METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stillborn "Spanischer Tod Und Polnische Gefühle!"
Stillborn sind bereits einige Jahre im Geschäft und mischen nicht nur im polnischen Underground wutentbrannt und aggressiv auf. Daher war es an der Zeit, pünktlich zum Erscheinen des vierten Albums "Los Asesinos Del Sur" (01.09.11 via Pagan Rec.), den Sänger und Bassisten ataman Tolovy via E-Mail aufzusuchen, um ein paar Dinge mehr zu erfahren.
Weitere Infos zu Stillborn:
REVIEWS:
Stillborn Manifesto De Blasfemia
Stillborn Los Asesinos Del Sur
INTERVIEWS:
Stillborn - Spanischer Tod Und Polnische Gefühle!
Stillborn - Extreme Metal - Not For Everyone!

Nach drei Jahren Wartezeit muss ich euch gratulieren, dass ihr ein cooles Album eingespielt habt. Für meine Begriffe ist “Los Asesinos Del Sur“ ein Mix aus old-fashion-dirty Thrash, old-school-heavy Death Metal und einem Hauch von Black Metalys. Ich meine damit pure fucking Metal ohne Wenn und Aber. Beschreib doch mal die bisherigen Reaktionen auf das Album, welches nun am 1.9. erscheinen soll!
Hi, ja, das Album wird mit Hilfe von Pagan Records am 1.9. erscheinen. Im Moment rollt alles Mögliche erst an, was die Reaktionen anbelangt. Aber bisher habe ich überwiegend nur gutes Feedback erhalten. Die meisten Reviews bewegen sich zwischen 8 von 10 möglichen Punkten.

Was sind die Unterschiede zum 2008 Album “Esta Rebellion…” und dem neuen Werk?
Ist die gleiche Musik, nur mit einem anderen Gitarristen. Es ist nicht trendy, selbstmord-anfällig oder fernbedienbar, es ist „pure intelligent alcoholic and notorious lazy liar“.

Welcher Song gefällt Dir persönlich am besten und warum?
Der Titelsong ist definitive mein Favorit. Es beinhaltet ein Gitarrensolo, ohne Scheiß, welches auf den Riffs aufbaut, die ich bereits 1990 komponiert hatte, als der Death Metal noch rein und ehrlich wie eine jungfräulicher Schlampe gewesen ist.

Wer ist für das Coverartwork zuständig gewesen und welche Aussage, welche Wirkung soll es erreichen, auslösen?



Ich habe es selbst entworfen. Auf Grundlage der Musik und der textlichen Perspektiven, aber jeder soll selbst entziffern was es bedeuten kann und soll. Das Booklet ist wiederum etwas anders zu betrachten. Dafür habe ich mir Inspirationen und als auch Werke vom jungen Maler Kamil Kulka aus meiner Heimatstadt Tarnów geholt. Jedes Bild repräsentiert das, was ich fühle, wenn ich die Texte lese.

Gibt es dann spezielle Texte, die Dich besonders berühren auf dem neuen Album “Los Asesinos Del Sur”? Was ist allgemein über die Texte zu sagen, in welcher Richtung, in welchen Welten bewegen sie sich?
Nicht unbedingt. Sämtliche Texte sind nur auf eins aus: “the human fear of death and its consequences!”.

Okay, aber Du singst in Englisch und Polnisch, aber die Songs als auch Albentitel sind in spanischer Sprache, wie kommt es zu dieser Konstelation?
Spanisch ist die Sprache des Todes, Englisch die Sprache der Verständigung und Polnisch die Sprache unserer Gefühle.

Durchaus Präzise ausgedrückt. Jedoch ist es eins der Dinge, die sicherlich euch als Band ausmachen. Von daher erzählt doch mal etwas von euren Anfängen, da sicherlich es einige Leser gibt, die von euch noch nichts gehört haben?
Nichts spezielles gäbe es dazu zu sagen. Stillborn ist 1997 entstanden, durch Killer und Gopher, den ersten Schlagzeuger. “Los Asesinos...” ist unser viertes Album und zuvor gab es “Satanás el Grande” (the killer one!), “Manifiesto de Blasfemia” sowie eben “Esta Rebelión es Eterna”. Wer wirklich mehr benötigt um zu wissen, soll nach der Perle im Dreck wühlen.

Dann erzähl doch mal in eigenen Worten, was die ersten Alben für Dich ausmachen und wie ist es möglich an diese noch heute ranzukommen. Was würdest Du sonst ändern, an den ersten Aufnahmen von Stillborn?
Wir würden uns selbst ändern, um eben solche Musik zu spielen, wie beim allerersten Album, aber das ist eben nicht möglich. Mein Favorit ist das allererste Album, ganz klar. Es repräsentiert pure Wut und Zerstörung. Es wurde zu damaliger Zeit in einem der besseren Studios in Polen und zwar Hertz, aber es klingt als ob es direkt aus der Garage nah an der Hölle gelegen aufgenommen würden wäre. Doch ich selbst spielte leider zu damaliger Zeit nicht bei Stillborn und eben diesem Album. Aber nun, die Alben sich alle über das Label Pagan Records zu erwerben, mit Sicherheit.



Wie sieht es bei euch in der Gegen aus, was den Underground anbelangt. Seid ihr in den Metalgenres eher verfeindet oder eine echte Gemeinschaft, die sich unterstützt? Welche speziellen Bands gibt es bei euch in der Gegend, die man sicherlich mal antesten sollte?
Die Bands bei uns in der Gegend, der zwei größeren Städte Mielec und Tarnów im Süden Polens, die ihr vielleicht mal antesten sollten und die ich nennen kann, wären Deception, Preludium oder Hell United (früher Eclypse) und Inglorious. Aber es ist nicht die polnische Champions League, wenn Du weißt was ich meine. Was ihr jedoch allemal austesten solltet wäre Genius Ultor, jedoch kann ich nicht detaillierter sagen warum. Für mich einfach das Beste seit mehr als 15 Jahren, was entschwunden ist.

…und was gäbe es allgemein zum polnischen Metal Undeground zu sagen, aus Deiner Sicht? Pflegt ihr die Kontakte oder gibt es Rivalitäten, wie sieht es mit gegenseitigen Gigs aus usw.?! Natürlich meine ich hier nicht die Größen des Metal aus eurem Lande, eher etwas vom „pure Underground“!
Freundschaft und Konkurrenz, Brüderschaft und Neid sowie all diese vergleichbaren Dinge, sind ganz normal in einer jeder sozialen Gemeinschaft. Wir bevorzugen Freundschaft und Rivalität mit dem Saufen und Kämpfen, wie die Polen eben so sind. Aber definitiv nicht diejenigen oder solche, die Schande über die Stadt bringen würden. Was andere Bands, die deutlich bekannter sind, allgemein angeht, so kann ich nicht viel dazu sagen, da ich deren Alben nicht kenne. Ausgenommen die ersten Aufnahmen von Vader oder das letzte Album von Behemoth. Daher bin ich überwiegend an solchen Bands/Alben nicht interessiert. Ich kann eher schon was mit wahrer Musik als solche anfangen und da bevorzuge ich Bands wie Azarath, Infernal War, Masachist oder Embrional. Doch am besten sollte man sich immer selbst einen Eindruck schaffen, am besten dafür geeignet sind die Bands der Label wie Pagan Records, Psycho Records, Time Before Time Records oder Witching Hour Production.


Wir freuend uns darauf euch mal hier in Deutschland auf der Bühne zu sehen, alle Gute mit dem neuen Album, bis dann…
”The time will tell.” Vielen Dank für das nette Interview.





Band's line-up:
Killer - guitars, vocals
ataman Tolovy - bass guitar, backing vocals
August - drums
Rzulty – guitars

Discography:
Mirrormaze – demo’99
Die in Torment 666 – demo’01
Death Monsters – split CD’04 (with Azarath) Time Before Time Records
Announcement of Forthcoming Desecration – promo’04
Satanas El Grande – CD`04 Pagan Records
Manifiesto De Blasfemia – CD’07 Pagan Records
Esta Rebelión Es Eterna – CD’08 Dissonance Records
Los Asesinos del Sur – CD’10 Ataman Productions / Pagan Records

STILLBORN on-line:
http://www.stillborn.pl
http://www.myspace.com/naturalborndestroyers
http://www.youtube.com/stillbornpl
geführt am 05.08.2011   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 05.08.11 wurde der Artikel 4130 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum