Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(): Failed opening 'includes/headja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(): Failed opening 'includes/linksja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(): Failed opening 'includes/obenja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Al Sirat "Technischer Metal Im Neuen Glanz"
Ding. Seit 1994 dabei, entwickelte sich die Band von einer typischen DEATH METAL Band mit gewissen blackigen Einflüssen zu einer äußerst originellen und eigenständigen Band, die irgendwie zwischen allen Stühlen zu sitzen scheint. Trotz vieler Schicksalsschläge gaben die Jungs um den Frontman Patryk alias Cola nicht auf, und werden von vielen zu recht als "DER" Geheimtip eingestuft.
Weitere Infos zu Al Sirat:
INTERVIEWS:
Al Sirat - Technischer Metal Im Neuen Glanz

Da ich AL SIRAT bereits vorgestellt habe, fangen wir doch mal anders an. Stell Dir vor, jedes Bandmitglied bekommt von METALSTORM 1000000DM für Platinverkäufe (u.a. in Deutschland, USA, Polen, Japan und natürlich Elfenbeinküste). Was würde dann mit Euch passieren? Gebe es AL SIRAT noch?
Planst Du wirklich so etwas?! Du verfluchter Betrüger! Wir sollten doch jeweils 2.500.000DM bekommen! Wunderbar, bald erfahre ich, daß Du uns voll über den Tisch gezogen hast. Es gibt wohl doch keine ehrlichen Labels... Jetzt etwas ernster. Ich denke, ein kleiner finanzieller Erfolg würde uns erlauben, uns damit zu beschäftigen, was wir am besten können, ohne sich unnötig mit irgend etwas (außer vielleicht Frauen) zu belasten. Um wirklich gute Musik machen zu können, muß man viel Zeit und Kraft opfern. Chojniak muß zwei Kinder ernähren und sich ums Geldverdienen kümmern. So kommt es auch vor, daß er sich entscheiden muß. Seine Ambitionen rücken dadurch in den Hintergrund... Nein. Geld würde bestimmt nicht dazu führen, daß sich AL SIRAT auflösen würden, eher umgekehrt, sie würde uns in dem, was wir tun, stärken.
 
Cola. Du spielst auf der Klampfe seit sieben Jahren glaube ich. Der jüngere SINgiel seit acht oder neun Jahren. Ist es Dir denn nicht peinlich? Wer ist deiner Meinung nach besser und wobei? Mach SINgiel bitte richtig fertig! Er kann sich ja nicht wehren....
Ja, ich spiele seit acht Jahren und SINgiel etwas länger, doch bevor er anfing, mit mir zu spielen, hat er doch voll den Mumpitz gespielt, hahaha! Ich denke nicht, daß einer von uns besser oder schlechter ist. Wir ergänzen uns insgesamt perfekt, weil unsere Spielstile ganz unterschiedlich sind. Ich denke, daß durch das Spielen in vielen Bands schon vor AL SIRAT mein Still etwas ausgereifter ist. Das Spiel von SINgiel erinnert an das Zähmen einer wilden Bestie. Er ist das "Feuer" in unserer Musik. Meine Gitarre gibt das Flüssige, erfüllt den Raum, es ist das "Wasser", die Essenz unserer Musik. Jeder der das Album genauer gehört hat, kann diesen charakteristischen Unterschied ausfindig machen, vor allem bei den Solis. Wir sind zwei der vier Naturgewalten, die AL SIRAT formen. Dieses wird auch der nächste Titel aufgreifen - "The Four Elements". Ein Titel, der wahrscheinlich am besten den Geist unseres Schaffens beschreibt.
 
Du weißt, daß wir kein Interview Live durchführen können, also sag jetzt die Wahrheit über METALSTORM. Sag alles, was Dir nicht gefällt. Da ich die totale Zensur innehabe, wird es sowieso nicht abgedruckt...
Nun, wenn Du das sowieso nicht abdruckst, kann ich ja frohen Mutes loslegen. Also erstens, ich mag den Chef des Labels nicht. Er ist ein totaler Trottel und kennt sich mit Metal überhaupt nicht aus, höchstens mit der Art von Sicherheitsnadeln haha! Um ehrlich zu sein (Ehrlich warst Du wohl einen Satz zuvor. Du wirst bluten!! Nicht mal diese 1000000DM wirst Du bekommen. Und deine nächste Freundin schnappe ich Dir auch weg! - Tom) kann ich nicht so viel meckern (scheiße!), weil METALSTORM die versprochenen Aufgaben so gut wie möglich erledigt. Die geringe Promotion in unserem Heimatland, im Vergleich zu manchen anderen Ländern gefällt mir nicht und natürlich, daß unsere Gagen immer mehr reduziert werden!
 
Ein kleiner Exkurs in philosophische Themen. Der Mensch ist ein Wesen, welches sehr an sich und sein eigenes Wohlbefinden denkt. Wie stellst Du Dir die Erfüllung des Lebens vor? Welche Ziele hältst Du für wichtig? Was bedeuten andere Menschen auf Deinem Lebensweg? (Du hast eine halbe Seite)
Speziell für Dich trage ich hier eine christliche Geschichte vor, HAHAHA!! Dein METALSTORM wird nun nie wieder so unheilig und blasphemisch sein, wie Du es Dir vorgenommen hast! (Du unglücklicher, stinkender Wurm! Die Rache gehört mir!!!!! - Tom) Na, dann geht es los: Es war einmal ein reicher Sack, der für ein Jahr verreiste und jedem seiner drei Diener ein paar Talente gab (die damalige Geldwährung). Einer der Diener hat die Kohle investiert und hat sie vervielfacht, der Zweite versuchte es auch und hat alles verloren, der Dritte hat sie vergraben, um nichts zu riskieren. Nach einem Jahr beurteilte der reiche Sack das Verhalten der Diener. Am meisten Anschiß bekam derjenige, der das Geld vergraben hatte und seine Chance nicht genutzt hat. Ich erzähle diese ganze Scheiße, um das Bild meiner Lebensphilosophie zu beschreiben. Meine Befriedigung wird darin bestehen, daß ich am Ende ohne Angst in den Spiegel schauen und sagen kann, daß ich alle meine Chancen und Talente eingesetzt und das Leben nicht nur an der Oberfläche gestrichen habe (Studium, Arbeit, Haus, Familie, viel Geld, Urlaub auf Hawaii usw.). Ich habe meine Vorstellungen und ein Ziel im Leben. Ich möchte lieber mit der Gitarre am Abgrund wandern, als alles dem Studium und dem allgemein gültigen Erfolg zu opfern. Jeder wird mit einem Ziel geboren, welches dem Leben seine Tiefe gibt und mit Farben füllt. Für den Einen ist die Erfüllung die Kunst, für den anderen wissenschaftliche Arbeit, Sport, oder Straßenfegen. Am Wichtigsten ist es, dem zu folgen, was man liebt, sich selbst treu bleiben, und nicht dem, was die anderen gerne sehen würden. Die anderen Menschen können ähnliche oder entgegensetze Ziele haben. Im ersten Fall können wir miteinander zusammenarbeiten, im anderen Fall weichen wir ihnen aus oder setzten uns durch. Ich stimme Dir zu, daß das eigene Leben von den eigenen Zielen und Wünschen abhängt, doch dies ist auch absolut O.K.. Es ist auf jeden Fall besser, ehrlich und seinem Ich treu zu bleiben, als sich in Heuchelei aufzulösen und jedem zu erzählen, man opfere sich für andere. Philanthropie ist auch eine Art vom Egoismus, denn sie dient dem Erreichen der eigenen Ziele oder der Selbstbefriedigung.
 
Von den Anfangstagen von AL SIRAT bist nur noch Du übrig. Seit 1994 hat sich das Erscheinungsbild der Musik verändert, wie auch die Besetzung. Welche waren die Beweggründe mit dunklem, aber einfachem Death-Black Metal anzufangen und den technisch anspruchsvollen und originelleren Weg einzuschlagen? Welches waren die Wendepunkte?
Von Anfang an spielten wir das was wir fühlten und was unsere Fähigkeiten erlaubten (der zweite Punkt war wohl bedeutender). Entwicklung ist eine natürliche Sache. Es macht wenig Sinn, wenn du als Musiker immer das gleiche machen willst. Wendepunkte gab es mehrere, auch wenn es nicht leicht ist, sie jetzt genau zu bestimmen. Der erste war wohl der Punkt, als ich "Individual Thought Patterns" von DEATH hörte. Mir wurde bewußt, daß es im Metal etwas Neues und Frisches geben kann, daß es keine Regeln gibt, die man nicht brechen kann und keine Grenzen, die man nicht überschreiten darf. Dann starb Maly, unser Bassist, und wir löschten unsere Vergangenheit aus, fingen von vorne an und brachen endgültig mit den alten Regeln und Gewohnheiten. Das nächste wichtige Ereignis betraf das Zusammenfinden der endgültigen Bandbesetzung. Ich habe jetzt erstklassige Musiker um mich, wirkliche Künstler, die nicht nur meine Visionen wiedergeben, sondern diese selber interpretieren und sie durch ihre eigene Persönlichkeit formen. Das hat dazu beigetragen, daß "Signa Tempori" so vieldimensional und unkonventionell geworden ist. Wir stellten fest, daß es an der Zeit war etwas neues zu kreieren und mit dem alten Schema zu brechen. Ich denke, dieses ist uns gelungen. Ich vermute, daß uns noch viele Wendepunkte bevorstehen. Wir werden immer versuchen, den Fans etwas Neues zu bieten und sie zu überraschen. Es wird jedoch immer METAL sein in seiner ehrlichster Form!!!
 
Auf Eurem Album "Signa Tempori" befinden sich Elemente, die für den Death Metal untypisch sind. Trotz zum Teil genialer Reviews stellte sich heraus, daß es Probleme gibt, Euren Musikstil treffend zu beschreiben, vor allem wenn man vergleichen möchte. Viele Leute begriffen das Album erst nach mehreren Durchläufen und erkannten in ihm eine Perle. Gefällt Dir dieser Umstand, bist Du stolz darauf oder ärgert es Dich?
Ich würde es hassen, wenn wir "Super" Reviews bekommen würden, wie: "Genial, genauso wie DEATH, MORBID ANGEL usw...". Das wäre richtig beschissen!!!! Ich will nicht die x-te Kopie einer Kopie eines echten Künstlers sein! Somit freue ich mich tierisch, wenn die Rezensenten beim Versuch unsere Musik zu beschreiben sich den Kopf zerbrechen und denken "verdammte Kacke, was ist es bloß?". Sehr gut, denn das ist KUNST! Kunst soll überraschen und Emotionen wecken. Dadurch kannst Du einen Künstler von einem guten Handwerker unterscheiden. Wenn bei jedem Durchlauf Emotionen geweckt werden und uns auf eine Reise schicken, dann kann der Künstler von einem Erfolg sprechen und davon, daß sein Weg richtig ist. Ich fühle so.
 
Wie beurteilst Du aus dieser Perspektive Euer Album? Bist Du 100% zufrieden? Würdest Du gerne etwas ändern?
Man könnte eine ganze Menge ändern bzw. besser aufnehmen, wenn wir mehr Zeit im Studio hätten. Du weißt selbst, daß alles zu hastig abging und die Aufnahmen unter ungeheurem Zeitdruck verliefen. Wir waren so sehr darauf fixiert, das neue Material endlich rauszubringen, daß wir viele Probleme nicht beachtet haben, wie z.B., daß unser neuer Drummer erst einen Monat vor den Aufnahmen zu uns kam und sich damit auch das Konzept der Scheibe stark verändert hat. Drei Songs waren noch nicht ganz fertig und manche Texte mußten noch im Studio geschrieben werden. Streß und fehlende Zeit mobilisieren aber zu unmenschlicher Arbeit und Improvisation gehört immer dazu. Das Material für "Signa Tempori" war noch nicht perfekt gespielt und würde heute mit Sicherheit besser aufgenommen werden, doch so ist es immer. Ob Du ein Jahr, oder Fünf Jahre etwas spielst, man kann immer etwas verbessern. Deshalb denke ich, daß wir damals alle unsere Möglichkeiten ausgeschöpft haben, vielleicht sogar mehr! Eine andere Sache stellt der Sound da. Dieser könnte auf jeden Fall besser sein und auf dem nächsten Album wird sich dieser Fehler nicht wiederholen.
 
In welche Richtung wird sich die Musik von AL SIRAT entwickeln? Gibt es schon fertige Ideen?
Ich kann Dir noch nicht sagen, wie das nächste Album klingen wird, denn ich weiß, daß sein Aussehen sich bis zur Aufnahme ständig ändern wird. Es wird mit Sicherheit eine Weiterführung unseres Weges, den wir mit "Signa Tempori" eingeschlagen haben, doch es wird reifer und einfach besser sein!! Ich kann nur mit Sicherheit sagen, daß es auf jeden Fall aggressiver und voll konzertierter Energie ausfallen wird, wie es für unseren Stil charakteristisch ist.
 
Wie schätzt Du die Entwicklung der Metalszene in Polen und im Ausland ein?
Das ist eine schwere Frage, weil ich dieses Problem nicht besonders häufig analysiere. Ich habe jedenfalls feststellen müssen, daß eine gewisse Spiralbewegung stattfindet. Dies bedeutet, daß die alten Trends zurückkehren und auf deren Grundlage immer wieder neue Bands entstehen, doch jeder solcher Trends zieht immer kleinere Kreise und führt zu einem immer geringeren Interesse. Die älteren Richtungen/Trends des Metals waren viel künstlerischer und origineller, und die Musiker, die diese geformt haben, waren gleichzeitig ihre unerreichbaren Meister... Indem neue Bands versuchen diese Meister nachzuahmen, werden sie bloß zu ihren blassen Schatten und erschaffen nichts Neues. Sie erwecken nicht mehr so ein großes Interesse und vermitteln weniger Emotionen. Es ist natürlich, daß der Metal wenn er, nicht wieder kreativer wird, sondern sich damit zufrieden gibt die alten Errungenschaften zu kopieren, irgendwann sterben wird und von den neuen Musikarten zurückgedrängt wird. (Hmmm.... - Tom)
 
Etwas weiter gefaßt: Was denkst Du über die Entwicklung der Technik und ihr Einfluß auf den einzelnen Menschen und die gesamte Menschheit? Ich denke da an Sachen wie Internet und die Computerisierung unseren Lebens.
Es ist nicht leicht zu beschreiben, denn alles ist noch sehr frisch und neu. Es fehlt die notwendige Distanz zu dieser Erscheinung, um sie objektiv zu beurteilen. Wie alles, so bringt die Technisierung unseres Lebens positive und negative Seiten mit sich. Derzeit ist es vielleicht leichter die positiven Seiten hervorzuheben. Das Internet gibt uns riesige Möglichkeiten, im Bereich der Kommunikation, Information und Unterhaltung. Gewisserweise ändert es grundlegend die Funktionsweisen unterschiedlicher Institutionen, auch des Undergrounds. Es bringt aber auch schwer zu bewältigende Abhängigkeit und Realitätsverlust mit sich. Es ist aber sowieso erst der Anfang, denn die Technik drängt immer mehr dazu, unsere Ärsche auf die Sitze unserer Stühle zu kleben. Es kann zu einer Situation kommen, wo es unnatürlich werden wird, sich mit mehreren Leuten zu treffen oder überhaupt aus dem Haus zu gehen. Dieser Gedankengang ist jedoch zum Teil sinnlos, denn ich denke, daß alle in gewisser Weise davon wissen. Das wichtigste ist, daß wir, indem wir immer mehr Funktionen den Maschinen überlassen, nicht bald anfangen, wie sie zu denken...
 
Wann hast Du das letzte mal gekotzt und was hast Du davor gegessen?
Haha, das ist recht lange her... Ich trinke nicht oft Alkohol in großen Mengen (schäm Dich... - Tom). Das letzte Mal (ca. ein halbes Jahr her) hat mir Tequilla "leicht" geschadet, wonach ich mich von den ganzen schönen Dingen verabschieden mußte, die auf Partys verschlungen werden. Standard: Pizza, Chips und so ein Scheiß...
 
Laß uns jetzt gegen Ende die Leser mit diesem METALSTORM Standard fertig machen. Ich bitte um kurze Beschreibung
Na gut, wer sagte, daß wir gnädig sein sollen? Vernunft: Eine sehr positive Eigenschaft. Besitze ich nicht. Gefühle: Manchmal würde ihr Fehlen viele Sachen vereinfachen. Das ganze Leben ist durch sie determiniert. Dream Theater: Was ist das für eine Frage? Geniale Band. Ein perfektes Beispiel dafür, daß Metal auch Kunst sein kann, in der tiefsten Bedeutung des Wortes. Morbid Angel: Wie bei D.T gerade gesagt. Eine andere Expressionsebene, doch ebenso kreativ, und darüber hinaus dunkel, erhaben und vernichtend. Eine der Bands, die man nicht nachahmen kann.
 
Ein paar optimistische Wörter zur Zukunft.
AL SIRAT wird den Weg für eine neue Bewegung und Qualität im Metal eröffnen und wird zu Eurer Brücke in höhere Sphären. Wir geben nicht auf, bis wir nicht etwas erschaffen, was in jeder Hinsicht herausragend ist. Wir werden immer danach streben, zu überraschen und neue Wege zu ergründen. Dazu kommen selbstverständlich noch Platinalben in 12 Ländern!!!
 
geführt am 05.04.2000   von Tomektor
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal, Experimental, Grind, Doom, Sludge, Hip-Hop, Jazz, Prog in allen Varianten
X   Aktuelle Top6
1. Tephra "Modicum Of Truth"
2. The Crimson Jazz Trio "King Crimson Songbook Vol 1"
3. Rosetta "The Galilean Satellites"
4. Mastodon "Blood Mountain"
5. The Dillinger Escape Plan "Ire Works"
6. Coprofago "Unorthodox Creative Criteria"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SBB "Memento Z Banalnym Tryptykiem"
2. King Crimson "Red"
3. Death "Alles"
4. At the Gates "Slaughter of the Soul"
5. Nasum "Helvete"
6. Terrorrizer "World Downfall"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 5635 mal gelesen ]
 

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(): Failed opening 'includes/rechtsja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(): Failed opening 'includes/feetja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385