METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Judas Priest "Von Wegen Letzte Tournee!"
Ian Hill (Bass-Legende) und (der Neue!) Richie Faulkner (Gitarre) standen uns (AndreasH und Arturek) für einige Fragen zur Verfügung. Die durchaus informativen und überwiegend sehr lustigen 20 Minuten, kurz vom dem ersten Auftritt der diesjährigen Epitaph-Tour in Hamburg, haben nun folgendes ergeben:
Weitere Infos zu Judas Priest:
REVIEWS:
Judas Priest Rising In The East
Judas Priest Angel Of Retribution
Judas Priest Nostradamus
Judas Priest Single Cuts
Judas Priest Screaming For Vengeance 30th Anniversary
INTERVIEWS:
Judas Priest - Von Wegen Letzte Tournee!


Ihr seht entspannt aus - nach nunmehr zwei Wochen Tour durch Ost- und Nordeuropa seid ihr jetzt im "Alten Europa" angekommen. Wie läuft die Tour, wie sind die Fan-Reaktionen, nachdem ihr die Epitaph-Tour als letzte Welttournee angekündigt habt?

RICHIE: Also, die Tour läuft prima. Wir haben jetzt den Europäischen Teil der Tour gestartet, beginnend in der ehemaligen Sowjetunion, Ukraine und sind dann jetzt über Schweden nach Deutschland gekommen, wo wir die meisten Shows spielen werden. Aber es läuft gut, in etwa so, wie die Tour Anfang des Jahres in Asien auch hervorragend gelaufen ist.
IAN: Ja, besonders die Ukraine war interessant, da wir die Länder hinter dem ehemaligen "Eisernen Vorhang" trotz der langen Zeit nach dessen Öffnung noch immer nicht so gut kennen und dort noch nicht so oft waren.



Für viele Priest-Fans kam überraschend, dass ihr angekündigt habt - und wohl schon dabei seid - ein neues Studio-Album fertig zu stellen. Wie passt das mit einer letzten Welt-/Abschiedstournee zusammen - ist es doch keine Abschiedstournee und ihr habt Eure Meinung dazu noch mal gewechselt?
IAN: Na ja, es ist schon unsere letzte WELT-Tournee, das ist ganz sicher. In den letzten 40 Jahren war ich die meiste Zeit des Jahres nicht zu Hause. Ich habe vier Kinder, mittlerweile alle erwachsen - ich möchte auch mit denen Zeit verbringen, auch wenn man das Vergangene nicht aufholen kann. Aber wir werden natürlich weiterhin Shows spielen, auch weltweit. Nur werden es keine ganzen Tourneen sein, sondern eher Festivals, Kurztouren und so weiter. Von daher Nein - das hier werden definitiv nicht unsere letzten Auftritte sein.



Ok, dann sprechen wir doch mal über die neue Scheibe - was wird uns von Euch präsentiert werden? Wieder etwas wie "Nostradamus", also eher ein Konzeptalbum oder eher eine normale Scheibe mit klassischen Priest-Songs? Und: Hat Richie denn auch schon seine Spuren rein kompositorisch in dem Album hinterlassen?

Ian: Nein, wir machen kein Konzeptalbum, das sicher nicht. Auch wenn Nostradamus Spaß gemacht hat und ein sehr gutes Album ist! Nein, Glenn und Rob haben schon letztes Jahr einiges zusammen geschrieben, und einige Teile sind für die Scheibe auch schon eingespielt.
Richie: Ja, wir haben einiges auf der Pfanne und natürlich habe auch ich eine Menge Ideen auf dem Tisch, die ich gern mit einbringen möchte. Mal sehen. Wir arbeiten jetzt zusammen daran und schauen, was dabei insgesamt raus kommt. Klar ist, es wird ein klassisches Judas Priest - Album werden, mit mächtigen Gitarren. Wir probieren gerade aus, was passt und was nicht passt und wie man Dinge arrangieren kann, ein angenehmer, kreativer Prozess ohne Druck. Für mich ist das eine wunderbare Sache: ich war schon seit meiner Jugend Priest - Fan, und sich jetzt hier zu beteiligen, mit ins Songwriting reinzugehen, ist eine Bombensache für mich persönlich. Wir sind Judas Priest und werden immer wie Judas Priest klingen - und nicht wie Poison oder Mötley Crüe!

Werdet ihr denn auf dieser Tour schon etwas Neues zum Besten geben - gerade mit Richie als neuem Axeman - oder können wir uns auf 40 Jahre Judas Priest gleich freuen.
Richie: Nein. Neue Songs werden wir noch nicht performen. Da ändert sich ja auch noch ggf. einiges dran und so richtig fertig ist es dann doch nicht. Und ich glaube, für eine Abschiedstournee erwarten die Fans auch vor allem, dass wir Klassiker spielen und von allem ein bisschen. Insofern passt das jetzt ganz prima.

Ian, gerade für Dich als Gründungsmitglied von Judas Priest - und das jetzt ist eher als Kompliment gemeint - wie bekommst Du das hin, die Bühnenshow mit Pyros usw. durchzustehen und irgendwie fit zu bleiben? Machst Du während der Tour da irgendwas bzw. besonders viel?
Ian und Richie (lachen etwas verständnislos).
Nö. Unser Workout, unser Training, ist die Bühne, ist die Show. Da brauche ich nichts Weiteres - das machen wir seit langen, das hält uns fit. Wir stehen da zwischen Flammen auf der Bühne herum, Du schwitzt wie verrückt - das hält Dich fit, mehr braucht man dazu sicher nicht. Ich nicht. Na ja, und wie ein Athlet sehe ich ja nun beileibe nicht aus...

Ian, in die Zukunft geschaut - und davon ausgehend, dass Epitaph tatsächlich die letzte World Tour ist - was kommt danach? Was wird Dir am meisten fehlen?
Ian: Musikalisch - wir werden weiterhin spielen, das ist ja bei weitem nicht das Ende! Nach einem Monat oder Zwei fängt es ja auch an, dass Dir ein wenig langweilig wird, dass Dir das Spielen fehlt, die Bühne fehlt, Du vermisst das einfach. Aber wie schon gesagt, ich habe vier erwachsene Kinder, da will ich einfach zeitlich flexibler sein. Weißt Du, wir sind etabliert, uns treibt nichts formales, sondern nur wir selbst treiben uns - und da können wir uns, bei dem was wir tun, Zeit lassen. Es gibt keinen Druck, keinen Plattenvertrag, den wir zwanghaft zeitlich erfüllen müssen - eigentlich ein coole Vorstellung.
Richie:
Wisst ihr, wir haben schon einige Ideen, und um ehrlich zu sein, so viel Zeit ist da gar nicht über. Ich selbst werde mich auch ein wenig im Songwriting im Herbst/Winter betätigen für Judas Priest - na ja, und wenn alles so entspannt geht, kann die Scheibe irgendwann im Frühjahr 2013 erscheinen.




Richie, wie fühlt es sich an, teil einer lebenden Legende wie Judas Priest zu sein? Wie bist Du ins Priest-Team aufgenommen worden - oder war es doch nur ein kleiner Schritt von den Deeds und Laurin Harris jetzt zu Judas Priest?
Nein, ein kleiner Schritt war das sicher nicht. Das war ein ganz großer Schritt. Aber der Übergang war völlig natürlich, total entspannt. Zunächst bist Du natürlich ehrfürchtig und schon alleine geehrt, dass Dich Judas priest als Gitarristen überhaupt berücksichtigen, aber dann habe ich mich wirklich wie in einer Familie willkommen gefühlt. Wichtig war, dass neben der Musik auch das Private passt.
Ian:
Ja, Ihr müsst Euch vorstellen, dass wir wochen-, ja monatelang zusammen leben, auf engsten Raum und Du kannst nicht einfach wegrennen. Da muss das Private auch passen, sonst kannst Du auf der Bühne auch nicht als Team auftreten.
Richie: Ich habe mich vorher dann auch mit Rob und Glenn einige Male getroffen, und wir haben quasi ausprobiert, ob wir auch menschlich zusammen passen. Tun wir. Insofern war es natürlich ein Riesenschritt für mich, aber einer, der mir durch die Jungs leicht gemacht wurde.

Ian, es gibt nur ganz wenige Metalbands, die so weit zurück schauen können - vielleicht noch Ozzy/Black Sabbath - von Eurer Perspektive, was hat sich am meisten geändert im Metal-/Music-Business sowohl im positiven als auch im Negativen?
Weißt Du, der Wechsel in den Medien ist der bedeutendste, und er ist genauso gut wie er böse ist. Klar ist es gut - Du stehst in engem Kontakt zu den Fans und die Fans mit uns, alles ist präsenter, transparenter. Das gilt aber vor allem für die, die es schon geschafft haben. Böse und schlecht finde ich, dass es immer mehr Musik zum Nulltarif gibt und die Menschen nicht bereit sind, für ein Produkt zu zahlen. Für uns als Judas Priest ist das egal, wir sind etabliert. Aber vor allem für kleinere Bands ist das ein Riesenproblem, weil die Plattenfirmen die Investition scheuen, weil Du mit "neuer" Musik eben ein Risiko eingehst - und wenn niemand kauft, weil alles frei downloadbar ist, dann wird es erst mal die kleinen Bands - bis auf sehr wenige Ausnahmen - treffen. Das finde ich schlecht für's Genre und daran leidet auch die Kreativität, weil es weniger Nischen- und mehr Massenware gibt und sich niemand etwas "traut".


Mitglied bei Judas Priest zu sein heißt natürlich, eine große Vielfalt an Dingen erleben, entdecken zu können, die Welt kennen zu lernen - aber es heißt ja auch, wie wir eben schon gesagt haben - dass Dir Privatleben flöten geht. Wie viel Privatleben und Erfahrungen haben Judas Priest Dir bislang gegeben und wie viel genommen?


Richie: Weißt Du, es ist eigentlich eine gute Balance, ein sehr ausgewogenes Verhältnis. Was kann passieren - wenn es ganz schlimm kommt, dann bist Du 3 Monate weg - kannst Dir dann aber auch mal 2 Monate Auszeit nehmen - das ist, das muss man sagen, natürlich auch ein mächtiges Privileg, so etwas tun zu können.
Ian: Man sieht die Welt, lernt viele Länder und irre viele interessante Leute kennen - nein, das Verhältnis ist ausgewogen und ich will das nicht missen.

Zwei letzte Fragen, diesmal aus einem gänzlich anderen Terrain: Wir wissen, dass Ihr Fußballfans seid - aber aus Birmingham, nicht aus London stammt. Wem wird beim Champions-League-Finale die Daumen gedrückt - Bayern München oder Chelsea London?
Ian und Richie: Na ja, .. ähm ... na, schon dem Home Team - und damit meinen wir unser Home Team aus England! Nicht München, sorry.

Ian und Richie, nach dem leichten "Trouble" um K.K.'s Ausstieg - habt ihr jemals auf K.K.'s Golfplatz Golf gespielt?
Ian: (Lacht) Ja, wir haben schon mal wieder Golf gespielt, auch zusammen ... alles ist gut, kein Ärger.

Ian und Richie, vielen Dank für das Interview - auch an eure Plattenfirma (Sony Music) und den Veranstalter (Wizard Promotion) - hat Spaß gemacht.



Epitaph-Tour 2012: die restlichen Termine in Deutschland:

01.05.2012 Düsseldorf / Mitsubishi Electric Halle

03.05.2012 Stuttgart / Porsche-Arena

04.05.2012 Nürnberg / Arena Nürnberger Versicherung

(Quelle: http://wizard-promotion.de)








geführt am 30.04.2012   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 30.04.12 wurde der Artikel 4837 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum