METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Lyriel "Man Muss Die Leute Belohnen Und Nicht Bestrafen!"
Als Lyriel am 6.April in Heidelberg die ersten Töne gespielt hatten, war es schon um mich geschehen. Die Band hat mich ad hoc in ihren Bann gezogen. Um mehr über die Gummersbacher herauszufinden, stand Gitarrist und Songwriter Olli Rede und Antwort.
Weitere Infos zu Lyriel:
REVIEWS:
Lyriel Prisonworld
Lyriel Prisonworld
Lyriel Autumntales
Lyriel Paranoid Circus
Lyriel Paranoid Circus
INTERVIEWS:
Lyriel - Man Muss Die Leute Belohnen Und Nicht Bestrafen!

Hallo Olli! Erzähl doch mal ein wenig über den bisherigen Werdegang von Lyriel und den Menschen hinter der Band?
Der Ursprung von Lyriel ist durch die Idee eines Side-Projektes von Sorrowsend entstanden - mit dem Ziel Jessi als Sängerin und Frontfrau einzuplanen. Aus dieser Idee ist dann immer mehr entstanden. Es sind Keyboard und Streicher hinzugekommen und alles war von Anfang an sehr stimmig. Aus der Idee ein Projekt zu machen hat sich immer mehr das Hauptthema Lyriel kristallisiert, so dass wir immer mehr zu einer Band zusammengewachsen sind, die das Wort Projekt für Lyriel gar nicht mehr gerne in den Mund nimmt, denn das ist es bereits wirklich nicht mehr. Es ist mehr als das.
Was ursprünglich unsere musikalischen "Hauptprojekte" waren, wurde zu Nebenprojekten oder sogar bis auf Weiteres auf Eis gelegt, um sich völlig auf Lyriel konzentrieren zu können.
Der Ursprung aller Musiker ist sehr verschieden, überwiegend Heavy Metal / Rock, die Streicher kommen aus der Klassik, haben aber beide schon immer den Hang zum Heavy und Rock gehabt. Unser Keyboarder produziert mit seiner 4Nation Truppe Trancemusik.
Eins verbindet uns besonders: Wir sind alle keine festen Vertreter schubladendenkender Musik und uns gefällt alles, was gut ist. Und das ist die Grundlage auf der Lyriel aufgebaut ist.

Welche Bedeutung hat Euer Bandname?
Er spiegelt ein wenig den Klang unserer Musik wieder und hat gleichzeitig schottisch-irischen Ursprung. Diesen Namen gibt es da also tatsächlich. Es ist kein Fantasiename, genau so wenig wie unsere Texte nur wenig auf Fantasy basieren, auch wenn es auf den ersten Blick den Anschein hat.

Habt Ihr bewusst auf einen Sound im Stile Blackmores hingearbeitet oder hat sich das im Laufe der Zeit einfach so ergeben?
Diese Frage wird uns sehr häufig gestellt. Ob man es glauben will oder nicht, wir haben nur sehr zufällig einige Parallelen zu Blackmore’s Night. Ok, meine Frau ist auch die Sängerin und ich der Komponist und es gibt mit Sicherheit auch einige musikalische Parallelen, das aber mehr per Zufall, denn eigentlich ist Blackmore’s Night eine Band mit der ich mich kaum befasst habe.
Unser Stil hat sich tatsächlich so ergeben, und genauso werden wir sehr häufig mit Nightwish und Within Temptation verglichen, manchmal auch mit Blind Guardian. Ich glaube aber, dass das was wir tun sehr eigenständig klingt, da sich unsere Musik ja auch sehr eigenständig entwickelt hat - ohne bestimmten Bands nachzueifern.
Vergleiche zu den nächsten Artverwandten finde ich dennoch in Ordnung, da man sich, auch ohne in die Musik reingehört zu haben, ein Bild davon machen kann wie die Musik ungefähr klingt.

Wo seht Ihr Euch bei all den Vergleichen selbst? Im Folk, im Rock oder doch in der metallischen Szene?
Packen wir noch das Thema Mittelalter hinzu, dann würde ich sagen auf einer Gradwanderung all dieser Stile mit dem Grundthema Rock.

Wie ist die Tour mit VoA und Elis aus Euerer Sicht verlaufen?
Die Tour war klasse. Sie hätte zwar meist besser besucht sein dürfen, wir haben aber sehr viel an Bühnenerfahrung dazugelernt und sind als Band weitaus mehr zusammengewachsen. Auch VoA und Elis sind absolut sympathische Bands, die man jedem Support nur wünschen kann. Ich habe mir das alles nicht so harmonisch vorgestellt, ich dachte es herrscht ein wenig mehr Konkurrenzdenken untereinander, was überhaupt nicht der Fall war, im Gegenteil. Auch das Feedback der Zuschauer war der absolute Wahnsinn. Das haben wir so vorher wirklich nicht erwartet.

(Auch ich hatte so einen guten Opener wie Lyriel absolut nicht erwartet. - Lex)

Ihr kamt nach eigenem Bekunden ja recht überraschend zu den
Support-Gigs. Wie habt Ihr es geschafft, so kurzfristig freizunehmen
und zu touren?
Das war teilweise gar nicht mal so einfach. Unser Drummer musste von einem Gastdrummer ersetzt werden - und der hat seine Sache riesig gemacht. Ein super Dankeschön an Fidi! Unser Schlagzeuger musste genau zum Tourstart einen neuen Job anfangen und konnte sich unmöglich Urlaub nehmen, bevor er überhaupt in seinem Job gestartet ist.
Unser Keyboarder hat nur frei bekommen, weil er einen Laptop mitgenommen hat, auf dem er für seinen Chef zwischendurch programmieren musste. Sonst hätte er auch kein Urlaub bekommen. Hat also irgendwie so grad eben hingehauen.

Zumindest in Heidelberg hatte ich ja den Eindruck, dass für Euch mehr der Spaß auf der Bühne als Massen von Zuschauern von Bedeutung ist.
Ja, das stimmt. Wir hätten uns über mehr Zuschauer sehr gefreut, aber enttäuscht waren wir nicht. Das liegt wohl daran, dass die wenigen Leute, die dann da waren, meist Party für einen vollen Saal gemacht haben. Aber wir hatten auch die Erwartungen nicht zu hoch gesteckt.
Außerdem muss man die Leute, die gekommen sind, belohnen und nicht bestrafen. Also geben wir mehr als 100%.

Ich glaube zum Gig in Hamburg gibt es noch eine interessante Gegebenheit zu erzählen....
Wir mussten den Tag davor schon einen Gig canceln, weil Jessi wegen einer Erkältung die Stimme komplett weg hatte. Sie konnte wirklich nur noch flüstern. Bereits am Tag davor im Krankenhaus mit allen möglichen Mitteln versorgt, haben wir gehofft den Gig in Hamburg spielen zu können. Aber Jessis Stimme war immer noch nicht besser.
Wir wollten den Gig aber nicht schon wieder ausfallen lassen, also ist unsere Cellistin, die normalerweise den 2. Gesang macht, für Jessi eingesprungen, und ich für Linda am Gesang. Das haben wir vorher nicht einmal geprobt, und das wird man wohl auch einige Male gehört haben.
Dass wir es mit Humor genommen haben totale Improvisation machen zu müssen und dass wir den Gig stattdessen nicht abgesagt haben, hat das Publikum voll honoriert. Und am nächsten Tag in Berlin war Jessi zum Glück wieder einsatzfähig.


Was erwartet Ihr Euch nach den sehr positiven Reaktionen auf Prisonworld und die Tour von der näheren Zukunft?
Ich hoffe und glaube, dass wir mit der kommenden Scheibe noch so richtig einen draufsetzen und sie uns weitere Wege Richtung Erfolg öffnen wird. Und wir sind natürlich schon voller Vorfreude auf unsere nächste Tour. Wir werden nämlich im Herbst nochmals auf Tour gehen.
Außerdem bauen wir inzwischen auf die Mundpropaganda unserer Fans, damit auch Leute, die uns noch nicht kennen und gehört haben, die Möglichkeit bekommen uns kennen zu lernen.

Wann denkt Ihr, dass Ihr so weit sein werdet und selbst eine Headliner-Tour startet?
Das ist immer sehr schwer vorherzusagen, man weiß ja nie, wie die Dinge ihren Lauf nehmen werden. Ich schätze frühestens nach dem zweiten Album und hoffe spätestens nach dem dritten.

Von Blackmore habt Ihr noch keine Einladung bekommen? ;)
Nun, Ritchie kam noch nicht auf uns zu. Nein ;)
Wir haben bei seiner Bookingagentur in Deutschland angefragt, ob es vielleicht möglich wäre uns als Support mit auf Tour zu nehmen. Das würde doch super passen. Wir haben ein Infopaket losgeschickt. Das wurde dann an sein Management weitergeleitet. Wir haben aber anschließend eine Absage mit der Begründung bekommen, 7 Leute wären auf der Bühne technisch zu kompliziert umzusetzen.
Wir haben darauf hin unser Akustikset angeboten, da das technisch ziemlich leicht umzusetzen wäre. Daran soll es doch nicht scheitern. Wir haben daraufhin aber keine Antwort zurückbekommen. Sie wollten nicht so wirklich. Und scheinbar war es nicht der wahre Grund. Der hätte mich ja brennend interessiert. Man macht sich ja seine Gedanken dazu.

Die Band bedeutet also sehr viel für Euch?
Sie ist zu einem sehr wichtigen Teil von uns geworden und es steckt bereits viel Seele und Herzblut darin. Wir sind alle Musiker durch und durch und haben die Möglichkeit es mit Lyriel voll auszuleben.

Euer Label hat ja auch direkt mit einem Euerer Mitglieder zu tun? :)
Ja, stimmt! Das bin ich. Ich kümmere mich gerne um das Drumherum und habe mich mit Kollegen von mir vor einiger Zeit zu einer Labelgründung zusammengetan. Und wir vermarkten außer "Lyriel" noch die Bands "DIE!" und "Mindcrime".

Ich bedanke mich recht herzlich für die Antworten. Die letzten Worte gehören natürlich Dir..
Besucht uns auf unserer Homepage, kauft wie verrückt unsere CDs, kommt auf unsere Konzerte und macht kräftig Werbung :)
geführt am 01.05.2005   von Nameless
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 01.05.05 wurde der Artikel 5601 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum