METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kat "Das Metal Imperium Schlägt Zurück!"
Die Entwicklung der letzten Jahre bei der Band KAT war mehr als abenteuerlich. Es keimten Gerüchte auf der Klassiker „Oddech...“ würde in englischer Sprache neu aufgenommen werden. Parallelbands wie Alkatraz und Adrenalina wurden ins Leben gerufen. Irgendwann kamen alle Beteiligten zu dem sehr sinnvollen Entschluss gemeinsam mit KAT weiter zu machen. Pläne für ein neues Studioalbum wurden immer konkreter, neue Kompositionen entstanden. Doch kurz vor den Aufnahmen verließ der Vokalist und schillernde Figur der poln. Metalszene - Roman Kostrzewski (ein Interview mit ihm aus dem Jahr 1999) die Band. Glücklicherweise fand die Band recht schnell passenden Ersatz und scheint mit der Wahl sehr zufrieden zu sein. Um so mehr freue ich mich ein Interview mit dem neuen Frontmann und Sänger Heinrich Beck führen zu können, der sich allerdings auch vielen unangenehmen Fragen, im Bezug auf seinen Amtsvorgänger, stellen muss. Los geht’s:
Weitere Infos zu KAT:
REVIEWS:
KAT Mind Cannibals
KAT 666
KAT Rerelease Serie
INTERVIEWS:
KAT - Metal Gods
KAT - Das Metal Imperium Schlägt Zurück!

Heinrich - die brennendste Frage zuerst: Wie kommt es, dass Du jetzt bei KAT den Gesang übernommen hast? Du kommst zwar auch aus Katowice (Kattowitz), wohnst jetzt aber schon jahrelang in good old Germany (Kassel)...
Hi Tomektor. Ich Grüße Dich und die gesamte Redaktion. Also zuerst eine kleine Korrektur, ich komme nicht aus Katowice, sondern aus direkter Nachbarschaft - Chorzow (Königshütte), um bei den Fakten zu bleiben ha, ha ! Mit Piotr Luczyk, den ich seit den achtziger Jahren kenne, war ich eigentlich immer im Kontakt. Auch über die Jahre, die ich in Deutschland lebe, haben wir musikalisch einiges zusammen gemacht. Ich habe natürlich nicht gedacht, dass sich unsere Wege so kreuzen werden. Aber wie das im leben so ist, man weiß nie was kommt. Nun ja, im Jahre 2003 wurde ich nach Wroclaw (Breslau) eingeladen um KAT und IRON MAIDEN zu sehen. Das war ein super Konzert. Einige Monate später kam es zu dem Split bei KAT und ich wurde zu einem von den Kandidaten für den Job ausgewählt. Wir haben alte Klassiker und ganz neue KAT Songs aufgenommen um zu testen wie sich meine Stimme mit dem KAT Sound mixt. Nachdem alles nach unseren Vorstellungen ablief, wurde ich der KAT – Sänger.

Nach der langen Abstinenz veröffentlichen KAT mit „Mind Cannibals“ ihr 7 vollständiges Studioalbum (die vielen Live-Alben und Best Offs nicht mitgezählt). Eigentlich ist seit 1997 musikalisch nicht viel los bei KAT passiert. Rückschläge wie der tragische Tod von Jacek Regulski (R.I.P.) und Probleme mit der katholischen Kirche warfen die Band immer wieder zurück. Dies kann doch aber nicht alles gewesen sein, oder? Immerhin sind 8 Jahre seit dem letzten Studioalbum vergangen. Kennst Du noch weitere Hintergründe?
Es ist sicherlich so gewesen, dass nach dem tragischem Tod von Jacek Regulski, der auch mein Freund war, KAT in eine Krise geraten ist. Soviel ich gehört habe, gab es noch weitere Gründe für die fruchtlosen Jahre, die auch mit den heutigen line up Veränderungen zu tun haben sollten. Dazu will ich mich jedoch nicht äußern. Die Frage kann der KAT Gründer und Gitarist Piotr Luczyk bei Gelegenheit selbst beantworten.

Sehr überraschend auf dem kommenden Album ist auch der Wechsel der Sprache ins englische? Wieso dieser ungewöhnlich und vielleicht auch gefährliche (aus der Sicht polnischer Die-Hard-Fans) Zug?
Bei den meisten Bands würde man diese Frage nicht stellen. Es ist nun mal so, dass sich englisch in der Welt als internationale Musiksprache durchgesetzt hat. Wir wollen mit unserer Musik und Message die Leute weltweit erreichen. Übrigens, das erste KAT Album „METAL & HELL“ war auch auf englisch. Es war schon immer ein Thema KAT international bekannt zu machen. Das ist leider laut Statements an meinem Vorgänger gescheitert, aus welchen Gründen auch immer. Heute sieht die Situation ganz anders aus und was noch wichtiger ist - die Zeiten haben sich geändert. KAT hat in Polen alles erreicht was zu erreichen war. Um weiter zu bestehen und um sich weiter zu entwickeln, muss die Band international agieren. Für mich persönlich war die Grundvoraussetzung, um bei KAT einzusteigen deren internationale Aktivität.

Meinst Du nicht, dass ihr damit eine ganze Menge Fans enttäuscht bzw. verliert? Man sollte nie die Macht der Muttersprache und noch weniger die der Gewohnheit unterschätzen...
Das ist normal, das aus verschiedenen Gründen mit der Zeit einige Fans gehen und neue kommen, du kannst nicht allen recht machen. Als Künstler muss du deinen Weg gehen den du für richtig hältst. Überall auf der Welt gibt es Metal-Fans die KAT noch nicht kennen, die wir mit unserer Musik und Message erreichen bzw. ansprechen wollen. Wir werden alles machen um die alten Die-Hard Fans speziell in Polen für uns zu gewinnen. Sie haben jedoch freie Wahl ob Sie das neue Album kaufen und damit uns unterstützen. Wir wissen inzwischen das die meisten Fans gespannt auf „MIND CANNIBALS“ warten.

Wer ist nun für die Texte verantwortlich? Stammen diese noch aus der Feder von Roman Kostrzewski oder bist Du der Textwriter? Wenn ja, in welche Richtung tendieren die Lyrics?
Für „MIND CANNIBALS“, habe ich alle Texte selbst geschrieben. Es geht wie in dem gleichnamigen Titel Song um Gehirnmanipulation durch die Medien und um unsere Gleichgültigkeit sowie Stumpfheit auf die täglichen Ereignisse. in denen wir uns voll mit dem ganzen Scheiß an Verlogenheit stopfen lassen. Ich finde es sehr traurig, dass die meisten Menschen es noch nicht mal realisiert haben. Ein weiteres Beispiel ist der Song „RELIGIOUS CLASH“. Das Thema des religiösen Glauben war international noch nie so aktuell wie es heute ist. Mit diesem Song provoziere ich den Hörer, sich eine eigene Interpretation zu bilden. Es gibt auch eine gefühlsvolle Ballade „I`V BEEN WAITING“, wo die menschlichen Gefühle, wie Traurigkeit und Einsamkeit von mir beschrieben werden. Alle Texte sind in einer mystischen Aura umhüllt. Diese möchte ich jedoch nicht selbst beschreiben, damit sich jeder aktiv seine eigenen Gedanken und Interpretationen machen kann und soll.

Ich weiß, dass dies ein unangenehmes Thema für Dich ist, aber erkläre uns bitte die Umstände, die für den Ausstieg/Rausschmiss von Roman Kostrzewski verantwortlich waren. Schließlich war er neben Piotr Luczyk der Kopf der Band und ist eigentlich nicht wegzudenken? Ohne Dir dabei irgendwie in die Suppe spucken zu wollen?!
Es war allgemein bekannt das schon seit Jahren das Klima in der Band alles andere als konstruktiv war. KAT war mit Romans Gesangslinien für das neue Album unzufrieden und es gab keine Einigung, deshalb wurde die zusammen Arbeit beendet. Dies kann jedoch jede auf der Offiziellen KAT Homepage nachlesen.

Dir ist sicherlich klar welche hohe Bürde Du trägst, bzw. welche Dir auferlegt wurde. Roman ist eine Kultperson, die eine starke mystische Aura umgibt. Diese lässt ihm einiges durchgehen. Bei Dir wird man sicherlich auf jedes Detail achten und kritisch beäugen. Wie kommst Du damit klar?
Ich wusste von Anfang an was auf mich zukommt und war darauf vorbereitet. Ich habe Respekt und Hochachtung vor dem, was mein Vorgänger in Polen erreicht hat. Ich empfinde jedoch außer Verantwortung keine Belastung oder Druck in dieser Hinsicht, denn ich kenne meine Stärke. Ich sehe mich als global player und scheue keine Vergleiche auf der internationalen Ebene. Dies wird das neue Album „MIND CANNIBALS“ zeigen.

Wird sich der Umgang mit den religiösen Dingen ab sofort bei KAT ändern. Die Grundeinstellung von Kostrzewski war immer einzigartig und ein wichtiges Element der Band KAT. Bei einem Gespräch mit Irek Loth und Piotr Luczyk wurde mir aber klar, dass dieses Thema fast ausschließlich von Roman getragen wurde. Wie stehst Du zu religiösen Fragen? Bringst Du diese auch in die künstlerische Ebene bei KAT ein?
Ich habe meinen eigenen Still Lyrics zu schreiben und auch religiöse Themen zu behandeln. Dies kann jeder am Beispiels des Songs „RELIGIOUS CLASH“ in die Erfahrung bringen. Übrigens habe ich auf meinen früheren Alben auch diese Themen behandelt und sicherlich wird es auch in der Zukunft Songs geben in denen diese Thematik unter anderen vorkommen wird.

Nun wollen wir ein wenig das Thema wechseln: Wie wird die neue Scheibe musikalisch sein? Versuche bitte ein Vergleich zu den früheren Werken zu ziehen. (Wenn Du noch die Kraft in den Fingern hast ;-))), beschreibe in einem Satz jedes Stück).
„MIND CANNIBALS“ ist eine Quintessenz unserer Jahre langer Erfahrung als Musiker und ein großer Schritt nach vorne in der Entwicklung der Band. Mit dem neuen Album hat KAT eine neue Dimension an musikalischer und soundtechnischer Qualität erreicht. Das ist eine Synthese der besten KAT Alben wie z.B.: „ODDECH WYMARLYCH SWIATOW“ (DEAD WORLDS BREATH) oder „BASTARD“. So ist unsere Meinung und den Leuten, die das Glück hatten ein paar Songs vor der Veröffentlichung, die für den Herbst 2005 geplant ist, zu hören. Drei von den insgesamt 10 Songs kann jeder schon jetzt als mp3 (rough mix) aus der offiziellen KAT Homepage downloaden www.kat.com.pl . Hier sind alle Titeln von „MIND CANNIBALS“, aber ich werde keine detailierte Beschreibung der einzelnen Songs machen, denn es soll bisschen an Spannung und Überraschungseffekt bleiben. 1.VOODOO TIME, 2. UNINVITED GUEST, 3. RELIGIOUS CLASH, 4. PUPPETS ON THE STRINGS, 5. MIND CANNIBALS, 6. LIGHT OR HELL, 7. JUDAS KISS, 8. I`V BEEN WAITING, 9. COMING HOME, 10. DARKHOLE – THE HABITAT OF GODS.

Wer veröffentlicht eigentlich die neue Scheibe? Was erwartest Du von der Promotion?
In Polen wird das D.B.C und Mystic Produktion sein. In den übrigen europäischen Staaten wird noch verhandelt. Ich erwarte natürlich einiges von der Promotion, denn wir haben sehr viel Energie und Kosten investiert und haben dem zufolge auch präzise Erwartungen und Vorstellungen.

Welche Pläne haben KAT für die nächste Zeit? Soweit bekannt sind Touren in Polen und zum ersten mal auch im europäischen Ausland geplant.
Im Herbst wird „MIND CANNIBALS“ auf den Markt kommen. Es ist auch eine Europa Tour mit einer bekannten Band in Vorbereitung. Mit wem wir auf Tour gehen werden, kann ich noch nicht sagen bis alles unter Dach und Fach ist.

Denkst Du, dass ihr heutzutage außerhalb Polens noch etwas mehr als Achtungserfolge erreichen könnt? Wenn ja, wieso denkst Du so?
Mit dem neuen Album ist KAT bereit international seine Position zu etablieren. Meiner Meinung nach gehört KAT zu den besten Metal Bands Europas und mit etwas Glück werden wir das auch beweisen.

Wie ist die Aufteilung der Zuständigkeiten in dem heutigen Bandgefüge von KAT? Ich kann mir vorstellen, dass Piotrek die wichtigste Rolle spielt, oder herrscht bei Euch die Demokratie?
Heute wie damals, ist Piotr Luczyk, der Gründer von KAT und derjenige der bis heute die meisten Songs für KAT geschrieben hat, der musikalische Kopf der Band. Was nicht heißt, dass alle musikalischen und technischen Entscheidungen von Ihm im Alleingang getroffen werden. Im Gegenteil, alles wird gemeinsam besprochen um das beste für die Band zu erreichen. Dabei wird jeder Vorschlag oder Idee berücksichtigt. Wir respektieren uns gegenseitig und wissen welche Bedingungen geschaffen werden müssen, um langfristig gut zusammen arbeiten zu können. Ich bin für den Gesang zuständig und habe alle Freiheiten die ich brauche, um nach meiner Vorstellung arbeiten zu können.

Jetzt ein wenig zu Deine Person: Was hört Heinrich momentan persönlich, was dreht sich auf dem Plattenteller (sofern Du nicht auf MP3s umgestiegen bist)?
Zur Zeit höre ich nur klassische Metalalben (CD-s) aus den 70-und 80-gern, wie z.B. Rainbow – Long live Rock`n`Roll 1978, oder Judas Priest – Priest Live 1986. Black Sabbath u.s.w.....

Was machst Du momentan, wie hat sich Dein privates Leben durch den Einstieg bei KAT verändert, und wie wird es sich voraussichtlich ändern, wenn Du auf eine längere Tour gehst?
Zur Zeit erhole ich mich nach der wochenlangen Produktion von „MIND CANNIBALS“. Für mein Privatleben hat der Einstieg bei KAT keinen besonderen Einfluss. Ich bin seit Jahren viel unterwegs und Musik verschlingt generell das meiste meiner Zeit, auch eine längere Tour wird dies nicht ändern. Meine Familie ist das gewohnt, was sicherlich nicht immer einfach ist, denn ich habe auch einen 6 Jährigen Sohn.

Wie geht es weiter mit PIK bzw. Credo und was passiert aus den Songs, die Du noch mit CREDO und PIK fertig hattest? Es wäre schon schade, die irgendwo in einem Keller verstauben zu lassen!
Meine ganze Energie widme ich ausschließlich KAT. Alles andere ist Vergangenheit und ich schaue nur in die Zukunft.

Abschließend kannst Du uns noch verraten wie die „alten“ Herren von KAT so drauf sind, in eigenen Worten und wie lange Du sie persönlich eigentlich schon kennst?
Alle sind in einer excellenten Form, vergleichbar mit hungrigen Wölfen, die nicht erwarten können auf die Jagt zu gehen ha ha. KAT kenne ich schon seit Anfang der 80-ger Jahre. Auch die Musiker die in der Band in verschiedenen Perioden in der line-up waren. Wir haben zusammen einige Konzerte gespielt, oder uns bei verschiedenen Events immer wieder getroffen.

Ich und die gesamte Metalglory-Crew wünsche Dir und KAT viel Erfolg und hoffen, dass Eure Leistungen von den Fans positiv aufgenommen werden. Einen Gruß an die anderen KAT-Leute!.... vielleicht sieht man sich ja mal auf einem Konzert, wenn die englischsprachige Scheibe auch mal in ganz Europa einschlägt?!
Vielen dank auch in Namen von KAT für Eure Unterstützung und Grüße. Wir sehen uns bestimmt auf unseren Konzerten durch Europa. Check out „MIND CANNIBALS“ das im Herbst auf den Markt kommt ! Alle News dazu und andere Termine könnt ihr auf der offiziellen KAT Homepage erfahren. www.kat.com.pl

Bis bald Henry
geführt am 02.07.2005   von Tomektor
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal, Experimental, Grind, Doom, Sludge, Hip-Hop, Jazz, Prog in allen Varianten
X   Aktuelle Top6
1. Tephra "Modicum Of Truth"
2. The Crimson Jazz Trio "King Crimson Songbook Vol 1"
3. Rosetta "The Galilean Satellites"
4. Mastodon "Blood Mountain"
5. The Dillinger Escape Plan "Ire Works"
6. Coprofago "Unorthodox Creative Criteria"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SBB "Memento Z Banalnym Tryptykiem"
2. King Crimson "Red"
3. Death "Alles"
4. At the Gates "Slaughter of the Soul"
5. Nasum "Helvete"
6. Terrorrizer "World Downfall"

[ Seit dem 02.07.05 wurde der Artikel 7938 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum