METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Torment "21 Jahre Und Kein Bißchen Leise"
Keine Frage, die Thrash Metal Veteranen TORMENT haben zu ihrem Bandjubiläum mit "Tormentation" eine geile CD unters Volk geworfen. Zum ersten Mal können auch jüngere Fans einen Gesamteindruck über das bisherige Schaffen des Hamburger Trios gewinnen. Klarer Fall, daß hier ein Interview angesagt ist, schließlich ist Jörn Rüter schon von Anfang an dabei und hat daher eine Menge zu erzählen...
Weitere Infos zu Torment:
INTERVIEWS:
Torment - 21 Jahre Und Kein Bißchen Leise

Welche Reaktionen habt ihr bis jetzt auf "Tormentation" erhalten?

Eigentlich durch die Bank nur positive, vor allen Dingen von vielen Leuten, die uns vorher noch gar nicht richtig kannten. Auch aus dem Ausland kommen sehr viele positive Reaktionen. Ende April, Anfang Mai wird "Tormentation" auch in den USA, Kanada, Japan, Rußland, Taiwan und noch ein paar weiteren Ländern als Lizenzpressung erscheinen, deswegen sind für dieses Jahr noch Konzertreisen nach Amerika und Japan sowie diverse Festivals geplant. We will rule the nation...total tormentation!



Wie war denn die Release-Party?

Die Release Party mit Live Gigs von REVIVER, PARAGON und natürlich TORMENT war `ne geile Fete bis in die frühen Morgenstunden. Nach dem Gig mit GIRLSCHOOL im Headbanger`s, bei dem ich etwas unfit war, lief diesmal alles rund. Ich war überrascht, wie viele neue junge Fans auf TORMENT abfahren. Vier Tage später hatten wir noch`ne Show mit GWAR in der Hamburger Markthalle, und auch die war hammergeil.

Auf der neuen CD sind ja viele ältere Songs jetzt in einheitlich gutem Sound enthalten. Erhofft ihr euch, dadurch neue Fans zu gewinnen, um weitere CDs aufnehmen zu können oder ist "Tormentation" als eine Art Abschluß zu sehen?

Wir wollten uns zu unserem 20jährigen Jubiläum einfach selber ein würdiges Denkmal setzen und unseren alten und neuen Fans neben zahlreichen neuen Torment Songs auch ein paar Klassiker in optimalem Soundgewand bieten, aber das war`s natürlich noch lange nicht, wir arbeiten bereits an Songs für`s nächste Album. Aber mit "Tormentation" gibt`s jetzt erstmal die ultimative Thrash`n`Roll Keule! Es wird die CD als normale Version mit 17 Songs mit `ner Spielzeit von ca. 65 Minuten + `nem Video Track und als limitierte 20th Anniversary Edition + Bonus CD mit insgesamt 35 Songs mit `ner Spielzeit von ca. 135 Minuten + 3 Video Tracks in `nem Pappschuber mit exclusivem Splatterartwork und als auf 200 Stück limitierte Picture LP geben. Auf dem Album sind in erster Linie brandneue Songs, sowie ein paar Klassiker, die wir aber komplett neu arrangiert und neu aufgenommen haben.Das Coverartwork stammt von Dirk Illing von X-Maniac-D-Sign, der auch schon für das Cover unsere "Not Dead Yet" CD verantwortlich war, sowie Cover von anderen Remedy Records Bands wie: PARAGON, TWISTED TOWER DIRE, STORMWARRIOR oder PREDATOR, aber meiner Meinung nach sind seine Meisterwerke neben dem "Tormentation" Cover die Artworks für die Motörhead Tributes "Motörmorphösis" Part 1 + 2 und für den Saxon Tribute "Eagleution" Ich finde, er hat einen sehr geilen Stil und ist einer der besten Künstlern in der Metal Szene.



Welchen Stellenwert hat TORMENT heute für euch?

Eine Zeit lang haben wir TORMENT ein wenig zu unserem Hobby verkommen lassen, aber wie du anhand des "Tormentation" Albums sehen kannst, wollen wir es noch mal richtig wissen und es ist Schluss mit lustig, in Zukunft werde ich meine kranke lustige Ader nur noch mit meiner Drittband KNEIPENTERRORISTEN ausleben, wir haben zwar "Sie kam zu mir am Morgen" und "Da bin ich zu doof zu" nochmal in ziemlich krachigen Motörhead Versionen neu aufgenommen, aber beide Songs nur mit auf die Bonus CD gepackt. Wir haben zum ersten mal mit Eike Freese von Dark Age in seinem Eikey Studio produziert und Eike hat es geschafft, einen völlig eigenständigen TORMENT Sound zu kreieren, der sich über die 20 jährige Bandgeschichte entwickelt hat, und der sich deutlich von den leider inzwischen weit verbreiteten 08/15 Sounds in der Metal Szene abhebt. Auch Live werden wir nur noch `ne amtliche Thrash`n`Roll Keule schwingen, wir werden im September mit unseren Labelmates von PARAGON und DARK AGE unter dem Motto "Metal Bash Roadkill" auf Europatour gehen. Noch habe ich keine Dates aber guckt einfach mal auf www.tormentation.de oder www.remedyrecords.de, da sollten die Daten auftauchen, wenn sie stehen. Außerdem werden wir noch `ne exclusive Motörment Show auf dem Metal Bash Open Air am 30.07.2005 spielen, bei der wir lediglich MOTÖRHEAD Klassiker zum Besten geben werden.

Sind "Tribute To Traci" und "P.C.(Porn Casting)" reine Fun-Songs oder stecken da autobiographische Züge dahinter?

"Tribute To Traci" oder "P.C. (Porn Casting)" sind einfach kleine, schweinische Geschichten, die dann und wann meinem Hirn entspringen und die einfach auf jede TORMENT Scheibe gehören. Diese Texte sollte man aber auch klar mit einem Augenzwinkern verstehen.

Wie kam es dazu, daß Sabina von HOLY MOSES bei "Please Don't Touch" mitgesungen hat?

Der Song ist ja ein Cover von `nem Cover, MOTÖRHEAD und GIRLSCHOOL haben den Song auch schon gecovert und zwar von "Johnny Kidd & The Pirates". Mit Sabina bin ich schon lange befreundet, und da wir für den weiblichen Part in "Please Don`t Touch" ´ne Thrash kompatible Stimme haben wollten, gab`s eigentlich nur eine Wahl, da Wendy O. Williams ja leider schon viel zu früh von uns gegangen ist.



Ihr seid ja schon sehr lange dabei. Worin liegen denn eurer Meinung nach die Veränderungen und Verbesserungen in der Metalszene, wenn man die 80er Jahre mit der heutigen Situation vergleicht?

Leider ist alles sehr kommerziell geworden und der Zusammenhalt in der Metalszene ist nicht mehr so stark wie in den 80ern. Um dem ganzen ein wenig entgegen zu wirken, veranstaltet Remedy Records seit 2003 das Metal Bash Open Air Festival in Neu Wulmstorf (bei Hamburg). Das Festival soll eine große Metalparty von Fans für Fans sein, wobei die Preise für Tickets (16,- € + VVK-Gebühr) und Verpflegung (Bier 1,50 €; Softdrinks 1,- €) bewusst niedrig gehalten werden. Bereits die Premiere wurde mit Bands wie Twisted Tower Dire, Goddess Of Desire, Gun Barrel oder Holy Moses zu einem vollen Erfolg, der 2004 mit Wolf, Torment, Burden Of Grief, Dark Age, Hirax, Majesty, Negator, V8 Wankers, Necronomicon, Final Breath, Predator u.s.w. nochmal getoppt werden konnte. Das dritte Metal Bash findet am 30.07.2005 statt. Bereits bestätigt sind : Moonsorrow, Suidakra, Motörment, Stormwarrior, Paragon, Soul Demise, Equilibrium, Black Destiny, Doomshine, V8 Wankers, Reviver, Not Fragile und noch ein weiterer Special Guest. Es wäre wichtig, daß sich wieder eine funktionierende Szene entwickelt, speziell eine echte Underground Szene, aber die meisten Metaller haben sich in überflüssige interne Grabenkämpfe verstrickt oder interessieren sich nur für die alten Mega Bands oder fallen auf den Hype von irgendwelchen großen Labeln und Magazinen rein, welche denn nun die angeblichen neuen Superbands wären. Aber in Hamburg wird die Situation im Moment gerade wieder besser, viele Metaller, auch gerade junge, unterstützen ihre lokalen Bands oder Läden wie den Headbanger`s Ballroom oder Remedy Records und die Szene wächst und gedeiht. Ich hoffe, das ist im Rest der Republik genauso.


Ist die Tatsache, daß ihr konsequent an eurem Stil festgehalten habt der Grund dafür, daß ihr heute noch aktiv seid?

TORMENT gibt es jetzt seit 21 Jahren, und wir haben bis dato 5 Alben und diverse Singles und EPs veröffentlicht.Da wir seit 21 Jahren nur das machen, worauf wir auch wirklich Bock haben und wir uns in unserer Bandgeschichte nie an irgendwelche Trends angebiedert haben oder irgendwelche Kompromisse eingegangen sind, die Plattenfirmen von uns verlangt haben, gab es dadurch immer mal wieder Phasen, in denen wir veröffentlichungstechnisch etwas auf Eis lagen. Deswegen haben wir TORMENT auch `ne ganze Zeit nur noch in Eigeninitiative gemacht, sprich CDs, Shirts u.s.w. selber gemacht und vertrieben, lieber forever Underground als sich verbiegen lassen. Aber nun haben wir ja mit Remedy Records das richtige Label und werden gewaltig Boden gutmachen. Ganz nach dem Titel unseres ersten Albums: "EXPERIENCE A NEW DIMENSION OF FEAR. THE HORRORS OF THE PAST WERE JUST A TASTE OF THINGS TO COME. PAST EVENTS HAVE BEEN MERE HINTS OF FUTURE TERRORS. EVERYTHING SO FAR HAS ONLY BEEN A WARNING..." Aber die Band war in der gesamten Zeit immer aktiv. Mal waren wir mehr mit Musik, mal mehr mit Feiern beschäftigt, aber ans Aufhören haben wir nie gedacht.
Thrash`n Roll all night and Party every day!



Welche Ratschläge könnt ihr als alte Hasen an Newcomer Bands geben, die Thrash Metal spielen?

Zieht immer euer eigenes Ding durch und laßt euch nicht von irgendwelchen schleimigen Möchtegern-Business-Typen erzählen, was ihr tun oder lassen sollt. Das ist nicht immer leicht, aber wie sang schon der unsterbliche Bon Scott: "It´s A Long Way To The Top If You Wanna Rock`n`Roll!"

Glaubt ihr, daß der Thrash Metal noch 'mal eine solche Stellung haben wird wie in den 80ern?

Ich denke, daß Thrash Metal wieder schwer im kommen ist, was ja z.B. die erfolgreichen Comebacks von EXODUS und DEATH ANGEL deutlich belegen. Aber ich sehe TORMENT nicht als reine Thrash Metal Band, wir machen natürlich Thrash Metal, aber wir haben auch klare Punk und Hardcore Einflüsse, it`s only Thrash`n`Roll but we like it ! Die Leute tun sich immer etwas schwer uns mit anderen Bands zu vergleichen, was aber gut ist, spricht ja schließlich für `nen eigenen Stil.

Mit wem wärt ihr auf dem Höhepunkt der Thrash Metal Welle gerne zusammen aufgetreten?

Grundsätzlich natürlich immer mit MOTÖRHEAD aber ansonsten mit RAZOR, EXCITER, EXODUS oder WHIPLASH. Mit MOTÖRHEAD und RAZOR haben wir inzwischen wenigstens schon mal die Bühne geteilt.

Was war der krasseste Gig, den ihr je hattet?

Da gibt`s reichlich, bei irgend `nem Open Air hat unser Gitarrist mal während ich `ne Ansage gemacht habe von der Bühne gepinkelt, einmal musste ich auf der Bühne auf `nen Barhocker gebunden werden, weil ich nicht mehr stehen konnte oder bei unserem 3. oder 4. Wacken Gig, als das Intro schon lief und wir fieberhaft unseren Trommler suchten, der just in dem Moment von ein paar Kollegen besoffen aus `nem Busch gezogen wurde, `nen paar Backpfeifen später konnte er das Konzert dann aber spielen. Oder als wir Backstage mal in Ermangelung eines Klos in `ne Fanta Buddel gepinkelt hatten und unsere Tourmanager just in dem Moment hereinstürmte, sich die Flasche gegriffen und `nen kräftigen Zug genommen hat, um sich dann zu beschweren, die Fanta wäre ja ganz warm und schal. Sick !



Ist euch rückblickend betrachtet irgendetwas peinlich, das ihr mit TORMENT oder im Umfeld davon gemacht habt?

Uns ist nichts peinlich und wir bereuen nichts und würden nur eine Sache anders machen, nämlich gleich im Gründungsjahr weltberühmt werden!

Ok Jörn, danke für die Antworten, das Schlußwort gehört Dir!

Danke für das Interview und danke auch an unsere Fans für den Support und den gemeinsamen Spaß in den letzten 20 Jahren, auf die nächsten 20! Wir sehen uns auf`m Metal Bash 2005 oder auf der Tour! STAY TORMENTIZED!



geführt am 06.05.2005   von Armin
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 06.05.05 wurde der Artikel 5414 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum