METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schandmaul "Mit Leib Und Seele: 08.11.2006 Live In Fulda"
Zum Ausklang ihrer Tournee machen Schandmaul Station vor den Toren Fuldas, also auf ins Oval nach Wartenberg! Kurz nach 18.00 Uhr treffen Baunty und ich uns mit Anna zu dem folgenden Interview. Im weiteren Verlauf gesellen sich noch Stefan und Ducky zu unserer Runde, die nach und nach vom Abendessen eintrudeln. Los geht's...
Weitere Infos zu Schandmaul:
REVIEWS:
Schandmaul Mit Leib Und Seele
Schandmaul Bin Unterwegs
Schandmaul Anderswelt
Schandmaul So Weit, So Gut
Schandmaul Unendlich
INTERVIEWS:
Schandmaul - Mit Leib Und Seele: 08.11.2006 Live In Fulda
Schandmaul - Sinnfonie: 04.07.2009 Live In Fulda
Schandmaul - Wenn Die Muse Ruft, Muss Man Sie Reinlassen!
LIVE-BERICHTE:
Schandmaul vom 14.03.2011
Schandmaul vom 29.11.2011

Armin: Wie läuft denn so ein typischer Tourneetag bei SCHANDMAUL ab?

Anna: Der heutige Tag war total schön. Ich stehe immer sehr früh auf und habe nach dem Frühstück erstmal zwei Stunden geübt. Danach bin ich mindestens zwei Stunden spazieren gegangen, weil die Gegend hier einfach traumhaft ist. Die Sonne hat geschienen, ich war bei der Bugruine. Mittendrin habe ich mich fast verlaufen, also der Rückweg dauerte etwas länger. Dann ist Abendessen, im Anschluß Soundcheck. Manche essen vor der Show, manche erst danach. Nach dem Soundcheck ist Zeit für die Internet-Arbeit, wir beantworten Emails oder lesen uns einfach die neuen Forumseinträge durch. Tja, und dann hört man sich eventuell noch die Vorgruppe an und bereitet sich schon auf den eigenen Auftritt vor. Nach dem Konzert ist Feierabend, da geht dann gar nichts mehr. Wir setzen uns natürlich noch ein bißchen zusammen, lassen gemeinsam den Abend und das Konzert Revue passieren, aber nach dreieinhalb Wochen auf Tour sind die Kräfte schon ziemlich aufgebraucht, also wilde Partys feiern wir da nicht mehr.

Baunty: Ihr müßt ja auch morgen in Ulm sein. Fahrt ihr da schon heute Nacht los?

Anna: Ja, wir sind mit einem Nightliner unterwegs, da geht das ohne Probleme. Das ist natürlich wesentlich komfortabler und spart uns eine Menge Zeit.



Armin: Aber im Großen und Ganzen könnt ihr doch zufrieden sein mit den letzten Wochen, oder?

Anna: Diese Tour war für uns alle unglaublich harmonisch, fast wie Urlaub. Wir sind einfach dicke Freunde, die da unterwegs sind. Wir haben mit SCHANDMAUL sehr viel Arbeit, aber eigentlich ist es ein Riesenglück für uns, daß wir das tun können. Daß viele Leute uns sehen wollen, daß die Stimmung so gut ist, diese Erfahrungen treiben uns immer wieder an.

Armin: Ihr hattet unterschiedliche Support-Acts dabei. Welche waren das, und wie sind sie beim Publikum angekommen?

Anna: Während der ersten Zeit in der Schweiz waren DEEP TRIP bereits dabei, dazwischen zehn Tage die LETZTE INSTANZ, heute sind wieder DEEP TRIP dabei. Die beiden Bands sind in einem unterschiedlichen Entwicklungsstadium. DEEP TRIP sind eine junge Band, noch ohne viel Live-Erfahrung und sind in der Konstellation erst seit drei Monaten zusammen. Die werden ihren Weg machen, müssen sich aber im Moment noch durchkämpfen, wie sie das Publikum dazu bringen, richtig mit zu gehen. Sie werden gut angenommen und ich denke, daß sie noch Großes vor sich haben. Die LETZTE INSTANZ gibt es ja schon ewig, die haben Live-Erfahrung. Sobald die auf die Bühne gehen, macht nahezu jeder gleich mit. Das Publikum ist bei ihnen sehr gut abgegangen.



Armin: Was steht nach der Tournee auf eurem Plan? Erstmal entspannen oder schon mit den Vorbereitungen für ein neues Album beginnen?

Anna: Das ist ganz unterschiedlich. Alle Jungs von der Band haben ein Nebenprojekt namens WETO. Die machen zwei Wochen Pause und gehen dann mit WETO auf Tour. Bei mir ist es so, daß ich an einem Soloprojekt arbeite, das ich im April veröffentlichen will. Birgit und ich machen darüberhinaus im nächsten Jahr unseren Abschluß. Meine Diplomprüfung ist im März, Birgit macht das im Sommer. Zwischendurch schreiben wir neue SCHANDMAUL-Songs, weil wir ja im Herbst nächsten Jahres eine neue Platte aufnehmen wollen, vorher ziehen wir uns zwei Wochen zur Klausur zurück.

Baunty: Alle eure Konzerte waren ausverkauft. Heute kommen 500 Leute in eine 2000er Halle. Woran liegt das deiner Meinung nach?

Anna: Im Moment ist das ein bißchen blöd gelaufen, wir ärgern uns etwas über das Booking dieser Tour, weil wir ja gestern Abend in Frankfurt, genauer gesagt in Neu-Isenburg waren. Wir waren schon in Mainz, spielen noch in Kaiserslautern und Erfurt. Das liegt alles zu dicht beieinander, so gesehen haben wir diese Region in den dreieinhalb Wochen einfach überspielt. Du kannst nicht erwarten, daß die Leute nochmal 100 km fahren, wenn sie uns genauso vor der Haustüre anschauen können. Wir waren ja auch noch in Mannheim, das hätte logistisch irgendwie anders gelöst werden müssen.



Baunty: Da wärt ihr doch im Kreuz heute besser aufgehoben, mit 500 Leuten wäre die Bude voll gewesen.

Anna: Wir waren vor drei Jahren schon mal im Kreuz. Der Nachteil war damals aber für uns, daß wir erstens unsere Produktion da nicht hinein bekommen hätten, weil die Bühne dafür zu klein ist. Zweitens haben wir sehr viele Funkstrecken mit Sendern zu überbrücken, und das funktionierte dort überhaupt nicht. Das war nur ein einziges Gebrumme und Gesurre. Aber wir wollen heute erstmal abwarten. Es gab auch Konzerte mit wenigen Zuschauern, die dann aber umso besser mit gemacht haben, vielleicht weil sie mehr Platz zum Tanzen hatten.

Baunty: Ihr wart aber auch schon in größeren Städten, oder?

Anna: Ja klar, Hamburg, Bremen, Hannover, Stuttgart, Köln und Berlin.

In dem Moment betreten Ducky und Stefan den Raum. Das gibt uns die Gelegenheit, noch einige Infos über die am 24.11.2006 erscheinende CD "Das 2weite Ich" von WETO zu bekommen.

Armin: Was kannst du uns denn über die neue WETO-Scheibe erzählen?

Stefan: Ich muß vorausschicken, daß ich kein Gründungsmitglied bin. Ich kannte WETO schon länger, weil ich in demselben Landkreis Musik gemacht habe. Aus WETO ist ja auch SCHANDMAUL entstanden, vor allem weil Anna da hin und wieder ausgeholfen und bei einigen Konzerten geige gespielt hat. Dadurch hat sie den Ducky und den Thomas kennengelernt. Als es dann mit SCHANDMAUL losging, war für WETO keine Zeit mehr. In letzter Zeit haben wir uns gedacht "Hey, da sind noch so viele gute Songs in der Schublade, die Thomas und Ducky geschrieben haben und es wäre eigentlich schade darum, sie den Leuten vorzuenthalten. Dann haben wir so gekramt, und es ist ein Querschnitt aus alten und neuen Nummern entstanden.



Baunty: Wie kam es denn zu der Namens-Schreibweise?

Ducky: Natürlich haben wir WETO am Anfang mit "V" geschrieben. Dann sind wir irgendwann mal zwei Landkreise weiter aufgetreten und haben ein Plakat von einer Thrash Metal Band gesehen, die sich ebenfalls VETO nannten. Wir haben uns nur gedacht, entweder benennen wir uns gleich am Anfang völlig neu um, oder wir schreiben es mit "W". Das ist schon die ganze Wahrheit, das ist auch keine Abkürzung für "wollten eigentlich Tomaten opfern", haha.



Viele Grüße an:

Heinz Lindner (Management)
Dirk Verseck (Tourmanager)
Schandmaul


Fotos:

Baunty

geführt am 09.11.2006   von Armin
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 09.11.06 wurde der Artikel 5748 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum