METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nocturnal Rites "Zirkus Auf Reisen"
Mit den Nocturnal Rites gab sich eines der Flaggschiffe des skandinavischen Melodic Metals die Ehre in Niedersachsens Hauptstadt. Grund genug, mit Bassman Nils Eriksson über die Tour und das letzte Album „The 8th sin“ zu plaudern.
Weitere Infos zu Nocturnal Rites:
REVIEWS:
Nocturnal Rites Grand Illusion
Nocturnal Rites New World Messiah
Nocturnal Rites The 8th Sin
INTERVIEWS:
Nocturnal Rites - Different But The Same!
Nocturnal Rites - Zirkus Auf Reisen
LIVE-BERICHTE:
Nocturnal Rites vom 11.11.2007

Hallo Nils. Ihr seid auf Tour und mittlerweile schon ein paar Kilometer weit unterwegs. Wie läuft es denn so?
Wirklich cool bisher. Eine der ersten Shows haben wir auf einem Festival gespielt, und das war wirklich großartig. Wir waren auch in Spanien und hatten dort eine gute Zeit. In Deutschland ging die ein oder andere Show etwas langsam an. Aber die letzten beiden Abende in Losheim und Essen waren cool. Und ich hoffe, heute Abend wird es ebenso sein.
Euer letztes Album ist ja schon eine Weile draußen. Was ist also der Grund für die Tour? Promotion oder Reiselust?
So lange liegt das Albumrelease nicht zurück. Wir haben die Tour ins Schweden gestartet und ein paar Festivals im Sommer gespielt. Danach ungefähr zehn weitere Shows und ein Trip nach Japan. Das Album ist jetzt fünf Monate alt, da kann man schon noch sagen, dass wir es mit der Tour supporten.
Kannst Du eine lustige Tour Anekdote zum besten geben?
Eigentlich kommt man sich hier jeden Tag vor wie in einem Zirkus. Und mit einer anderen skandinavischen Band ist der Spaß immer besonders groß. Thunderstone sind aus Finnland, und die sind ja bekannt für ihre Gewohnheiten in Sachen Wodka. Und wir sind ihnen in die Falle gegangen. Jede Nacht sitzen wir im Bus und singen und schreien bis sechs Uhr morgens.
Ihr wart auch in Tokio. Erzähl mal etwas darüber. Ist doch so etwas wie eine andere Welt da drüben, oder?
Definitiv. Es war unser dritter Trip nach Japan. Diese Show war ein Festival namens „Loudpark“. Etwa zwölftausend Leute in einer Indoor Arena mit Marilyn Mason und Heaven And Hell als Headliner. Und ich liebe das Land und das Volk. Die Leute dort sind sehr freundlich, und alles ist bestens organisiert. Du brauchst Dir um nichts Sorgen zu machen.
Wie wichtig ist es Dir, live auf der Bühne zu stehen?
Die ganze Warterei nervt. Und Du wartest quasi dreiundzwanzig Stunden, um dann eine Stunde auf der Bühne stehen zu können. Das ist schon ganz schön verrückt. Aber die Erfahrung, auf der Bühne stehen zu können, ist diese Warterei absolut wert. Ich liebe es!
Das letzte Konzert in Deutschland spielt ihr in Hamburg. Was kommt danach?
Danach geht es für zwei Wochen nach Hause. Dort spielen wir eine Show auf einem Boot. Es steigt die Hammerfall Ocean Crusade, die von den Hammerfall Jungs anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens inszeniert wird. Hammerfall sind gute Freunde und haben uns dazu eingeladen. Es werden etwa 1200 Kids an Bord sein und vier oder fünf Bands spielen.
War „The 8th sin“ ein Fortschritt für die Band?
Ich denke, jedes unserer Alben ist gegenüber dem Vorgänger ein Fortschritt. Wir beschreiten von Album zu Album neue Wege im Songwritting und fügen Elemente dazu, die vorher nicht da waren. Das ist ein sehr interessanter Teil des Lebens als Songwriter und Bandmitglied.
Einer meiner Favoriten ist „Not the only“.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie dieser Song entstand. Fredrik und ich saßen im Studio, er fiedelte auf seiner Gitarre herum, und auf einmal nahmen die Riffs zu „Not the only“ Gestalt an. Es ist einer dieser Songs, die man in einer Nacht schreibt. Keiner von denen, die niemals fertig zu werden scheinen. Ein Quickie also. Auch die Lyrics habe ich kurze Zeit später verfasst. Es ist also ein sehr ehrlicher Song, der vom Herzen kommt. Im Studio hat er sich dann bei der Aufnahme fantastisch entwickelt. Auch einer meiner Favoriten.
„Pain & pleasure“ gefällt mir ebenfalls sehr gut.
Das ist ein Song, den die Leute nicht wirklich oft herausstellen. Es ist ein für uns sehr ungewöhnliches Stück. Mit dem Beat und den ganzen Dingen versetzt er Dich in eine Trance. Finde ich sehr interessant.
Eure Plattenfirma ist Century Media, ein sehr renommiertes Unternehmen.
Wir sind dort sehr gut aufgehoben. Eigentlich ist es die einzige Firma, die wir bisher gehabt haben, also fehlen mir die Vergleichsmöglichkeiten. Unser erstes Album erschien auf einem sehr kleinen Label, dessen Besitzer wir kannten. Und der hat es dann lizensiert. Seit unserem zweiten Album fühlen wir uns bei Century Media zu Hause.
Derartig lange Romanzen sind inzwischen recht ungewöhnlich im schnellebigen Business.
Das stimmt. Wir sind sicher auch eine der Bands, die am längsten bei Century Media unter Vertrag sind. Keine Band und ihr Label sind sich immer in allen Punkten einig. Das ist unmöglich. Es ist ein gutes Label. Wir haben sie gestern erst getroffen. Anständige Leute, die sich sehr für die Musik engagieren.
Kannst Du Deine Top 3 Alben der Musikgeschichte benennen?
Ich höre in meiner Freizeit nicht allzu viel Heavy Metal. Ich mag Country wie Travis Tritt, die Rascal Flatts und so ein Zeug. Die letzten beiden Rascal Flatts Alben waren überragend. Oder auch das vorletzte von Keith Urban.
Wie sieht es dann mit den Alltime Top Three aus?
Ich war immer ein Fan von Journey. Ihr Best Of –Album ist wahrscheinlich die beste Sammlung der besten Songs, die je geschrieben wurden. Wenn ich das Teil auflege, lasse ich keinen einzelnen Song aus. Ich lege es einfach in eine Endlosschleife. Dazu würde ich noch Queensryche nennen. „Operation Mindcrime“ und „Empire“. Und „Me and my gang“ von Rascal Flatts.
Stell Dir ein Festival vor, an dem ihr euch aussuchen dürft, ob ihr morgens um elf oder nachts um zwei spielt. Welche Wahl triffst Du?
Oh mein Gott. Elf Uhr morgens ist zu früh! Ich nehme den Night Slot.
Alles klar. Welche Pläne habt ihr für die Zukunft?
Aktuell nicht allzu viele. Wir tendieren nicht dazu, große Pläne zu schmieden. Wir ziehen unser Ding durch und nehmen, was kommt. Es wird sich mit Sicherheit etwas ergeben.
Letzte Worte?
Rock on!



geführt am 14.11.2007   von Christian
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 14.11.07 wurde der Artikel 4764 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum