METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nuclear Warfare "Zünftiger Thrash Aus Dem Schwabenland"
In letzter Zeit ist die Tendenz zu erkennen, daß Newcomer-Bands wieder verstärkt auf Thrash-Metal setzen und sich dabei an den Vorbildern der achtziger Jahre orientieren. Ein Beispiel dafür sind NUCLEAR WARFARE, die mit ihrer selbstproduzierten Debüt-CD "War Is Unleashed" positive Reaktionen seitens der Fans und der Medien erhalten haben. Da auch ich zu denjenigen zähle, denen "War Is Unleashed" gut gefallen hat, möchte ich Euch die Band näher vorstellen. Mein Gesprächspartner war Nucleator, seines Zeichens Sänger, der einige ganz interessante Statements gemacht hat...
Weitere Infos zu Nuclear Warfare:
REVIEWS:
Nuclear Warfare War Is Unleashed
Nuclear Warfare We Come In Peace
INTERVIEWS:
Nuclear Warfare - Zünftiger Thrash Aus Dem Schwabenland

Wie waren denn die bisherigen Reaktionen auf "War Is Unleashed" seitens der Presse und der Fans?

Erstaunlicherweise waren die Reaktionen auf unsere Debüt-Scheibe für uns der absolute Hammer, liegen unsere Bewertungen bei der Presse doch deutlich im oberen Bereich. Wir hätten eigentlich eher mit dem Mittelmaß gerechnet, jetzt wird es für uns natürlich schwer, das noch zu überbieten. Wenn man sich die Reviews durchliest, kann man sagen, daß wir fast alles richtig gemacht haben. Natürlich gibt es auch hier und da ein paar Kritikpunkte, welche angesprochen wurden, aber für eine Debüt-CD ist das ja auch OK. Auch von den Fans wurde die CD klasse aufgenommen. Das sieht man besonders bei den Konzerten, wo sich die Songs "Warfare" und "Inner War" schon zu richtigen Hymnen entwickelt haben, die lautstark mitgesungen werden. Bei unserer Releasparty letzten September, bei der wir noch ein paar befreundete Bands eingeladen haben, haben wir in Marbach ca. 200 Metalfans mobilisieren können und mit Ihnen gemeinsam richtig einen draufgemacht. Im Oktober hatten wir dann unser Auslandsdebüt in Polen, wobei da der Empfang einfach unglaublich war. Da ging dann richtig die Post ab.



Warum habt Ihr ein derart militärisches Image für Euch gewählt?

Ich finde, die beiden Themen Krieg und Thrash Metal passen sehr gut zusammen. Thrash Metal ist eine sehr aggressive Richtung des Metals und Krieg ist ein sehr aggressive Thema generell. Es paßt einfach von der Thematik der Lyrics sehr gut zur Musik. Und es gehen einem nie die Ideen für einen Text oder ein Konzept aus. Irgendwann ist mal der letzte Drache getötet und die letzte Jungfrau gerettet, aber daß die Menschheit in den nächsten Jahren so schlau wird und aufhört, sich gegenseitig abzuschlachten glaube ich nicht. Es ist aber nicht so, daß wir den moralischen Zeigefinger erheben wollen und einen auf Weltverbesserer machen. Unsere Musik soll in erster Linie Spaß machen. Deswegen gibt es ja auch solche Songs wie z.B. "Dosenpfand" von uns, der ja auch bald als 7“ Single erscheinen wird. Und das optische ist ja seit jeher in der Metalszene integriert. In den achtziger waren die Metaller ja teilweise schwerer mit Munition bewaffnet als Rambo.Bands wie z.B. SODOM oder AT WAR und viele andere haben das ja auch schon sehr früh für sich entdeckt und in die Szene gebracht.

Wie kam es dazu, daß Ihr zu zwei Songs des ersten Demos in 2002 Videoclips gedreht habt, das ist ja für eine Newcomerband nicht gerade alltäglich?

Der Listl, unser Gitarrist, hat in dem Zeitraum, in dem die Videos entstanden sind, so eine Art Medienschule besucht, für die er einmal eine Projektarbeit und eine Abschlussarbeit vorlegen mußte. Da er von der Schule technische Unterstützung bekommen hat und das eh ein Hobby von ihm ist, hat sich das natürlich angeboten, aus diesen Projekten Warfare Clips zu machen. Beide Clips sind auch sehr gut benotet worden. Unglaublich, mit was man sich heutzutage alles gute Noten verdienen kann. Da glotzen 5 Langhaarige in Tarnkleidung blöd in eine Kamera und schon bekommt man gute Zensuren, haha. Für die nächste CD ist auf jeden Fall auch wieder ein Video geplant, da die beiden vorherigen auch bei den Leuten sehr gut angekommen sind. Der Clip zu "Kill" war ja auch auf dem ersten "Joining Forces" Sampler vertreten.

Ihr habt u.a. schon mit TANKARD gespielt. Was ist das denn für ein Gefühl, mit einer so erfahrenen Band zusammen aufzutreten?

Das war für uns natürlich eine klasse Sache. Das zweite Konzert nach unserer Zwangspause, in der wir einen neuen Drummer und Gitarristen gesucht haben, und dann können wir gleich mit TANKARD auf die Bühne gehen. Ist schon geil wenn man jahrelang Fan einer Band ist, sie schon auf 'zig Konzerten gesehen hat und auf einmal spielt man mit ihnen zusammen. Das haben wir natürlich auch in bester Warfare Manier ordentlich begossen.



Was sind denn Eure Lieblingsbands/ -alben?

Lieblingsbands: Fritz: Destruction
Listl: Megadeth
Miri: Sepultura
Turrican: Raise Hell
Nucleator: Kreator

Die Lieblingsalben variieren bei uns und sind immer verschieden, je nach Laune. Bei mir läuft momentan die "Phoenix Rising" von DESTRÖYER666 rauf und runter. Der Listl und der Fritz sind dagegen gerade von allem begeistert, wo Megadeth drauf steht.

Nuclear Blast Records fungieren als Vertriebspartner für Eure CD. Da würde sich doch auch schon aufgrund der geographischen Nähe eine weitere Zusammenarbeit anbieten?

Es täte sich alleine schon vom Namen gut machen, NUCLEAR WARFARE bei Nuclear Blast, haha. Nein, Spaß beiseite, Blast ist eine ganze Nummer zu groß für uns. Vor 15 Jahren hätten wir vielleicht ernsthafte Chancen gehabt, als Blast mit Ihrer Sampler LP und den ersten Platten anfingen, aber damals war wohl an NUCLEAR WARFARE alterstechnisch noch nicht zu denken, waren Fritz und Listl in den Blast-Anfängen doch gerade mal 7 Jahre alt. Für uns ist es wirklich klasse, daß uns Blast mit in den Vertrieb genommen haben und eine absolute Ehre, aber als Band kommen wir für Blast sicherlich nicht in Frage, da müßte schon erstmal ein kleineres Label an uns Interesse haben. Früher waren Blast das Label für den Underground und sind mit Ihren Bands groß geworden, heutzutage sind es die neuen kleinen Labels, die die Rosinen aus dem Underground picken müssen und schauen, daß sie ein paar Bands davon international rausbringen können. Wir werden uns aber mit unserer Debüt-CD "War is Unleashed" bei keinem Label bewerben, schwimmen da genauso wie auch mit der Musik erst mal
gegen den Strom. Wir wollen uns mit unserer Scheibe im Underground bekannt machen und uns einen Namen bei möglichst vielen Live-Gigs erspielen. Wir sind weder besonders scharf auf einen Deal, noch total desinteressiert. Wenn sich etwas für uns ergibt, warum nicht, aber wir sind die letzte Band, die krampfhaft versuchen wird, irgendwo unter zu kommen.



Welche weiteren Pläne habt Ihr mit NUCLEAR WARFARE?

Unbedingte Weltherrschaft, Plattendeal bei Blast, Aufstände gegen das Pfandsystem für Dosen und Plastikflaschen in Deutschland anzetteln, Warfare-Hysterie in Polen auslösen...
Neben diesen Dingen, die zu unserem großen "Masterplan" gehören, nehmen wir wie gesagt unseren "politischen" Song "Dosenpfand" gerade auf, welcher dann mit "Thrash Metal Victory" vom First Strike Demo als 7“ veröffentlicht wird. Außerdem stecken wir auch schon mitten in den Vorbereitungen zu unserer nächsten CD. Und im September findet die zweite Auflage des von uns organisierten "Thrash Em Down"-Fest statt.

Ok, danke erstmal bis hierhin, die letzten Worte gehören Dir..

Erstmal danke für das Interview. Und sonst bleibt nur noch zu sagen: laßt die Finger von
Atomwaffen, hört mal in unsere CD rein und sonst sieht man sich Live! Greetz hier auch an den chaotischen Saufhaufen "Thrash Squad"
Thrash Metal Victory!
geführt am 01.03.2005   von Armin
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 01.03.05 wurde der Artikel 5123 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum