METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Troopers "Respektlos, Scheiße Und Jung - 23.06.2005 Live In Fulda"
Vor einer Viertelstunde ist ein intensives TROOPERS-Konzert im Kulturkeller zu Ende gegangen. Das Trio aus Berlin promotet derzeit die aktuelle CD "Mein Kopf dem Henker". Während im Saal noch die Scherben zusammengefegt werden und die Roadies eifrig mit dem Abbau des Equipments beschäftigt sind, suchen Drummer Friedemann und ich uns einen freien Tisch im zu dieser Zeit immer noch gut besetzten Biergarten für das folgende Gespräch...
Weitere Infos zu Troopers:
REVIEWS:
Troopers Mein Kopf Dem Henker!
Troopers Bestialisch
INTERVIEWS:
Troopers - Respektlos, Scheiße Und Jung - 23.06.2005 Live In Fulda

Erzähl' doch 'mal allen, die noch nichts von euch gehört haben, etwas über eure Bandgeschichte, was ihr bisher so gemacht habt, usw.

Ja, die TROOPERS sind im Endeffekt auf Atze (Sänger und Gitarrist -Armin) als einzig verbliebenes Originalmitglied begrenzt, so kann man das am besten sagen, denn Atze ist eigentlich die Band. Wirklich kann man sagen, mit der Geburt von Atze wurde die Band ins Leben gerufen (lacht), es ist sein Ding, es sind seine Texte, es ist seine Musik. So als Band besteht die Sache seit Mitte der 80er, genaue Angaben sind dazu nicht vorhanden, Atze interessiert das auch eigentlich nicht. Ich denke 'mal so um 1985 herum hat er die ersten Schritte gemacht. In der Grundbesetzung wurde die erste Platte aufgenommen, die als Titel auch den Bandnamen "Troopers" trägt, die lag dann mehrere Jahre im Schrank, bevor sie Anfang der 90er dann bei Bad Dog Records herauskam. Das war bei Bad Dog Records dann auch die erste Veröffentlichung, das ist jetzt ein ziemlich großes Label. Einige Konzerte und einige Zeit später und ständig mit Besetzungswechseln konfrontiert, weil Atze auch ein relativ komplizierter Mensch ist, hatte das zur Folge, daß jede Platte in neuer Besetzung eingespielt wurde. Das sind jetzt also vier Alben plus eine Mini CD und alles mit verschiedenen Line Ups. Ich bin jetzt seit drei Jahren fest dabei, ich glaube, ich bin der, der es am längsten mit ihm aushält (lacht), Matze (Bassist) ist noch ein junger Kerl, der auf Rügen mit mir zusammen in einer Band spielt, wir beide stärken ihm also als Rhythmus-Sektion den Rücken und er ist aber der Boss, TROOPERS ist sein Leben, TROOPERS sind seine Sachen, wir beide bauen an den Songs zwar mit, aber er sagt halt, wie er es haben will und macht es dann auch so.

Nun habt ihr ja mit "Mein Kopf dem Henker" eine neue CD am Start, was gibt es denn darüber zu berichten?

Die aktuelle CD trägt wie schon von dir erwähnt den Titel "Mein Kopf dem Henker", sie ist auch auf Bad Dog Records erschienen, wir haben sie einmal als normale CD veröffentlicht, es gibt aber auch noch eine limitierte Anzahl an LPs, die LPs sind meines Wissens ausverkauft, da gab es wohl nur so 650 Stück, seltsame Zahl an sich, war aber so. Von der CD müßten seit letztem November so knapp 6000-8000 Stück verkauft worden sein, die Zahlen schwanken immer ein bißchen, weil hier und da noch etwas auf Lager liegt. Sie läuft aber wie alle TROOPERS-Platten ziemlich gut und wird von den Leuten, die mit der "Geliebt, Gehaßt" nicht so zufrieden waren, jetzt so bewertet, daß sie doch mehr zu dem Klassiker "Gassenhauer" hin tendiert, der mit 15000 Stück so die am meisten verkaufte TROOPERS-Platte war. Die Leute lieben "Mein Kopf dem Henker", die CD ist ein bißchen metallischer als die letzte Platte, was wohl auch an Matze und mir liegen wird, weil wir mehr so aus der Metal-Ecke kommen. Es sind zehn Songs darauf, davon ein TROOPERS-typisches Instrumental und im ganzen wie üblich rauh und roh. Die Texte sind so wie Atzes Leben und so wie die Texte sind, so ist er auch drauf, da kann sich jeder drauf verlassen.

Eure Texte sind ja ziemlich aggressiv, wovon handeln die denn so im einzelnen?

Zu den Texten wird man immer wieder gefragt, die Leute meinen immer, TROOPERS wären BÖHSE ONKELZ-like, ich kann dazu nur sagen, ich habe Atze vor drei Jahren kennengelernt und ich kenne keinen anderen, der das, was er sagt, singt, auch so konsequent lebt. Die Leute im Underground wollen immer, daß man ehrlich ist und auch das lebt was man sagt. Das stößt halt oft vielen Leuten bitter auf, aber wir sagen immer "Hey, ihr wollt es doch so, daß irgendjemand ehrlich zu euch ist". Da wird dann zwar noch gemurrt, aber ich kann sagen, die Texte sind zu 100% aus Atzes Feder, da hat nie ein anderer mitgeschrieben, alles seins und 100% seine Lebensweisheiten und 100% sein Leben.



Wie ist die Tour denn bisher so aus eurer Sicht verlaufen, wie waren die Reaktionen der Fans?

Ja, von einer richtigen Tournee kann man leider Gottes nicht sprechen, weil dieser ganze TROOPERS-Weg auch immer wieder gekennzeichnet ist von organisatorischen Problemen, die zum einen sicherlich an uns, aber auch an dem von mir schon beschriebenen Lebensstil von dem Herrn Baumann liegen (lacht). Es ist aber im Endeffekt auch darauf zurückzuführen, daß wir den sehr schlechten Ruf, den die TROOPERS Jahre lang hatten als schlechte Live-Band, die auch nur sehr kurz spielt, jetzt endlich aufpoliert haben. Das haben wir so besprochen innerhalb der Band, denn Matze und ich wir fahren halt nicht 200 Kilometer für irgendein Konzert (beide müssen von Rügen anreisen -Armin), Wir spielen jetzt in der Regel eine bis eineinhalb Stunden, das wird auch von den Leuten honoriert. Zu den Publikumsreaktionen kann ich nur sagen, bis auf das heutige Konzert, das aber auch sehr sehr schlecht geplant wurde, allerdings nicht vom örtlichen Veranstalter, sondern eher von unserer Booking-Agentur, wir spielen immer so vor 150 Leuten aufwärts, ich bin jetzt drei Jahre dabei und ich habe ganze zwei Konzerte unter 100 Leuten erlebt, das heutige und eines, das war einfach zu teuer, das hat 14 € gekostet und war im tiefsten Osten, da ist halt keiner gekommen. Die zweite Platte heißt ja "Geliebt, Gehaßt" und das bestätigt eigentlich so die ganze Einstellung des Publikums zu uns. Man kann es so sehen, die Leute die kommen, kommen, weil sie unsere Musik lieben und sich damit identifizieren können, alle anderen bleiben halt zuhause, das ist bei uns einfach so. Obwohl Atze recht ruppig ist, mögen ihn die Leute und ich kann bis jetzt nur sagen, daß ich sehr sehr gerne mit TROOPERS live spiele.

Mit welchen anderen Bands würdet ihr denn gerne 'mal eine Tournee durchziehen?

In der Band sind relativ unterschiedliche Musikgeschmäcker vorhanden, aber wir können uns immer wieder auf eine Band einigen und das sind MOTÖRHEAD, Atze mag die, er ist genauso rauhbeinig wie Lemmy und säuft wahrscheinlich genauso viel, bei Atze ist es Bacardi, bei Lemmy soll es ja eher Whisky oder Wodka sein, das weiß ich jetzt auch nicht. Drogen an sich konsumieren wir nicht, wir sind was das angeht eine völlig drogenfreie Band. Aber MOTÖRHEAD oder ROSE TATTOO, das sind so die Bands, mit denen wir gerne 'mal sowas durchziehen würden.



Ihr seid ja alle schon recht lange dabei, was hat sich denn in der Punk-Szene von Beginn bis heute alles so verändert, verbessert oder verschlechtert?

Ich sage immer, und das deckt sich auch mit Atzes Einstellung, Punkrock ist nicht mit dem Aussehen verbunden, Punkrock ist immer das, wo man mit dem Herzen dabei ist und konsequent seinen Weg geht, dabei die Dinge tut, die man tun will, das ist für uns Punkrock. Was mir negativ auffällt in der ganzen Punkrock- und Skinhead-Szene, in der wir verkehren, also mit Skinhead-Szene meine ich die nazifreie Oi-Szene, denn wir distanzieren uns entschieden von jeglichem faschistischem Gedankengut, das wird auch sehr deutlich bei dem Song "Feige Sau" (der Refrain geht "Fickst deine Kinder, schlägst deine Frau, Feige Sau!" -Armin), also was mir negativ auffällt ist, daß sich diese ganze Underground-Szene immer mehr ausverkauft. Die Leute verkaufen sich aus, früher haben wir unsere Hosen und Nietenjacken selbst gebastelt und selbst bemalt, da war es auch Tradition, diese Jacken an die Jüngeren, an den Nachwuchs weiter zu verschenken und heute ist es so, wenn du dir die ganzen Mailorder-Firmen anguckst, du kannst jede beschissene, zerrissene Jeans kaufen, du kannst jede beschissene Jacke kaufen, jede Art von Nieten, sobald du Kohle hast, kannst du dich als Punker ausstaffieren. Das ist wie in jedem anderen Genre, wie jeder Underground, der von irgendwelchen Leuten ausgenutzt und ausverkauft wird, da wird gnadenlos Kasse gemacht, das ist halt das was negativ ist. Das Positive ist, daß es immer noch richtige Undergroundler gibt, man freut sich immer wieder auf Tour die netten Leute zu sehen, die noch auf kleinere Konzerte gehen und Bands unterstützen, die alten guten Gesichter sieht man gerne.

Wer sind denn eure musikalischen Vorbilder?

Ja, da wird uns ja immer der Vergleich mit den vier Frankfurtern, den BÖHSEN ONKELZ, nachgesagt. Unser Basser Matze mag das gar nicht, Atze und ich stehen mehr so auf die älteren Sachen von denen, "Böse Menschen - Böse Lieder", "Der Nette Mann" ,also die ersten zehn Jahre bis zur "Heilige Lieder", das ist so unsere Zeit, das war auch vor allem Atzes Jugendzeit, das waren seine Platten, damit können wir uns musikalisch identifizieren. Die neueren, die sind doch eher so Deutsch-Rock, die mag ich nicht, aber das ist eh Geschmacksache. Was wir allesamt sehr viel hören ist Metal, das merkt man sicherlich auch an diesen ganzen Double-Bass-Geschichten und an dem Riffing von Atze, JUDAS PRIEST läuft bei uns im Auto, wir hören gerne IRON MAIDEN, MOTÖRHEAD, ROSE TATTOO. Dann wären die Punkbands zu nennen, ich habe für mich gerade COCKSPARRER entdeckt, sehr sehr geile, coole, melodische Band. Aber auch alten Punk wie SEX PISTOLS hören wir hin und wieder. Wir sind in unseren Geschmäckern halt nicht eingefahren, es gibt in jedem Genre eigentlich fette und geile Platten, wenn man die sich heraussucht, kann nichts schiefgehen, wir sind da sehr breit gefächert. Mit den neuen Metalcore- und Nu-Metal-Sachen können wir nichts anfangen, das ist überhaupt nicht unser Ding. Die Musik, die bei uns im Auto läuft, ist rockig und hat immer etwas mit Melodie zu tun.

Und welche aktuellen CDs hört ihr gerne?

Die neue COCKSPARRER hören wir sehr gerne mit viel Herzblut, dann natürlich unsere eigene Platte (lacht), man soll ja auch seine eigenen Platten lieben, sonst braucht man das ja nicht zu machen. Ansonsten haben wir noch einen Zusammenschnitt von MOTÖRHEAD aus der Zeit der Dreierbesetzung mit Philty Animal Taylor und Fast Eddie Clark, von der neuen JUDAS PRIEST gefallen uns nur die ersten drei Lieder, dann mag ich noch STARCLUB, das sind so die japanischen MOTÖRHEAD, sehr geil, sehr melodiös gemacht. Atze hört ganz gerne ENDSTAND, das ist eine Hardcore-Band aus Skandinavien und was ich noch momentan für mich entdeckt habe, sind die SLAPSHOT-Sachen, das ist 'ne klasse Old-School-Knaller-Band. POTHEAD kann ich dann noch nennen, die "Tuv Luv" läuft sehr oft, die sind 'ne geile Berliner Underground Band.



Du hast ja noch mit COR ein Nebenprojekt am Start, kannst du uns da auch noch etwas darüber erzählen?

Bei COR ist es so, wir versuchen das von TROOPERS zu trennen, ich habe mit Atze den Deal, daß wir einerseits die TROOPERS-Fahne hochhalten, andererseits aber auch genauso viel Zeit mit COR verbringen. COR ist wesentlich schneller, härter, auch deutschsprachig, darauf legen wir großen Wert. Es ist eine kommende Band mit jungen Leuten, ich bin 30, die anderen sind Anfang Zwanzig und sehr gute Musiker. Wir haben gerade in Spanien eine neue Scheibe aufgenommen, bei Matze Preiss im Sonic Temple, der hat die ganzen alten SPERMBIRDS und EMILS-Scheiben gemacht, von daher ist der Mann sehr gut. Der nimmt nur analog auf, nicht digital. Das ist sehr wichtig, denn dadurch kriegst du einen warmen und breiten Sound. Wir überlegen schon, ob wir für die nächste TROOPERS CD auch dort hingehen sollen. COR ist viel in der Hardcore Szene unterwegs, fast noch mehr als TROOPERS, weil bei TROOPERS diese ganzen Sachen mit der Booking-Firma nicht unbedingt positiv laufen. Die neue COR CD kommt am 4.10.2005 und heißt "Freistil, Kampfstil, Lebensstil".

Was steht so in den nächsten Monaten bei euch an?

Die nächsten Monate steht umfangreiches touren an, wir werden jedes Wochenende unterwegs sein, entweder mit COR oder mit TROOPERS. Wir haben für den Herbst für beide Bands gute Konzertsäle gebucht. Bei TROOPERS steht noch eine DVD im Sommer an, wir schneiden unseren Auftritt auf dem Force Attack (29.7.-31.7.05 nahe Rostock -Armin) mit, wo wir auch mit COR spielen. Geplant ist auch eine DVD zur TROOPERS Bandgeschichte, weil das für einige Leute bestimmt ganz interessant ist, denn Atze hat sehr viel zu erzählen, Dinge die hier von mir nicht gesagt werden können, weil ich es einfach nicht weiß, aber da gibt es schon einige Geschichten mit Mord, Totschlag, Gefängnisaufenthalten, Auslandsfluchten, etc.,wir hoffen, daß die DVD so ein bißchen die TROOPERS-Geschichte widerspiegeln wird und aus jeder Zeit Tracks drauf sind, die wir dann live spielen. Die neue COR kommt dann wie gesagt auch noch und dann heißt es touren, touren, touren.

Okay Friedemann, danke für das Interview, jetzt kannst du noch einige Worte an die Fans loswerden...

Wichtige Sache für Leser und Leute, die diese Musik leben: rennt nicht immer zu den teuren, großen Konzerten von den großen Bands, die sind alle satt, die haben alle genug Kohle. Zahlt keine 25 € für irgendwelche Konzerte. Nicht immer nur Underground auf T-Shirts haben, nicht immer nur Underground-Style angeblich leben, sondern auch 'mal durchziehen. Kleine Festivals und Konzerte besuchen, kleine Bands sehen, kann ich euch sagen lohnt sich auf jeden Fall.

Während unseres Gesprächs haben sich schon einige Fans zu uns an den Tisch gesellt und jetzt, da der "offizielle" Teil vorbei ist, tauscht man sich unter Gleichgesinnten noch eine Weile über alles mögliche (Konzerte, Lieblingsbands, etc.) aus. Friedemann hat mir dabei noch erzählt, daß er regelmäßig auf Rügen Konzerte mit seinen Lieblingsbands organisiert (u.a. schon mit ROSE TATTOO und THE OBSESSED), wenn ihr also 'mal für irgendwann einen Aufenthalt auf Rügen plant, dann fragt am besten nach dem nächsten Termin und vielleicht könnt ihr dann das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.
geführt am 25.06.2005   von Armin
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 25.06.05 wurde der Artikel 13918 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum