METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Shadows Grey "Für Jeden Etwas Dabei Ist!"
Dieses Interview hat Laughing Moon geführt!!! ---> Freunde des Gothic Metal können aufhorchen, denn mit „Shadows Grey“ macht sich eine neue Band auf, ihren Beitrag zur Musikwelt zu leisten und hat mit „Bonjour Tristesse“ soeben ihr Debüt veröffentlicht. Bassist Martin Moser über die Geschichte der Band, musikalische Einflüsse und persönliche Anliegen.
Weitere Infos zu Shadows Grey:
REVIEWS:
Shadows Grey
Shadows Grey Baptized In Blood
Shadows Grey Damokles
Shadows Grey The Revivalry - A Tribute To Running Wild
Shadows Grey Amicizia Famiglia Per Sempre
INTERVIEWS:
Shadows Grey - Für Jeden Etwas Dabei Ist!

Einen metallischen Gruß an Shadow’s Grey! Wie geht es euch denn derzeit?
Hallo! Uns geht es gut. Wir freuen uns, dass unser Album endlich auf dem Markt ist. Daher sind wir derzeit entspannt und freuen uns auf die ganzen Kritiken und Interviews. Wir genießen derzeit einfach mal.

Was führte dazu, dass aus dem Vorgängerprojekt Scargod die neue Formation Shadow’s Grey wurde?
Nach unserem Demo „Schmerz-Hurt“, welches bei Presse und Fans wirklich sehr gut angekommen ist, haben wir einen Deal mit einer griechischen Plattenfirma erhalten. Damals noch unter unserem Banner Scargod, im Jahre 2008. Das Label hat uns sehr viel versprochen und es wurde auch so einiges vereinbart. Doch es wurde von Seiten der Firma nichts bzw. nur kaum etwas eingehalten und aufgrund dieses Vertragsbruchs wollten wir aussteigen. Wir wurden aber nicht gelassen. Daher gab es einen langwierigen Streit, der uns unseren Namen sowie ein Jahr Zeit gekostet hat. Wir lösten uns daher auf, jedoch wollten und konnten wir das Album nicht einfach in die Schublade legen, formierten uns neu und fanden einen Namen der in jeder Hinsicht zu uns passte.



Von wem von euch kam irgendwann der zündende Gedanke, eine Band zu gründen?
Von mir!

Wie habt ihr euch alle kennengelernt? Wurde gezielt nach Musikern gesucht oder bestanden bereits längere Bekanntschaften?
Dazu gibt es eine gute Geschichte, die ich dir erzählen werde:
Unsere Band ist aufgrund von nur 2 Songs entstanden. Meine damalige Lebensgefährtin und ich erwarteten Zwilinge, einen Sohn hatten wir bereits, und da dachte ich bei mir selber: Mein Leben als Musiker sei schon vorbei, bevor es überhaupt angefangen hatte. Also wollte ich zumindest noch 2 Songs professionell aufnehmen. Dazu brauchte ich zu allererst ein Studio, einen Gitarristen, einen Drummer, einen Sänger, eine Band halt. Ein Freund aus Steyr hatte ein Studio, der schlug mir Dominik als Session-Gitarristen vor und ich kannte unseren bis heute treuen Studiodrummer Martin Zeller schon ewig. Als Sänger musste ein Freund von mir herhalten und fertig war die erste Mischung. Während der Aufnahmen zu den beiden Songs, lernte ich Martina kennen, die sich als Chorsängerin anbot und die mir gesanglich so gefiel, dass ich sie vom Fleck weg engagierte. Mittlerweile haben wir einen neuen Sänger, Albert Gruber, aber auch so einige Gastsänger. Ich bin stolz darauf, dass aus dem anfänglichen Projekt eine richtige Band geworden ist.

Im Januar ist nun euer Debüt „Bonjour Tristesse“ erschienen. Wie fielen bis jetzt die Reaktionen von Medien und Fans aus?
Durchwachsen. Von Durchschnitt bis Perfekt von seitens der Presse, sehr gut bis Perfekt von den Fans. Wir haben ein Album gemacht, wo für jeden etwas dabei ist.

Das Album weißt neben Gothic Metal auch zahlreiche ruhige, zarte Momente, aber ebenso progressive Einflüsse auf. Gibt es Künstler oder persönliche Lieblingsbands, deren Musik euch beeinflusst?
Danke für die Blumen. Es freut uns, dass dir dies auffällt. Wir vier streben alle in unseren Gehörgängen in verschiedene Richtungen. Ich bin der geneigte Gothic Hörer, Melodic Death Hörer, 80er/90er Hörer und ziehe mir auch manchmal melancholischen Hip-Hop rein. Grundsätzlich stehe ich mehr auf die gegen den Strom und die Masse schwimmenden Bands wie Goethes Erben, ASP oder Samsas Traum derzeit. Albert ist DJ und steht auch voll auf diese Musikrichtung, mixt und mastert diese Musik auch viel in seinem eigenen Studio, und Martina … hmm, Martina mag Beyoncé und alles, wo wirklich noch Musik dahintersteckt, die auch verstanden wird. Dominik hört sehr unterschiedliche Musik. Sehr viel Prog-Rock, Symphonic Metal und Powermetal, aber auch Klassik, Blues, Jazz oder Melodic Black/Death.
Wir spielen übrigens PROTHIC METAL. (Progressive Gothic Metal). Wir sind Pioniere dieser Musikrichtung und werden diese auch so weitermachen. Wir scheißen auf alle Regeln und machen eben dass, was uns gefällt. Dies macht unsere Mischung aus!




Gibt es zum Abschluss noch einige Worte, die ihr unbedingt loswerden wollt?
Wir danken euch! Wir freuen uns, dass ihr unser Album kauft und würden uns auf unserer Myspace-Seite oder über Facebook über eine Mitteilung von euch freuen. Rock on und bleibt wie ihr seid, auch wenn ihr manchmal in der Arbeit oder in der Schule als „Aussätzige“ behandelt werdet. Wir kennen das und stehen zu euch!
Persönlich möchte ich noch sagen, dass den Vätern auf dieser Welt mehr Rechte eingeräumt werden müssen! Ich erlebe gerade viel Scheiße, die meine Kinder betreffen und wie mir diese immer mehr entzogen werden, aus Gründen, die ich selbst gern wüsste und kann nichts dagegen machen. Mehr Rechte also für Väter, die nicht mehr bei deren Kindern leben, aber diese gerne bei sich hätten. Danke!

Nun, da bleibt uns zum Abschluss nur noch, Martin und der Band alles Gute für die Zukunft zu wünschen und auch weiterhin ein Auge auf den Namen Shadow’s Grey zu richten! :-)




geführt am 18.02.2011   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 18.02.11 wurde der Artikel 3859 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum