METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Transilvanian Beat Club "Die Meister Des "wunderlichen" Humors!"
Bald ist es da: das neue Werk des Transilvanian Beat Clubs. "...das Leben soll doch schön sein!" wird es heissen. Da ich die Band seit ihrem Debüt liebe und die neue CD einfach wieder geil geworden ist, musste ich die Gelegenheit nutzen und Yantit ein paar Fragen stellen, aber lest selbst......
Weitere Infos zu Transilvanian Beat Club:
REVIEWS:
Transilvanian Beat Club Willkommen Im Club
Transilvanian Beat Club Das Leben Soll Doch Schön Sein...
INTERVIEWS:
Transilvanian Beat Club - Die Meister Des "wunderlichen" Humors!

Hallo Yantit! Nachdem ich das neue Transilvanian Beat Club- Album „Das Leben soll doch schön sein“ das erste Mal gehört hatte, dachte ich nur: „Geil! 100% TBC!“ Bitte erzähl uns etwas über die Entstehung und Aufnahmen des Albums.

Freut mich, dass du es so siehst. Ich finde auch, dass die neue CD 100% Beat-Club ist, wir es aber auch geschafft haben, uns nicht zu wiederholen. Die ersten neuen Stücke entstanden direkt nach den Aufnahmen zu „Willkommen im Club“, das letzte direkt vorm aktuellen Studioaufenthalt.
Der größte Unterschied in der Entstehung beider CD´s liegt wohl vor allem darin, dass die meisten neuen Stücke auf der Orgel basieren, „Willkommen im Club“ entstand fast ausschließlich auf der Gitarre. So sind viele der neuen Lieder um einiges melodischer und es gibt einen ganzen Haufen kleine Details zu entdecken, was vor allem langfristig von Vorteil sein sollte, da sich die CD (noch) langsamer „abnutzt“.



In der heutigen Musiklandschaft stechen TBC ganz klar heraus! Man kann den Sound einerseits nicht einordnen, aber andererseits ohne Probleme wieder erkennen. Wie entstand die Idee zu solch einer Band bzw. solch einer Musik?

Da hast du Recht, doch es gab keinen Masterplan. Wir hatten zwar eine recht genaue Vorstellung wie es am Ende klingen sollte, haben uns aber auch überraschen lassen. Wichtig war eigentlich nur, dass das Resultat rockig und einfach ist, schmutzig klingt und uns vor allem nicht einengt um später die Möglichkeit zu haben, alles in jede Richtung weiterentwickeln zu können. Mit dem Bandkonzept war es ähnlich, es gab nur einen groben Rahmen (jeder von uns mag es „düster“ und trinkt gern) und es hat sich bewährt. So besteht immer die Möglichkeit neue Themen aufzugreifen ohne selbst den Eindruck zu haben, es könnte nicht zum Beat-Club passen.

Bei Eisregen ist man es gewohnt brutale und dennoch geile Texte geliefert zu bekommen. Bei TBC sind die Texte weniger brutal, dafür aber schwarz wie die Nacht gehalten. Woher nimmst du die Ideen für solch einen Schwarzen Humor? Schreibst du die Texte allein?

Das ist ganz unterschiedlich, wir haben alle einen „wunderlichen“ Humor (den man hat oder eben nicht) und oft reicht schon ein Wortspiel beim Proben oder eine skurrile Situation untereinander, um auf das Wesentliche eines Textes zu kommen. Darin sehe ich auch den Hauptunterschied zu den Eisregentexten, welche fast immer fiktiv und als Geschichte komplett aus der Luft gegriffen sind, bzw. M.´s Hirn entspringen. Dazu kommt beim Beat-Club die bereits erwähnte, bandinterne Vorliebe für starken Alkohol, diese Mischung aus düster und besoffen dann mit Humor betrachtet, ist ein textliches Fass ohne Boden, von dem wir sicher noch viele Jahre zähren können.

Ewigheim, Eisregen und TBC bilden meiner Meinung nach eine Art Trium Virat. Sowohl Texte als auch Musik sind unverkennbar und einzigartig. Inspirieren sich die Bands vielleicht gegenseitig, du spielst zum Beispiel in allen dreien.

Danke, das mit der Einzigartigkeit ist wohl ein Lob. ;) Dass wir uns gegenseitig inspirieren, würde ich aber nicht sagen. Dafür funktionieren die einzelnen Bands einfach zu unterschiedlich und haben nicht den selben „Background“ (bis auf den Humor vielleicht). Im Gegenteil, wir achten sogar alle darauf, dass sich nichts „vermischt“ und man plötzlich (textliche oder musikalisch) etwas in einer Band wieder findet das die andere ausmacht. Was mein Schaffen in allen dreien betrifft, lässt sich das auch sehr gut trennen. Bei Eisregen spiele ich Schlagzeug oder steuere ab und an ein paar Riffs bei, welche dann wieder nicht zu Ewigheim oder dem TBC passen würden. Bei Ewigheim ist ein Großteil der Musik programmiert (sprich, sie entsteht und klingt ganz anders) und die Texte könnten nicht unterschiedlicher sein. Das Schöne daran ist, alles sagen zu können und keine Idee unter den Tisch fallen lassen zu müssen, nur weil es nicht in ein „Bandkonzept“ passt, was bei nur einer Band sicher öfter mal der Fall wäre.


Wie fühlt man sich persönlich in gleich drei Bands zu spielen, die entweder geliebt oder verachtet werden? Was sagt zum Beispiel dein Bekanntenkreis oder deine Familie zu deiner Musik?

Den ersten Teil habe ich ja oben stehend schon beantwortet. Meiner Familie trage ich solche Dinge gar nicht zu, da ich keinen Bock habe, irgendwann eine meiner CD´s auf einer Familienfeier wieder zu finden um irgendwelche Omas zu beeindrucken. Zudem glaube ich eh nicht, dass jemand aus meiner Familie verstehen würde, was wir da machen, außer die ganz harten Trinker vielleicht. ;)

Noch mal zur Musik: Gab es einen bestimmten Grund die Texte auf dem neuen Album etwas ernster zu gestalten oder passiert das einfach so beim schreiben? Wenn ich da zum Beispiel an `66sexy Mama´ vom Debüt denke, fehlt solch ein Text auf „...das Leben...“.

Nicht wirklich, es gab zwar einige Ideen, Texte in die „66sexy Mama“ Richtung zu machen (einer ist komplett fertig), doch als es darum ging etwas davon zu verwenden, hatten wir zum einen kein Lied um die Textideen richtig zu transportieren und zum anderen auch keine weitere Energie darauf verwendet, da wir alle der Meinung waren, dass es solch ein Lied auf „das Leben soll doch schön sein…“ nicht wirklich braucht. Du hast schon ganz recht, wenn du sagst, die neuen Texte seien etwas ernster, keine Ahnung woran es liegt aber ich finde es gut, so wie es ist (der Spaß bleibt ja auch nicht völlig auf der Strecke… ;) ) Ich bin mir aber auch sicher, dass es Zukunft wieder Stücke wie „66sexy Mama“ oder „Sex, Schnaps & Rock n´ Roll“ geben wird.

In der Aufmachung der Alben seid ihr euch bis jetzt treu geblieben. Sowohl zum Debütalbum als auch nun zum neuen gab es eine auf 200 Stück limitierte Holzbox. Wird die neue Box ähnlich aufgemacht sein wie die alte?

Ja, die Box wird so ähnlich wie die erste, neben der CD aber noch etwas anderes enthalten. Lasst euch überraschen. :)

Das kann ja nur etwas schönes werden...8)

Was hältst du von den Folgen solcher Limited Editions? Also besonders über solche Leute, die sich solche Boxen nur holen, um sie für horrende Beträge bei bekannten Auktionshäusern zu verkaufen?

Diese Bedenken hatten wir anfangs auch, mussten dann aber zur eigenen Überraschung (Freude) feststellen, dass die Leute, die solch ein Teil ihr eigen nennen, den individuellen Wert durchaus zu schätzen wissen. Bis auf eine einzige Box die vor einigen Wochen bei Ebay aufgetaucht ist, wissen wir von keiner die den Besitzer gewechselt hätte und bei einer Auflage von 200 Stück finde ich das in Ordnung, obwohl wir uns natürlich auch über die eine ärgern.

Wie sieht es mit einer Tour zum neuen Album aus? Ist da schon etwas geplant oder seid ihr vielleicht gerade dabei? Gerade live muss es eine wodkageschwängerte Mega-Party sein, wenn ihr auftretet!?

Zu einer Tour wird es erst mal nicht kommen, da unsere Schlagzeugerin im neuen Jahr ihr zweites Kind zur Welt bringen wird. Bis dahin spielen wir noch einige Einzelkonzerte und sehen weiter, wenn es soweit ist. Von März bis Juni 08 machen wir aber auf jeden Fall erst mal eine Live-Pause.


Zum Schluß noch eine Frage als Fan deiner anderen Kapellen: wie sieht es mit dem neuen Eisregen- Album aus und wird es ein neues Album von Ewigheim geben und wenn ja, wann?

Mit Eisregen haben wir bereits begonnen Lieder für den „Blutbahnen“ Nachfolger „Knochenkult“ zu schreiben (3 sind fertig) und wir werden, wenn alles klappt, im Sommer 08 mit den Aufnahmen beginnen. Was Ewigheim betrifft, kann ich nichts genaues sagen, obwohl auch dafür schon einiges gemacht wurde. Was aber nicht viel zu bedeuten hat, da die 3. Cd schon dreimal fast fertig war und immer wieder (fast vollständig) verworfen wurde und ich bin es in der Zwischenzeit selbst leid ständig etwas zu einer eventuellen Aufnahme oder Veröffentlichung zu sagen und es dann doch nicht einzuhalten. Einfach mal abwarten, am Ende geht es dann vielleicht schneller als man denkt… ;)

Wollen wir es hoffen!!

Vielen Dank für deine Zeit! Hoffe, dass man euch bald live erleben kann! Die letzten Worte gehören Dir!

Wir haben zu danken und freuen uns, dass es doch einen ganzen Sack voller Leute zu geben scheint, die den Beat-Club verstanden haben (hätten wir am Anfang selbst nicht gedacht °lach°), schön, dass es euch gibt…

Danke für die Lorbeeren 8).....


geführt am 05.11.2007   von Toby
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 05.11.07 wurde der Artikel 5066 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum