METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Quo Vadis "Politik, Existenz Und Gesellschaft!"
Quo Vadis sind wieder da. Eigentlich waren sie gar nicht weg, aber irgendwie hat es doch sehr lange gedauert, bis man ein neues Album auch hierzulande von diesem polnischen Thrash/Death-Urgestein um die Ohren geblasen bekommt. Doch viel überraschender ist die Tatsache, dass Skaya und Co. nun ein Album mit komplett englischen Texten veröffentlicht haben - „Infernal Chaos“; das erste Mal nach über 20 Jahren im Business und Erfolgen in der polnischen Szene. Grund genug den Chef per E-Mail zu befragen.
Weitere Infos zu Quo Vadis:
INTERVIEWS:
Quo Vadis - Erweiterung Der Fangemeinde?
Quo Vadis - Politik, Existenz Und Gesellschaft!

Mensch Skaya, lange nichts mehr von Dir und eben Quo Vadis gehört. Urplötzlich kommst Du nun mit einem neuen Album daher und dann in komplett englischer Version. Wie geht es Dir und wie kam es zu dieser Entscheidung für eine solche Wandlung?!
Ich denke wir sind endlich erfahren genug, um eine solche Entscheidung zu treffen, wobei wir sicherlich diese schon viel eher hätten treffen sollen:-). Wir hoffen natürlich dadurch viel mehr auf Tour zu sein und zwar nicht ausschließlich in Polen, ist klar:-).

Wie fühlt man sich mit einem komplett englischen Album, wenn man doch schon mehr als 20 Jahre im Musikbusiness der polnischen Szene steckt und dort eben überwiegend polnische Songs veröffentlicht hat?!
Wir sind wirklich sehr froh über das Ergebnis, welches wir mit „Infernal Chaos” erzielt haben. Ordentlicher Sound, coole Songs, die Setlist passt genau ins Bild usw. Ich hoffe, wenn nicht sogar bin davon überzeugt, dass unsere Fans und die neuen Zuhörer diese Meinung teilen werden.

Könntest Du bitte etwas näher an das Konzept des Albums bzw. die lyrische Welt der Songs eingehen?! Welcher Song ist Dir besonders wichtig, wie soll der Zuhörer an die Texte herangeführt werden, womit muss er sich auseinandersetzen?!



Ja, da könnte ich am besten die Songstexte in einzelne Bereiche am besten unterteilen: politisch „Blood For Oil” - ganz klar, der Irakkonflikt. Wirtschaftliches Interesse im Bezug auf Erdöl und Krieg. „East vs. West” – mentalgeschichtliche Unterdrückung zwischen den arabischen Staaten und dem Westen. „Russia” – wie der Titel schon sagt, über Russland. „Bomb & Fire” – fanatische Selbstmordattentäter.
existentielle Themen „Black Horizon“ – über das Vergangene, das Vergessen. „Chaos“ – Chaos als natürliche Existenz im Leben. Jeder versucht es zu umgehen, aber Chaos wird immer präsent sein, weil „…Chaos genießt es zu regieren, Chaos liebt den Chaos…“. „Caducus“ – sagt aus, dass der Mensch im bösen Geist gefangen ist und ständig zwischen Entscheidungen gefangen ist, muss ständig wählen zwischen Gut und Böse und entscheidet schließlich immer für das Böse.
gesellschaftlich „Dreams“ – über den Alkoholismus, der Held an der Flasche. „Cross of Gold“ über den Materialismus und Umgang mit dem Geld. „Nimue“ – über die Frauen –Femme Fatale. „Evil Dad“ – über einen Pädophilien, nach Vorlage des Wixers Fritzl aus Österreich.

Ihr habt schon eine ziemlich lange Pause eingeschlagen, wenn man betrachtet, dass zwischen „Kròl“, „Babel“ und eben „Infernal Chaos“ mehr als drei Jahre ins Land gezogen sind. Zumal „Babel“ hier im Westen nun keinerlei Beachtung fand, wurde es je bei uns veröffentlicht? Nach „Kròl“ von 2002 (wohlgemerkt), war irgendwie Stille?!
Sehr viel Zeit haben wir zwischen „Kròl“ und „Babel“ verloren, wenn man so will. Wir hatten zu damaliger Zeit sehr viele Probleme mit dem Studio und der Produktion. Nachdem das Album fertig war, lag es erstmal über ein Jahr im Studio herum. Im Jahr darauf wurde irgendetwas damit gemacht und hinterher stellte sich heraus, dass der Produzent es nun doch nicht produzieren möchte, bzw. nicht wird, weil wir zu viel Alkohol konsumieren würden:-). Die Folge, neues Studio und die Arbeiten beenden. „Infernal Chaos“ dauerte dementsprechend dann nicht mehr so lange, nach diesen Erfahrungen an und mit „Babel“:-).

Wer war diesmal der Produzent und in welchem Studio war es nun?
Wir haben die Scheiben diesmal komplett selbst produziert und dies alles in einem der besten Aufnahme-Studios in Polen, wenn es natürlich um Metal geht – Hertz Studio. Die meisten dürften dieses Studio durch Aufnahmen von Vader, Behemoth, Decapitated, Hate usw. kennen. Cimas (unser Gitarrist) hat zu der Zeit der Aufnahmen seinen Part mit einem gebrochenen Arm aufgenommen. Nachdem er von einem Auto angefahren worden ist und dies eben kurz vor den Aufnahmen. Die Brüder Wieslawscy, die Eigentümer des Studios, das sind wirklich sehr professionelle Leute der gehobenen Klasse in diesem Genre. Das erste Mal hatten wir die Situation einem sehr guten Sound zu kreieren, der aber eben auch anders ist, als sonst.



Welche Reaktionen (aus aller Welt) habt ihr eigentlich bisher über und zum neuen Album erhalten?! Und überhaupt, wie haben die polnischen Fans auf diese „neue“ Art und Weise der Texte reagiert?!
Die Reviews aus verschiedenen Ländern sind eigentlich, zum Glück, überwiegend positiv. Und in Polen, klar, die Leute würden lieber eine polnische Version der Songs haben, aber sie haben es doch akzeptiert.

Neben der Tatsache, dass die neue Scheibe nun rein englische Texte beinhaltet, wie unterscheidet sie sich sonst zu den früheren Alben von euch?
“Infernal Chaos“ hat eben einen wirklich coolen Sound, sehr scharfe Riffs und melodischen Gesang. Sehr interessante Musik und Arrangements, ist dazu noch viel abwechslungsreicherer, als die Vorgänger – ich meine, es ist ein verdammt gutes Werk.


…habt ihr den vor die Platte ggfs. auch in polnischer Version zu veröffentlichen, wie es u.a. eure Kollegen von Frontside regelmäßig mit ihren Alben tun bzw. getan haben?!
Nächstes Jahr planen wir eine Veröffentlichung einer EP mit fünf Songs der „Infernal Chaos“ Platte und dann eben auf Polnisch. Diese sind auch schon fertig aufgenommen und produziert. Schließlich ist es nun mal Tatsache, dass wir in Polen mit polnischen Versionen/Texten auftrumpfen können und wenn nicht sogar müssen.

Wie kam es zum Kontakt bzw. Gründung mit dem/des neuen Label(s) Chaos Records…?!
Das Label Chaos Records haben wir im Grunde selbst gegründet. Wir haben einigen Verträge mit Distributionen unterzeichnet, wie u.a. für West-Europa mit dem Twilight-Vertrieb, Ost-Europa und Asien mit Metal Scrap. Und wir sind auch bisher mit diesen Entscheidungen als auch dieser Maßnahme sehr zufrieden.

Nach so vielen Jahren der Existenz (Gründung 1988!!!), vielen guten Alben, wo siehst Du Deine Band QUO VADIS in fünf oder sagen wir zehn Jahren, auch im Bezug auf die jetzt „neue“ Erfahrung mit „Infernal Chaos“?
Ich würde Quo Vadis gern oft auf der Bühne sehen, auch außerhalb von Polen und somit auch viele Fans aus der ganzen Welt erfreuen.

Da sagst Du was, meinst Du, dass es endlich mal möglich sein wird euch endlich auch hier bei uns LIVE on stage erleben zu dürfen? Gibt es ggfs. bereits Pläne oder gar Termine?!
Ich hoffe es doch sehr. Aus unserer Sicht dürfte das auch sofort losgehen, wir sind da wirklich flexibel und hängen stark daran live aufzutreten. Wenn sich ein Veranstalter findet und auch melden möchte, sehr gern immer her mit den Angeboten: quovadis666@wp.pl. Ansonsten empfehle ich auch noch unsere Webauftritte @ http://www.quovadis.metal.pl, www.youtube.com/quovadisPL und www.myspace.com/quovadispl.

Na dann, hoffen kann ich ja auch…alles Gute für und mit dem neuen Album und für die Zukunft, hoffe euch wirklich mal LIVE hier zu sehen, bis dann…
Ich danke ebenfalls sehr und grüße Dich als auch alle unseren Anhänger und Lesers dieses Interviews. Bis dann.


geführt am 16.12.2010   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 16.12.10 wurde der Artikel 4079 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum