METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Spiritual "Natur, Zufriedenheit, Metal In Einer Internationalen Truppe!"
Wenige Bands haben mich auf eine solche Art und Weise, wie eben diese von Spi-Ritual, bewegt. Der Mix aus Black, Death, Gothic Metal und der Bezug zur Natur, die vor allem durch die Samples und grafischen Darstellung präsentiert wird ist rar = Ethno Metal! Um eben etwas mehr in die Tiefe zu gehen, hat sich Stefan -der Macher des Projektes- meinen Fragen gestellt. Die beeindruckenden Antworten möchte ich nun nicht vorenthalten.
Weitere Infos zu SpiRitual:
REVIEWS:
SpiRitual Pulse
SpiRitual Pulse
INTERVIEWS:
SpiRitual - Natur, Zufriedenheit, Metal In Einer Internationalen Truppe!

Hi Stefan! Mensch, nachdem ich nun das zweite Mal das Vergnügen mit deinem Projekt “Pulse“ muss ich doch noch einige Fragen stellen. Wie geht’s und wie fühlst du dich nach der offiziellen Veröffentlichung von „Pulse“?
Hi Arthur! Nun ja, ich stecke mitten im Songwriting von SHIVA IN EXILE, einem weiteren Projekt mit Ethno-Elementen, daher ist SPIRITUAL mental schon recht weit weg, auch wenn die offizielle Veröffentlichung erst eine kurze Zeit zurückliegt (die limitierte Digipackversion mit Aufkleber, wie sie bereits Anfang 2006 von mir mehr oder weniger privat veröffentlicht wurde, gibt es nach wie vor exklusiv auf www.spi-ritual.com). Der Alpenvorland-Nebel hier im idyllischen Türkenfeld macht mir zu schaffen LOL, ist mir einfach einen Tuck zu düster. Ansonsten gehts mir gut, danke :-)

Bring uns doch bitte mal dein Projekt, deine Band etwas näher?! Wer gehört dazu, wie entstand die Band und wer sind die Leute, die hinter dem Namen Spi Ritual stecken?!
Prinzipiell handelt es sich um ein Soloprojekt, das aber nur dank der Hilfe zahlreicher Gastmusiker möglich wurde. So hat mir beispielsweise mein Freund Dr. phil. Christian Rätsch Sounds aus dem Regenwald und Schamanenaufnahmen aus Kolumbien zur Verfügung gestellt, die Sängerinnen Gaby Koss (ex-Haggard) und Yana Veva (Theodor Bastard / Russland) haben stimmlich alles gegeben, einige tolle Gitarrensolos wurden von Christian Bystron (Megaherz), Rene Berthiaume (Equilibrium) und Markus Glanz (Koyaanisqatsy) eingespielt, zudem behauptete sich an den Drums Maurizio Guolo aus meiner Ex-Band Darkseed. Nicht minder wichtig für Spiritual sind die visuellen Künstler wie das russische Videoteam Deviant Creations und der Cover-/Websitedesigner Konstantin Viktorov, ebenfalls Russland. Die Band entstand aus einer Laune heraus. Ich habe bereits 1999 eine Ethnometal-Scheibe unter dem Namen Betray My Secrets gemacht (wohl die erste CD, die es in diesem Genre überhaupt gab – wenn man es überhaupt Genre nennen kann LOL). Nach all den Jahren wurde es mal wieder Zeit, etwas in der Richtung aus dem Boden zu stampfen.

Aufgrund der tiefen Verwurzelungen zur Natur auf „Pulse“ sowie vielen grafischen Ansätzen muss ich die Frage stellen: was bedeuten die Dinge für dich und was soll die CD, die Musik, die Darstellungen, das Cover etc einem zeigen, aussagen und vielleicht entführen?
Das Cover hat eigentlich keine Aussage, es soll schlicht und einfach cool rüberkommen, hehe. Interessant ist dabei höchstens das Muster um diesen Kopf herum, denn solche Muster sehen z.B. Schamanen und andere Leute, die ihren Körper verlassen und mit der Seele Astralreisen etc. machen, aber ich glaube darauf einzugehen würde jetzt den Rahmen sprengen LOL. Zu Natur fällt mir folgendes spontan ein: neulich habe ich einen Düsenjäger in seinen Einzelteilen gesehen und ich dachte mir “wow, so viele Schläuche, Knöpfe usw.”. Wie viel Kraft es gekostet haben muss, so etwas zu erfinden, dann zusammenzubauen und schließlich zu fliegen. Und dennoch ist es im Vergleich dazu, was die Natur zu bieten hat, lächerlich wenig. Ein Flugzeug kann noch so komplex sein, es wird niemals in der Lage sein, etwas zu erschaffen, so wie das menschliche Gehirn, das diesen Düsenjäger “erschaffen” hat. Ich habe großen Respekt vor der Schöpfung/Natur, daher versuche ich auch, sie dementsprechend zu behandeln (vegetarisch leben, Konsumrausch in Grenzen halten etc.). Die Natur hat zudem noch mehr zu bieten, und zwar ein hohes Maß an Inspiration und anderen Dingen. Textlich spielt Natur allerdings bei SpiRitual keine Rolle, es geht eher um Psychologie/Problembewältigung/Spiritualität.

Wie kommt es zu den Ideen solche Songs zu kreieren und das ganze auch visuell umsetzen zu wollen? Wie holst du dir Inspirationen heran?
Da wären wir dann doch wieder bei der Natur angelangt LOL. Zusätzlich dazu allerlei Bücher und Erfahrungen mit Menschen (hauptsächlich die Lebensgeschichten oder temporären Probleme von Fans). Unter anderem beschäftigte ich mich mit der Frage, warum z.B. Menschen in Krisen- oder gar Kriegsgebieten glücklicher sind als manch einer hier in Europa. Ich höre mir die Probleme wie auch die positiven Elemente des Lebens an und habe dabei festgestellt, dass das Glück eines Menschen sich nicht durch Besitz oder äußere Umstände definiert sondern einzig und allein durch die Sicht der Dinge, durch den Blickwinkel. So freut sich vielleicht ein kriegsgebeutelter Mensch darüber, seine Familie zu sehen, während ein europäischer Teenager sich durch Familie usw. eingeengt fühlt. Es ist alles eine Frage der Sichtweise und nichts anderes. Das ist der Schlüssel zu Zufriedenheit und Glück, da bin ich mir relativ sicher. Darum geht es grob gesehen in den Texten.

Meinst, es wird mal möglich sein die Songs von PULSE LIVE zu erleben? Gibt es schon Pläne?
Angebote gibt es, ja, Pläne jedoch nein, weil es mir einfach zu stressig wäre. Ich habe lieber 2-3 Projekte parallel laufen und verzichte aufs Live-Spielen. Allerdings schließe ich es nicht kategorisch aus. Mal sehen, was 2007 mit sich bringen wird. Es hängen zu viele Faktoren davon ab (Technik, Budget, Zeit, Line-Up etc.).

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Dr. phil. Christian Rätsch und wie bewertest Du seinen Beitrag?
Wir kennen uns seit etwa 6 Jahren, er war ein großer Fan meines ersten Ethno/Metal Projekts Betray My Secrets und hatte einige Songtexte in einem seiner Bücher zitiert. Wir haben dann hin und wieder telefoniert und uns getroffen, was wir auch nach wie vor tun. Ich denke schon, dass wir auch in Zukunft zusammenarbeiten werden, ich habe hier z.B. eine tolle Schamanen-CD liegen, aus der ich gerne etwas machen würde (die Aufnahmen hat Christian organisiert). Im Moment arbeite ich jedoch mit Hochdruck an der neuen SHIVA IN EXILE CD, die ich mit Ausnahme von Yana Veva (Gesang) ohne Gastmusiker etc. mache, einfach um das Album völlig relaxed machen zu können, ohne nebenbei viel organisieren zu müssen etc. (das war bei SpiRitual schon recht kraftraubend, aber zwingend notwendig, und wie gesagt, ich bin heilfroh, dass jeder mitgemacht hat, sonst wäre die CD sicherlich nicht entstanden). Christian ist ein absoluter Experte im Naturvölkerbereich (daher hat er mir beim SHIVA IN EXILE Debütalbum „Ethnic“ sehr geholfen), die neue CD hat den stilistischen Schwerpunkt jedoch mehr auf schwermütiger Nahostästhetik, da passen lebensfrohe Dschungelaufnahmen nicht so gut dazu, hehe.

Wie steht der Dr. Rätsch selbst zur CD und deiner Musik!?
Das schlimme ist, sein Musikgeschmack ist verrückter als meiner, obwohl ich 20 Jahre jünger bin. Er hört wirklich alles. Am Nachmittag hat er Therion zu Besuch, und abends geht er mit seinen langen Zotteln und seinem Rapunzelbart (angeblich hat er sich noch NIE rasiert!!!) in die Wagneroper. Dementsprechend offen ist er für alle Musikarten, solange die jeweilige CD mit Herz gemacht und “energiegeladen” ist. Daher findet er meine CDs stets gut. Selbst sein Vater (dürfte schon über 80 sein) findet den SpiRitual Videoclip geil.

Wie würdest du jemanden erklären, der sich mit deiner Musik („Pulse“) beschäftigen sollte? Warum ich die Frage stellen, nun es ist nicht einfach einem „normaler-08/15-Metaller“ diese ganzen Dinge zu beschreiben und in Hektik vorzuspielen?! Oder willst du auch ganz andere Sparten der Rockmusik damit erreichen und bedienen?
Mir ist es eigentlich egal, wer die Musik hört oder welcher Sparte man sie zuordnet, aber ich denke mal, dass ein New Age Fan damit nichts anfangen können wird, ebenso wie ein Thrash-Metaller das Ding auch in die Tonne treten würde :-) Ich denke mal, dass SpiRitual etwas für aufgeschlossene Fans von Folk, Black und Gothicmetal ist, aber selbst in diesen Sparten werden einige Leute damit nicht klarkommen. Erstens, weil die Texte positiv sind (auch wenn man es schwer raushören kann bei dem ganzen Geschrei, haha )– aber mal ehrlich: wen bringt das Negative auf Dauer wirklich weiter, abgesehen von „sich emotional bestätigt fühlen“, was natürlich nicht unwichtig ist, aber ich finde, es muss auch Bands geben, die dann eben den nächsten Schritt mit dem Hörer gehen (-> die Veränderung und Problembewältigung!), und zweitens weil ethnische Instrumente nicht Jedermanns Sache sind. Andererseits merke ich immer wieder, dass viele Fans und Magazine aufgeschlossener sind als ich ursprünglich dachte! Ich finde, SpiRitual bietet beides: Realitätsflucht UND ein direkter Umgang MIT der Realität. Das Erste geschieht durch die Musik, das Zweite durch die Texte.

Was hat das Projekt „Shiva in Exile“ auf sich?! Erzähl doch mal was dazu?! Worauf kann ich/man sich einstellen und wird was dazu erscheinen?
SHIVA IN EXILE ist sozusagen eine Light-Version von SpiRitual, ohne Metalelemente etc., dafür sehr schwermütig und gothic mit leichten Darkwave-Anleihen. Das Debutalbum „Ethnic“ war noch eher New Age / World Music orientiert und kam auf einer kanadischen Plattenfirma raus, daher gibt es die CD fast nur in meinem Webshop auf www.spi-ritual.com. 2004 gewann das Album den amerikanischen Just Plain Folks Music Award in der Sparte „Best new age / world album“, womit wirklich niemand gerechnet hätte, da das ganze Ding nur 1000 Euro Studiobudget hatte, hehe. Das war wirklich eine kultige Angelegenheit. Derzeit arbeite ich am zweiten Album (ein Name steht noch nicht fest), das deutlich düsterer ausfallen wird als „Ethnic“. Die Spielzeit von „Pulse“ ist mit 45 für meine Verhältnisse relativ kurz, daher werde ich bei SHIVA IN EXILE versuchen, an die 60 Minuten ranzukommen, sozusagen als kleine Wiedergutmachung LOL. Ein Label und Releasedate steht ebenfalls noch nicht 100%ig fest.

Die berühmten „last words“ eines Intis, sofern du auch was loswerden möchtest?
Ich würde gerne 2007 eine Metalversion des nächsten SHIVA IN EXILE Albums unter dem Namen SPIRITUAL veröffentlichen, aber ob das klappt und vor allem wann genau, weiß ich leider noch nicht. Ansonsten bedanke ich mich für das Interview und den Lesern natürlich fürs tapfere Durchhalten beim Lesen LOL.
Vielen Dank für die sehr schnellen und informationsreichen Antworten. Ich warte sehnsüchtig auf die SHIVA IN EXILE!
geführt am 29.11.2006   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 29.11.06 wurde der Artikel 4766 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum