METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Coppelius "Alles Zinnober"
Das dritte Werk "Zinnober" steht seit einigen Wochen in den Läden und die Musiker haben seitdem wieder viele Konzerte gegeben. Gründe genug also, die Herren mal wieder zu befragen. Max Coppella, Le Comte Caspar und Graf Lindorf gewährten mir unlängst eine Audienz...
Weitere Infos zu Coppelius:
REVIEWS:
Coppelius To My Creator
Coppelius 1803
Coppelius Coppelius
Coppelius Time-zeit
Coppelius Tumult!
INTERVIEWS:
Coppelius - Mit Gehrock Und Zylinder: 04.10.2005 Live In Fulda
Coppelius - Sandkastenfreunde Von Herrn Hoffmann: 20.04.2006 Live In Fulda
Coppelius - Nach Der Schellackplatte Ist Vor Der Konzertreise
Coppelius - Der Verschwundene Zylinder
Coppelius - Alles Zinnober
LIVE-BERICHTE:
Coppelius vom 30.04.2006
Coppelius vom 20.03.2007

Wie haben Sie die Weihnachtstage und Silvester verbracht?

Max Coppella: Oh, heute ist doch bereits der 2. Januar des neuen Jahres, glauben Sie denn mein Gedächtnis reicht noch so weit zurück? Mitnichten.

Auch in 2010 waren Sie auf vielen Konzertreisen unterwegs. Welches waren denn dabei die schönsten Ereignisse und was würden Sie am liebsten aus dem Gedächtnis streichen?

Max Coppella: Das liegt ja noch länger zurück, aber man hat es nieder geschrieben für mich: Aha, es soll also ein paar recht schöne Konzerte gegeben haben, eine CD namens "Zinnober" ist kürzlich erschienen...und da sowieso fast alles aus meinem Gedächtnis sich von ganz allein herausstreicht, darf ich einfach nur die coppelianische Chronik nicht weiterlesen, wird sicher nur noch Unwichtiges dabei gewesen sein.

Le Comte Caspar: Am liebsten streichen würde ich das ungesicherte Bühnenpodest, welches mich samt Instrument stürzen ließ. Aber seien Sie versichert, ein Techniker hat dafür teuer bezahlt! Hoffen wir, daß im neuen Jahr alle Bühnenpodeste fest verschraubt sind! Angenehm angetan war ich von der treuen coppelianischen Fanatikerschaft, welche uns mit Blumen und Luftschlangen, Gebäck und anderen kleinen Präsenten immer freundlich empfing!

Seit Ende 2010 liegt ihr neues Werk "Zinnober" vor. Wie waren die bisherigen Reaktionen seitens der Fans und der Presse?

Max Coppella: Ich habe nur von guten Reaktionen gehört. Das ist auch besser so, da ich recht jähzornig auf Kritik in der Vergangenheit reagiert haben soll.

Le Comte Caspar: Herr Coppella bezieht positive Reationen immer auf sich selbst und nutzt die Gelegenheit, auf die andere Musiker der Kapelle zu schimpfen. Negative Reaktionen dagegen schiebt er auf die anderen Musiker der Kapelle und nutzt die Gelegenheit, auf diese zu schimpfen. Tatsächlich aber kommt Zinnober sehr gut an. Warum wurde es noch nicht vergoldet?

Kommen wir nun zu einigen Songs. Diese Frage betrifft Bastille. Ist der Dienst für die fünf Herren denn so anstrengend, dass Bastille sich mit diesem Text darüber Luft machen will? Oder anders gefragt: sehen es seine Herrschaften vielleicht ähnlich, denn den Text und die Musik hat ja Graf Lindorf verfasst?

Graf Lindorf: Ich nehme an, Sie sprechen von dem Stück "Diener 5er Herren - oder die Leiden des jungen B."? Dann muss ich Sie korrigieren, das Stück und der Text stammen von Comte Caspar und meiner Wenigkeit nur als helfendem Künstler. Übrigens ist Bastille mit dem Neujahrsputz so sehr beschäftigt, daß er dazu nichts sagen kann. Er soll auch nicht schon
wieder auf die Idee kommen, ein weiteres musiklisches Lamento zu fordern.

Le Comte Caspar: Sie müssen wissen, daß es heutzutage sehr schwer ist, gutes Personal zu finden. Wenn man dann welches gefunden hat, muss man geschickt damit umgehen. Wenn man ihm erlaubt, über empfundene Mißstände zu lamentieren, so wird es sich hernach schon besser fühlen, ja, sich vielleicht sogar verstanden glauben - und seine Pflichten weiterhin treu und redlich ausführen.


In "Der Handschuh" beschreiben Sie die heutzutage verbotene Wiederherstellung der Ehre durch ein Duell. Wer von Ihnen hat denn in seinem langen Leben schon Duelle ausgefochten, und wenn ja, was waren die Gründe/Anlässe dafür?

Max Coppella.: Es gibt immer Anlässe für Duelle: eine verschmähte Liebe, ein kleiner Scherz, ein schlechtes Essen, ein verlorenes Schachspiel, ein kleiner Rempler, ein verlorener Knopf... ich pflege Duelle recht häufig auszufechten, nur ist diese wunderschöne soziale Kontakte pflegende Tradition leider ein wenig aus der Mode gekommen.

Graf Lindorf.: Wenn man diese Tradition heute noch pflegen würde, wäre bei so zahllosen Frechheiten und fragwürdigen Umgangsformen, wie sie heutzutage üblich sind, bald kein Mensch mehr auf dieser Welt.


Bei "Gumbagubanga" schlagen Sie -zumindest empfinde ich es so- mystische, fast orientalische Töne und Stimmungen an. Waren Sie denn schon mal auf einem anderen Kontinent unterwegs?

Max Coppella.: Darüber kann man in der coppelianischen Chronik einiges finden, wie z.B. Japan, aber es wird sich wohl niemand hier daran erinnern können, so lang ist das schon her. Wozu soll man aber auch reisen, wenn man sich schon durch Musik an ein anderes Land erinnert fühlt, die Fantasie reicht doch vollkommen aus.

Graf Lindorf.: Es geht nichts über die Erfahrungen, die man in einem anderen Kulturkreis, wie beispielsweise Asien, sammeln kann. Vielen Menschen würden derlei Bereicherungen des Horizonts recht gut tun. Aber zugegebenermaßen ist schon die phantastische Vorstellung dergleichen ein willkommener Ausbruch aus der Enge der eigenen Umgebung.

Le Comte Caspar: Einem jeden Hörer seine eigene Phantasie! Ihr Gumbagubanga hat sich wohl zu magischen Studien auf ferne Reisen ins Orientalische begeben. Doch was hat er dort gelernt?

Der Text zu "Nachtwache" liest sich so, als würden Sie ein Verbrechen beschreiben. Basiert das auf eigenen Erfahrungen, waren Sie eventuell in grauer Vorzeit Augenzeuge einer schändlichen Untat?

Max Coppella.: Da unser geschätzter Advokat momentan nicht anwesend ist, möchte ich persönlich im Moment nichts dazu sagen, ich kenne die Verjährungsfristen für grauenhafte Mordserien nicht.

Mord verjährt nicht, deshalb wenden wir uns lieber einem anderen Thema zu. Ist eigentlich Graf Lindorfs verschwundener Zylinder aufgetaucht?

Max Coppella.: Nein, aber die Herstellung eines neuen haben Coppelius und diverse Veranstalter nahezu ruiniert.

Graf Lindorf.: Komisch, Bastille hat mir erzählt, er hätte ihn im Keller gefunden und daß er gar nicht gestohlen, sondern nur verlegt worden sei. Sei es nun der Alte oder ein teures Duplikat, ohne meinen Zylinder kam ich mir nur halb gekleidet vor. Daher bin ich, wie Sie sich vorstellen können, recht froh.

Wird man Sie auch im Sommer 2011 auf Festivals sehen können?

Max Coppella.: Gewiß, aber das wird nur das Konzertministerium sagen können, der Presseminister nennt gern die Webseite.

Der coppelianische Minister für Welthenruhm: Seien Sie auf www.coppelius.eu unter "Konzertreisen" stets mit den aktuellsten coppelianischen Konzertterminen versorgt! Und auch sonst sind Coppelius höchst modern: Folgen Sie uns auch beim Gesichtsbuch und dem großen Gezwitscher! Doch Sie können auch selbst coppelianischer Helfer werden: Melden Sie sich freiwillig und verteilen Sie Flugblätter, Coppelius wird es Ihnen danken!

Heutzutage versuchen ja viele junge Leute über sogenannte Casting-Shows schnell berühmt zu werden. Was raten Sie diesen jungen Menschen aufgrund ihrer jahrhundertelangen Erfahrung im Musikgeschäft?

Graf Lindorf.: Was man so hört an schrecklichen Dingen über diese fragwürdigen Veranstaltungen ist Besorgnis erregend. Ich kann nur sagen, wer sich gern für Andere zum Hanswurst macht oder meint, daß schnelle Berühmtheit wirklich das Richtige ist, sollte sich nicht aufhalten lassen.

Max Coppella.: Wenn man schnell berühmt werden möchte, dann aber los, ich wünschte man hätte mich damals bei: "4 Klassiker sind lauter als 3" zugelassen.

Le Comte Caspar: Ich werde irgendwann meine eigene Probebühnenvorsprech-Theaternummer veranstalten! Dabei wird zwar niemand berühmt, ich aber reich!

Vielen Dank meine Herren, die letzten Worte gehören Ihnen…

Le Comte Caspar: Zum Ende des letzten Jahres wurden Kleinodien für eine coppelianische Zeitkapsel gesammelt. Diese wurde am Abend des letzten Konzertes feierlich verschlossen und soll nun bald feierlich vergraben werden. wünschen wir ihr eine gute Reise durch die Zeit! Und spalten Sie keine Atome, diese halten immerhin die Welt zusammen!

Max Coppella.: Helft Coppelius!

Graf Lindorf.: Damit Coppelius Hilft!

geführt am 12.01.2011   von Armin
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 12.01.11 wurde der Artikel 7457 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum