?
Absolut. Wir haben mit Attilio Coldani an den Drums jetzt ein stabiles Line-Up. Ein netter Kerl und perfekt für Thunderstorm. Während der "Witchunter Tales"-Phase haben wir es mit vier Leuten versucht, aber irgendwas hat nicht gepasst. Und so haben wir uns entschlossen als Threepiece weiterzumachen.

Würdest Du außer den bereits genannten Bands, noch weitere Musiker als musikalischen Einfluss aufführen?
Ja, natürlich. Primär ist es wie gesagt Black Sabbath, angefangen bei Ozzy über Dio bis zu "Dehumanizer". Ein Meisterwerk meiner Meinung nach.
Aber wir sind auch von Nicht-Doom inspiriert worden wie zum Beispiel von den ganzen NWoBHM-Formationen (Iron Maiden, Judas Priest zur "Sad Wings of Destiny"-Ära, Angel Witch...) und dem guten alten Epic Metal der 80er mit Manilla Road, Omen und vielen anderen...


Und warum ist Deine Entscheidung ausgerechnet auf Doom Metal gefallen? Bedeutet Dir Doom etwas besonderes?
Doom ist ein sehr "tiefes" Genre - generell sehr langsam mit beschaulichen Lyrics. Es wird nie trendy werden, dafür ist es einfach zu intensiv für den gewöhnlichen Hörer. Für mich selbst ist Doom mehr als nur Musik, es ist meine Art des Lebens. Denke nur mal an Italien. Da denkst Du an Sonne, Strände, schöne Frauen, Paste und Happy-Tralala-Metal...
Und ich bin nun mal kein "gewöhnlicher" Italiener. Ich habe eine sehr dunkle Lebensvision. Das Leben ist ein schwieriger Pfad. Wir kämpfen und genießen es trotzdem.



Hat es Dich denn überrascht, dass Ihr für Eure trendferne Musik dermaßen viel Positives gehört habt?
Oh ja, wir waren sehr überrascht nach der Veröffentlichung unseres Debüts. Und auch wenn es am Trend vorbei geht: Viele Leute auf Welt hören Doom.
Das hängt natürlich auch immer von der Qualität der Arbeit ab. Ein schlechtes Album wird sich niemand anhören. Ein gutes Album jedoch bringt dir Fans in der ganzen Doom-Metal- Community. Und mehr noch: Auch Fans aus dem Heavy Metal und Hard Rock-Lager.

Diese Fans werdet Ihr sicherlich mit "Faithless Soul" bekommen. Damit sind wir nun endlich beim aktuellen Album. Ihr habt das Label gewechselt?
Nach "Witchunter Tales" lief der Vertrag mit Norwind Rec. aus und wir haben uns auf die Suche nach einem neuen Label gemacht. Nach ein paar Monaten kam Dragonheart mit einem Vertrag auf uns zu und nach einigen Gesprächen war er dann unterschrieben. Alles recht einfach. Wir haben nicht lange überlegt, denn Dragonheart ist ein gutes und seriöses Label, das uns bessere Promotion und Distribution ermöglicht. So kann unsere Musik mehr Leute erreichen.

Siehst Du denn "Faithless Soul" ebenfalls als Fusion vom doomigen "Sad Symphony" und dem epischen "Witchhunter Tales"?
Exakt. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. "Faithless Soul" ist der perfekte "Thunderstorm-Style", eine Mischung zwischen dem ersten und zweiten Album und damit die beste Wahl für das dritte Werk. Leider konnten durch die Distribution und Promotion unseres vorherigen Labels nur wenige die beiden ersten Alben hören. Aber nun werden sie die Gelegenheit dazu haben.


Was hat es mit den Cover-Songs auf sich?
Wir haben uns für Iron Butterfly und "In A Gadda Da Vida" entschieden, weil dieser Song ein unheimliches gutes Gitarren-Riff hat, das sich einfach in den Thunderstorm-Stil konvertieren lässt. Bei "Witchunter Tales" haben wir "Electric Funeral" von Sabbath gecovert (natürlich). Mal schauen, was als nächstes kommt. Ich habe da schon eine Idee, es wird aber nichts verraten.

Was kannst Du uns über die Texte erzählen?
Alle Thunderstorm-Lyrcs sind entstellte Vision der Schwierigkeit des Lebens. Nicht alle, denn Songs wie "Templars of Doom" oder "Forbidden Gates" sind reine Doom-Epic-Hymnen!

Erzählt denn auch Euer Cover eine eigene Geschichte?
Nein, keine bestimmte. Wir mögen einfach alte, düstere Gemälde, die perfekt zu unserer Musik passen. Es ist ein Trademark geworden diese alten Kunstwerke als Cover zu benutzen. Das werden wir wohl auch beim nächsten Album so machen.

So Fabio, diese Fragen darfst Du Dir selbst stellen und beantworten...
Ohhh....also: Wann werdet Ihr das nächste mal in Deutschland spielen?
Wir werden nicht nur auf dem nächsten Doom Shall Rise Festival sein, sondern planen auch noch ein paar Gigs bei Euch.

OK, du bist erlöst :). Die letzten Worte gehören Dir.
LET THERE BE...DOOM!









geführt am 26.10.2004   von Nameless
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 26.10.04 wurde der Artikel 5180 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum