METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sahg "Mehr Als Doom Metal!"
Shodown in Hannover. Im Vorprogramm der amerikanischen Doom Institution Trouble tummeln sich nicht nur die deutschen Modern Doomster Gorilla Monsoon, sondern auch meine Norwegischen Lieblinge Sahg, die mich in den zurückliegenden Monaten mit zwei famosen Alben und einem fantastischen Gig in Wacken derbe angefixt haben. Zeit, das Ganze mal Eye To Eye zu hinterfragen. Thomas und Olav standen uns Rede und Antwort.
Weitere Infos zu SAHG:
REVIEWS:
SAHG Sahg I
SAHG Sahg Ii
SAHG Iii
SAHG Delusions Of Grandeur
INTERVIEWS:
SAHG - Mehr Als Doom Metal!

Die erste Frage liegt nahe: Wie läuft die Tour?
Olav: Sehr gut bisher. Ein paar Shows mussten leider abgesagt werden, das ist die schlechte Nachricht. Aber die Shows, die wir spielen konnten, waren großartig. Alles läuft gut, die Band fühlt sich jeden Tag besser.
Aus welchem Grund wurden Shows abgesagt?
Olav: Da gab es zum Beispiel diese Show in der Schweiz, die wegen eines schwachen Ticket Absatzes im Vorverkauf abgesetzt wurde. Das war wirklich ärgerlich, denn wir würden uns auch gern vor einem kleinen Publikum beweisen.
Während der Aufnahmen zur neuen CD lief auch nicht alles rund, wie ich gelesen habe.
Olav: Wir begannen die Aufnahmen im März letzten Jahres in dem Studio, das wir für die gesamte Aufnahmezeit vorgesehen hatten. Wir hatten nicht einmal drei Songs fertig, als der Haubesitzer uns vor die Tür setzte. Das Studio wurde von zwei Enslaved Musikern betrieben, und sie mussten alles rausräumen. Wir mussten uns ein neues Studio suchen. Das war ziemlich hart, denn Studios sind in der Regel lange Zeit ausgebucht. Wir konnten erst im Juni weiter machen.
Habt ihr die Zeit genutzt, um weiter an den Stücken zu arbeiten?
Thomas: Nicht an den dreien, die wir schon aufgenommen hatten. An den anderen schon.
Olav: Wir haben auch noch ein paar Gesangsspuren in unserem Proberaum aufgenommen, den wir kurzzeitig also zum Studio umfunktioniert haben.
Nun ist euer zweites Album draußen. In wie weit seit ihr zufrieden damit?
Thomas: Das neue Album ist experimenteller als der Vorgänger. Wir probieren mit verschiedenen Dingen herum. Sowohl die Einflüsse als auch die Musik sind vielfältiger. Dennoch sind die Songs mehr auf den Punkt gebracht. Das gilt auch für die Produktion, denn wir wissen heute viel besser, welcher Sound zu der Band passt. Als wir mit den Aufnahmen zu unserem Debüt begannen, existierte die Band gerade mal ein Jahr. Wir hatten also noch nicht viel Zeit, um uns zu entwickeln. Heutzutage wissen wir sehr viel genauer, was wir wollen.
Und wenn wir schon mal auf das nächste Album schielen: Gibt es etwas, das ihr dann besser machen wollt?
Olav: Das wird eine andere Situation sein. Wir haben so viele Ideen, die wir umsetzen wollen. Heute würde ich sagen, das nächste Album wird noch gradliniger, aber wer kann das jetzt voraussehen?
Meiner Meinung nach gibt schon das neue Album mehr auf die Fresse als der Vorgänger. Diesen Weg wollt ihr also weiter gehen?
Thomas: Ich denke schon.
Olav: Wir werden sehen. Bisher gibt es nur viele Ideen, wer weiß, daraus wird.
Kommen wir also lieber zur Gegenwart zurück. „Echoes ring forever“ ist ein Monster Groove Song.
Thomas: Es ist ein Mid Tempo Rock Song mit fettem Groove, Twin Guitars und einem Seventies Jam Part gegen Ende. Von allem was dabei, würde ich sagen. Wir hätten in einfacher gestalten können, entschieden uns dann aber für die etwas komplizierteren Arrangements. Und ich glaube, das war richtig so. Das Riff ist sehr groovy, aber der Refrain unterscheidet sich davon. Er schwebt ein wenig darüber.
Für „Pyromancer“ habt ihr ein Video gedreht. Warum benötigt eine Doom Band, die sich tendenziell im Underground bewegt, ein Video?
Olav: Wenn wir Musik komponieren, haben wir auch immer eine Vorstellung davon, wie sich diese Musik visuell darstellt. Überhaupt haben wir sehr viel Symbolik in unserer Musik, die wir auch visuell präsentieren wollen. Durch das Artwork eines Albums, das zur Musik passt. Ein Video geht dann einen Schritt weiter. Es verstärkt die Atmosphäre eines Songs enorm. Mit dem „Pyromancer“ Video ist uns das gelungen. Es unterstreicht die Energie des Songs und macht ihn noch besser.
Und natürlich geht es auch um Promotion, insbesondere im Internet.
Vielleicht landet man ja auch mal auf einer DVD Compilation.
Olav: Das wäre natürlich nicht schlecht. Leider wurde das Video erst sehr spät fertig, so dass wir es nicht mehr auf das Album packen konnten.
Mein Lieblingssong auf eurem neuen Werk ist „Monomania“, denn es hat den gleichen beschwörenden Geist wie „Godless faith“.
Olav: Es geht vielleicht noch weiter. Auf dem ersten Album hatte meiner Meinung nach „Repent“ die intensivste Atmosphäre, und „Monomania“ entwickelt dies weiter.
Thomas: Den Song begannen wir mit einem einzigen Riff, und er entwickelte sich immer weiter. Sehr episch.
Olav: „Monomania“ haben wir in den frühen Morgenstunden aufgenommen, und das hört man. Außerdem wussten wir nicht, wie wir zum Ende kommen sollten, also haben wir einfach gejammt. Das haben wir uns auf dem ersten Album noch nicht getraut.
Wo liegt der Unterschied zwischen Sahg und anderen Doom Metal Bands?
Olav: Sahg macht mehr aus als nur Doom Metal. Wir haben viele verschiedene Interessen, die in unsere Musik einfließen. Wir sind also keine reine Doom Rock Band. Natürlich findet man bei uns auch Doom Elemente, aber eben auch andere Einflüsse wie klassischen Heavy Metal und so weiter.
Thomas: Wir sind eher eine Hard Rock Band als eine Doom Rock oder Stoner Band. Wir haben Sahg nicht gestartet, um eine Doom Band zu sein, sondern wollen unsere Einflüsse von überall her nehmen.
Kommen wir zu Euren Live Shows. Der Gig in Wacken war grandios. Wie hat es euch dort gefallen?
Olav: Wir waren fast das ganze Festival über vor Ort. Für mich was das die beste Live Show, die wir letztes Jahr gespielt haben. Es war ein tolles Gefühl, und insbesondere diesen Abend ist es besonders gut für uns gelaufen. Wir waren nach der Show sehr glücklich und hatten überhaupt eine gute Zeit,
Thomas: Es spielten dort sehr viele norwegische Bands. Da haben wir sehr viele Freunde getroffen und uns wie zu Hause gefühlt.
Ihr wart mit Celtic Frost in Nordamerika. Schildert mal eure Eindrücke davon.
Olav: Das war eine großartige Sache. Die erste größere Tour für uns, und allein die Tatsache, dass Celtic Frost uns kontaktiert haben und uns dabei haben wollten, war uns eine Ehre. Obwohl wir doch sehr unterschiedliche Musik spielen, funktionierte es. Das Publikum erwartete sicher extremere Musik, bevor wir auf die Bühne kamen. Doch wir gaben unser bestes, und die Reaktionen waren gut.
Wie viele Leute kamen so?
Olav: Das kam auf die Clubs an. Wir spielten manchmal vor bis zu 1500 Leuten...
Thomas: In Detroit waren es viel mehr. Fast 4000.
Olav: Aber es gab auch die kleinen Clubs mit 200 bis 300 Besuchern.
Okaaayyyyy.... Was glaubt ihr denn, wie viele Leute heute Abend da sein werden?
Thomas: Heute? Ich erwarte ein volles Haus.
Olav: Das ist auch egal. Das wichtigste ist, dass die Fans, die da sind, Spaß haben.
Wie sieht es mit weiteren Live Aktivitäten aus?
Olav: Wir haben ein paar Sachen gebucht, aber noch nicht allzu viel. Hoffentlich wird es noch mehr. Wir spielen auf jeden Fall viel in Norwegen. Und ein paar Festivals in Europa.
Tomas: Zum Beispiel spielen wir das Metal Camp.
Olav: Und ein paar norwegische Festivals.
Alles klar. Dann jetzt zum Schluss eure Grüße an unsere Fans, äh, nee, Eure Fans, unsere Leser.
Schweigen, verdutzte Blicke.
Das ist jetzt der Punkt, wo ihr etwas wie „Keep on rockin’“ und „Hell, yeah!“ sagt.
Thomas: „Keep on rockin’, hell yeah!“
Olav: Checkt das Album aus und kommt zu unseren Konzerten. Niemand wird enttäuscht nach Hause gehen. Wir werden im Oktober oder November mit einer neuen Europa Tour zurück kommen.
Sehr ihr euch nach einem weiteren Support Slot um?
Olav: Ja. Das ist bereits in Arbeit, aber es gibt noch nichts konkretes.
So you’ll be back. Wir sehen uns.
beide: Danke und bis dann!

geführt am 18.04.2008   von Christian
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 18.04.08 wurde der Artikel 4316 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum