METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aisling "Musik Ist Mystik"
Nachdem ich Dank des Re-Releases von Einheit Produktionen Einblick in die keltisch inspirierte Pagan-Welt von Aisling bekam und schlicht und einfach von deren Musik begeistert bin, wollte ich mit Hilfe von Rhythmus-Gitarrist Cernunnos etwas mehr über die Triester Formation herausfinden...
Weitere Infos zu Aisling:
REVIEWS:
Aisling Aisling & Trath Na Gaoth
Aisling Music Is Mysticism...
Aisling Stone Of Light
INTERVIEWS:
Aisling - Musik Ist Mystik

Hallo Cernunnos. Glückwunsch für das starke Album. Wie ist es denn, so viele großartige Reaktionen auf ein Album zu erhalten, das schon gute drei Jahre alt ist?
Danke für die netten Worte. Wir freuen uns, dass dir die CD gefällt. Für uns ist es immer sensationell, wenn den Leuten unsere nicht nur Musik gefällt, sondern auch bewegt. Du hast natürlich recht, dass schon zu viel Zeit vergangen ist, in der wir nur sehr unauffällig verhalten mussten, weil wir mit einigen Problemen konfrontiert wurden. Glücklicherweise gab Einheit uns die Chance zurückzukommen und unsere Musik allen zugänglich zu machen. Nun haben unser Album und die Mini-CD endlich einen guten Vertrieb. Wir sind schon neugierig, ob wir genauso gute Rezensionen bekommen werden wie zu der Zeit, als wir unsere CDs selbst in ganz Europa vertrieben haben. So gesehen ist die neu abgemischte Version der CD schon so etwas wie ein neues Album, weil viele Leute ja gar keine Chance hatten, unsere Musik überhaupt zu hören. Aber keine Sorge, ihr müsst nicht allzu lange auf ein richtiges neues Album warten!


Lass uns doch noch ein wenig in der Vergangenheit rumwühlen. Euer Bandname ist gälisch?
Das ist er. Wir denken, dass ein Bandname enorm wichtig ist und passen muss. Schon unsere Ahnen haben besonderen Wert darauf gelegt, wenn sie jemandem oder etwas einen Namen geben mussten. Unser Bandname ist gälischen Ursprungs, um ganz klar unsere Verbundenheit zu der antiken keltischen Welt auszudrücken. Er bedeutet „traumähnliche Vision“ oder „Vision, die von einem Traum erschaffen wurde“. Ich bin Visionär, wir haben mystische Erlebnisse, sobald wir mit der Natur in Verbindung kommen und wir drücken unsere Gefühle durch Musik aus. Das bedeutet Aisling!

Also kommt der Musik eine besondere Bedeutung zu?
Um Teil von Aisling zu sein, muss die Musik eine wichtige Rolle in deinem Leben einnehmen. Wir leben Aisling als einen Teil unseres Körpers, unserer Seele und unseres Verstandes. Das kostet uns viel Energie, aber erfüllt uns auch mit großer Zufriedenheit. Ohne Aisling wäre mein Leben sicherlich anders, ärmer. Unsere Lieder sind eine Art, um tiefe Gefühle und Emotionen auszudrücken. Aisling ist nicht dazu gedacht, locker die Zeit mit Freunden zu verbringen. Es ist eine Art geistige Initiierung, die wir durchführen müssen.

Und deswegen spielt auch die Natur so eine große Rolle?
Sie ist nicht nur unsere Inspirationsquelle für die Musik. Sie umgibt uns und begleitet uns mit jedem Schritt. Für Aisling ist Musik Mystik, weil etwas Göttliches durch unseren Willen zu Musik geworden ist. Deshalb ist die Natur so besonders wichtig für Aisling.

Euere Verbundenheit zu den Kelten kommt auch nicht von Ungefähr. Euere Heimatstadt Triest wurde von einem keltischen Stamm gegründet.
Richtig! Ein Stamm namens Carni Cátali gründete 500 v.Chr. unsere Stadt an die Adria, bevor die Römer diesen Landstrich eroberten. Heute wird ein Gebiet nördlich unserer Stadt Triest als Carnia bzw. die karnischen Alpen bezeichnet. Die Stadt-Gründung ist wohl das wichtigste Ereignis, denn es überdauert die Jahrhunderte. Denk nur mal an die Gründung Roms oder anderer Städte. Die Leute kennen die Geschichten, obwohl zig Jahrhunderte seitdem vergangen sind. Es spielt dabei keine Rolle, was danach passiert ist, denn Teile der Spiritualität und Traditionen, die mit der Stadtgründung entstanden sind werden ewig leben. Nun, diese Bindung ist schwach und unsichtbar, aber es gibt Menschen, die dies in ihrem Geist einfangen und in die antiken Religionen eintauchen können. Auf unserem nächsten Album werden wir von alten keltischen Legenden erzählen, die aus Karst stammen, einer Landschaft die sich über das Hinterland der Triester Bucht bis zu den Dinarischen Alpen erstreckt.

Seid ihr denn mit altkeltischer Sprache vertraut?
Unglücklicherweise nicht. Die Sprache ist sehr schwer zu erlernen. Um nun einige Texte zu schreiben, haben wir unseren schottischen Freund Kirk Callum, der die Passagen in „Laoidhan Fogharach Na Dubhachas Agus T-Aisling Agam“ gesprochen hat. Das werden wir wohl auch in Zukunft so machen, denn es klingt einfach besser, wenn ein Gäle in dieser Sprache singt.

OK. Deswegen haben euere gälischen Songtitel englische Texte?
Die Antwort ist einfach. Wir können unsere Texte nicht in Gälisch verfassen. Die Titel drücken oft eine Art Konzept aus, das wir dann mit englischem Text erläutern. Englisch ist einfach, verständlich und wird von vielen gesprochen. Das ist wichtig für Aisling, denn die Botschaft der Texte ist genauso wichtig wie unsere Musik. Hauptsächlich machen wir uns in den Texten Gedanken über Natur, Spiritualismus aus keltischer Sichtweise und unsere innere Verbundenheit mit der Natur.

Würdet ihr Aisling als eine Pagan Band bezeichen? Und wie ernst nehmt ihr die heidnischen Inhalte euere Texte?
Natürlich sind wir eine Pagan Metal Band, weil unsere Musik auch so klingt. Aber hauptsächlich sehen wir uns als solche Band, weil unsere Texte heidnische Ansichten des Lebens und der Existenz ausdrücken und damit nahe an der alten Spiritualität der Kelten angelehnt sind. Keine modernen Lebensansichten, nur der wahre Glaube an die alten Götter. Selbst wenn nicht jedes Bandmitglied als religiös bezeichnet werden kann, so haben wir doch alle gleiche Ansichten was die Bedeutung der Natur in unserem Leben und im Leben nach dem Tod betrifft. In einigen unserer Texte, wie in „Taranis“ zum Beispiel erwähnen wir ja auch die Macht unserer Götter. Nicht allzu viele sogenannter Pagan und Viking Metal Bands nehmen es mit der alten Spiritualität und der Religion so ernst. Die wollen einfach diese Art von epischer Musik spielen, konzentrieren sich mehr aus folkloristische Aspekte und Symbolik, sehen sich dabei selbst aber nicht als religiöse Band. Da liegt ein großer Unterschied zwischen Aisling und vielen anderen Bands.

Vielleicht kannst Du bei dieser Gelegenheit einfach mal die Leute vorstellen, die ihren Beitrag zur Musik von Aisling bringen und gebracht haben...
Ehrlich gesagt hatten wir zu viele Besetzungswechsel von damals bis heute. Ich fange also besser mit dem aktuellen Line-Up an: Cromm und ich an den Gitarren, Sidh am Gesang, Gwynfy am Keyboard und Arawn am Bass. Wir haben nun auch einen Drummer gefunden, der wahrscheinlich als festes Mitglied in die Band kommt. Lediglich Gwnyfyd, der damals Lead-Gitarrist war, und ich haben „Aisling“ aufgenommen. Bei der Mini CD “Tráth Na Gaoth” waren auch noch Ildanach, Annwn, Cythrawl and Imbolc in der Band. Die sind zwar jetzt nicht mehr dabei und waren auch beim Songwriting nicht beteiligt, haben aber die Musik von Aisling merklich beeinflusst.

Zurück zur Musik. Wenn ich an prägende Elemente euerer Musik denke wie komplexe Strukturen, epische Länge, atmosphärische Wechsel innerhalb der Songs und auch an die Kombination von Black Metal und keltischer Folklore, kommen mir als Vergleich die Iren Primordial in den Sinn...
Aufgrund deiner Erklärung, ist der Vergleich schon richtig, aber einige Dinge unterscheiden uns grundlegend. Die Atmosphäre der Musik ist nicht die gleiche. Unsere ist brutaler. Außerdem hat sie sehr viele Elemente des symphonischen Black Metals, die Primordial nie hatten. Ich denke aber, wer die großartige irische Metal Band Primordial mag, mag auch Aisling. Und umgekehrt. Ich mag Primordial sehr. Vielleicht hat in der Vergangenheit das magische Etwas gefehlt, aber das letzte Album ist einfach großartig und das Beste, was sie je aufgenommen haben. Ich habe auch Kontakt mit deren fantastischem Sänger Alan. Ein sehr netter Kerl. Vielleicht werden wir in der Zukunft auch mal zusammen spielen. Das wäre brillant!

Euer Songs haben, wie schon gesagt, nicht die typischen Strukturen. Denn Refrains such man vergeblich. Ist das nun Absicht oder aus einem natürlichen Fluss heraus entstanden?
Anfangs ist das einfach so entstanden. Vielleicht auch ein wenig geplant, weil wir Songs mögen, die mit einem bestimmten Gefühl anfangen und sich Atmosphäre und Stimmung nach und nach ändert, aber immer in Zusammenhang mit dem Anfang steht. Mittlerweile sehen wir aber schon ein Notwendigkeit mit Refrains zu arbeiten, die den Songs eine zyklischen Richtung verleihen. Denn so kommen auch die Songstrukturen näher an unsere zyklische Vision des Lebens und der Dinge. Aisling werden aber nie Songs schreiben, die bis zur Unendlichkeit mit zwei Riffs überladen sind und sich der Refrain zu oft wiederholt.

Welches von eueren Stücken würdest du als den repräsentativsten von Aisling nennen?
Ich denke, dass es „The Shining Darkness (Omega)” ist, weil es eine neuere Version des gleichen Liedes ist, das wir schon 1999 auf unserem ersten Demo „Endless Cycle“ hatten und nun nach so vielen Jahren mit unseren neu erworbenen Fähigkeiten und neueren Ansicht von Aisling gestaltet wurde. Das Stück klingt dadurch modern und ist vergleichbar mit dem Material, das wir für unser neues Album schreiben. Das ganze Album will ich jetzt aber nicht beschreiben, weil es sonst langweilig werden würde. Wir singen zwar über Mutter Natur, aber beim Hören denkst du nicht an Berge oder Wälder, sondern eher an die Unendlichkeit des Universum und etwas Mystisches. Die Musik ist zwar heidnisch, aber hat eine mystische Aura und ist wie ein Traum oder eine Vision. Und so entstehen Bilder, die mehr darstellen als nur die „physische“ Natur. Es ist eine Art das Göttliche von unseres Wesens zu entdecken, wenn du verstehst, was ich meine.

Auf jeden Fall. Mich haben all deine Ausführung jetzt allerdings auch sehr neugierig auf ganz neue Aisling-Songs gemacht...
Wir werden diesen Sommer ins Fandango Studio in Triest gehen. Ich denke aber, dass die Aufnahmen ihre Zeit brauchen werden und das neue Album erst im Frühjahr 2007 fertig sein wird. Wie gesagt: Es werden sich einige Dinge im Sound von Aisling ändern...

Danke für das Interview Cernunnos. Möchtest Du unseren Lesern noch etwas mit auf den Weg geben?
Auch von mir danke für das Interview und das Interesse an Aisling. Ein Satz für unsere Fans darf nicht vergessen werden: „music is mysticism!“





geführt am 15.06.2006   von Nameless
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 15.06.06 wurde der Artikel 6269 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum