METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

D.a.d "Jesper Binzer über Das Album, Höfliche Deutsche Und Die Tour"
Dieses Interview hat Jaksch geführt!!! - - - - - - - - - - - - Hannover Musikzentrum 10.02.12, an einem eiskalten Samstagnachmittag treffe ich mich gegen 17 Uhr mit Jesper Binzer dem Sänger und Rhythmusgitarristen von D-A-D. Die Band ist gerade fertig mit ihrem Soundcheck und zieht sich zurück. Nachdem ich freundlich empfangen werde, geselligen wir uns in den Backstagebereich, wo Jesper meine Fragen beantwortet. Nach dem ganzen Erfolg wirkt der Jesper sehr auf dem Boden geblieben, freundlich und extrem humorvoll. Die Band sitzt hinter uns auf dem Sofa und spannt aus. Die Atmosphäre ist wirklich sehr freundlich.
Weitere Infos zu D.A.D:
REVIEWS:
D.A.D
D.A.D Baptized In Blood
D.A.D Damokles
D.A.D The Revivalry - A Tribute To Running Wild
D.A.D Amicizia Famiglia Per Sempre
INTERVIEWS:
D.A.D - Jesper Binzer über Das Album, Höfliche Deutsche Und Die Tour


Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Album "Dic.Nii.Lan.Daft.Erd.Ark”. Kannst du mir die Reaktionen auf das Album in Deutschland beschreiben?
Danke Philipp, ich glaube nachdem wir “Monster Philosophy” den Vorgänger veröffentlicht haben, gab es eine ganze Menge neuer Fans in Deutschland. Es war so wie unser viertes oder fünftes Comeback in Deutschland. Hier sind wir eine kleine Rockband, in Dänemark eine Popband. Die Reaktionen waren super und Deutschland ist zu unserer zweiten Heimat geworden. Wir fühlen uns hier sehr wohl. Außerdem haben wir die Basictracks zum Album in Frankfurt aufgenommen (Studio 23). Es ist gut mal etwas anderes zu probieren, aus seinem normalen Rhythmus rauszukommen und sich nur auf die Arbeit des neuen Albums zu konzertieren. Die Basictracks sind definitiv deutsch und danach haben wir sie in Dänemark verfeinert. Die Reaktion in Dänemark, Schweden und Deutschland waren großartig. Wir haben nicht schlecht gestaunt. Es ist eine komische Situation nach 27 Jahren D-A-D ein Album zu veröffentlichen, und dennoch solche guten Reaktionen zu bekommen. Das erfüllt mich mit Stolz.

Ja ich habe auch ein Review über eure CD verfasst. Und euch die Höchstpunktzahl gegeben.
Ohhhh, Philipp ….. Vielen Dank…..

Kannst mir die Unterschiede zwischen “Monster Philosophy” und "Dic.Nii.Lan.Daft.Erd.Ark” erklären?
Ja dort gibt es sicherlich Unterschiede. Bei „Monster Philosophy“ haben wir noch aus 40 verschieden Tracks oder Riffs die Songs bearbeitet und dann davon so eine Art „Greatest Hits“ auf dem Album erstellt. Bei "Dic.Nii.Lan.Daft.Erd.Ark” haben wir nur die paar Stück gezielt ausgearbeitet. Man hört diese Art Stimmung auf dem Album, und kann es gut in einem Stück hören.

Der erste Track des neuen Albums ist „A New Age Movin In“. Der Riff des Songs hat mich an Nirvana’s Song „School“ erinnert. Nirvana haben damals ein neues Kapitel in der Rockmusik geschrieben. Ist das nun ein neues Kapitel von D-A-D?
Ohh, findest du…? Wenn man ein neues Album veröffentlich ist es immer ein neues Kapitel einer Band. Es ist das erste Mal, dass wir auf einem Album die Message im ersten Song der Platte verpacken. Als wir uns zu den Proben zum Album getroffen haben dachten wir uns, dass wir alles was bisher D-A-D war, über Bord geworfen werden soll. Lass uns etwas machen was nicht so wie D-A-D klingt, natürlich klang es danach nach D-A-D aber auf eine neue Art und Weise. Es geht einfach darum das man sich selbst neu erfindet, das ist die Seele auf dem neuen Album.




Einer meiner Lieblingssongs auf dem Album ist „Breaking Them Heart By Heart“. Kannst mir etwas über die Geschichte und die Bedeutung des Songs erzählen?
Es ist eine witzige Sache, ich denke es ist eine Art Weiterentwicklung von „Monster Philosophy“. Textlich hat es Parallelen mit dem Album. Es geht darum das die Dämonen in uns es riskieren, sich zu entschuldigen für das was sie getan haben.

Hast du einen Lieblingssong vom neuen Album?
Ohh… das ändert sich ständig. Momentan ist es „We All Fall Down“, live hat es sich als ein tolles Stück herausgestellt. Es fühlt sich einfach gut an diesen Song zu spielen. Davor war es „Last Time In Neverland“. Und ich habe dieses schleichende Gefühl das „A New Age Is Moving In“ mein neuer Favorit wird.

Die D-A-D Flagge als Album Cover, hat das einen bestimmten Grund?
Ich denke egal was man macht, es hat für jeden eine Bedeutung. Für uns eine ganz Besondere. Momentan geschieht in der Welt eine Art Kreuzzug gegen die Religionen. Es ist einfach die Dummheit der Menschen. Der Krieg in Afghanistan und die Beteiligung Dänemarks fühlt sich falsch und dumm an. Die dänische Flagge hat sich meiner Meinung nach, von Rot und Weiß auf Schwarz- und Weiß geändert. Bei dem Ausmaß, gibt es keine anderen Farben mehr dieser „Wir haben Recht und ihr nicht“ Politik. Das ist eine Bedeutung des Artworks. Außerdem das kein richtiger Mittelweg in dieser Sache gefunden wird. Es sind die Umstände in der Welt die uns dazu gebracht haben, so ein Albumcover zu veröffentlichen und einen Song wie „A New Age Moving In“ zu schreiben.

Bist du stolz auf die dänische Politik?
Nein. Ich bin durch und durch ein Pazifist und damit gegen Krieg. Ich denke es ist eine Verschwendung von Geld und vor allem vom Leben junger Menschen.

Nach 27 Jahren D-A-D, woher bekommt man die Inspirationen solche Songs zu schreiben? Erfahrt ihr diese aus eurem alltäglichen Leben, aus dem Fernsehen oder ähnliches?
Wir führen definitiv ein normales Leben. Manche von uns sind verheiratet und haben Kinder, und mache nichts von alledem. Wir haben herausgefunden vor 10-15 Jahren, dass wir uns von einer Partyband zu einer ernst zu nehmenden Band gemausert haben. Wir haben einfach immer weiter gemacht. Dadurch haben wir als Künstler neue Inspirationen bekommen. Nach 27 Jahren D-A-D findest du in allem eine Inspiration.

Die Single zum Album ist „I Want What She’s Got“. Plant ihr irgendwelche Live DVDs etc. zu "Dic.Nii.Lan.Daft.Erd.Ark” zu veröffentlichen?
Ja zur der Single „I Want What She’s Got“ haben wir ein Video gedreht. Wir denken momentan darüber nach ob wir eine 2te Single veröffentlichen. Manche denken „Last Time in Neverland“, „Breaking Them Heart By Heart“, andere meinen “The Place Of The Heart”. Wir überlegen momentan was auch Live funktioniert und haben tolle Videoideen, egal für welches Lied wir uns entscheiden. Wir warten einfach was passiert und lassen uns überraschen.

Denkt ihr auch darüber nach eine Live DVD zu veröffentlichen?
Joah, vielleicht. Meiner Meinung gibt’s es auf Youtube etc. soviel Livematerial von D-A-D. 5.1 Sourround Sound oder Blue Ray und der ganze Schnick Schnack. Es wäre doch cool eine Live VHS zu veröffentlichen.

Einen Teil eures Albums habt ihr in Frankfurt aufgenommen, dem Tonstudio (Studio 23) von Stephan Weidner. Außerdem habt ihr auf dem Abschiedsfestival der Onkelz gespielt, dem Lausitzring. Seit wann kennt ihr Stephan Weidner?
Stephan kennt uns länger als wir ihn. Er war immer schon ein Fan unserer Band. Wir hatten mehrere Anfragen als Supportband für die Onkelz. Sie mögen unser „No Fuel Left For The Pilgrims“-Album. Doch leider hat es früher zeitlich einfach nicht hingehauen. Wir fühlten uns deshalb nicht so gut, gerade da die Onkelz eine tolle Band sind und so tolle Fans haben. Dann hat er angerufen und gesagt, das es die letzte Chance für uns ist sie zu supporten und das vor 120.000 Leuten, schließlich haben wir zugesagt. Außerdem hat Jakob (Gitarrist), auf dem Solo Album von Stephan (Der W) ein Solo zu dem Song „Ein Lied für meinen Sohn“ beigesteuert. Jakob war begeistert von Stephan und fand es klasse, dass Stephan schon so lange ein Fan von D-A-D ist. Deshalb veröffentlichen wir auch unsere Alben seit der „Monster Philosophy“ unter dem Label von Stephan 3R.



Zur Lausitzring DVD habt ihr euren Song „Reconstrucdead“ beigesteuert. Meiner Meinung nach in seiner besten Liveversion. Wie war das Gefühl auf dem Festival und könnt ihr euch vorstellen auch mal so etwas in der Art zu zelebrieren?
Momentan möchte ich kein Abschiedsfestival machen, da wir nicht mit der Band aufhören wollen. Aber … die Art wie das Festival gestaltet worden ist hat mir sehr gut gefallen. Dass es über mehrere Tag gedauert hat, und die gute Stimmung dort waren überwältigend. Wir hatten viele Konzerte mit D-A-D doch an diese erinnere ich mich noch sehr gut. An die vielen, vielen Menschen und die Marshall Stacks auf der Bühne. Außerdem erinnere ich mich das Lemmy gesagt hat, als er auf die Bühne kam, dass er noch nie vor so vielen Leuten gespielt hat. Sogar er war begeistert von der Menge der Zuschauer.

Welches Equipment habt ihr auf diesem Album benutzt?
Keine Ahnung, ich kenn mich mit Technik nicht so gut aus. Wahrscheinlich Gibsons und Marshalls.

Es ist nun bisher die sechste Show der Deutschlandtournee. Wie sind die Reaktionen des Publikums?
Die Reaktionen sind super. Viele alte Fans sind zu den Konzerten gekommen die mit einem breiten Grinsen im Publikum stehen. Komischerweise sind diese Leute genauso alt wie wir. Eine Art Klassentreffen, es schwebt viel Liebe in der Luft. Selbst erwachsende Männer weinen bei „Laugh and a Half“.

Ihr habt eine neue Website (zur eigentlichen Bandwebsite: www.d-a-d.dk) http://www.rockofrock.com geschaltet. Diese sollte bis zum Februar 2012 eröffnet werden. Bisher ist jedoch noch nichts passiert. Was ist Phase?
Ja sie arbeiten hart daran und es ist auch etwas beschämend. Sag es bloß niemanden:)

Welche Musik und Bands hörst du gerne privat?
Momentan höre ich gerne die neue CD „Diamond Eyes“ von den Deftones. Ich höre sie seit dem sie 2010 herausgekommen ist, und finde sie großartig. Außerdem höre ich viele alte Sachen von Bob Dylan und das neue Album von Beady Eye, der Band von Liam Gallagher.

Hörst du auch deutsche Musik?
Ja, Edguy habe ich mir angehört. Wir haben versucht Sie als Support in Dänemark und andersrum zu bekommen, jedoch hat das leider terminlich nicht funktioniert. Außerdem sind Rammstein und Kraftwerk nach wie vor große Einflüsse, in vieler Hinsicht für unsere Musik. Ich finde die Art, Musik neu zu betrachten, dieser Bands großartig.

Ist D-A-D eine Liveband oder eine Studioband?
Auf jeden Fall eine Liveband. Wir haben als Liveband angefangen, früher noch als wir ein Album am Start hatten. Es einfach großartig die Musik den man macht, den Leuten näher zu bringen.

Gibt’s Bands mit denen ihr unbedingt zusammenspielen wollt?
Natürlich gibt’s die. Das sind viele Bands. Zum Beispiel die Foo Fighters sind klasse. Mit denen zu spielen, könnte ich mir sehr gut vorstellen. Also wir sind bereit … ruft an Jungs, wir werden da sein…!

Was ist das Beste an Deutschland?
Ehrlich gesagt das Beste an Deutschland sind die deutschen. Es sind sehr freundliche und ehrliche Menschen. Sie haben eine sehr soziale Ader die ich manchmal in Dänemark vermisse. Man muss aber herausfinden wie man mit den deutschen umgehen muss. Schön ist auch das man hier seinen Freiraum hat. Die Leute hier sind alle sehr höflich.

Fühlt ihr euch vielleicht deshalb so wohl hier, da momentan skandinavische Temperaturen herrschen?
Na ja, nicht wirklich. Es ist in ganz Europa so kalt. Es ist tatsächlich kälter als es sein sollte.

Vielen Dank Jesper für das Interview. Hast du vielleicht noch unseren Lesern auf metalglory.de etwas zu sagen?
Oh ja… bitte guck euch das neue ”I Want What She´s Got” Video an. Ihr werdet überrascht seine und eine neue Seite eurer Sexualität entdecken.


Dieses Interview hat Jaksch kurz vor dem Konzert in Hannover ( siehe Bericht) geführt!!!


geführt am 15.02.2012   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 15.02.12 wurde der Artikel 4663 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum