METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Paradox "Aggressionen Ohne Gewalt Abbauen"
Paradox, die Band um Charly Steinhauer hat zwar seit 1987 erst drei Alben auf den Markt gebracht. Dennoch galten sie von Anfang an als die deutsche Antwort auf den Bay Area-Thrash. Nach dem famosen Auftritt in Wacken und der durchweg sehr positiv rezensierten CD "Collision Course" ist es wieder ruhig geworden.
Weitere Infos zu Paradox:
REVIEWS:
Paradox Electrify
Paradox Riot Squad
Paradox Tales Of The Weird
INTERVIEWS:
Paradox - Aggressionen Ohne Gewalt Abbauen
Paradox - Die Rückkehr Der Kult-band

Hallo Charly ! Bevor wir zur Musik kommen:Wie steht es um Deine Gesundheit? Mein letzter Stand der Dinge war, dass bei Dir ein Knoten auf den Stimmbändern diagnostiziert wurde.
Dieser Knoten wurde schon 1989 bei den Aufnahmen zu Heresy in Berlin diagnostiziert. Da ich bekanntlich dann mehrere Jahre nicht mehr aktiv war, dachte ich, dass sei ausgeheilt. Dies war aber leider nicht der Fall, denn nach stärkerer Belastung wurde mir bestätigt, dass dies eine Sache ist, die nur operativ entfernt werden kann. Ich darf meine Stimme zwar belasten, aber nicht dauerhaft. Ich könnte jederzeit ein Album einsingen oder auch ein Live-Konzert geben, jedoch nicht mehrere Konzerte in Folge. Wir könnten somit wie bisher nur Einzelauftritte spielen, aber keine Band auf einer Tour supporten. Ich möchte mit dem neuen Album gerne auch touren. Hier ist ein Sänger die einzige Lösung.
 
Demnach bestehen Paradox zur Zeit aus drei Leuten (die Holzwarths und Du). Wie verläuft die Suche nach dem neuen Sänger und wer übernimmt den Part von Kai an der Leadgitarre?
Die Suche nach einem neuen Sänger ist fast abgeschlossen. Jedoch bedarf es noch einer definitiven Bestätigung in Form einer Aufnahme von Ihm zu einem der neuen Songs. Er nennt sich Mitch und ist in der Szene noch ein recht unbeschriebenes Blatt. Er hat unglaubliches Potenzial. Ich bin überzeugt, dass er eine tolle Aufnahme abliefern wird. Andernfalls würde ich auch das nächste Album wieder einsingen und eben die Einschränkungen was live betrifft in Kauf nehmen. Nichts ist wichtiger als das Produkt in Form einer neuen CD. Zur Leadgitarre kann nur so viel verraten, dass Kai wieder im Boot sitzt. Er war immer mit Herz dabei. Unglückliche Umstände zwangen Ihn damals die Band zu verlassen, aber wir haben Lösungen gefunden. Es hatten sich zahlreiche Gitarristen und Sänger bei uns beworben, wofür ich hier mich nochmal bedanke.
 
Hattet Ihr im Vorfeld bestimmte Vorstellungen von dem neuen Frontmanns? Sollte er einen Dir ähnlichen Gesang mitbringen oder seit Ihr völlig offen ?
Im Grunde sollte er schon die alten Songs so ähnlich wie möglich rüberbringen, aber davon habe ich mich bereits überzeugt. Er spielt in einer Coverband und was ich da gehört habe war schon beachtlich. Ob Pantera, Slayer, Avantasia, Iced Earth oder Metallica hat man immer das Gefühl der Originalsänger steht hinter dem Mikrofon. Er beherrscht er alle Tonlagen und ist sehr vielseitig, seine Stimme variabel. Ich sehe somit auch keine Probleme bei den Gesangslinien, da ich beim komponieren schon darauf achte, wo der Gesang eingesetzt wird. Der Sänger hat somit genaue Vorgaben, wo z.B. die Strophe, pre-Chorus oder Chorus im Song vorkommen, aber genug Platz um seiner eigenen kreativität freien lauf lassen zu können.
 
Kommen wir nun auf eine Gemeinheit von Dir zu sprechen. In einer e-Mail hast Du geschrieben, dass demnächst eine neue CD von Euch auf den Markt kommen wird. Dir ist klar, dass jetzt viele sabbernd vor Monitor hängen werden. Deshalb: Was kannst Du uns jetzt schon über das neue Werk mitteilen. Und bitte nicht mit Details geizen :-)
Die ersten drei Songs enstanden letztes Jahr. Dann hatte ich persönlich mit einigen herben Schicksalsschlägen zu kämpfen. Meine Frau verstarb an einem unbekannten Virus. Ich verlor Job, Wohnung und den besten Menschen den ich kannte. Hatte monatelang keine Motivation mehr Songs zu schreiben und mußte erstmal mein Leben auf die Reihe bekommen. Als ich mich so einigermaßen wieder erholt hatte, folgte der Split mit Kai. In dieser ganzen Zeit bis Sommer 2002 schrieb ich keinen einzigen Song. Nun habe ich vor, bis Februar genug Material für ein neues Album am Start zu haben. Mit "demnächst" war ich vielleicht ein bißchen voreilig, aber ich arbeite daran. Das Album wird "Infected" heissen. Der Titeltrack erinnert stellenweise an Path Of Denial von Collision Course. Schnell, hart, aber auch melodiös mit extrem geilem Mittelteil. Da werden fast alle Register gezogen. Über 6 Minuten Paradox total. "Disconnected" ist nicht ganz so schnell, aber hat dafür andere Stärken. Eingängige Strophen, schönes Stakkatoriffing a la Iced Earth, schneller Solopart mit geilen Hooks und ein gnadenloses Ende mit einem Killerriff. Ein geiler Song ist mir da gelungen. Tja, und dann wird es ungewohnt, denn mit "Cyberspace Romance" gibts die erste (Halb)-Ballade, die mit Melancholie nicht geizt. Ohrwurmcharakter. Könnte ein Hit werden, denn die Leute, die das bisher gehört haben, bekommen den Song kaum aus den Kopf. Diese Abwechslung hat bei Paradox gefehlt. Es wird keine Paradoxscheibe geben, bei der keine schnellen Songs enthalten sind, aber ich möchte nicht stetig mit dem gleichen Besen kehren, deshalb wird "Infected" vielseitiger ausfallen, als die drei anderen. Es ist Standart, dass man sagt, das neueste ist immer das Beste. Ich sage, dass neue Album ist ein Knaller, aber nur ein Teil eines weiteren Knallers. Bisher sind alle drei Paradox-CDs in der weltweit überschdurchschnittlich bewertet worden. Das wird auch das 4 Album werden und irgendwann platzt die Bombe in Form von Erfolg, sofern nicht wieder unvorhersehbare Dinge eintreffen, die einem Steine in den Weg legen.
 
Ja, die Kritiken waren wirklich immer gut. Aber als Heresy veröffentlicht wurde, hatte auch eine gute Kritik für eine Thrash-Scheibe -wohl auch durch den damaligen Boom an Bay Area-Thrashern- naja, halt nur "gut". Heresy began so erst im Laufe der Jahre sich zu einem begehrten Stück zu mausern. Gipfel war die Wiederveröffentlichung. Hast Du eine Erklärung für diese durchaus sonderbare Entwicklung ?
Dass wir nicht nochmal Newcomer Nr.1 in Deutschland werden, war mir bewusst. Auch, dass wir nicht jedesmal die Platte des Monats abliefern, da dass ja auch von anderen Veröffentlichungen abhängt, die gerade im gleichen Monat von anderen Bands erscheinen. Ich kann nicht sagen, dass "Heresy" schlechter angekommen ist, als "Product Of Imagination". Wenn man es weltweit betrachtet, hatten wir mit "Heresy" sogar wesentlich mehr Erfolg. In Japan beispielsweise hat "Heresy" überschwenglich Kritiken bekommen. Griechenland vermeldete 98 von 100 Punkten. In England hies es "Here they are..the new Metallica" und ernteten im Kerrang 4,5 von 5. In Deutschland war "Heresy" mit ganz oben dabei, wurde jedoch nicht ganz so euphorisch bejubelt wie "Product Of Imagination". Die Wartezeit zwischen dem ersten und zweiten Album hat auch etwas lange gedauert. Heutzutage wird "Heresy" in Deutschland kultig gesprochen. Ich erkläre mir diese Entwicklung als kleines Phänomen. Vielleicht sind manche Herrschaften erst ein bißchen später aufgewacht, hehe.
 
Was gab für Dich den Ausschlag mit Paradox weiterzumachen ? Ihr seit ja mit "Collison Course" in einer Welle an größenteils sehr jämmerlichen Reunions wieder zurückgekommen. War der Zeitpunkt der Wiederbelebung nicht eher unglücklich? Trotz der hervorragenden Reviews konnte C.C. meiner Meinung nach nicht die Verkaufszahlen erzielen, die das Album verdient hätte. Dazu kam noch Deine persönlichen Schicksalsschläge. Woher nimmst Du die Kraft weiterzumachen ?
Den Zeitpunkt der Wiederbelebung habe nicht ich festgelegt, sondern es gab Nachfrage an unveröffentlichtem Material. Begeisterung machte sich breit, als die Leute sich das anhörten. Da ich mit Kai noch gut in Kontakt stand, fanden wir gefallen daran es nochmal zu wagen, den zu verlieren hatte keiner etwas. Mich kümmerten die anderen Reunions recht wenig, außer es war eine Band dabei die mir persönlich gut gefallen hat. Oh mir scheint, da kennt jemand die Verkaufszahlen besser wie ich, grins. AFM Records sind mit den Verkaufszahlen sehr zufrieden. Auch hier muß man die Geschichte weltweit betrachten, da wir in Japan mittlerweile mehr CDs verkaufen als in Deutschland. Früher gab es Tapetrading und heute gibt es 24-Fach Brenner und Kazaa im Internet. Die Zeiten haben sich geändert, was das Kopieren betrifft. Wir setzten mit Product Of Imagination etwa das dreifache an Einheiten ab, als mit Collision Course. Ich glaube da liegen wir noch ganz gut im Schnitt, zumal wir uns live überhaupt nicht haben sehen lassen und alle anderen Bands mit dem obengenanntem Problem genauso zu kämpfen haben. Mit einer anständigen Tour hätten wir weitaus mehr CDs an den Mann gebracht. Wir schreiben schwarze und keine roten Zahlen. Dies haben wir gleich mit dem Comebackalbum erreicht. Darauf bin ich stolz. Sicher denke ich mir manchmal, dass wir einen Musikstil spielen, den eine andere Band zu einer der erfolgreichsten Metalbands aller Zeiten gemacht hat. Ich spreche von den old Metallica. Die spielten sich aber auch weltweit den Arsch ab und waren die ersten, die diese harte Schine kompromisslos durchzogen. Die Kraft, um weiter zu machen nehme ich aus der Liebe zur Musik und nicht um schnell Rockstar zu werden und ne Menge Kohle zu verdienen. Ich lasse mir Zeit und in keinster Weise unter Druck setzen. Ich schreibe Songs, wenn ich Lust dazu habe. Da kann es schonmal 3 Jahre dauern, bis die nächste CD erscheint. PARADOX ist mein Hobby und nicht mein Beruf. Außerdem ist PARADOX mein bereits in Erfüllung gegangener Jugendtraum.
 
Was mich überrascht hat: C.C. klingt "modern", dennoch ist der alte Spirit vorhanden.
Das hört man gerne, denn so sollte es damals auch sein.
 
Und wie habt ihr es geschafft, diese beiden Komponenten unter einen Hut zu bringen?
Liegt wahrscheinlich daran, dass die Hälfte des Songmaterials aus älteren, unveröffentlichten Kompositionen bestand, denn 1990 war die 3. Paradox zum Grossteil schon geschrieben. Ich überarbeitete die Ideen und vervollständigte das Material mit neuen Songs. Die Technik hatte sich in den 10 Jahren verändert und deshalb die "moderne" Komponente.
 
Gibt es einen tieferen Hintergrund, dass auf allen drei CDs ein anderes Logo prangerte ?
Ja, einen traurigen, denn dass wurde von Roadrunner Records regelrecht verpfuscht. Sehe ich mir das Cover von Heresy an bekomme ich Augenkrebs. Roadrunner war mit dem urspünglichen Coverentwurf nicht zufrieden, sparte an der falschen Stelle und servierte uns ohne Mitspracherecht im letzten Augenblick vor Druck dieses fürchterliche Cover. Für das Logo waren wir selbst verantwortlich, aber wir mußten laut Roadrunner unser Logo wegen rechtlicher Vertragskloskeln ändern und es mußte schnell gehen. Das Logo auf "Collision Course" ähnelt dem auf "Product Of Imagination". Ich wollte wieder in die Richtung gehen, aber rechtlich darf das erste Logo nicht mehr verwendet werden. Ärgerliche Sache !
 
Was mir auch noch aufgefallen ist: Die Musik stammt aus Deiner Feder, nicht aber die Texte. Ungewöhnlich, weil Du bislang ja auch für den Gesang zuständig warst. Wie stehen eigentlich die Chancen, dass Paradox wieder an ein Konzeptalbum erarbeiten? Heresy war ja nicht nur musikalisch, sondern auch in textlicher Hinsicht oberste Klasse. Spiegelt(e) das in Heresy behandelte Verbrechen der Kirche auch Deine persönlichen Einstellung wider?
Die Texte von "Heresy" wurden von Peter & Nigel Vogt verfasst. Demnach entstand die Idee aus der Zeit der Ketzerei zu schreiben auch aus deren Köpfen. Wir setzten uns damals nicht an einen Tisch und fragten uns, ob wir dazu stehen was die da geschrieben haben, sondern uns war es wichtig, dass die Texte zu den Songs passten. Für uns zählte seit jeher in erster Linie die Musik. Wir vertrauten jedoch den Engländern, dass sie zu Ihrer Arbeit auch Themenbezogen frei schalten und walten konnten. Wir waren froh, überhaupt jemanden zu haben, der Texte schreibt, denn dass war nie mein Fall. Heutzutage interessieren mich die Texte sehr wohl und ich möchte wissen, was Kai hier so verzapft und worum es geht bzw ich muß dahinter stehen. "Infected" wird kein Konzeptalbum, aber es zieht sich ein roter Faden durch das Album der textlich das Thema Internet anschneidet. Ist man einmal infiziert, ist man immer infiziert. Meine persönliche Einstellung zur Kirche ist seit dem Tod meiner Frau bestätigt. Mehr möchte ich hierzu nicht sagen. Ich glaube nicht an die Kirche, sondern an eine besondere, für uns unsichtbare Macht.
 
Wie hast Du Dich eigentlich gefühlt nach langer Jahren wieder auf der Bühne zu stehen und bei den großen Festivals so richtig abzuräumen ?
Ich dachte nicht im Traum daran, wie begeistert uns das Publikum in Wacken aufnahm. Schließlich spielten wir noch zu einer unmöglichen Zeit. Ich kann nur sagen, einer der glücklichsten Momente in meiner ganzen Musikwelt. Tolle Unterstützung. Einfach genial!!!
 
Direkt gefragt: Paradox = Charlie Steinhauer ?
Wer gibt es schon gerne zu ohne gleich arrogant zu wirken, aber an der Aussage ist nichts gelogen. Ohne mich gibts kein PARADOX, aber ohne Band könnte ich trotzdem ein Album aufnehmen. Das heißt nicht dass ich den Mitgliedern auf dem Kopf herumscheisse. Sie tragen Ihren Teil dazu bei, die Songs dementsprechend gut umzusetzen. Ich bin nicht dafür bekannt diktatorische Marschrouten festzulegen. Wer mich kennt weiß, dass ich Harmonie brauche, um die nötige Motivation zu haben, gute Songs zu komponieren.
 
Nerven Dich denn die ewigen Vergleiche mit Bay-Area-Thrashern? Ich persönlich finde, dass Paradox sehr eigenständig klingen.
Mich stört es nicht, weil ich Fan von den Bands bin, mit denen wir verglichen werden. Man wird automatisch inspiriert, wenn man deren Musik oft hört. Es sind jedoch lediglich Einflüsse. Mehr nicht. Was hat zB unser erfolgreichster Song "Pray To The Godz Of Wrath" mit Metallica zu tun? Stimmt..nichts. Ganz anderer Sound.
 
Wie beurteilst Du generell die Entwicklung der Metal-Szene und a.) Wie stehst Du zu dem zuvor schon erwähnten (mittlerweile abgeebbten Reunion-Wahn ) b.) Fluten an Tribute-Alben
Die Entwicklung in der Metalszene sehe ich positiv. Full House bei den Festivals und so viele Touerneen wie nie. Die Musik ist angesagt und wurde in den 90igern totgeredet. Heavy Metal ist der wichtigste Bestandteil harter Rockmusik und somit unsterblich. Wie gesagt interressieren mich andere Reunions nur, wenn eine Band dabei ist, die mir persönlich gut gefällt. Ich habe nichts dagegen, wenn die Leute wieder Lust bekommen, Musik zu machen. Auch nicht dann, wenn sie sich damit Kohle verprechen, denn letztendlich entscheiden die Fans und die Presse über ein gutes oder schlechtes Produkt. Was sich bewährt hält Bestand und ist gerecht. Die anderen werden eh wieder in der Versenkung verschwinden. Mit Tribute-Alben übertreiben es die Leute leider ein bißchen. Wenn zu viel kommt wirds auch langweilig. Ist aber trotzdem interressant wie manche Bands dann die Songs Ihrer Idole umsetzen. Sicher sind auch hier die schwarzen Schafe dabei, die in dieser Flut einen schnellen Teuro sehen. Keine Frage.
 
Kreative Frage: Wie würdest Du einem Alien Deine Musik beschreiben ?
Geräusche die dazu verwendet werden, dass die Menschen Ihre Aggressionen ohne Gewalt abbauen können.
 
Danke. Damit habe ich auch die Überschrift für das Interview :-) Zum Ende noch ein paar Worte zu folgenden Bands:
- Blackend Stilistisch nicht weit von uns entfernt, was ich mal gehört habe. Einen Tonträger besitze ich nicht von Ihnen. Kann mir da mal einer unter die Arme greifen:-) Der Name klingt gut. - Kreator Mille gehört wie Schmier, Peavy, Tom Angelripper etc zu Deutschlands Metal Elite und Sceneurgestein.Mir persönlich gefällt die Musik sehr gut. Auch die umstrittenen Alben mit Ex-Coroner Gitarrist Vetterli. Die neue Scheibe hat mich ob des Härtegrades positiv überrascht. Weiter so! - Scorpions Erfolgreichste deutsche Hardrockband, die mir ende der 70iger, anfang 80iger gut gefallen hat, aber mir heute nichts mehr gibt. - Armored Saint Tolle Band. Alle Alben haben mich begeistert. - Forbidden Eine meiner Lieblingsbands. Heute noch rotiert "Twisted Into Form" regelmäßig in meinem CD-Player. - Paradox (USA, progessive Rock) Die Namensvetter kenne ich leider nicht, aber würden mich interressieren. Wie die wohl auf den Namen gekommen ist mir schleierhaft:-)
 
So Charly, damit bist Du erlöst. Ich möchte Dir danken, für Deine offenen und ehrlichen Worte. Ich freue mich schon auf das Review zu "Infected". Stay Metal !
Danke. Hat Spass gemacht. Metal Up!
 
geführt am 28.11.2002   von Nameless
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 6256 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum