Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(): Failed opening 'includes/headja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(): Failed opening 'includes/linksja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(): Failed opening 'includes/obenja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Desaster "...über Schlechte Musik Im Radio Und Die Liebe Zu Slayer"
Das neue Album „The Arts Of Destruction“ von der Black/Thrash Band DESASTER hat mich durchaus begeistert! Es ist ein wirklich gutes Album geworden und, wie es zu erwarten war, es war Oldschool as Hell. Von meiner Begeisterung ergriffen, habe ich die Gelegenheit genutzt und den Sänger, Herr Sataniac, mal ein paar Fragen gestellt!
Weitere Infos zu Desaster:
REVIEWS:
Desaster Angelwhore
Desaster Divine Blasphemies
Desaster 666 - Satan´s Soldiers Syndicate
Desaster The Arts Of Destruction
INTERVIEWS:
Desaster - ...über Schlechte Musik Im Radio Und Die Liebe Zu Slayer

BlackSchaf: Guten Tag Sataniac, wie geht’s dir derzeit?

Sataniac: Stellenweise äußerst Vorzüglich! Danke der Nachfrage und wie geht’s Dir?

Ganz gut soweit, danke der Nachfrage. Ich möchte mal wissen, wie bist du eigentlich zum singen oder, noch genauer, zum Metal gekommen?

Äußerst gelangweilt von der allgemeinen Radiomusik, durfte ich 1983, im sehr zarten Alter eine ZZ TOP Coverband live erleben. Danach hab ich mir ELIMINATOR zugelegt, und kurz darauf PIECE OF MIND von IRON MAIDEN auf Kassette kopiert, da wusste ich im Radio wird nur die „schlechte“ Musik gespielt.

Was sind deine großen Gesangsvorbilder, sofern du welche hast?

Eigentlich haben SLAYER mich dazu gebracht Musik zu machen, ich wollte immer Bass spielen und singen, so wie Tom Araya. Was ich bei DIVINE GENOCIDE meiner Band vor Desaster auch getan habe. Weitere gesangliche Vorbilder sind Martin van Drunen und Chuck Schuldiner, die beiden haben immer das maximale aus ihrer Stimme rausgeholt. Als SCREAM BLOODY GORE (DEATH) und MALLEUS MALEFICARUM (PESTILENCE) rausgekommen sind, wusste ich, es gibt nur einen wahren Gesangsstil für mich. Haha…

Hast du eigentlich jemals Gesangsunterricht genommen und wie hältst du deine Stimme fit?

Nein, kein Unterricht. Entweder man kann singen, oder man kann es nicht. Hahaha…
Naja, man muss sich „Warmsingen“, das ist wie beim Sport…hahahaha…alles andere kommt mit den Jahren…

Seit 2001 bist du der Sänger von Desaster. Wie bzw. wo hast du die Band das erste Mal kennengelernt und wie kam es dazu, dass du Sänger der Band wurdest?

Irgendwann hab ich Infernal das Demo meiner Band DIVINE GENOCIDE geschickt, daraufhin haben Desaster uns als Support für ein ASPHYX Konzert gebucht, welches Tormentor und Infernal in Koblenz veranstaltet haben. Dies hat dann vermutlich etwas Eindruck hinterlassen, denn als Okkulto die Band verlassen hat, rief Tormentor mich an, ob ich es mal bei Desaster versuchen wolle. Das bereuen die Jungs sicher bis zum heutigen Tage…


Wer schreibt eigentlich bei euch die Lyrics?

Ich de Jeck, Sataniac!

Stecken hinter den Songs bzw. den Lyrics irgendwelche großen und komplexen Konzepte oder macht ihr das, sprichwörtlich, frei Schnauze?

Naja, vielleicht gibt es einen Leitfaden, aber kein Konzept, ich schreibe über das was mir in den Sinn kommt. Wenn ich die Demoversion eines neuen Songs höre, dann warte ich einfach bis ein Bild im Kopf entsteht. Über dieses Bild schreibe ich dann, und hoffe, dass es passt!

Wie steht es bei euch eigentlich um das Albumcover. Wollt ihr damit eine bestimmte Aussage vermittelt und somit den Zugang zum Album erleichtern oder wählt ihr es einfach, weil es gut aussieht?

Es geht ganz einfach um „die Künste der Zerstörung“, das ist die Botschaft des Bildes, zumindest aus meiner Sicht. Das Cover soll die Musik und die textliche Thematik einfangen. Jeder darf aber Texte, Cover und Musik für sich selber interpretieren.

Wie habt ihr den Zeichner Axel Hermann gefunden und welche Gründe gab es sich für ihn zu entscheiden?

Tormentor hat den Axel Hermann vorgeschlagen, wir waren mit der Idee einverstanden und haben ihm den Albumtitel als Vorlage gegeben. Weil das Resultat im Endeffekt so überzeugend war, haben wir das Bild als Cover genommen.

Ihr habt ja bisher, soweit ich gesehen habe, durchweg gute Reviews zu eurem aktuellem Album „The Arts Of Destruction“ erhalten. Wie sehr freut ihr euch darüber und habt ihr diese Reaktionen der Presse und Fans vielleicht sogar schon erwartet?

Die Meinungen und Reaktionen der Fans sind natürlich weitaus wichtiger als die Meinung der Presse, aber grundsätzlich ist es mir nicht mehr wichtig was andere von unserer Musik halten. Es freut einen aber zu hören wenn Leute wirklich Spaß mit dem Album haben. Punkte, Prozente und Platzierungen sind aber nebensächlich.

Gegründet wurde Desaster ja schon im Jahre 1989, aber ihr habt nie den Status einer Underground Band verloren. Wie könntest du dir das erklären und wie siehst du das? Stört dich der Status als Underground Band oder gefällt er dir?

Wenn mich etwas stören würde, würde ich dies ändern. Nein, es stört mich nicht, da ich NICHT von Desaster Leben möchte. Ich möchte kein Musiker sein, der es allen und jedem Recht machen muss, um überhaupt ein paar Kröten auf der Kante zu haben.

Welche Pfade würdest du noch gerne mit der Band beschreiten? Gibt es Länder die dich noch reizen würden dort aufzutreten oder welche Länder haben es dir bisher besonders angetan?


Am meisten hat mich Südamerika beeindruckt, da hat Musik, gerade Rock und Metal noch einen anderen Stellenwert wie hier. Ich würde gerne mal in Moskau spielen, in die russische Metropole will ich schon seid Jahren, aber leider hat uns noch keiner dorthin eingeladen.

Nun möchte ich langsam zu meinen letzten Fragen kommen. Was sind deine 5 All-Time-Lieblingsalben?

SLAYER – Hell Awaits / CARNIVORE – Retaliation / MORBID ANGEL – Altars Of Madness / EMPEROR – In The Nightside Eclipse / DEAD CAN DANCE – Within The Realm Of A Dying Sun

Welche Alben bzw. Bands hörst du derzeit?

THE RUINS OF BEVERAST – Foulest Semen Of A Sheltered Elite
CANNIBAL CORPSE – Torture
THE DEVIL’S BLOOD – Thousandfold Epicentre
ANIMALS AS LEADERS – Weightless
NECROS CHRISTOS – Doom Of The Occult
ARCHGOAT – Heavenly Vulva
PINK FLOYD – Animals
KETZER – Endzeit Metropolis

Nun zu meiner letzten Frage. Habt ihr irgendwelche Tourpläne oder größere Konzerte geplant dieses Jahr?

Über Ostern sind wir für drei Gigs nach Kolumbien, was unsere größte Tour für 2012 ist. Ansonsten spielen wir wie üblich diverse Wochenendkonzerte, da brauchen wir keinen Urlaub, die Fans und Besucher können auch ordentlich feiern, und das Live-Konzert bleibt ein Ritual was mir absolut wichtig ist. Ich muss die Musik spüren, muss etwas neben mir stehen, wenn ich auf die Bühne gehe, falls das jeden Tag passieren würde verliert sich vielleicht das Authentische bei unserer Musik..

Erstmal vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten Satanica. Ich wünsche dir alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit Desaster. Die letzten Worte an die Fans und die Leser da draußen gehören jedoch dir!

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrsinn!“

Dieses Interview wurde geführt und geschrieben von BlackSchaf und von mir lediglich veröffentlicht!


Desaster im Weltnetz:

Diskographie:
(nur Alben)

A Touch of Medieval Darkness - 1996
Hellfire's Dominion - 1998
Ten Years of Total Desaster - 1999
Tyrants of the Netherworld - 2000
Divine Blasphemies - 2002
Angel Whore - 2005
Infernal Voices - 2006
666 Satan's Soldiers Syndicate - 2007
The Arts of Destruction - 2012


geführt am 21.03.2012   von Gelal
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 21.03.12 wurde der Artikel 3107 mal gelesen ]
 

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(): Failed opening 'includes/rechtsja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(): Failed opening 'includes/feetja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385