METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Fleshcrawl "Nicht Schwedisch Sondern Schwäbisch Death Metal!"
Der Schwedische Death Metal ist Tod es lebe der Schwäbische Death Metal!! Nach 10 Jahren Bandgeschichte, wird nun das sechste Output auf die Menschheit losgelassen! Purer, super produzierter melodischer Death Metal dem nicht der nötige Biss und Härte fehlt!! Ihre damaligen schwedischen Vorbilder können sich eine große Scheibe hiervon abschneiden, hier wird nicht einfach irgendeine Trendkacke auf CD verbannt sondern der Weg den sie seid Jahren gehen konstant weiter geführt und verfeinert! Nun zum Interview das ich mit Mike Hanus / Gitarre geführt habe!
Weitere Infos zu Fleshcrawl:
REVIEWS:
Fleshcrawl Crawling In Flesh
Fleshcrawl Made Of Flesh
Fleshcrawl Soulskinner
Fleshcrawl Structures Of Death
INTERVIEWS:
Fleshcrawl - Nicht Schwedisch Sondern Schwäbisch Death Metal!
Fleshcrawl - Made Of Flesh!!!

Hi, ich glaube nicht das ich euch großartig vorstellen muß. Besonders da ihr vor kurzem euer 10 Jähriges gefeiert habt aber eigentlich doch eher das fast 15 Jährige oder? Wie fühlt man sich, wenn man so lange im Musik Business dabei ist?
Ja, wir haben im Dezember 2001 unser 10 jähriges FLESHCRAWL gefeiert. Wir zählen das Ganze erst seit wir uns in FLESHCRAWL umbenannt haben. Ansonsten wären es noch ein paar Jahre mehr. Ja, es ist schön immer noch im Musik Business dabei zu sein, vor allem weil wir erst seit wir zu Metal Blade wechseln konnten mehr oder weniger die dementsprechende Anerkennung erhalten. Sie machten für unsere zwei Alben wirklich ´ne gute Promotion, wir bekamen sehr viele Interviews und sie boten uns schon einige gute Tourneen an.
 
Eure neue CD "Soulskinner" hat ja eingeschlagen wie eine Bombe! Woran liegt das? Der Stil hat sich zum Vorgängeralbum nicht großartig verändert. Wie seht ihr das? Wird es keine neuen Einflüße geben verschließt ihr euch da oder kommt das nächste Mal was ganz Neues?
Der größte Unterschied lag wohl beim Komponieren der einzelnen Songs. Wir waren noch kritischer als sonst zu uns selbst, welche Riffs/Melodien wir für einen Song verwenden oder nicht. Mit dem neuen Album sind wir was die allgemeine Produktion und die Songs an sich betrifft sehr zufrieden. Wir verschließen uns nicht direkt vor neuen Einflüßen, aber wir wollen auf jeden Fall das FLESHCRAWL auch weiterhin für CRUSHING DEATH METAL mit swedischem Touch steht. Ich denk, das nächste Album wird áuf jeden Fall "Soulskinner" musikalisch weiterführen. Momentan haben wir noch keine neuen Songs am Start, aber FLESHCRAWL wird defintiv FLESHCRAWL bleiben.
 
Auf der CD wird mal wieder ein Song gecovert. Dieses Mal Judas Priest, wie kam es gerade zu diesem Lied und hört ihr euch generell viel traditionellen Metal an? Was sind sonst noch so eurer Einflüsse?
Es ist ja mittlerweile schon fast eine Tradition dass auf jedem FLESHCRAWL Album ´ne Coverversion drauf ist. Wir hatten mehrere Ideen - auch z.B. ein Song von DANZIG war im Gespräch. DANZIG ist ´ne verdammt coole Band und mal sehen, vielleicht gibt´s dann auf der nächsten FLESHCRAWL Scheibe ein DANZIG Cover ! Vielleicht !? Der JUDAS PRIEST Song war dann im Endeffekt ´ne Bandentscheidung. Wir dachten, dass wir aus diesem alten Heavy Metal Classic ´ne coole Death Metal Version kreiren konnten, indem wir extra Double-Bass, den tiefgestimmten und extrem verzerrten Gitarrensound und die typischen Death Metal Vocals dafür einsetzen. Ja, es ist ein massive killing track daraus geworden. In erster Linie sind wir natürlich schon Death Metal Freaks, aber uns gefallen natürlich einige der alten Bands wie z.B. JUDAS PRIEST, IRON MAIDEN. Das sind einfach alte Klassiker mit denen wir aufgewachsen sind. Ich denk, der größte Einfluß als wir die Band gründeten waren auf jeden Fall SLAYER & AUTOPSY. Unser Haupteinfluß sind aber in erster Linie natürlich die alten Schweden Death Metal Bands, wie z.B. early ENTOMBED, DISMEMBER oder auch die alten GRAVE. Ich denk, es ist auch ganz normal dass man von den Bands die man selber gerne hört automatisch mit beeinflußt wird, wenn Du weißt was ich meine !?
 
Die CD wurde ja mal wieder in Schweden aufgenommen. Lag es an den schönen Frauen oder das die Jungs im hohen Norden den besseren Sound zaubern? Das Andere war, ihr habt mal wieder das Studio gewechselt, wolltet ihr was Neues ausprobieren?
Auch hier war es eine Bandentscheidung bei der Studiowahl. Wir überlegten ob wir wieder zurück ins Abyss Studio gehen oder diesmal doch zu einem Studio wechseln in dem wir noch nie aufgenommen haben - ja, die Entscheidung war dann das Studio Underground in Västeras. Das ist auch kein großes Thema mehr für uns, da wir mittlerweile unsere Alben mehr oder weniger selber produzieren und nur noch speziell für den Endmix ein richtigen Fachmann zur Seite ziehen. Ja, die Jungs aus dem hohen Norden verstehen wirklich wie man die Regler drehen muss, um aus diesem extremen Sounds eine transparente Produktion zu bekommen. Ich denk, next time Studio Underground again !
 
Ihr ward jetzt mit Bolt Thrower und dieses Jahr noch Benediction auf Tour, letztes Jahr gab es auch noch eine etwas kleinere Tour mit Bolt Thrower. Wie war es und gibt es ein paar Dinge die ihr uns unbedingt erzählen wollt?;-) Ihr wißt ja, damit meine ich irgednwelche Peinlichkeiten haha
Ehrlich gesagt gab es keine speziellen, aussergewöhnlichen bzw. irgendwelche Peinlichkeiten. Natürlich hatten wir einige coole Parties jedesmal auf Tour, aber ein spezielles Ereignis wär mir jetzt nicht geläufig. Ja, die Tourneen mit BOLT THROWER waren immer sehr geil. Die Shows waren gut organisiert, die Hallen immer brechend voll und wir erhielten sehr gute Reaktionen vom Publikum. Vor allem unsere letzte Europa-Tour im Januar 2002 mit BOLT THROWER und BENEDICTION war sehr erfolgreich für uns. Aussderdem ist unser Bekanntheitsgrad auch durch die vorigen Tourneen schon um einiges gestiegen. Wir spielten alleine für unser Vorgängeralbum "As Blood Rains From The Sky..." drei coole Touren. Eine vierwöchige Europa-Tour mit VADER, dann eine kurze "warm up" Tour mit BOLT THROWER und als drittes noch eine sehr coole Tour mit SIX FEET UNDER. Zusätzlich hatten wir ja noch einige Single-Shows als Headliner und ein paar Festival Auftritte. Ja, die gute Promotion und die ganzen Tourneen haben uns einige Schritte nach vorne gebracht - so wie es normalerweisse auch ablaufen sollte, wenn man soviel Zeit dafür investiert.
 
Da ihr ja öfters und länger auf Tour seid...gibt´s Groupies? haha Wie schaut es aus habt ihr Freundinen und seid ihr auch immer schön treu oder eher offene Beziehungen? Was sagen die Mädels dazu oder kommen sie mit auf Tour?
Groupies !? Nein, brauchen wir auch nicht. Wir haben alle sehr nette Freundinnen. Natürlich kommen hier und da mal ein paar Mädels die sich mit uns fotografieren lassen möchten und ´nen Smalltalk abhalten, aber das war dann auch schon alles. Ist auch kein Problem - wer ein Foto mit uns machen möchte kann dies auch tun. No big deal !
 
Was bevorzugt ihr Festivals oder kleinere Clubgigs?
Schwer zu sagen, da beides seinen Reiz hat ! Aber generell sind die Club-/Hallenshows schon cooler, da man irgendwie einen besseren Kontakt zum Publikum hat. Dennoch haben wir schon ein paar geile Festivals gespielt, die ich wirklich nicht missen möchte.
 
Ungewöhnlich für eine deutsche Band ist euer Label Metal Blade, da die bekannterweise kaum Bands aus unseren Landen unter Vetrag nehmen, wie kam es zu dieser Zusamenarbeit? Seid ihr zufrieden und was ist der größte Unterschied zu eurem alten Label Black Mark?
Es hat sich mehr oder weniger zufälligerweise so ergeben mit Metal Blade Records. Wir waren endlich aus unserem Black Mark Production Vertrag entlassen und genau zu diesem Zeitpunkt hab ich die Leute von Metal Blade auf einem Konzert in München getroffen. Ja, sie hatten Interesse an dem damals neuen Material und somit waren wir mehr oder weniger auch schon dabei. Sie checkten eine Art "Demo-Vorabversion" von uns ab und ein paar Tage später flatterte der Metal Blade Vertrag per Post ins Hause. Mit Metal Blade sind wir bisher wirklich zufrieden - ich denk, das Label ist die beste Heimat für FLESHCRAWL. Der Unterschied zwischen Metal Blade und damals Black Mark ist wie Tag und Nacht. Metal Blade weiß wie man eine Band promoten muss.
 
Wie seht ihr die Zukunft des Death Metals? Extreme Bands aus Amerika werden ja immer angesagter, kaum einer ohne ein Dying Fetus T-Shirt, was haltet ihr von dieser Art des Death Metals?
Death Metal ist auf jeden Fall wieder mehr im kommen. Ja, einige fahren zur Zeit voll die Ami-Death Metal Bands ab. Es gibt auch ein paar coole wie z.B. DYING FETUS, aber dennoch bevorzug ich doch um einiges mehr die alten swedish-Death Metal Sachen. Aber Musik ist halt auch immer Geschmackssache... .
 
Das Andere, was denkt ihr über die alten schwedischen Death Metal Veteranen, die jetzt kaum mehr was am Hut mit Death Metal haben?
DISMEMBER und auch HYPOCRISY sind nachwievor immer noch eine Macht. Natürlich sind deren alte Alben noch um einiges heftiger, aber dennoch kommen sie jedesmal mit einem geilen Album an den Start. Von ENTOMBED war ich ´ne zeitlang wirklich enttäuscht. Dieses Album "Same Difference" war wirklich scheiße. Auf der anderen Seite muss ich sagen, ENTOMBED´s neues "Morning Star" Album kommt echt wieder g´schmeidig. Haut echt gut rein. Natürlich ist es kein Meilenstein-Album wie "Left Hand Path", aber sowas wird es von ENTOMBED wohl nie wieder geben. Das wär natürlich genauso Kult, wie wenn SLAYER ein zweites "Reign In Blood" produzieren würden - und das wird es in diesem Leben wohl auch nie wieder geben ... leider !!
 
Gibt es irgendwelche Ziele, wie eine Tour durch Amerika, Japan oder sonst einen Kontinent?
Yeah !! Wir haben die 4 wöchige Europa-Tour mit BOLT THROWER und BENEDICTION ja schon hinter uns. Es werden wieder ein paar Single-Shows im Laufe des Jahres als Headliner folgen. Aussderdem können wir im April auf dem New Jersey Metalfest spielen. Liegt an unserer Entscheidung... wir checken momentan ob das Ganze einigermaßen rentabel für uns ist. Ausserdem werden wir dieses Jahr auf dem Wacken-Open-Air spielen. Zusätzlich checken wir momentan noch ein paar andere Festival-Dates, aber da ist momentan noch nichts spruchreif. Und wenn alles gut läuft, werden wir im November noch ´ne Japan-Tour mit HYPOCRISY spielen. Die Zeit wird es zeigen... .
 
Was würdet ihr davon halten, wenn ein bekannter Musiker bei eurer nächsten CD ein Lied mit euch aufnehmen wollen würde aber dafür einer von euch das Lied nicht einspielen könnte?
Wenn es ein cooler Freund von uns wie Peter von HYPOCRISY wäre, dann würde das für einen Song denke ich schon drin sein – vorausgesetzt es würde nur ein Bandmitglied betreffen. Die Zusammenarbeit an einem Song wäre bestimmt ein cooles Erlebnis. Natürlich müßte uns das Endergebnis zufriedenstellen, sonst würden wir so eine Aktion erst gar nicht starten. Reinreden in unsere Produktionen lassen wir uns nämlich von niemandem !
 
Gibt es Bands im Death Metal mit denen ihr unbedingt spielen wollen würdet oder noch besser Bands die niemals in Frage kommen würden und warum?
Ja klar ! Mal ´ne Show mit HYPOCRISY, DISMEMBER, MARDUK oder auch CARNAL FORGE wäre geil. Das würde mir sehr gefallen! Ansonsten,...wir haben eigentlich keine Probleme mit anderen Bands ... wir wollen unsere Bühne halt nicht mit irgendwelchem Rechten-Gesocks-Idioten teilen müssen.
 
Hoffe die Fragen waren nicht zu ermüdend und haben etwa Spaß gemacht Ihr dürft nun die Schlußworte übernehmen!
Danke Mr. Chrisinfect für´s Interview ! Die metalglory.de Leser sollen mal das "Soulskinner" Album abchecken. It will skin them !! Man sieht sich hoffentlich mal auf den nächsten FLESHCRAWL Shows !
 
geführt am 17.02.2002   von Chrisinfect
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:
[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 7861 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum