METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Asp " "...ich Bin, Was Ich Spreche!""
Nachdem ich die Ehre hatte das neue Meisterwerk ASP's besprechen zu dürfen, habe ich nun die Ehre euch dieses Interview zu präsentieren...
Weitere Infos zu ASP:
REVIEWS:
ASP Aus Der Tiefe
ASP Zaubererbruder - Der Krabat-liederzyklus
ASP Akoasma - Horror Vacui Live
ASP Artworks & Artwords: Das Asp-buch
ASP Wechselbalg
INTERVIEWS:
ASP - "...ich Bin, Was Ich Spreche!"
ASP - 15 Jahre Asp - Erstaunlich Jung, Und Doch Uralt.


Hallo. Zuallererst einmal: Wie geht es dir?
Asp: Eine gute Frage. Ich bin nicht sicher. Müde aber zufrieden trifft es eigentlich ganz gut.

Bitte erzähle uns kurz die Geschichte ASPs.
Asp: Du möchtest eine Zusammenfassung? Matthias Ambré und ich gründeten das Projekt nach einigen musikalischen Fehlschlägen aufgrund der Tatsache, dass wir ohne Musik (doch nicht) Leben können und kurze
Zeit später bekamen wir unseren ersten und einzigen Plattenvertrag bei der Indie-Plattenfirma Trisol Music Group. Seither rackern wir uns ab und geben uns redlich Mühe unsere Musik an den Mann und die Frau zu bekommen. Wir leben seitdem in der absoluten Gewissheit, dass sich nicht nur das sprichwörtliche Eichhörnchen mühsam ernährt, sondern auch der gemeine Rockstar.

Dein neues Doppel-Album ist nun seit kurzer Zeit auf dem Markt. Wie sieht es bis jetzt aus und was erwartest du dir vom neuen Album?
Asp: Ich erwarte das selbe, was ich immer erwarte, oder besser gesagt fürchte: Dass die Leute sagen: "Jetzt spinnen sie komplett" und uns alle davonrennen (lacht). Für mich hat nur eines Bedeutung: Wie zufrieden sind wir selbst mit unserer Arbeit. Bloß nicht verrückt machen lassen Lob und Kritik und scheinbaren "Erfolgen". Wir sind mit dem Album zum ersten mal bis in die Top 20 der Media-Control-Charts eingestiegen und alle möglichen Leute fanden das ganz bemerkenswert. Wir finden, das ist nicht ausschlaggebend und wir können uns für diese
Platzierung bestimmt nichts kaufen. Wenn es allerdings ein paar Leute dazu bringt, umzudenken, oder zu bemerken was für gute Musik auch heute der Underground noch hervorbringt dann finde ich das gut.

Bitte erzähle unseren Lesern, wie "Zaubererbruder" entstanden ist. Im Booklet schreibst du, dass dir die Idee schon lange im Kopf schwebt, aber immer wieder etwas dazwischen gekommen ist. Was genau und warum war es wichtiger?
Asp: Nun, mir kam einfach eine andere Idee dazwischen. Wir haben ein fünfteiliges Konzept veröffentlicht, dass sich um den mittlerweile recht bekannten "Schwarzen Schmetterling" drehte. Ich wollte einfach dieses Kapitel vorher abschließen. Am Ende waren die Fans schuld. Sie haben nicht locker gelassen, nachdem wir sie mit Krabat-Häppchen auf unserer Single "Ich bin ein wahrer Satan" gefüttert hatten. Im Ernst: Die Idee ist gar nicht mal so jung, aber der Zeitpunkt war nun einfach ideal. "Zaubererbruder" ist einfach das perfekte Zwischenspiel vor der nächsten eigenen großen ASP-Erzählung.

Zwischen Musik und Lyrics besteht gerade bei ASP immer eine sehr starke Einheit. Wie genau entstehen bei dir Songs? Stehen am Anfang die Lyrics oder die Musik?
Asp: Natürlich war das Thema "Zaubererbruder" schon sehr textbezogen und von daher fing es oft mit einem Text an, das stimmt. Aber Text und Melodien beeinflussen sich sehr gegenseitig und so ist meist auch beides gleichzeitig in meinem Schreib-Kämmerlein entstanden: Aber die Arrangements und das - nennen wir es ruhig mal Fleisch um das Gerippe - entstand wie immer im Studio mit meinem Produzenten und Arrangeur Matze.

Wie manche sicherlich mitbekommen haben, wird dieses Jahr noch der Film zur Krabat-Saga ins Kino kommen. War es Zufall, das dein Konzept- Album nur kurz vorher in die Läden kam?
Asp: Nein, bestimmt nicht, das haben die bestimmt absichtlich gemacht (lacht). Nein , Spaß beiseite! Diese Projekte sind völlig unabhängig voneinander entstanden und als ich damit begann, am "Krabat- Liederzykus" zu arbeiten war an eine Realverfilmung noch gar nicht zu denken. Was mich am meisten interessiert am Film ist tatsächlich, ob der von mir sehr verehrte Otfried Preußler mit der Umsetzung zufrieden ist. Ich finde es schön, dass ein so begabter deutschsprachiger Geschichtenerzähler noch ein so großes Filmprojekt erleben darf,
herzlichen Glückwunsch! Ich wollte mich aber andere Pfade einschlagen und habe dafür unzählige Stunden mit Recherche zur Krabat-Sage zugebracht. Wir werden sicher nicht so viel Beachtung erfahren wie der Film, das ist mir ganz klar, aber so ist es nunmal, wenn man sich die Freiheit herausnimmt, nicht für die breite Masse zu produzieren. Ein Major-Label hätte so ein Projekt sicher nicht gut gefunden. Zu lange Songs, keine Single und so weiter...

Die Sage auf "Zaubererbruder" stimmt nicht mit der des Buches überein. Das Ende ist anders und auch mittendrin gibt es Abweichungen. Wie genau setzt sich die Story deines Konzeptes zusammen? Wie viel ist
übernommen und wie viel von dir hinzugefügt worden?
Asp: Das lässt sich nicht wirklich genau sagen, denn meine Version stützt sich auf eine Vielzahl von Quellen. Ich habe versucht, trotz aller narrativen Freiheiten historisch genau zu bleiben. Es hat sich auf ganz natürliche Weise entwickelt, dass sich das Projekt von einer puren Hommage an Preußlers Roman zu einem sehr eigenständigen, ja, eigensinnigen Projekt entwickelte. Es gibt sehr starke Veränderungen an der Figur des Krabat selbst. Er steckt bei mir in einer fürchterlichen Zwickmühle, denn er erkennt, dass er das Böse nur besiegen kann, indem er selbst sich dem Bösen hingibt. Daran zerbricht die Figur des Krabat bei mir fast. Aber der
Unterschied, der bisher die meisten Leute schockiert hat ist, dass die Geliebte von Krabat, die Kantorka, in meiner Geschichte sterben muss. Die Lösung, dass der Müllermeister die Kantorka tötet ist eine Entscheidung, die mich -als Erzähler! - sehr glücklich gemacht hat, denn dieses Schicksal schwebt wie ein Damokles-Schwert sowieso ständig über den beiden Liebenden und außerdem gibt es den Figuren des Meisters und von Krabat selbst eine ganz andere Motivation und tiefe im Laufe der späteren Jahre. Kein ASP-Album ohne tiefe Tragik, das ist doch klar.

Ich finde es immer wieder bewundernswert, was für Songtexte du schaffen kannst. Viele Bands scheitern an der deutschen Sprache, doch du hebst sie teilweise auf einen höheren Level. Wie viel bedeutet es dir deutsche Texte zu verfassen?
Asp: Oh, vielen Dank für das Kompliment. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es verdient habe (auf jeden Fall - Anm. d. Redakteurs), denn ich mag uns nicht mit anderen Bands vergleichen. Oft ist eben ein Liedtext heute nur noch dafür da, damit der Sänger was zu tun hat. Das war in Rock und Pop aber schon immer eine weitverbreitete Krankheit und wird sich sicher auch nicht ändern. Allerdings schafft es eine Nische für Bands wie ASP. Wir sehen keinen Widerspruch darin, handwerklich gute und auch mal komplexere Lyrics mit mal mehr und mal weniger eingängigen Melodien zu verbinden. Es gibt eine Textstelle auf der "Zaubererbruder", die meine Einstellung zur Sprache recht gut vermitteln kann: "Abra Kadabra, ich bin das was ich spreche", heißt es in "Verwandlungen" und das kann man in vielerlei Hinsicht metaphorisch sehen. Meiner pessimistischen Natur entspringt die Meinung, dass in unserer Gesellschaft die Sprache in ihrer Qualität und Genauigkeit immer mehr abnimmt, ihren Facettenreichtum und an Eleganz verliert. Wohin das führen mag, dass werden wir erst feststellen, wenn es viel zu spät ist.

Du gehts dieses Jahr noch auf Akustik-Tour. Wie kam die Idee zu solch einer Umsetzung deiner Musik und wie lange schleppst du diesen Wunsch schon mit dir herum?
Asp: Eine Unplugged-Tour zu spielen war schon lange mal wieder unser Wunsch und durch das Thema vom "Zaubererbruder" bot sich das wirklich an. Wir haben eine Geige, ein Cello, Perkussion, Drehleier, Dudelsack
und Low-Whistle zusätzlich an Bord und es bietet sich uns so nicht nur die Gelegenheit, viele der Songs vom aktuellen Album zu performen, sondern auch einige der von den Fans geforderten alten Hits in völlig neuem Gewand zu präsentieren.

Kannst du deinen Fans schon verraten, was sie auf der Tour erwarten wird?
Asp: Nun, ich hoffe doch, ein sehr emotionaler und musikalischer Abend. Ich denke, wir haben ein tolles Programm erarbeitet, auf dessen Vorbereitung wir uns gerade mit aller Kraft konzentrieren (zumindest
wenn ich keine Interview geben darf, haha). Es werden aus jeder Phase der Bandgeschichte Lieder dabei sein, teilweise Songs, die wir noch nie live gespielt haben!

Wie sehen deine Pläne für das nächste Jahr aus? Arbeitest du schon an einem neuen Album?
Asp: Jein. Ich habe mir selbst ein Schreibverbot bis nach der Tour auferlegt, denn sonst brenne ich aus. Aber manchmal verirrt sich die Hand natürlich doch auf's Papier und kritzelt hastig ein paar Ideen hin.Das kommende halbe Jahr wird komplett im Zeichen der neuen, regulären ASP-CD stehen. Ich kann bisher nur verraten, dass sie düster werden wird und natürlich die beste ASP-CD aller Zeiten. Zumindest haben wir uns das vorgenommen. Zuvor erscheint aber im Dezember noch eine Doppel- Live-Scheibe, die wir klammheimlich noch geplant haben. Am 04. Dezember erscheint Akoasma-Horror Vacui Live. Das Artwork wird etwas völlig anderes sein als alles, was man zuvor bei uns gesehen hat, ich durfte gestern die ersten Ausdrucke sehen und bin noch völlig geflasht
und tief beeindruckt.
Ich freue mich auf beide Veröffentlichungen!!

Ich danke Dir für deine Zeit und wünsche Dir viel Erfolg und Spaß bei der Akustik-Tour. die letzten Worte gehören Dir!
Asp: Herzlichen Dank! Es war mir ein Vergnügen und ich hoffe, man sieht sich auf Tour! Hörst Du das Rufen...?

Vielen Dank für diese sehr ausführlichen und interessanten Antworten. Meine besten Wünsche an ASP und alles Gute für ihre Tour und die weitere Zukunft... Vielen Dank auch an Moritz von Gordeon Music.
geführt am 13.09.2008   von Toby
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 13.09.08 wurde der Artikel 10445 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum