METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Defeated Sanity "Der Undergorund Lebt!"
Nachdem ich das neue Defeated Sanity Album "Psalms of the Moribund" mehrmals gehört hatte und meine Review verfasst, nahm ich das Angebot für ein Interview gerne an.
Weitere Infos zu Defeated Sanity:
REVIEWS:
Defeated Sanity Psalms Of The Moribund
Defeated Sanity Chapters Of Repugnance
INTERVIEWS:
Defeated Sanity - Der Undergorund Lebt!


Euer neues Album „Pslams of the Moribund“ ist ein wahres Hammeralbum! Wie seit ihr an die Aufnahmen herangegangen?


Danke sehr! Wir sind an die Aufnahme sehr ernst angegangen, da wir wussten, dass wir Weltklasse Songs geschrieben haben, die wir mit der Brutalität und Genauigkeit rüberbringen müssen, die sie erst zu dem machen was sie sind. Ich denke, es ist uns zu einem bestimmten Teil gelungen, aber die Umsetzung war nicht perfekt.



Euer Sound ist geprägt von technischen und progressiven Arrangements. Wo kommen die Ideen dafür her?

Unser Sound setzt sich aus unseren Vorlieben zusammen. Wir alle wissen, dass alles was wir für DS verwenden können, Death Metal sein muss. Allerdings, um die Songs kranker und eigenständiger zu gestalten, verwenden wir unsere Kenntnisse, die wir alle aus der klassischen Musik, Progressive, Jazz etc. haben. Wolfgang Teske ist beispielsweise ursprünglich JazzRock Musiker gewesen, bevor er bei DS angefangen hat.


Seit 1994 gibt es euch nun schon. Seit dem habt ihr es auf vier Demos, zwei Split-CDs und zwei Full-length- Alben gebracht. Wie sieht die Zukunft für DEFEATED SANITY aus?

Wir sind gerade wieder dabei, die nächste Stufe in songwriterischer und auch soundtechnischer Stufe zu erreichen. Die neuen Members steuern jetzt auch Material bei, das DS aufs höchste herausfordert. Es wird dieses Jahr noch ein neues Demo geben mit 3 neuen Songs. Ausserdem sind mehrere Touren im Gespräch und wir spielen mehr Gigs den je. Die Zukunft sieht also sehr gut aus.


Was machen die Bandmitglieder neben dem Musikerdasein oder ist es euch möglich von eurer Musik zu leben? Wenn nicht, wäre dies ein Wunsch von euch oder seit ihr mit der momentanen Situation zufrieden?

Wir alle müssen uns leider so ziemlich am Existenzminimum über Wasser halten. Alleine Fahrtgeld für Proben aufzutreiben (da wir über ganz DE verstreut leben), wird bei uns leider schon zum Problem. Es war auf jeden Fall schon immer mein Ziel, für unsere Arbeit tatsächlich bezahlt zu werden. Die Chancen sind gering, aber wir machen weiter, auch wenn niemand unser Zeug hören will, ausser wir selbst.


Kommen wir zum Album zurück: Speziell die Lyrics interessieren mich: der Song „Engorged with Humiliation“ handelt von den Leiden russischer Soldaten auf dem Rückzug durch die Kälte des russischen Winters. Wovon handeln die anderen acht Songs des Albums bzw. wie sieht es generell mit Lyrics bei euch aus? Wer schreibt sie und woher kommen die Inspirationen?

Die Lyrics werden zu 90% von mir verfasst! Sie handeln alle von kranken Themen, die auf Fakten basieren (oder davon abgeleitet). Ideen kommen meistens durchs Fernsehen, News, Horrorfilme, Zeug was man so hört, und dass einen abstösst. Unser Gitarrist hat eine Menge Textideen, und ich führe sie dann aus.


Wie sieht es eurer Meinung nach mit der deutschen Metal-Szene im Allgemeinen und der deutschen Death Metal- Szene im Speziellen aus. Seit ihr involviert oder geht ihr „Szenen“ generell aus dem Weg?

Wir sind ziemlich involviert mit der Szene in Deutschland, gehen aber natürlich immer nur unseren eigenen Weg. Bands, mit denen wir in Kontakt stehen, und die ich empfehlen kann sind DESPONDENCY, INFESTED, RESECTION usw....Auch die Berliner Szene, mit der wir am meisten zu tun haben, hält sehr gut zusammen.



Im Metalbereich gibt es immer wieder mal das Problem der Zensur, sei es nun Cannibal Corpse, Eisregen oder Impaled Nazarene. Wie steht ihr zu diesem Thema?

hmmmm ich habe schon lange nichts mehr mit diesem Thema zu tun, da ich schlicht und einfach keine Platten mehr im Media Markt etc. kaufe. Alle Releases, die mich interessieren, bekomme ich auf Konzerten, wo sich bestimmt keiner interessiert, wie blutig das Cover ist, oder nicht. Auf den Underground werden die Spiesser nun mal nicht so schnell aufmerksam, was für uns natürlich nur gut ist.
Ansonsten denke ich, dass die Covers von alten Cannibal Corpse brutale Kunst sind, genau wie ihre Musik, dass einigen Leuten das nicht gefällt ist eigentlich nur logisch. Aber wie gesagt irgend wie kriegt man die Platten dann doch immer.....



Zu guter letzt noch eine Bitte: Welches sind DEFEATED SANITYS 10 Klassiker im Death Metal Bereich?

Wow, wird schwer, aber ich versuch´s!

1. DISGORGE - consume the forsaken
2. SUFFOCATION - breeding the spawn
3. DEVOURMENT - 138
4. GORGUTS - erosion of sanity
5. BRODEQUIN - instruments of torture
6. IMMOLATION - here in after
7. DISINCARNATE - dreams of the carrion kind
8. CANNIBAL CORPSE - tomb of the mutilated
9. DEEDS OF FLESH - trading pieces
10. INTERNAL BLEEDING - varacious contempt

So Sachen wie Death oder Morbid Angel hab ich rausgelassen, weil eh jeder Arsch sie kennt und diese Alben sind aber auch verdammt wichtig!


Vielen Dank für das Interview. Meine Fragen beantwortete Sänger Lille!
geführt am 03.09.2007   von Toby
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 03.09.07 wurde der Artikel 7266 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum