Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(): Failed opening 'includes/headja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(): Failed opening 'includes/linksja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(): Failed opening 'includes/obenja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

End Of Green "Düstere Klänge Aus Schwabistan: 27.09.05 Live In Fulda"
Das Quintett aus Stuttgart hat es vor kurzem mit der neuen CD "Dead End Dreaming" gleich nach dem Release in die deutschen Verkaufscharts gepackt, daher nutze ich natürlich gerne -zusätzlich motiviert durch die lobenden Äußerungen des Kollegen Springorum über END OF GREEN- die Gelegenheit, mir selbst vor Ort ein Bild zu machen. Während DAS SCHEIT noch mit dem Soundcheck zugange sind, habe ich mit Hampez und Setzer das nachfolgende Gespräch geführt...
Weitere Infos zu End Of Green:
REVIEWS:
End Of Green The Sick's Sense
End Of Green High Hopes In Low Places
End Of Green The Painstream
INTERVIEWS:
End Of Green - Düstere Klänge Aus Schwabistan: 27.09.05 Live In Fulda

Erzählt unseren Lesern doch 'mal etwas über die Geschichte von END OF GREEN.

Setzer:

Ja, wir sind END OF GREEN und kommen aus Schwabistan, genauer gesagt aus der Ecke Stuttgart Göppingen. Unsere Band gibt es seit 1992, als Platten veröffentlichende Band seit 1996 und mit "Dead End Dreaming" kam jetzt gerade unsere fünfte Platte 'raus. Wir waren viel unterwegs, sind viel unterwegs und werden noch viel unterwegs sein, also wir sind mit END OF GREEN schon weit herumgekommen in den letzten Jahren, haha.

Setzer hat es ja gerade schon angesprochen, daß ihr oft auf Tour seid. Wie ist denn die aktuelle Tour aus eurer Sicht bisher so verlaufen?

Hampez:

Man kann sagen, daß die Tour für uns bisher durchweg positiv war. Wir hätten niemals mit einer solch großen Resonanz gerechnet, auch an Orten, wo wir noch nie gespielt haben, sind ziemlich viele Leute für unsere Verhältnisse gekommen. Bisher war alles cool, die Clubs waren gut, viele Fans haben uns gesehen und auch das ganze drumherum hat gepaßt. Ja, wir sind halt 'ne coole Truppe, haha. Das könnte ruhig noch 'ne Weile so weitergehen. Negativ ist halt nur, daß es schon bald wieder zu Ende ist, wir würden gerne noch länger unterwegs sein.



Eure neue CD steht ja schon seit einigen Wochen in den Läden, wie waren denn so die Reaktionen?

Setzer:

Ja, unsere neue Platte heißt "Dead End Dreaming" und die Resonanzen waren unbeschreiblich gut. Wir haben viele gute und sehr gute Rückmeldungen dafür bekommen. Das freut uns natürlich sehr, weil ich auch denke, daß es unsere coolste Platte ist.

Die Songs auf "Dead End Dreaming" sind ziemlich abwechslungsreich. Welche Bands haben euch beeinflußt und was hört ihr aktuell gerade gerne?

Setzer:

Also mit musikalischen Vorbildern tue ich mir immer ein bißchen schwer, weil man doch irgendwie versucht, die Hörgewohnheiten von den Bandeinflüssen zu trennen, soweit das halt möglich ist. Beeinflußt sind wir als Band auf jeden Fall von sogenannter Grunge-Musik und Düster-Rock von Anfang der 90er Jahre, so SISTERS OF MERCY oder ALICE IN CHAINS. Was wir zur Zeit gerne hören, nun gestern zum Einschlafen habe ich mir KETTCAR angehört, da merkt man dann schon, daß unsere privaten Hörgewohnheiten sich recht wenig in der Musik von END OF GREEN wiederspiegeln. JOHNNY CASH mag ich noch ganz gerne. Ich denke, was man an unserer Musik ablesen kann, ist, daß wir alle sehr unterschiedliche musikalische Einflüsse haben, da unsere Musik auch nicht nur in eine Ecke geht. Wir sind zu gleichen Anteilen Alternative, wie auch Metal, Gothic oder Indie, so sieht's halt auch in unseren Plattenschränken aus. Jeder von uns hat seine Lieblings-CD's immer dabei. Richtig deckungsgleich, wo wir alle sagen "Hey, laß uns das hören", sind vielleicht vier oder fünf Bands, auf die wir uns alle einigen können. Ich will mir heute Abend beispielsweise noch die neue CD von SOCIAL DISTORTION anhören.

Hampez:

Ich sehe das genauso, man kann an unserer Musik ablesen, daß es nicht nur in eine Richtung geht, sondern im Gegenteil breitgefächert ist. Da kommen dann auch noch intuitive Einflüsse hinzu, daß man unbewußt in eine bestimmte Richtung geht, ohne daß das vorher abzusehen ist, das merkt man auch bei unseren Songs.

Setzer:

Noch 'mal was zu Vorbildern, das sind für mich eher Vorbilder in ideologischer Hinsicht, also wie beispielsweise Musiker ihren Laden im Griff haben oder hatten, wofür sie halt stehen, und da ist JOHNNY CASH für mich ganz klar ein Vorbild, was sich aber von seiner Musikalität nie in unseren Songs wiederspiegeln wird, jedoch von den Statements, die er gemacht hat. Das gilt genauso für die RAMONES, SEX PISTOLS oder THE CLASH, ihre musikalischen Einflüsse hört man ebenfalls nicht in unserer Musik, sondern eher ihre Statements.

Zum Schluß noch ein kleiner Ausblick in die Zukunft: ihr seid jetzt seit neun Jahren im Geschäft. Welche Ziele setzt ihr euch für END OF GREEN so in den nächsten Jahren?

Setzer:

Ja gut, man wächst mit seinen Aufgaben. Es war nie so, daß wir einen Fünf-Jahresplan oder einen Drei-Jahresplan aufgestellt haben, wir sind ja schon bei 'nem Zwei-Wochenplan überfordert, haha. Das meiste entscheiden wir aus dem Bauch heraus, und dann müssen wir uns auf die gegebenen Umstände einstellen. Natürlich wollen wir weiterhin Musik machen, das ist unser Hauptziel, also Lieder schreiben, Platten machen, touren. Das ist das einzige Ziel, von dem wir sagen können "Das ist unser Plan, das wollen wir erreichen". Wie sich das dann in allen Einzelheiten gestaltet, das kann man vorher nicht sagen, das sollte man lieber auch gar nicht erst planen, denn es kommt dann eh' nicht so, wie man es sich vorgestellt hat, deswegen lassen wir uns da einfach überraschen. Entscheidend ist für uns, daß wir die Seele unserer Band erhalten können, das ist das allerwichtigste und alles weitere wird sich dann zeigen. Wir verlassen uns auf unser Gefühl, dann wird das schon.

Hampez:

Genau, das war bisher immer der beste Weg und so machen wir das auch weiter.

Okay, danke für das Gespräch.



Soweit also das Interview mit Setzer und Hampez. Sowohl END OF GREEN als auch DAS SCHEIT legten im weiteren Verlauf des Abends zwei klasse Gigs hin (Konzertbericht folgt die nächsten Tage).


Thanx und viele Grüße an:

Iris (Focusion Promotion; www.focusion.de)
Achim (Silverdust Records; www.silverdust.de)



geführt am 28.09.2005   von Armin
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 28.09.05 wurde der Artikel 6173 mal gelesen ]
 

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(): Failed opening 'includes/rechtsja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(): Failed opening 'includes/feetja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385