Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(): Failed opening 'includes/headja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(): Failed opening 'includes/linksja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(): Failed opening 'includes/obenja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Cryptic Wintermoon "Der Mond Ist Aufgegangen"
An das dritte Album einer Band wird leider seitens des Musikbusiness oftmals die Regel "Siegen oder Fliegen" bzw. neudeutsch "Make It Or Break It" angelegt. Daß CRYPTIC WINTERMOON klar zur ersten Kategorie gehören, ist für mich so klar wie für andere das Amen in der Kirche, denn "Of Shadows...And The Dark Things You Fear" ist ein saustarkes Werk geworden. Im folgenden Gespräch mit der Band ging es nicht nur um potentiell rosige Zukunftsaussichten, sondern auch um ein bißchen Vergangenheitsbewältigung...
Weitere Infos zu Cryptic Wintermoon:
REVIEWS:
Cryptic Wintermoon Of Shadows...and The Dark Things You Fear
Cryptic Wintermoon Fear
INTERVIEWS:
Cryptic Wintermoon - Der Mond Ist Aufgegangen

Wie waren die bisherigen Reaktionen seitens der Medien auf die neue CD?

Die Reaktionen waren bislang sehr positiv, sowohl von der Presseseite, als auch seitens der Fans. Ein paar durchschnittliche Reviews habe ich zwar auch schon gesehen, aber die bilden klar die Minderheit. Richtig schlechte Kritiken habe ich noch keine gesehen. Die beiden größten Kritikpunkte seitens der Presse an unserem neuen Album sind einerseits der SACRED STEEL mäßige Powermetalgesang auf "Thrashomatic Overdrive" und die angebliche Gesichtslosigkeit unserer Musik. Zwar sagen diese Leute, daß unsere Musik gut gemacht sei, jedoch nichts revolutionär neues. Ich denke, solche Meinungen sind ziemlich subjektiv. Das sind meistens Leute, die dann Bands wie HAMMERFALL oder jede x-beliebige Death Metal Knüppelcombo als innovativ und neuartig bezeichnen. Das sind halt persönliche Meinungen und auch stark abhängig von der momentanen Stimmung und Laune des Schreibers. Manchmal würde mich interessieren, was passieren würde, wenn eine Band wie IMMORTAL oder DIMMU BORGIR dasselbe Album herausbringen würde und wie die Bewertungen ausfallen würden.

Welche Erwartungen habt ihr an die neue CD?

Zuerst einmal, daß sie uns gefällt und natürlich unseren Fans. Gute Verkaufszahlen wären natürlich nicht schlecht, da ja unser Plattenvertrag davon abhängig ist. Von unserer Musik werden wir jedoch nie leben können. Wir machen die Musik ja auch nicht des Geldes wegen, sondern weil es Spaß macht.



Wovon handeln die Texte?

Einige Lieder handeln vom Krieg, wie z.B. "Bonegrinder 1916". Der Song handelt von den Stellungskriegen bei Verdun im 1. Weltkrieg. Auch "Open Fire" und "Heavy Armed Assault" handeln vom Krieg. Die Trilogie "Where Oceans Meets Eternity", "Grave Without A Name" und "Once In The Windblasted North" sowie "Portals of Nightfall" sind eher Fantasytexte. "Thrashomatic Overdrive" handelt wohl davon, daß die gesamte Menschheit ein Experiment zur Belustigung von irgendwelchen höheren Wesen ist. Wenn das Spiel zu langweilig wird, ziehen die einfach den Stecker - Aus. Uns wurde es auf die Dauer etwas langweilig, immer von den selben Sachen zu singen, deswegen haben wir bewußt nach neuen Themen für CRYPTIC WINTERMOON gesucht.

Spiegelt das vielfältige Songmaterial auch die verschiedenen Geschmäcker der einzelnen Mitglieder wieder und wenn ja, war es schwierig, alle Vorstellungen unter einen Hut zu bekommen?

Auf "Of Shadows..." stammt ein Lied von unserem alten Bassisten Gary und zwei Lieder und ein Instrumental hat unser neuer Bassist Niko beigesteuert und der Rest ist von mir. Meistens schreibt eine Person Grundriffs und den Liedaufbau und bringt dann ein Demotape in den Proberaum. Dort wird das Lied meistens umgestaltet, Teile umgeschrieben und jeder bringt sich mit ein. Im Studio wird dann noch einmal an den Liedern gebastelt. So sind die Lieder am Ende das Ergebnis der ganzen Band. Ich denke, dies ist wohl die beste Lösung um sicher zu gehen, daß die Musik grob in eine Richtung geht, aber jeder seine Vorstellungen einbringen kann.


Worin liegen Eurer Meinung nach die Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger?

Ich halte "Of Shadows..." für unser bisher bestes Werk. Soundtechnisch haben wir einen gewaltigen Fortschritt gemacht. Im nachhinein bin ich mit dem Sound von "A Coming Storm" nicht so zufrieden. Das Album klang ein wenig zu dünn und dreckig. Auch songtechnisch finde ich unser neuestes Output am besten gelungen. Die Lieder sind noch 100% CRYPTIC WINTERMOON, jedoch viel abwechslungsreicher und vielschichtiger. Bis jetzt bin ich vollends zufrieden.



Die frühere Plattenfirma soll ja nicht so gut gearbeitet haben, glaubt Ihr, daß Ihr mit Massacre Records jetzt den richtigen Partner gefunden habt, um durchstarten zu können?

Bei Ars-Metalli hat fast gar nichts funktioniert. Kein Geld, keine Shirts, nur leere Versprechungen. Als wir endlich aus dem Vertrag heraus waren, begannen wir neue Lieder zu schreiben und eine Promo CD aufzunehmen. Wir haben damals beschlossen, diese CD nur an ein paar ausgewählte, größere Labels zu verschicken von denen wir dachten, daß diese ihre Arbeit verstehen. Nach unseren Erlebnissen mit Ars-Metalli wollten wir keinesfalls wieder ein Undergroundlabel. Wir sagten uns, entweder ein gescheites Label oder wir hören komplett auf. Glücklicherweise zeigte sich Massacre interessiert und bis jetzt bereuen wir die Zusammenarbeit nicht. Die Leute von Massacre kümmern sich um Shirts, etc., zahlen halbwegs pünktlich , machen Werbung - eben alles was ein Label eigentlich tun sollte, so daß wir uns um die Musik kümmern können.

Rechnet Ihr euch eher zur Black-, Thrash- oder Death-Metal-Szene oder seid Ihr froh, daß man Euch nicht so einfach in eine Schublade packen kann?

Eigentlich passen wir in keine dieser Schubladen und ich bin auch ziemlich froh darüber. Diese Situation gibt uns größere Freiheiten, als andere Bands sie haben. Sollten wir mal eine reine Black Metal oder Death Metal Scheibe aufnehmen wollen, so können wir dies tun. Bands wie beispielsweise BOLT THROWER oder RUNNING WILD würden sich mit einem Stilwechsel wohl erheblich schwerer tun. Wir werden auch in Zukunft unsere Musik abwechslungsreich halten und immer versuchen, neue Einflüsse einzubringen. Wir werden jedoch immer darauf achten, uns nicht zu weit von unserem Stil zu entfernen.



Ist in absehbarer Zeit eine Tour durch Deutschland geplant und wenn ja, wer ist dann noch mit dabei?

Bis jetzt liegen erst zwei bis drei kleinere Konzerte an. Für Festivals liegen noch keine Angebote vor. Eine Tour wird ziemlich schwer zu realisieren sein, da sämtliche unserer Bandmitglieder geregelter Arbeit nachgehen. Wir versuchen jedoch unser bestes, um möglichst oft live zu spielen.

Wollt ihr noch etwas 'loswerden?

Danke an alle, die uns im Laufe der Jahre supported haben. Schaut auch mal auf unserer Homepage www.cryptic-wintermoon.com vorbei. Dort werdet Ihr über neueste Ereignisse und Konzerttermine auf dem laufenden gehalten. Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem Konzert.
geführt am 11.04.2005   von Armin
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 11.04.05 wurde der Artikel 5543 mal gelesen ]
 

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(): Failed opening 'includes/rechtsja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(): Failed opening 'includes/feetja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385