METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Metalmanagement "Die Macher Hinter Den Ultima Ratio-festivals"
Nachdem das Ultima Ratio in diesem Jahr mein absolutes Konzerthighlight war und die Zweitauflage kommendes Jahr ähnlich Großes verspricht, wollte ich natürlich auch mehr über die Leute hinter der Veranstaltung erfragen...
Weitere Infos zu MetalManagement:
REVIEWS:
MetalManagement
MetalManagement Baptized In Blood
MetalManagement Damokles
MetalManagement The Revivalry - A Tribute To Running Wild
MetalManagement Amicizia Famiglia Per Sempre
INTERVIEWS:
MetalManagement - Die Macher Hinter Den Ultima Ratio-festivals

Fangen wir doch mal mit etwas Werbung in uneigener Sache an: Wer ist „Metalmanagement“? Wie schätzt ihr Euere Bedeutung für die regionale und überregionale Szene ein? Wie hängt Ihr mir Ruhrmetal.de zusammen?
Darky: MetalManagement sind derzeit Gregor „Predi“ Woitzik, Tanja „Key“
Hoffmann und ich Stefan „Darky Neumann.
Predi: Wir versuchen in erster Linie Konzerte und Festivals mit hochkarätigen Bands zu erschwinglichen Preisen zu veranstalten.
Darky: Genau, wir haben keine Lust mehr auf diese ewige Fan-Verarsche.
Key: Nebenbei übernehmen wir auch das Booking für lokale Bands, sowie
Flyer-Gestaltung, Veranstaltung von Parties und das Organisieren von Locations.
Darky: Kurz gesagt, wir sind Mädchen für alles.
Predi: Am Anfang haben wir nur über das Online Magazin RuhrMetal.com
verschiedene kleinere Konzerte veranstaltet. Das Ultima Ratio war aber unser erstes großes Festival.
Key: Da wir wollten, dass das Magazin unkommerziell bleibt, haben wir mit MetalManagement einen Nebenzweig geschaffen, unter dem wir Konzerte, Festivals und diverse andere Events veranstalten.
Key: Unsere Bedeutung für die Szene ist zweitrangig. Wir ziehen halt erst einmal unser Ding durch.
Predi: Wir wollen den Metalheads einfach für wenig Geld einen genialen Tag bzw. Abend mit Top Bands und viel Abwechslung bieten. Übrigens: Mit RuhrMetal.DE haben wir NIX zu tun, mit denen werden wir aber des Öfteren verwechselt. Die Seite dümpelt allerdings nur so vor sich hin. Der Kollege möchte uns allerdings nicht die Domain abtreten. Du meinst sicherlich RuhrMetal.com oder Ruhrmetal-mag.de. Das ist unser Online Magazin.



Ja. Das meinte ich auch. Aber gut, dass wir darüber mal gesprochen haben. Wenn ihr nun sagt, dass ihr einen genialen Tag für wenig Geld bieten wollt, dann ist das beim Ultima Ratio mit Sicherheit der Fall gewesen. Wie lief das erste Ultima Ratio aus Euerer Sicht? Wer waren die persönlichen Favoriten? Wie viele Besucher waren da?
Darky: Key und ich waren zu dem Zeitpunkt zwar noch kein offizielles
Mitglied von MetalManagement, waren aber bereits aktiv am Ablauf des Festivals beteiligt. Das Ultima Ratio lief aus unserer Sicht im Großen und Ganzen sehr zufrieden stellend.
Predi: Meine persönlichen Lieblinge waren Manegarm und Nomans Land.
Darky: Dem schließe ich mich an.
Key:Manegarm und XIV Dark Centuries.
Predi: Wir hatten um die 600 Besucher, was eine beachtliche Zahl ist wenn man bedenkt, dass wir das ganze Festival innerhalb von weniger als drei Monaten aufgezogen haben.



Kommen wir zum etwas „kritischeren“ Teil der Veranstaltung. Das Motto des Festivals hat so einige ungebildete Hobby-Lateiner regelrecht erschrocken...
Predi: Jeder Hirni der da etwas Falsches reininterpretiert ist selber Schuld. Der Ausdruck stammt aus dem 30-jährigen Krieg und hat keinerlei rechtsradikalen Hintergrund.



Euere Message im Vorfeld schien angekommen zu sein. Dennoch soll es einige politisch sehr bedenkliche CDs zu Kaufen gegeben haben...
Darky: Sollte dem so gewesen sein, tut uns das sehr Leid. Wir haben den Leuten im Vorfeld natürlich ausdrücklich untersagt entsprechendes Material zu verkaufen, aber wir können halt nicht jede einzelne CD im Vorfeld kontrollieren.
Key: Vor allem waren wir sowieso schon dermaßen im Stress, dass das eh
nicht funktioniert hätte. Außerdem muss die Scheiße ja keiner kaufen.



Ihr wurdet ja von allen Seiten für die Organisation gelobt. Habt Ihr trotzdem noch einiges gefunden, was sich besser machen lässt?
Predi: Ein Problem haben wir in Form meines ehemaligen Mitveranstalter beseitigt.
Darky: Den Vorverkauf wollen wir das nächste Mal etwas zeitiger starten.
Key: Und definitiv mehr Werbung machen.
Predi: Probleme gab’s auch mit dem Visum für Nomans Land. Durch diverse
lustige Pannen, z. B. waren Nomans Land während ihres geplanten Soundchecks bei Karstadt einkaufen, hat sich das Festival auch um ca. zwei Stunden nach hinten verschoben. Was uns für die Zuschauer sehr Leid getan hat, aber viele Leute waren standhaft und sind bis zum Schluss da geblieben. An dieser Stelle bedanken wir uns auch noch für die vielen freiwilligen Helfer, besonders Lars und Patrick, die sich vorbildlich um die Sicherheit der Leute gekümmert haben.



Kommt nun der Blick in die Zukunft: Die Bands sind bestätigt
Ancient Rites, Ensiferum, XIV Dark Centuries, Riger, Aaskereia, Menhir, Odroerir, Cruachan, Black Messiah, Thrudvangar, Steelpreacher, Stormwarrior
Und viel wichtiger: Ihr seid auf einen Samstag ausgewichen. Meine Kritik von damals
scheint also gewirkt zu haben ;). War jetzt nur der Wochentag oder auch die Erwartung größerer Zuschauermengen ein Grund auf die Kulte Krefeld auszuweichen?
Predi: Der Samstag bietet einfach viel mehr Möglichkeiten, sowohl für uns als Veranstalter als auch für die Zuschauer. Die Kulturfabrik bieten vor allem viel mehr Raum indem wir einen Metal Markt, Fressbuden sowie eine Ruhezone einrichten werden. Wir rechnen dieses Mal mit ca. 1100 Zuschauern. Mit der Werbung und dem Vorverkauf wollen wir wesentlich früher beginnen. Es wird übrigens auch noch weitere Gimmick wie Frei-Met, eine Wikinger-Stripperin sowie ein Wettsaufen auf der Bühne geben.



Bleibt Ihr bei einer Veranstaltung einmal im Jahr oder bestehen auch Chancen auf
halbjährliche URs?
Key: Das Ultima Ratio wird vorläufig auch weiterhin nur einmal im Jahr
stattfinden. Zwischendurch werden wir aber noch weitere Konzerte mit derselben Qualität wie das Ultima Ratio veranstalten.



Wenn ihr jetzt vergleicht: Booking der Bands vom UR I zum UR II. In wie weit kommen jetzt die Bands auf Euch zu?
Predi: Es gibt zwei Arten von Bands. Bei denen die sich bei uns bewerben
läuft alles bestens. Den anderen musst du leider ständig hinterher rennen und denen in den Arsch treten damit man überhaupt erst einmal eine Antwort bekommt.
Key: Die Zusammenarbeit mit manchen Bands verläuft halt sehr schleppend.



Wann spielen Nomans Land wieder bei euch? ;)
Predi: Eigentlich wollten wir sie noch einmal spielen lassen, allerdings
sind die Kosten für die Flugtickets ziemlich hoch. Allein dafür zahlst du schon nicht weniger 2000 Euro. Die Jungs werden aber nun öfters in Deutschland zocken da wir nun die Booker sind planen wir natürlich eine feine Tour !
Key: Dies würde sich dann natürlich auch wieder auf die Ticketpreise auswirken. Für das Geld lassen wir lieber drei oder vier andere Bands spielen.
Darky: Obwohl wir sie natürlich gerne noch einmal dabei hätten. Eine weitere Zusammenarbeit in der Zukunft ist natürlich nicht ausgeschlossen.



Any last words?
Predi: Erstmal vielen dank für das Interview und danke an alle Metalheads die das Ultima Ratio besucht haben und werden. In erster Linie möchte ich aber nicht dass , das Ultima Ratio mit irgendwelchen anderen Festivals verglichen wird. Wir versuchen einfach unseren eigenen Weg zu gehen und tun alles Erdenkliche damit jeder mit der Show zufrieden ist.
Leute bewegt euren Arsch auf mehr Konzerte und unterstützt so die lokalen Veranstalter und Bands denn bald werden die günstigen Konzerte / Festivals aussterben und dann könnt ihr für 3 Gewöhnsbedürftige Bands über 20 € latzen weil euch die großen Agenturen in den Arsch ficken !




geführt am 20.12.2005   von Nameless
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 20.12.05 wurde der Artikel 5294 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum