METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dark Tranquillity "Die Formel Der Extreme!"
Dark Tranquillity starten durch. Als eine der ersten Death Metal Bands überhaupt gelang es ihnen, eine aussagekräftige DVD zusammen zu stellen. Das neue Album „Character“ stürmt die Charts. Und im Schlepptau der deutschen Thrash Metal Legende Kreator bereisen sie die Welt. Dabei machten sie glücklicherweise auch in Hannover Station. Natürlich konnten wir sie nicht ohne ein Interview ziehen lassen. Vor dem Gig in unserer 60er Jahre Halle sprach ich mit Klampfer Niklas.
Weitere Infos zu Dark Tranquillity:
REVIEWS:
Dark Tranquillity Character
Dark Tranquillity Exposures - In Retrospect And Denial
Dark Tranquillity Damage Done
Dark Tranquillity Fiction
Dark Tranquillity We Are The Void
INTERVIEWS:
Dark Tranquillity - Die Formel Der Extreme!

Niklas, mit eurem neuen Album „Character“ seid ihr in einigen europäischen Ländern in den Charts gelandet. Wie denkst du darüber?
Das ist einfach unglaublich für uns. Wir haben so etwas nicht erwartet, und auch das Label war total überrascht. Ich bin mir nicht sicher, warum das passiert ist. Das neue Album ist wahrscheinlich die extremste Unternehmung unserer Bandgeschichte. Wir waren nicht darauf aus, neue Käuferschichten anzusprechen oder in neue Märkte vorzudringen. Wir machen jetzt schon so lange Musik, und ich finde es einfach toll, dass man so etwas erreichen kann, ohne sich der Masse anbiedern zu müssen.
Vielleicht hat es etwas mit der Art und Weise zu tun, wie ihre eure Gigs spielt. Überall höre ich, was Dark Tranquillity doch für eine gute Live Band sind. So haltet ihr euch im Gespräch, und das schlägt sich auch in den Verkäufen nieder.
Ganz bestimmt. Aber das Label hat uns mit einer starken Werbekampagne sicher auch geholfen.
Wo liegen die Unterschiede zwischen „Character“ und seinem Vorgänger „Damage done“? Du sagtest bereits, das Album sei sehr viel härter...
Es ist in jeder Hinsicht extremer. Wir haben die „Damage done“ Formel genommen und in alle Richtungen ausgedehnt. „Character“ ist komplexer, schneller, härter. Eben ziemlich extrem.
Worin liegen die Gründe dafür?
Ich weiß nicht genau. Jedes Album ist irgendwie eine Reaktion auf seinen Vorgänger. „Damage Done“ klang vielleicht etwas zu sehr nach Easy Listening Musik (Ganz genau. Läuft bei uns im Kaufhof jeden Tag... – der Verf.). Dieses Mal wollten wir etwas komplizierteres machen. Wir haben dann einfach mit den Aufnahmen begonnen und geschaut, wie sich unser Sound entwickelt. Und irgendwie ergab sich dieser extreme Level.
Was glaubst du also, wie Dark Tranquillity in fünf Jahren klingen werden?
Da habe ich wirklich keine Ahnung. Wir können uns von hier aus überall hin entwickeln. Ich kann mir ja kaum das nächste Album vorstellen. Es könnte wieder etwas softer ausfallen, vielleicht aber auch noch härter. Wir denken da nicht so viel drüber nach. Es kann alles passieren.
Was ist Dein Lieblingssong auf „Character“?
Der Opener „The new build“.
Warum?
Gute Frage. Natürlich ändere ich meine Meinung an dieser Stelle auch ständig. Ich denke, dieser Track ist sehr gut arrangiert, wirklich aggressiv, gutes Riffing, guter Rhythmus, starkes Drumming, geile Vocals – dieser Song funktioniert als ganzes sehr gut, meine ich.
Osmose Records veröffentlichte dieser Tage „The gallery“ und „Mind’s I“ erneut. Wie denkst du darüber? Hattet ihr als Band Anteil an dieser Aktion?
Sie haben uns natürlich um Erlaubnis gefragt und diese auch bekommen, denn die Alben sind heutzutage sehr schwer aufzutreiben. Eigentlich waren die Reissues nur für die USA gedacht, denn dort sind sie nur über einen teuren Importweg erhältlich. Diese Aufgabe wir unser Label Century Media übernehmen. So ziemlich zur gleichen Zeit wird Osmose die Veröffentlichung in Europa durchführen. Wenn sich „Character“ weiter so gut verkauft, wird in den Plattenläden natürlich auch die Nachfrage nach unserem Back Katalog steigen.
Lass uns über die Tour sprechen. Wie läuft’s?
Fantastisch. Dies ist unsere bisher erfolgreichste Tour. Wir haben vier Bands, die bei dem, was sie tun, alle ziemlich gut sind. Wir bieten den Leuten verschiedene Metal Stilrichtungen und jeden Abend sind da diese vielen Menschen, die allen Bands sehr gutes Feedback geben. Das macht einfach Spaß.
Gibt es Freundschaften zwischen den Bands?
Ja klar. Wir teilen uns den Bus mit Hatesphere und Ektomorph. Da kommen Freundschaften schnell zustande.
Und wie fühlt man sich, wenn man mit Kreator unterwegs sein darf?
Das ist wirklich cool. Kreator waren einer unserer Haupteinflüsse, als wir die Band gestartet haben. Wenn mir damals jemand vorausgesagt hätte, ich würde mal mit ihnen auf Tour gehen, hätte ich ihm unmöglich geglaubt. Wir spielen live manchmal Kreator Cover und haben „Bringer of torture“ ja schon aufgenommen. Wirklich eine unserer größten Inspirationsquellen.
Gibt es eine nette Tour Anekdote zu berichten?
Nein. Abgesehen von der Zeit, die wir spielen, herrscht die übliche Langeweile. Du hängst im Bus rum, reist durch die Gegend, machst deinen Soundcheck. Natürlich gibt es auch Partys, aber bisher ist nichts passiert, was nun besonders berichtenswert wäre.
Wie wichtig ist es für dich, live zu spielen?
Das ist sehr wichtig. Wir wollen den Leuten zeigen, dass wir nicht nur eine gute Studio Band sind, sondern auch live gut performen und die Songs rüberbringen können. Sicher ist da auch der Promotion Faktor: Für jede Band ist es wichtig, sich live zu zeigen. Wir haben aber auch Spaß daran und ich denke, dass wir eine recht gute Live Band sind.
Ich habe mich ein wenig darüber gewundert, dass ihr eure DVD in Polen, genauer gesagt in Krakau, aufgenommen habt. Welche Gründe gab es dafür?
Wir bekamen das Angebot von einer polnischen Produktionsfirma. So haben wir uns auf den Weg gemacht, dort eine DVD aufzuzeichnen. Zudem war es in unserer Entwicklung als Band genau der richtige Zeitpunkt. Und es war ziemlich spannend, zu sehen, ob sich das Teil überhaupt verkaufen lässt. Immerhin sind bisher sehr wenige Death Metal Bands diesen Weg gegangen, so dass es kaum Erfahrungen mit solchen Produkten im extremen Metal Bereich gibt. Niemand wusste, ob wir eine oder zehntausend Kopien verkaufen werden. Wir haben uns dann ein paar vorangegangene DVDs von Bands wie Vader oder Behemoth angeschaut und sahen, dass diese Produkte eine gute Qualität hatten. So akzeptierten wir das Angebot.
Der Grund, warum ich mich so gewundert habe: Tiamat haben mir kürzlich in einem Interview gesagt, dass sie ihre DVD auch in Krakau aufnehmen wollen. Inzwischen dürfte das bereits passiert sein. Gibt es eine besondere Verbindung zwischen schwedischen Bands und dem Polenländle?
Dieser Laden dort in Krakau eignet sich einfach ganz hervorragend zum Aufnehmen von DVDs, so dass Bands aus der ganzen Welt dort aufnehmen möchten. Unser Keyboarder spielt auch bei Tiamat und hat uns berichtet, dass die Jungs im Januar dort waren. Es gibt dort gleich ein kleines Fernsehstudio, so dass das ganze Equipment vor Ort ist. Das ist sehr komfortabel.
Was passiert bei euch in naher Zukunft?
Wir werden so schnell wie möglich neues Material schreiben. Doch erst mal sind wir auf Tour. Nach dieser Reise sind wir mit Soilwork in den Staaten, dann kommen wir zurück für die Sommerfestivals, und dann geht es auch schon nach Japan und Australien. Schließlich geht es noch einmal durch Europa auf einer Headliner Tour. Wir sind also so ziemlich den Rest des Jahres unterwegs. Sobald wir die Möglichkeit bekommen, werden wir neue Musik schreiben.
Wie war das mit den Festivals?
Wir sind glaube ich für sieben oder acht Festivals bestätigt. Die habe ich aber nicht alle auf der Pfanne. Summerbreeze, Graspop und so weiter. Wir hoffen, es kommen noch ein paar dazu.
Zum Schluss noch ein kleines Spiel: Ich habe hier ein paar Schlagzeilen aus der jüngsten Metal Presse und würde gern deinen Kommentar dazu hören.
Ok!
“Candlemass Reunion“
Das ist eine fantastische Band. Wir haben vor zwei Jahren mit ihnen in Griechenland gespielt. Sie hatten sich gerade wieder zusammengerauft und trugen sämtliche Songs absolut perfekt vor. Sie sind eine dieser Bands, die sich immer mal wieder auflösen und dann wieder zusammenfinden können. Normalerweise bin ich sehr skeptisch, wenn sich alte Gruppen reformieren. Aber Candlemass sind wirklich etwas besonderes. Ich hoffe, dass das neue Album gut wird. Das wäre sehr wichtig.
“Dave Mustaine entschuldigt sich bei Lars und James“
Ich weiß nicht, so etwas interessiert mich einfach nicht. Ich bin sowieso recht skeptisch, denn die Metal Presse konzentriert sich immer mehr auf Klatsch und Tratsch, statt sich um die Musik zu kümmern. Nimm zum Beispiel Blubbermouth. Natürlich ist das eine große Quelle für Metal News. Aber viele Aussagen sind einfach total aus dem Zusammenhang gerissen oder vielleicht schon zwei oder drei Jahre alt. Man sollte sich mehr um die Musik kümmern und weniger darum, was dieser Musiker über jenen gesagt hat und umgekehrt. Es ist schon etwas ärgerlich, wie sich die Metal Medien in den letzten fünf oder sechs Jahren teilweise entwickelt haben. Manchmal kümmern sie sich zu sehr um das Geschwätz in der Szene als um die Dinge, um die es eigentlich geht.
Ich gebe dir völlig recht. Nur macht es manchmal einfach mehr Spaß, ein wenig Klatsch und Tratsch zu lesen, als das übliche Album / Tour blabla. Die Mischung muss meiner Meinung nach stimmen.
Ok, ich lese so etwas auch mal ganz gern. Das ist wahrscheinlich nur menschlich. Aber es sollte nicht den Großteil der Medien bestimmen.
Nächste Schlagzeile: "Sentenced beenden demnächst ihre Existenz"
Das ist traurig. Sie sind wirklich eine gute Band, mit denen wir auch schon öfter gespielt haben. Nette Leute, großartige Formation. Natürlich ist das schade, doch wenn sie sich alle einig sind, dann sollten sie es tun. Man sollte eine Band nicht am Leben erhalten, ohne einen guten Grund dafür zu haben. Wenn alle Mitglieder so empfinden, ist es die richtige Entscheidung.
"Anthrax spielen das Sweden Rock mit Among the living Line Up"
Das ist sicher cool, denke ich. Ich war nie so sehr der große Anthrax Fan, um ehrlich zu sein.. Jedoch denke ich, sie können dort wirklich gute Arbeit leisten. Ich habe mir neulich ihre DVD angesehen und fand sie sehr gut. Es wird sicher eine gute Sache werden und die Old School Anthrax Fans werden es lieben.
Eine habe ich noch, dann bist du erlöst: "Malmö FF wird schwedischer Fußballmeister"
Das wusste ich nicht einmal. Unser Drummer und unser anderer Gitarrist sind große Fußballfans, ich jedoch nicht.
Alles klar. Vielen Dank! Trink noch was von unserem leckeren Bier in Hannover. Letzte Worte?
Vielen Dank für das Interview und viel Spaß bei der Show heute Abend.






geführt am 03.03.2005   von Christian
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 03.03.05 wurde der Artikel 5166 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum