METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Malignancy "Malignancy - VerkÖrperung Der ProgressivitÄt"
Malignancy ist eine ! noch ! weniger bekannte Band, aber ich denke das wird sich schnell ändern, da sie ein großes Potential besitzt. Ich nutzte ein bisschen meiner Zeit um ein kleines Interview mit dem Frontmann dieser Gruppe namens Danny zu führen. Danny ergab sich im Interview als ein Mensch, der hundert Prozent an die Band glaubt und versucht sie in jeder Hinsicht zu fördern. Aber leset doch selber.
Weitere Infos zu Malignancy:
REVIEWS:
Malignancy Motivated By Hunger
INTERVIEWS:
Malignancy - Malignancy - VerkÖrperung Der ProgressivitÄt

Hallo Danny, ich begrüße dich im Namen der ganzen Metalglory Crew und freue mich schon sehr auf das Interview. Danke schön, dass du etwas Zeit für dieses gefunden hast.
Ich begrüße dich ebenfalls, auch im Namen der ganzen Truppe von Malignancy.
 
Nun gut, dann kommen wir doch zur ersten Frage. Es ist eine der Fragen, die typisch für mich sind, aber dennoch nicht minder interessant. Wann wurde das Kapitel „Malignancy“ geschrieben?
Das Kapitel wurde erst „wirklich richtig“ im Jahre 1996 geschrieben! Die Band Maligancy, die ich im Februar 1992 gründete, ist nicht mehr mit der heutigen zu vergleichen und ist also eine total andere. Was ich damit meine ist, dass die Band sehr Amateur-mäßig war. Es war eine Band, die ich mit ein paar Freunden von der High School formierte und wenn es dann aber stetig zu Steigerungen kam, das heißt unsere Band ernstere Züge annahm, verloren wir ein Mitglied. Die ersten Jahre dieser Band waren also sehr schwierig. Alles das änderte sich aber Ende 1995 bis Anfang 1996, als Roger und Ronnie in die Band einstiegen. Mann kann die Weiterentwicklungen auf der „Ignorance Is Bliss“ CD hören, die unter Primitive Recordings erschien und die Demos der Jahre 1993 und 1997 enthält.
 
Ja, ich denke auch, dass man den Unterschied deutlich spüren kann. Wie würdest du denn dann heute letztendlich euere Musik beschreiben?
Das ist immer eine harte Frage. Also in meinen eigenen Worten, unsere Musik wird beherrscht von Brutalität, technischer „Sickness“ und einem Hauch von Originalität.
 
In dem Zusammenhang: Was kannst du über euere Texte sagen, das heißt wovon handeln diese? Ich denke da gibt es viele Unterschiede zwischen Malignancy und anderen Bands oder? Auf der „Motivated By Hunger“ CD sind sehr moderne und biologische Texte vorzufinden.
Im Allgemeinen komme ich auf verschiedensten Wegen zu den textlichen Hintergründen. Die meisten von ihnen entstehen durch das Lesen eines Zeitungsartikels oder durch etwas, das ich im Fernseher gesehen habe. Die menschliche Rasse ist so verdorben, dass ich versuche dieses in meinen Texten festzuhalten. Es ist witzig, dass die Natur immer irgendwelche Spielchen mit uns spielt und vor allem, spielen kann! „Wir“ denken „wir“ sind etwas ganz Besonderes und Großartiges, aber was für Tölpel...wir sind nichts Besonderes!! Tiere, Krankheiten, Mord und Experimente beherrschen uns doch andauernd, jeden Augenblick und für so eine starke Rasse, sind wir doch in Wahrheit sehr zerbrechlich und anfällig. Niemand befasst sich wirklich mit diesen Themen und deswegen beschloss ich meine Gedanken zum Gegenstand unserer Texte zu machen.
 
Deine Rationalität gefällt mir und ich stimme dir in den Punkten vollkommen zu. Ich denke, das muss sowieso jeder, denn diese Wahrheit ist nicht zu übersehen und verdrängen kann man die Realität auch nicht. Da passt ja jetzt die folgende Frage wie die Faust auf das Auge und ist auch noch sehr interessant für mich, aber ich denke auch für andere. Was hältst du von der Politik in den USA und den Ereignissen des 11. September des Jahres 2001?
Um ehrlich zu sein, ich mag die Politischen Dinge überhaupt nicht und sie stören mich in jeder Weise. Wenn es aber um die Angriffe des 11. September geht, so kann ich nur sagen, dass mich die Angriffe auf mein Zuhause sehr hart getroffen haben, jeder von uns leidet noch immer. Es war ein Angriff von einem intellektuell herausgefordert gehendem Widerspruch. Die Antwort des Präsidenten der USA, die er darauf gab, war sehr inspirierend. Sie gab des weiteren ein Gefühl der Hoffnung auf Gerechtigkeit. Wie schon gesagt, es erschütterte mich sehr.
 
Aber schreiten wir mit dem Interview fort, denn das Thema ist sehr komplex und es fordert viel Zeit und die Fähigkeit dieses einzusehen, aber wie gesagt, in dem Punkt hast du auch Recht. Also gut, kommen wir zu nächsten Frage, die auch die Band wieder impliziert. Wo habt ihr denn in letzter Zeit getourt und wart ihr auch schon mal in Europa?
Wir spielten 2000 auf einer Tour mit Mortician und Goatwhore, bei der wir durch ganz USA zogen. Glücklicherweise gab es wirklich einen Auftritt in Europa. Wir spielten in Tschechien auf dem „Brutal Assault“ Festival. Es war großartig.
 
In der letzten Zeit kann man beobachten, dass sich viele neue und junge Bands in New York gegründet haben. Was ist die Ursache und wie hebt Malignancy sich von diesen Bands hervor?
Ich denke New York ist quasi berühmt für Suffocation und über die Jahre hinweg haben zahlreiche Bands versucht diese Band zu kopieren. Ich beobachtete dies und schwor mir nie so zu werden, beziehungsweise Malignancy so werden zu lassen. Es ist cool eine Band zu lieben, aber eine Band muss seinen eigenen Stil entwickeln. Dieser Prozess kann Jahre dauern, aber es ist auf jeden Fall möglich und sollte zum Ziel aller Bands sein.
 
Was ist deiner Meinung nach das beste Album von Malignancy und beste Album anderer Bands?
Ohne Frage kann ich sagen, dass „Motivated By Hunger“ die bis dato beste CD ist. Insgesamt gesehen kann ich aber nur sagen, dass es massig geniale Alben gibt und ich nicht einen bestimmten Favoriten habe. Ich höre sehr viele Musikrichtungen, so zum Beispiel, klassischen Rock, Thrash ein bisschen Hardcore und Klassik. Ich beschränke mich nicht auf eine Musikrichtung.
 
Tja mit den Musikrichtungen hast du schon meine nächste kurze Frage beantwortet also gleich weiter zur nächsten Frage. Wenn du euere Musik betrachtest, würdest du noch etwas ändern wollen an dem Stil oder ist es der, für den Malignancy prädestiniert ist?
Malignancy hat einen langen Weg bestritten um das zu werden, was es jetzt ist und ich liebe diese Band auch wirklich so wie sie ist. Ich will die Musik nur nicht stagniert werden lassen. Ich möchte viele Dinge ausprobieren, unter der Voraussetzung es ist „sick“. Es geht mir nicht nur um Brutalität, denn viele Bands konzentrieren sich nur darauf und werden dabei sehr schnell langweilig. Viele Aspekte, in Bezug auf die Musik, machen Malignancy zu dem was die Band ist.
 
Was hältst du denn von eueren unmittelbaren Nachbarn Mortician, die du auch schon häufig erwähnt hattest? Sie scheinen so eine Art richtige Mitstreiter zu sein.
Ja, klar. Sie sind cool. Besonders seitdem 2 von ihnen bei Malignancy spielen.
 
Aha, aha. So sieht es aus. Na da kommt ein grinsen in meine Gesichtsform. Ich bin absoluter Mortician Fan und besitze alle CDs und deshalb habe ich auch einiges über Malignancy erfahren, da ich die Ehre hatte, mich mit allen zu unterhalten. Ron, der den ausgestiegenen Desmond ersetzt hat, schien mir ein besonders lustiger Typ zu sein. Er konnte reden...und zwar lange. Roger schenkte mir sogar eine CD und war ebenfalls gesprächig und Desmond war eher der zurückhaltende Typ und schien Ruhe zu suchen. Huch, wieder zu viel Privates erzählt, was bei mir schon mal vorkommt. Na ja, wir sind schon fast am Ende, nur noch zwei Fragen stehen offen. Wie sieht es mit der Zukunft Malignancys aus? Was ist geplant?
Wir sind gerade mitten in der Writingphase drin. Wir hoffen, wir können das Album im Mittsommer 2002 freigeben. Es sind bereits 5 brandneue Songs musikalisch vollendet. Das Album wird „Cross Species Transmutation“ heißen. Nach der Veröffentlichung, planen wir dann noch eine Tour durch die ganzen Vereinigten Staaten, um das Album zu verbreiten.
 
Nun zur allerletzten Frage: Wird es irgendeine Chance für unsere deutschen Fans geben, euch einmal hierzulande live zu erleben? Vielleicht könnt ihr ja einmal mit Mortician auf Europatour kommen! Oder gibt es da etwa Probleme mit dem Budget des Labels? (Ist ja auch schon oft vorgekommen, dass dadurch Touren entfallen mussten!)
Dein Wunsch ist mir Befehl! All die kranken deutschen Grinder werden uns auf dem „Fuck The Commerce“ sehen und zwar noch dieses Jahr. Wir werden Samstag Nacht spielen (Anmerkung des Verfassers: 11.05.2002). Wir können es noch kaum erwarten. Ich danke dir eine Million Male für das Interview und damit die Chance meine Meinung zu sagen.
 
Ich denke, ich muss mich bedanken für dieses pure Interesse in dieser Songwriting Zeit und hoffe man sieht sich. Allerdings befürchte ich, dass dieses Jahr mein Dasein auf dem Festival unwahrscheinlich ist, sodass ich ein anderes Mal kommen muss. Na ja, nochmals vielen Dank und alles Gute für die Zukunft.
Danke auch nochmals viele Male und alles Gute weiterhin für das Magazin und dich. See ya.
 
geführt am 24.03.2002   von Inferno
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:
[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 5022 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum