METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jane "Ob Jung Oder Alt, Hauptsache Es Rockt!"
Konzerte sind immer einmalig und einzigartig. Doch was ich im November letzten Jahres beim "Tribute to Peter Panka" im Capitol von Hannover miterlebt habe, lässt sich eigentlich* nicht in Worte fassen. Doch darüber habe ich schon ausführlich im *Livereview berichtet. Kein Wunder, dass ich mich paar Monate danach mit Klaus Walz (Gitarre/Gesang bei den neuen JANE) auf ein Mailinterview einigen konnte. Er hat auch so einige „heftige“ Neuigkeiten bekanntgegeben. Viel Spaß.
Weitere Infos zu JANE:
REVIEWS:
JANE Live At Metas
JANE Tribute To Peter Panka
JANE Traces
JANE The Best Of Jane
JANE Kuxan Suum
INTERVIEWS:
JANE - Ob Jung Oder Alt, Hauptsache Es Rockt!
JANE - To A Hero And Friend

Hi Klaus! Wie geht es euch, seid ihr noch fertig und kaputt von den langen Konzertabenden oder eher weiterhin fleißig unterwegs…. Was gibt es allgemein Neues zu berichten?
Die Tournee war sehr erfolgreich und dadurch auch etwas anstrengend. Aber alles geht weiter und so bleibt einem kaum Zeit zur Erholung. Dann passierte ja im Januar der Umstand, dass Werner Nadolny die Band verlassen hatte, bzw. wir hatten uns von ihm getrennt. Er ist ja dabei eine eigene Band aufzustellen, die er „Werner Nadolny´s JANE“ nennt. 2-3 Konzerte wird er wohl im Frühjahr machen. Man wird sehen, was daraus resultiert.

Etliche Fragen beschäftigen mich, wenn ich an eure Alben denke. Jedoch muss doch zunächst auf das Jahr 2007 zu sprechen kommen, welches bestimmt erfolgreich für euch gelaufen ist, was auch den Tourstress angeht, aber ebenso ein sehr trauriges Jahr war…
Das letzte Jahr hatte es faustdick in sich! Die Erkrankung von Peter Panka, die sich immer weiter zuspitzte bis zu seinem tragischen Tod, war für uns ein scheinbar unüberwindbares Ereignis. Ich hätte mir nie ausmalen können, dass die Band jemals ohne Peter spielen würde. Aber an seinem Sterbebett hat er mich eindringlich davon überzeugt noch eine gewisse Zeit weiterzumachen. Ich musste ihm ein Versprechen geben ganz in seinem Sinne weiterzumachen. Das dann diese Tournee so erfolgreich verlief ist eigentlich wie ein Märchen. Es gab viele ausverkaufte Konzerte und die Band kam mit den neuen Musikern hervorragend an.



Welche Erinnerungen hast Du noch an den besonderen Auftritt am 23.11.07 im Capitol, Hannover „Tribute to Peter Panka“ (siehe Lilvereview)?
Der Abend im Capitol war für mich persönlich ein sehr schwerer Abend. Ich hatte diese Veranstaltung in Eigenregie gemacht und somit lag alle Verantwortung auf meinen Schultern. Ich kam dort an meine Leistungsgrenze. Als ich mit Charly gegen 3 Uhr in der Früh alle Beteiligten in den Hotels untergebracht hatte, stellten wir fest, dass wir kaum etwas getrunken und gegessen hatten. Es lag einfach zu viel an! Also sind wir dann zum Hauptbahnhof gefahren, haben dort eine Curry-Pommes, nebst 2 Flaschen Bier gekauft. Das war dann unser CATERING! Was unsere Gäste anging, so muss ich sagen, dass wir stolz darauf sind, dass alles so gut funktionierte. Wenn ich mir die Aufnahmen zu der DVD TRIBUTE TO PETER PANKA anschaue, merke ich, dass dort einige richtige Knaller drauf sind. Das hat im Nachhinein gesehen sehr viel Spaß gemacht. Unsere Gäste waren einfach sensationell gut! Natürlich kann bei solch einer Veranstaltung immer einiges was schief laufen, aber im Wesentlichen hat alles gut geklappt.

Gab es nach dem Konzert vielleicht viele (Live-)Berichte oder Fanmeldungen, die ihre Meinung/ Statements hierzu abgegeben haben?
Natürlich gab es so etwas. Es kommen immer noch Mails und Anfragen bei mir an. Da sich der Veröffentlichungstermin -der DVD/CD des Abends- leider etwas verschoben hatte, ist die Ungeduld bei den Fans natürlich dementsprechend.

Wie zufrieden warst Du mit dem Publikum in Hannover, es hätten ja noch einige ins Capitol reingepasst? Trotz der Tatsache, dass auch Fans aus dem Ausland anwesend waren…
Unsere größte Sorge war, dass durch die verschiedenen Bands im Wechsel vielleicht die Spannung eines Konzerts verloren geht. Es entstehen dadurch ja immer gewisse Pausen. Obwohl wir alle mit einem fast gleichen Setup spielten entstehen ja logischerweise durch Umbesetzungen immer Lücken im Fluss. Aber da wir das Ende der Show komplett alleine ausgerichtet haben, konnten wir doch einen dynamischen Abschluss bilden. Es waren bemerkenswert viele Zuschauer aus dem Ausland angereist. Es gab einige aus der Schweiz, Österreich, Dänemark, Belgien, Holland und erstaunlicherweise ein Pärchen aus den USA!



Die DVD „Tribute to Peter Panka“ wird nun auch bald fertig sein, vielleicht kannst Du hierzu noch einiges berichten, worauf sich die Fans freuen können?
Die DVD ist in der letzten Phase der Fertigung. Der offizielle Veröffentlichungstermin ist auf den 4.April 2008 gesetzt. Dann ist sie definitiv im Handel erhältlich. Natürlich haben unsere Fans die Möglichkeit über die Homepage von JANE früher zu bestellen. Sie wird im Design nicht wie eine übliche Klappbox aussehen, sondern ist im KINGSIZE Look mit einem 8 Seiten Booklett versehen.
Außer der Musik mit ca. 3 Stunden Spiellänge gibt es noch einen Bonus-Track unter dem Titel „Hinter den Kulissen“ und einige Interviews. Als Interviewpartner ist dort u.a. Klaus Meine und Rudolf Schenker (Scorpions), sowie ein besonders Witziges Interview geführt von Fritz Randow mit Charly Maucher anlässlich einer TV Aufzeichnung in Frankreich. Das Thema: Biologischer Marihuana-Anbau in Kanada unter Berücksichtigung der heimischen Bären. Absolute Spitze das Ding! Ich hätte nie gedacht dass Fritz solch ein guter Moderator ist. Er ist absolut fernsehtauglich!

Kannst Du es Dir vorstellen mit einigen der Gäste, die beim Tribute to Peter Panka dabei waren, auch mal etwas für eine reguläre CD aufzunehmen?
Ha, diese Idee haben Charly und ich letztens erörtert. Das wird mit Sicherheit kommen.

Wie verlief ansonsten die Tour in den anderen Städten, ich meine ihr habt auch in Frankreich eine Show gegeben? Wie reagieren dort die Fans auf eure Songs zu und vor allem auch die neuen im Team von JANE?
Frankreich war für uns jungfräulich! Die Reaktionen des Publikums aber haben uns gezeigt, das dort noch ein weites Feld für uns vorliegt, dass unbedingt weiter beackert werden sollte. Ich glaube, dass der Musikgeschmack der Franzosen im Wesentlichen mit unserem Stil einhergeht. Sphärische Klänge gepaart mit fetten Rockelementen. Die „Neuen“ im Team haben sich rasend schnell eingebunden und bringen einen erweiterten Horizont in die Musik, ohne die Wurzeln zu verleugnen.

Wie sind die ersten Monate bei JANE für die Neuen (Fritz und Arndt) verlaufen; welches Resümee kann man bis dato ziehen?
Ganz einfach: Das sind super Musiker und wir freuen uns darauf zusammen eine Studio CD zu machen, wo die musikalischen Fähigkeiten der einzelnen Künstler voll zur Geltung kommen können.

Gab es überhaupt irgendwelche schlechte Erfahrungen, dass z.B. Presse oder Fans sich über den „neuen“ Sound und die neue Stimme geäußert haben? Ihr habt ja schließlich nicht den normalen Weg gewählt, d.h. es versucht niemand Peter zu kopieren, was ja eher unmöglich ist?!
Im Vorfeld gab es sporadisch einige kritische Anmerkungen von Fans, aber nach dieser Tournee habe ich nicht mehr davon gehört. Es ist uns bewusst, dass wir unseren Freund Peter in keiner Weise ersetzen können, also haben wir auch gar nicht versucht stimmlich oder instrumental etwas Derartiges zu machen. Das Konzept ist voll aufgegangen.

Wie stehst Du zur heutigen Szene des Rock?! In wie fern haben sich die Zeiten aus Deiner und vor allem JANE-Sicht verändert?
Der Rock der 70er Jahre war ja eine gewisse Zeit völlig out! Jetzt erlebt er wieder eine gewisse Wiedergeburt. Das Ganze läuft jetzt unter KULT oder so ähnlich. Wir sind die Exoten aus vergangenen Zeiten! Ich schaue generell nicht zurück und würde das dann alles besser machen. Die Dinge sind so wie sie sind und damit basta! Es gibt immer Punkte im Leben, wo man denkt hätte ich doch damals… Aber Schwamm drüber, ich habe auch heute viel Spaß an der Sache und so viel zu tun, dass ich kaum Zeit finde über Vergangenes nachzudenken.

Machen wir uns nichts vor, ich zähle zwar schon zu den Jüngeren, die eurer Musik verfallen sind, aber die meisten Fans sind weiterhin die von damals (ich schätze also weit über die 40…. Aufwärts). Meinst Du nicht, dass auch die jüngeren Fans des Rock mit JANE heutzutage und eben auch euren „neueren“ Scheiben, etwas anfangen können? Wie würde hierfür das Marketing/Promotion aussehen, um es denen schmackhaft zu machen? Oder ist es überhaupt ein Ziel von euch auch ein jüngeres Publikum anzusprechen?
Wir denken nicht unbedingt kommerziell und gehen nicht gezielt Käuferschichten an. Aber auffällig ist es schon, dass in den letzten Jahren vermehrt „jüngere“ Zuschauer sich bei den Konzerten einfinden. Zum einen sind das die Kinder unserer alten Fans, zum anderen sind es neue Zuhörer, die aus welchen Gründen auch immer, bei unseren Konzerten einfinden.



Kannst Du auch was zu den in 2005 erschienenen Re-Releases von u.a. „Lady“ oder „Here we are“ als Digipack sagen? Welche Vereinbarungen gab es hierfür mit euch und wird es noch weitere Alben nachziehen; ein „Live at home“ wäre doch bestimmt nicht schlecht?
Also um es ganz klar zu sagen: Die Band hat keinen Einfluss auf Re-Releases! Das gesamte Material bzw. die Rechte wurden damals verkauft. Es ist für die Fans sicherlich schön, die alten Alben wieder kaufen zu können. Ich stehe mit einigen Produzenten in Verbindung und helfe, soweit wie möglich mit alten Bildern etc. aus. es gibt bald wieder die „Live At Home“ auf CD. Diesmal endlich auch mit dem Titel „DAYTIME“.

Was steht als Nächstes bei euch an? Vielleicht einige neue Shows?
Es ist jetzt eine kleine Tournee im März angesagt. Durch den Ausstieg von Werner mussten wir unserem „neuen /alten“ Mitglied Wolfgang Krantz die Möglichkeit geben sich mit uns einzuspielen.

Können die Fans „der ersten Stunde“ auch mal wieder, nachdem ihr ein weiteres Mal LIVE bewiesen habt, dass die 70er nicht tot zu kriegen sind, bei einer neuen Platte vergleichbare Songs á la „Daytime“, „Fire, water…“ oder „So, so long“ erwarten?
Generell kann ich sagen, dass sich der Sound im Allgemeinen etwas knackiger gestallten wird, aber grundlegend wird JANE immer für sphärische, psychedelische Klänge stehen. Das wird so bleiben. Natürlich bringen neue Musiker auch neue Horizonte ein und es wäre fatal nicht darauf zurück zu greifen. Das einzige was sich in dieser Welt als konstant zeichnet, ist die Veränderung. Das ist lebendig und so ist das Leben!

Wie wurde die letzte Liveaufnahme mit Peter „Live at METAs“ von den Medien und den Fans aufgenommen?!
Die „Live At Metas“ war eine Idee von Peter Panka und Sven Rogall (Metas Musikschuppen). Anfänglich sollte das nur eine Fan-Edition werden, wo wir mal 1000 Exemplare anpressen wollten.
Mittlerweile ist die Erstauflage (2000) schon länger vergriffen und die nächste Staffel auch schon gut im Umlauf. mal sehen wie es weitergeht.

Hast Du noch persönliche Erinnerungen/Geschichten auf Lager, wenn man den Club „META“ in Norddeich erwähnt?
Ich kenne ja diese Location nicht nur von JANE her, sondern dort hatte ich früher auch schon mit EPITAPH gespielt. Ich mag diese Gegend direkt an der „Waterkant“ sehr. Ist etwas Besonderes, das mit dem Wattenmeer, wo einem bewusst wird, wie schön doch eigentlich die Welt ist. Ähnliches empfinde ich auch in den Alpen. Geschichten zu den Clubs, egal wo, gibt es zuhauf. Davon zu berichten würde den Rahmen sprengen.

Wie läuft die Sache mit eurem Forum http://www.jane-forum.de voran? Wie und was können wir uns darunter vorstellen?
Eigentlich war diese Seite von Berend Janssen aus den Niederlanden initiiert worden. Er fand, dass die Fans nicht die Gästebuchseite unserer Homepage zur Kommunikation nutzen sollten. Das daraus solch eine solch starke kraftvolle Bewegung resultierte, hätte ich nie für möglich gehallten. Diese dort agierenden Freunde sind ein wesentlicher Faktor für den Erfolg der Band. Sie sind unermüdlich tätig, haben sehr viele konstruktive Ideen und helfen in sehr vielen Bereichen der Band und auch mir wesentliche Dinge zu realisieren.



…zum Schluss: welche Alben würdest Du einer Person besonders empfehlen, wenn sich diese mit JANE als auch vordergründig mit dem Krautrock beschäftigen möchte/sollte?
Das ist sehr schwer zu sagen. Ich entdecke immer wieder Passagen in der „alten“ Musik der Band, die einfach nur genial sind. Als markant und wichtig würde ich die ersten 5 Alben bezeichnen. Aber auch später gab es immer wieder großartige Musik von der Band, egal in welcher Besetzung und welcher Zeit.
Ich wünsche Dir und euch als JANE viel Erfolg für das neue Album und hoffe euch mal wieder Live erleben zu dürfen.
Vielen Dank!


geführt am 14.03.2008   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 14.03.08 wurde der Artikel 6465 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum