METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dawn Rider "Der Magier Bittet Zur Prüfung!"
Mit Majesty und dem Keep It True Festival hat sich Tarek "Metal Son" Maghari als Institution im europäischen True Metal Underground manifestiert. Mit dem aufwändigen Dawn Rider Projekt fügt dieser sympathische Metal Warrior seiner Karriere einen weiteren Meilenstein hinzu. Lest das Interview und überzeugt euch davon, dass es im Metal mehr solche Leute geben müsste wie Tarek. Leute, die an den Metal glauben, die richtige Einstellung zu den Dingen haben und zudem noch ihren Arsch hoch kriegen, um für uns Fans etwas auf die Beine zu stellen.
Weitere Infos zu Dawn Rider:
REVIEWS:
Dawn Rider Fate Is Calling Pt. 1
INTERVIEWS:
Dawn Rider - Der Magier Bittet Zur Prüfung!

Tach Tarek! Erst einmal vielen Dank für das geile Dawn Rider Album. Wie sind die Reaktionen bisher?
Bis jetzt sind die Reaktionen sehr positiv. Ich habe schon etliche mails von Fans bekommen, die das Album großartig finden. Auch die meisten Reviews, die ich gelesen habe waren voll des Lobes. Natürlich gibt es immer auch ein paar Nörgler, aber das kenne ich ja auch schon von MAJESTY. Für mich ist das wichtigste, dass die Fans zufrieden sind und das ist mir so wie es aussieht auch gelungen.
Interessiert Dich die Meinung der Presse und der Fans? Oder geht es mehr um Dich und Deine Kunst?
Ich betrachte die Fans wie eine Familie und da ist es mir natürlich sehr wichtig, was meine Brothers und Sisters denken. Auch die Reviews in der Presse sind für mich wichtig, aber nur dann, wenn sie kompetent beschrieben sind. Ich bin ein Mensch, der auch sehr gut mit Kritik umgehen kann, wenn sie sachlich ist. Was mich aufregt sind Leute, die etwas kritisieren, weil sie den gesamten Musikstil nicht mögen. Das kenne ich aber auch schon von MAJESTY, wenn Leute die traditionellen Heavy Metal schon von Grund auf überhaupt nicht mögen Reviews darüber schreiben müssen.
Wo siehst Du, abgesehen vom Konzept und den unterschiedlichen Gesangsakrobaten, die Unterschiede zwischen Dawn Rider und Majesty?
Nun, ich hatte bei beiden jeweils eine völlig andere Herangehensweise. Das fängt schon beim Komponieren an. Bei MAJESTY schreibe ich die Songs ja nur für meinen eigenen Gesang. Bei DAWNRIDER hingegen hatte ich beim Schreiben der Songs schon die verschiedenen Charaktere im Kopf. Auch vom Arrangieren der Stücke her gibt es Unterschiede, da DAWNRIDER ja eine Geschichte erzählt, bei der auch der Spannungsbogen und die Dramaturgie in den Stücken nicht zu kurz kommen darf.
Wie kann man sich den Aufnahmeprozess der Scheibe vorstellen? Wie hast Du die ganzen Künstler koordiniert?
Das war natürlich sehr aufwendig, da viele Künstler, vor allem die ausländische, in einem eigenen Studio aufgenommen haben und ich dann einen Haufen Audiospuren geschickt bekam. Andere wiederum haben bei mir im Studio aufgenommen. So war Ross The Boss zum Beispiel zwei Tage lang mein Gast und es war gigantisch, die Magie zu spüren, als er neben mir saß und dieses fantastische Solo einspielte. Alles in allem steckt natürlich sehr viel Arbeit hinter so einem Projekt, aber da ich Herausforderungen liebe, hat es mir sehr viel Spaß gemacht.
Du bist zwar mit Majesty inzwischen schon eine Weile dabei, jedoch könnte ich mir vorstellen, dass jemand wie James Rivera oder Rob Rock bisher noch nichts von Dir gehört hatte. Wie hast Du es geschafft, eine solch erlesene Besetzung für Dein Projekt zusammen zu stellen?
Auch das war natürlich mit sehr viel Aufwand verbunden, die ganzen Künstler unter einem Hut zu bringen. Die meisten wollten erst mal ein Demo von den jeweiligen Songs hören. Danach waren sie aber meistens von dem Projekt begeistert. Bei Leuten wie James war es natürlich auch von Vorteil, dass ich sie beim KEEP IT TRUE Festival persönlich sprechen konnte.
Hast Du die Musiker den Gesangsparts zugeordnet oder umgekehrt?
Ich hatte eigentlich schon beim Schreiben der Songs für die jeweiligen Charaktere einen gewissen Gesangsstil im Kopf. Schon bald habe ich dann die passenden Sänger kontaktiert und ich denken der Gesang ist bei den jeweiligen Songs auch sehr stimmig geworden.
Wurde letztlich für jeden Part die ideale Besetzung gefunden oder musstest Du Kompromisse eingehen?
Nein, es wurden keine Kompromisse eingegangen und eigentlich haben auch alle Sänger zugesagt, die ich angefragt habe. Bei einem Stück hatte ich allerdings einen anderen Sänger genommen, da der den ich zuerst wollte nicht konnte. Ich nenne allerdings jetzt keinen Namen, da der Sänger bereits für das nächste DAWNRIDER Album zugesagt hat.
Welcher Musiker hat Dich mit seiner Leistung am meisten beeindruckt?
Das kann ich dir eigentlich garnicht sagen, da wie ich finder jeder einzelne zu dem Projekt auf seine Weise beiträgt. Ich habe auf alle Fälle darauf geachtet, dass nur Sänger mit außergewöhnlichen Stimmen auf der Platte zu finden sind. Ein guter Sänger sollte auch immer einen stimmlichen Wiedererkennungswert haben.
Wie schätzt Du Deine eigene Gesangsleistung im Vergleich zu all den etablierten Künstlern ein?
Oha, jetzt muss ich mich da schon selbst einschätzen. Ich denke, dass ich, wie ich gerade schon sagte, eine Stimme habe die man nach den ersten Sekunden schon zuordnen kann. Ich denke also, meine Stimme fügt sich ebenso wie alle anderen gut in die Geschichte ein.
Beschreib mal die Story von "Fate is calling" in kurzen Worten. So als wäre es der Backprint einer Verleih DVD.
Es ist eine typische Fantasy Story, welche über den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse erzählt. Jetzt werden natürlich wieder einige die Stirn runzeln und sagen, dass es so etwas schon tausende Male gab. Natürlich haben diese Leute recht, aber gerade dass fasziniert doch uns Menschen an Fantasy, dass man so gut zwischen Gut und Böse unterscheiden kann. In der realen Welt ist das ja immer von der Art der Betrachtung abhängig, da meistens jede Seite davon überzeugt ist, etwas gutes zu tun obwohl die Auswirkung der Taten für die andere Seite meist das genaue Gegenteil bewirken. Man kann übrigens die komplette Dawnrider Story bald unter www.dawnrider.de nachlesen.
Musikalisch gefällt mir "The final trial" am besten. Erzählt doch mal etwas über dieses Stück.
Bei"The final Trial" gibt der Magier Kurasark, welcher von Sven D´anna gesungen wird, seinem Lehrling bekannt, dass seine Ausbildung nun abgeschlossen ist und nur noch eine weitere finale Prüfung ansteht, welche er hoch oben in den Bergen antreten soll. Übrigens zeigt das Dawnrider Cover gerade diese Situation. Gesanglich hat Sven wirklich einen großartigen Job gemacht. Ich finde WIZARD eh sehr geil und da war es natürlich wunderbar, dass Sven bei "The Final Trial" mitgewirkt hat und auch noch die Rolle eines "Wizards" inne hat :-)
Wenn man die Songs außerhalb der Story betrachtet: Welches sind Deine Favoriten und warum?
Das kann ich dir nicht sagen, weil ich hinter allen Songs stehe. Ich weiß diese Antwort bekommst du wahrscheinlich von den meisten und sie ist auch schon ziemlich abgedroschen aber es ist wirklich sehr schwer aus seinen eigenen Songs, vor allem dann wenn sie noch relativ neu sind, Favoriten auszuwählen.
So wie das Projekt angelegt ist, liegen Vergleiche zu Tobi Sammet und Avantasia nahe. Wie gehst Du damit um und wo liegen für Dich die Unterschiede?
Ich finde, es ist allgemein ein nicht so schönes Phänomen der Metalszene, wenn immer alles, was neu rauskommt, gleich wieder mit tausend anderen Bands und Projekten verglichen wird. Man sollte Dawnrider einfach als eigenständiges Werk wahrnehmen. Natürlich ist es schön, wenn man zur Verdeutlichung einen Vergleich heranziehen kann, aber dabei sollte man es dann auch belassen.
"Fate is calling" trägt ein "Pt. 1" im Titel. Wann können wir mit dem zweiten Teil rechnen und was können wir erwarten?
Da jetzt im Februar erst mal das neue MAJESTY Album "Hellforces" ansteht und wir danach auf Europatour gehen werden, habe ich frühestens wieder im Herbst Zeit, mit den Arbeiten an der zweiten DAWNRIDER Platte zu beginnen. Ich habe allerdings schon wieder einige Ideen im Kopf und auch Sänger, die ich dazu anfragen werde. Lasst euch einfach mal überraschen, aber es werden auf alle Fälle wieder ein paar geile Sänger dabei sein. Doch jetzt hat erst mal MAJESTY Priorität.
Wie geht die Arbeit an Deinem Buch voran? Erzähl uns mal ein wenig darüber.
Mit dem Buch geht es einigermaßen gut voran. Ich bin ja beim besten Willen kein Schriftsteller, aber ich finde es einfach sehr entspannend, sich abends an den PC zu setzten und ein paar Zeilen zu schreiben. Ich hoffe, dass ich Ende des Jahres mit dem Roman fertig sein werde. Ich werde ihn dann erst mal ein paar Freunden, denen ich vertraue, zum Lesen geben und nur dann wenn die ihn für gut befinden werde ich ihn veröffentlichen.
Was machst Du. wenn Du nicht gerade in Sachen Metal an einem Album schraubst oder auf Tour bist?
In so einer Situation war ich noch nie. Ich habe aber nebenbei noch ein Studio und einen PA Verleih. Alle Interessierten können ja mal auf die jeweiligen Homepages schauen:
PA Force und Steel Pride
Welche aktuellen CDs haben Dir in letzter Zeit so gefallen?
Da gab es so einiges. Die letzte WIZARD fand ich z.B. sehr gut. Die nächste CD, die ich mir kaufen werde. ist wohl die von IGNITOR, welche mich bei uns auf dem KIT Festival total begeistert haben.
Gibt es Live Shows (außer Deinen eigenen), bei denen Du besonders viel Spaß hattest?
Na klar. Ich liebe es, auf Konzerte zu gehen. Vor einigen Wochen war ich zum Beispiel mal wieder auf SAXON. Sie haben nur Songs von den ersten Alben gespielt. Obwohl ich die Band schon mindestens zehn Mal live gesehen habe, ist es jedes Mal wieder ein Hochgenuss. Auch die Bands auf dem letzten KIT waren durchweg sehr geil! Ich konnte zwar, weil ich sehr viel organisatorisch zu tun hatte, immer nur kurze Teile der Shows sehen, aber die waren genial.
Wie siehst Du die deutsche Szene Metal Szene zur Zeit? Immer noch eine große Familie?
Ich denke im Großen und ganzen schon. Was mich momentan ein bisschen stört ist, dass sich teilweise irgendwelche Leute in gewissen Underground Foren zu wichtig nehmen, aber so ist das halt. Im Prinzip gibt es in der Metal Szene schon noch einen sehr großen Zusammenhalt und ich versuche auch so viel wie möglich für die Szene zu tun.
Und der Underground? Wo hängst Du so rum und gibt es noch unbekannte Bands, die Du empfehlen kannst?
Oh ja, da gibt es sehr viele. Bei uns in der Gegend gibt es zum Beispiel eine Band namens MIDNIGHT SYMPHONY. Deren Sängerin kannst du übrigens auch auf der DAWNRIDER Platte hören. Ich produziere mit der Band gerade bei mir im Studio, deren ersten Album, welches du auf alle Fälle mal anchecken solltest, wenn es rauskommt.
Das werde ich auf jeden Fall tun. Danke für den Tipp!
Wie wichtig ist Dir, auf der Bühne zu stehen und live zu spielen?
Das ist für mich mit das wichtigste, da du nur da den direkten Kontakt zu den Fans hast. Ich bin auf alle Fälle sehr froh, wenn wir nächstes Jahr wieder mit MAJESTY ausgedehnt on the road gehen müssen. Wir haben 2005 durch die viele Studioarbeit ja nur sehr wenig live spielen können und ich habe es tierisch vermisst. Ich liebe es auf der Bühne zu stehen und geile Metal Partys mit den Fans zu feiern!
Wird es irgendeine Live Umsetzung des Dawn Rider Materials geben? Oder wird sich wenigstens der ein oder andere Song in die Majesty Setlist verirren?
Eine komplette Umsetzung wird es in der nahen Zukunft leider nicht geben, da es natürlich fast unmöglich ist, alle Beteiligten zur gleichen Zeit an den selben Ort zu bringen. Was aber durchaus sein kann ist, dass wir bei MAJESTY Shows, wenn mal einer der Sänger vor Ort ist, den einen oder anderen Song spielen werden.
Was denkst Du über Metal Web Magazine?
Ich denke, dass sie sehr wichtig geworden sind, da man einfach immer am schnellsten die aktuellen News aus der Metal Szene erfahren kann. Das ist der große Vorteil, welche sie gegenüber den Print Magazinen haben. Im Gegenzug sind aber die Storys in den Printmags oftmals etwas fundierter, wobei man da natürlich nicht verallgemeinern darf.
Gibt es ein Thema, zu dem Du schon immer was sagen wolltest, aber zu dem Du bisher nie befragt wurdest?
Was mir schon lange auf dem Herzen liegt ist die Hoffnung, dass wieder mehr Fans auf die Einzelshows der Bands kommen. Klar sind die Festivals geil, aber auch ein gepflegter Konzertbesuch kann etwas schönes sein. Es ist wirklich sehr schwer geworden auf Tour zu gehen, aber trotzdem werden wir es wieder tun, denn nur das Live spielen hält die Metalszene am Leben. Ich kann es manchmal beim Besten willen auch nicht nachvollziehen, wenn manche Leute rummaulen, wenn sie bei einem geilen Underground Konzert mal 10 Euro Eintritt zahlen müssen, wenn die gleichen Leute auf den großen Sommerfestivals das Bier für 4 Euro reinhauen und einen enormen Ticketpreis bezahlen.
Ich wünsche Dir und natürlich auch Majesty alles Gute für die Zukunft. Irgendwelche letzten Worte?
Ich hoffe wir sehen uns alle on the road. Schaut auch mal unter Dawn Rider auf der Homepage vorbei. METAL ON!!!

geführt am 03.12.2005   von Christian
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 03.12.05 wurde der Artikel 6391 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum