METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Black Thoughts Bleeding "Mal Thrashig, Mal "corig"!"
Dieses Interview hat Metalrocky via E-Mail mit Ben und Dominik von Black Thoughts Bleeding geführt, viel Spaß beim Lesen. Einleiltung: Wie aus dem Nichts erschien das Debüt "Stomachion" der deutschen Metalcore-Formation Black Thoughts Bleeding. Umso überraschender, dass es meiner Meinung nach den Großteil der Genrekollegen locker in die Versenkung prügelt. Selten macht Metalcore so viel Freude, wie diese auf diesem Album. Daher ist es natürlich selbstverständlich, die jungen Wilden mal etwas näher auszuhorchen. Was sie zu berichten haben, könnt ihr hier lesen:
Weitere Infos zu Black Thoughts Bleeding:
REVIEWS:
Black Thoughts Bleeding Stomachion
INTERVIEWS:
Black Thoughts Bleeding - Mal Thrashig, Mal "corig"!

Hallo! Schön das ihr euch die Zeit nehmt, um meine Fragen zu beantworten. Stellt euch bitte erst einmal kurz vor. Wo kommt ihr her? Wie ist die Band entstanden? Wie sieht die aktuelle Besetzung aus?...

(BEN)Wir sind die Band "Black Thoughts Bleeding" aus der Nähe von Köln, genauer gesagt Düren und Aachen und uns gibt es seit Ende 2007. Wir haben vorher bereits alle in lokalen und auch überregional bekannten Bands gespielt und uns teilweise mit diesen alten Combos sogar die Proberäume geteilt, oder waren im selben Gebäudekomplex untergebracht. So hat man sich dann irgendwie zusammengefunden und das Baby ist langsam herangewachsen. Die aktuelle Besetzung besteht neben den Gründungsmitgliedern Dominik (Gitarre) und Ben (Schlagzeug) aus Dominik (Vocals), Budny (Gitarre) und Sebastian (Bass)


Gehen wir zunächst auf eure musikalischen Vorlieben ein. Was hört ihr privat für Musik und welche Künstler haben Einfluss auf euer Schaffen?

(BEN)Einfluss haben die Sachen eher indirekt, da man ja natürlich bis zu einem gewissen Grad davon beeinflusst ist, was man selber mag bzw. gerade hört. Bei uns kommen aber so viele, teils auch unterschiedlichste Geschmäcker zusammen, dass das was dabei rauskommt, so etwas wie der gemeinsamen Nenner ist. Der private Musikgeschmack des einzelnen geht über jede Art von Metal, Hardcore, Punk bis hin zu Alternative, Singer/Songwriter und sogar HipHop.



Spielt Black Metal für euch eine Rolle? Manchen Songparts klingen davon beeinflusst. Zufall oder baut ihr diesen Genrebezug bewusst ein?

(DOMINIK)Ich würde sagen, dass das zeigt, wie viele Verwandtschaften die vielen Metal-Genres scheinbar haben. Im Grunde spielen wir modernen Metal, der mal thrashig, mal "corig", manchmal eben auch nach Death- oder offenbar auch Black Metal klingt. Bewusst haben wir da aber nichts miteinander verbaut.

(BEN)Ich finde Black Metal momentan sehr interessant und irgendwie fasziniert mich das in letzter Zeit immer mehr. Wobei eher das thematische und was dahinter steckt und weniger das musikalische.


Wenden wir uns als nächstes eurem Debütalbum "Stomachion" zu, welches sich mit seiner Frische und Spielfreude stark aus der grauen Metalcoremasse hervorhebt. Wie verlief der Aufnahmeprozess dazu? Pleiten, Pech und Pannen oder lief alles nach Plan?

(BEN)Die Aufnahmen liefen relativ problemlos, da wir zwar mit Achim Kaiser als Produzenten zusammengearbeitet haben, aber trotzdem im eigenen Studio aufgenommen haben, konnten wir uns das teilweise zeitlich etwas nach unseren Vorstellungen einteilen, was schon sehr entspannt war. Pannen gab es eigentlich wirklich keine dieses Mal!

(DOMINIK)Der große Vorteil war eben wirklich das eigene Studio, in dem wir unabhängig von irgendwelchen zeitlichen Grenzen arbeiten konnten. Wenn es gut lief, ging es bis tief in die Nacht und wenn man etwas Ablenkung brauchte, konnten wir auch ohne Druck und schlechtes Gewissen etwas weniger produktiv sein.


Wie sind die Songs darauf entstanden? Sammelt jeder seine Ideen für sich oder entsteht das Ganze als Gruppenarbeit im Proberaum?

(BEN)Es ist schon so, dass z.B. der Gitarrist mit einer neuen Idee ankommt, das schon mal ein bisschen arrangiert hat und wir das dann im Proberaum zusammenbasteln und durchaus auch noch etwas dran ändern bis der fertige BTB-Song steht.


Schreibt Dominik Szelinski seine Texte eigentlich selbst oder hat jemand anderes diese Aufgabe? Wovon sind die Lyrics inspiriert und worum drehen sie sich inhaltlich?

(BEN)Ja klar, die schreib ich ihm alle auf! (*Grins!*)

(DOMINIK)Ich mach das schon selbst und würde es auch sehr komisch finden, wäre es anders. Denn schließlich geht es darum, die Texte - egal ob geschrieen oder gesungen - darum, die Emotion, Energie und Leidenschaft zu transportieren. Das geht meiner Meinung nach am besten, wenn es auch meine eigenen Texte sind. Inhaltlich befasse ich mich sehr häufig mit mir selbst und dem, was ich erlebt habe. Dabei ist es mir aber wichtig, meine Erfahrungen und Ansichten immer so zu formulieren, dass sie nicht einen eindimensionalen Seelen-Strip darstellen, sondern jeder etwas damit anfangen kann.


Welche Songs sind eure Favoriten? Warum?

(BEN)Also bei mir wechselt das momentan ständig. Heute der, morgen der! Kann ich wirklich nicht sagen, da alle Songs sehr geil sind!

(DOMINIK)Das ist wirklich eine schwierige Frage, denn wenn wir die Songs nicht alle irgendwo gut fänden, hätten wir sie nicht aufs Album gepackt. Gut ist, dass wir das Material so abwechslungsreich halten konnten, dass es einen Lieblings-Prügel-Song, einen Lieblings-Melodie-Song und einen Lieblings-Instrumental-Song gibt.


Vor "Stomachion" habt ihr bereits eine Debüt-EP namens "Tragedy of Evolution" zum kostenlosen Download bereit gestellt. Was hat euch das bekanntheitsmäßig gebracht? Könntet ihr die Idee an andere Newcomerbands weiterempfehlen?

(DOMINIK)Die Demo-EP war die perfekte Möglichkeit, sich vorzustellen. Das Internet bietet dir als Band heutzutage eine quasi unendlich große Hörerschaft. Gleichzeitig hat diese Community aber auch eine schier endlos große Auswahl. Dass "Tragedy Of Evolution" aber eine gute Idee war, zeigen die Download-Zahlen. So viele CDs hätten wir niemals pressen lassen und verteilen können und schon mal gar nicht über den gesamten Globus verteilt. Gleichzeitig haben wir die EP auch an die geschätzten Musik-Medien geschickt, so dass wir schon sehr früh ein erstes Feedback auf unseren Sound und unsere Songs bekommen haben. Ich würde das jederzeit wieder so machen und kann es deswegen auch uneingeschränkt empfehlen.


Die 3 Songs der EP finden sich ja alle auf "Stomachion" wieder. Vom Sound her war die EP meiner Meinung nach in Ordnung. Warum habt ihr euch dennoch für eine Neuaufnahme entschieden?

(BEN)Wir wollten dass das gesamte Album wie aus einem Guss klingt, auch soundtechnisch! Das war schon mal einer der Hauptgründe. Außerdem klingt das Album noch wesentlich fetter als die EP und wir haben auch hier und da mit leichten Änderungen z.B. bei den Vocals gearbeitet.




(DOMINIK)Wir hatten nach den Aufnahmen zu "Tragedy Of Evolution" die Möglichkeit, alle Songs ausgiebig live zu testen und konnten feststellen, wo wir noch etwas feilen konnten. Hier und da haben wir ein klein wenig das Tempo angezogen, haben Teile variiert und diese Erfahrungen dann in den Aufnahmeprozess mit einfließen lassen.


Eine letzte Frage zum neuen Album. Für die Covergestaltung habt ihr ja einen Design-Wettbewerb veranstaltet. Erzählt mal ein wenig darüber. Wie kam es zu der Idee? War es schwierig einen Sieger zu küren?...

(DOMINIK)Auch hier kommt wieder die Internet-Community mit ins Spiel. Durch den Contest haben wir vielen Künstlern aus der ganzen Welt die Möglichkeit gegeben, sich, ihre Arbeit und Ideen zu präsentieren. Aus diesen Arbeiten konnten die Nutzer dann ihren ganz persönlichen Favoriten auswählen und als Sieger küren. Statt also einen bestimmten Künstler zu beauftragen, hatten wir so die Möglichkeit den kreativen Input um ein Vielfaches zu steigern und mussten auch selbst nicht die Auswahl treffen, sondern die Community konnte bestimmen, wie das fertige Album später aussehen soll und zwar komplett. So haben viele der Hörer eine ganz andere Beziehung zu "Stomachion", als wenn sie einfach ein Album aus dem Regal nehmen. Diese Interaktion ist uns auch sonst sehr wichtig, wenn wir um Netz unterwegs sind.


Könntet ihr den Technikfans unter unseren Lesern noch ein paar Informationen geben? Welche Instrumente, Effekte usw. benötigt man für den typischen Black Thoughts Bleeding Sound?

(BEN)Also ich spiele Pearl-Drums aus der MMP-Serie und Zildjian-Becken aus mehreren Serien gemischt. Außerdem benutze ich InEar Monitoring von Compact Monitors und Fischer-Amps. Unsere Gitarristen spielen ESP, Schecter und Ibanez Gitarren, sowie Engl-Amps Powerball und Fireball, Gitarren Boxen von Mesa und Marshall. Der Bassist spielt Custom-Bässe von Maruszczyk Instruments, Ampeg SVT Topteil sowie Ampeg-Boxen. Der Dominik benutzt das gute alte SM58 Mikrophon von Shure, würde sich aber über eine neues Beta58 auch freuen ;)!


Kommen wir nun zu euren Liveauftritten. Ihr seit ja schon etwas herum gekommen (zum Beispiel ward ihr im Summerbreeze Newcomer Stage Finale). Mit welchen Bands ward ihr schon unterwegs und welche davon blieb(en) euch besonders positiv in Erinnerung? Gab es vielleicht auch die ein oder andere Band mit der ihr weniger gut zurecht gekommen seit?

(BEN)Wir haben als Support für Bands wie Walls Of Jericho, The Red Chord, Ghost Brigade oder Settle The Score gespielt und die waren immer alle sehr cool zu uns. Mit unseren Freunden von Lavatch oder Last One Dying ist es aber immer ne fette Sause und immer sehr geil und sehr freundschaftlich. Es gab eigentlich noch nie eine Band mit der wir jetzt menschlich gar nicht ausgekommen wären! Musiker sind wahrscheinlich doch meistens Pflegeleicht! Ok, Axl Rose oder die Gallagher-Brüder vielleicht nicht ;)!


Steht ihr mit anderen Bands in engerem Kontakt? Das ist eure Gelegenheit unseren Lesern ein paar Empfehlungen zu geben!

(DOMINIK) Natürlich haben wir einige sehr enge Kontakte und Freundschaften mit anderen Musikern und Bands. Wie Ben eben schon sagte, sind das vor allem die Boys von Lavatch (www.myspace.com/lavatch) und Last One Dying (www.myspace.com/lastonedying). Wir haben uns schon sehr oft die Bühne und das Bier geteilt und freuen uns auf jede neue Gelegenheit.


Wie sieht jetzt eure Zukunftsplanung aus? Was habt ihr Live noch vor? Gibt es schon Pläne für die nächste Veröffentlichung?

(BEN)Wir wollen und müssen erstmal spielen, spielen, spielen, so viel es geht! Gerade um auch unser Album bestmöglich zu promoten, weil man nur dadurch Leute wirklich erreichen kann! Wir schreiben zwar schon den ein oder anderen neuen Song und testen die auch live ab und zu. Aber generell ist das Album fertig, wenn es fertig ist. Wir werden aber im Sommer voraussichtlich einige Demos mit neuem Material aufnehmen. Ich denke, realistich gesehen, wird es Ende 2011 ein neues Album von uns geben.

(DOMINIK)Und um noch besser und mehr unterwegs sein zu können, suchen wir derzeit nach engagierten und erfahrenen Partnern, die uns auf dem Live-Sektor unterstützen. Es gibt noch eine Menge Ecken, in die wir es bisher nicht geschafft haben, in die wir aber unbedingt kommen wollen, auch wenn sicher nicht alle an uns geschickte Wünsche direkt machbar sind, wollen wir zu jeden kommen und die Hütte zum Beben bringen.


Habt ihr abschließend noch eine Anektote für unsere Leser? Vielleicht ein besonderes Liveerlebnis?

(DOMINIK)Ein besonderes Erlebnis war natürlich die Show auf dem Summer Breeze Open-Air, aber auch die kleineren Festivals oder Club-Shows sind oft ein Highlight. Manchmal beeindruckt die bloße Menschenmenge, oft ist es aber das coole Miteinander unter den Bands, das verrückte Publikum, oder eben einfach der Spaß, den wir als Band haben. Polizei-Durchsuchungen des Vans, ungeplante Zwischenstops auf dem Seitenstreifen der Autobahn und sechs Betrunkene und Fahrer für die Rückfahrt mit eingeschlossen.


Gibt es noch etwas, das ihr sagen möchtet?

(DOMINIK)Danke an Euch für die Unterstützung und danke an jeden Leser, der es bis hier her gelesen hat. Wenn Ihr noch nicht in unser Debüt "Stomachion" reingehört habt, geht auf www.myspace.com/blackthoughtsbleeding und startet den Player, oder seht Euch das Video zu 'Beloved Vampire' an.

(BEN)Vielen Dank für das Interview! Support your local scene!!!


Dann bedanke ich mich nochmal für eure Antworten. Hoffentlich wird das Jahr 2010 ein voller Erfolg für euch!
geführt am 06.05.2010   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 06.05.10 wurde der Artikel 4162 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum