METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Blood God "Viel Spaß Mit - Blowjob Barbie - Hard Rock"
Blood God ist das neue Projekt von Thomas Gurrath (Debauchery), der somit Big Ball begraben lässt und einen Neustart wagt. Doch er schwört weiterhin auf puren Hard-AC/DC-Rock, doch lest selbst, was Thomas via E-Mail uns zu erzählen hatte…
Weitere Infos zu Blood God:
REVIEWS:
Blood God No Brain.but Balls!
INTERVIEWS:
Blood God - Viel Spaß Mit - Blowjob Barbie - Hard Rock

Big Ball ist tot, lang lebe Blood God?! Oder wie sollen wir (die Fans der Rockmusik) das neue Projekt nun verstehen? - - -Ich muss zugeben, es freut mich zu sehen & hören, dass man Projekte durchgesetzt bekommt und dann auch noch so einen Aufwand betreibt; d.h. dahintersteht und noch Partner findet, die da mitziehen. Wie fühlst Du Dich nach Abschluss des ersten Aktes von dem brandneuen Projekt „Blood God“?
Ja lang lebe der Blood God, oder so ungefähr, haha. Ob ich mich mit der Musik durchsetzen kann wird sich ja erst noch zeigen. Aber ich arbeite hart dafür. Halbe Sachen sind nichts für mich. Ich arbeite meistens mit sehr guten Leuten zusammen und ich glaube auch daran, dass sich Qualität am Ende auszahlt.

Machen wir uns nichts vor, der Projektname als auch das Logo -Blood God- deuten nicht gerade darauf, es handelt sich hier um ein Hard-Rock-AC/DC-like-Projekt?! Wie kam es zu diesem Namen als auch der Idee als Solche? Vor allen Dingen, wie kam es zu diesem neuen Konzept/Projekt eben nach Big Ball? Was ist die Aussage diesmal; ausgenommen: Frauen, Blut und Deinen Rockeinflüssen á la Accept, AC/DC und Co.!

Eigentlich gibt es Blood God in dieser Form, weil ich eben mit Big Ball keine Partner gefunden habe, die wirklich Lust hatten eine Band aufzubauen. Und bevor ich so weiter mache, weg mit dem alten Namen, dann bin ich den nutzlosen Plattenvertrag los und weiter machen. Musikalisch hat sich nicht viel geändert, aber das ganze Paket ist einfach besser. Big Ball war für mich der Versuch eine Band zu gründen, in der ich nur ein Nebendarsteller bin, das hat einfach nicht geklappt. Und wenn es mein Soloprojekt ist, dann nehme ich auch mein Image mit. Ich weiß nicht, ob das sonderlich clever ist, aber es fühlt sich richtig an. Das bin eben ich. Ich steh auf Horror, Frauen und Hard Rock. Ich hab` keine tiefgründige Message, das überlass ich anderen Bands, meine Musik soll Spaß machen. Sie soll gute Laune verbreiten, vieles ist doch beschissen genug. Da brauch ich nicht mit meiner Musik auch noch die ganze Zeit drauf rum reiten. Und der Name Blood God kommt letztendlich von der inflationären Verwendung bei Debauchery. Jeder Debauchery Hörer weiß so, dass ich dahinter stecke.

Fans von Big Ball werden ja nicht viel Neues bzw. sehr überrascht sein, wenn sie sich Blood God widmen. Wie bist Du diesmal an die Songs rangegangen, was war vielleicht anders oder eben gerade nicht?
Es war alles genau so wie immer. Gitarre nehmen, in Proberaum rennen und Riffs schreiben. Man darf nicht zu viel nachdenken. Wenn sich etwas gut anfühlt wird es am Ende schon passen. Dazu fleißig Titel und Textideen sammeln. Und am Ende alles zusammenbauen. Cooler Weise habe ich drei Songs mit von Tom Naumann und Dennis Ward schreiben können. Ganz spontan im Studio, und ich bin begeistert. Für mich ist es ganz toll mit solchen Übermusikern zusammen zu arbeiten.

Als echter Rocker kann man sich sicherlich mit den Texten identifizieren, ha ha:-) …wie stehst Du zu dem lyrischen Teil des Projektes?! „Party on –mitsingen, mitschwingen für alle“ oder "das Rockerleben im wahrsten Sinne des Wortes":-) oder wie?

Na ja, was soll ich sagen. Mein Singleleben ist schon sehr chaotisch. Natürlich sind die meisten Texte etwas übertriebener dargestellt, aber die eine oder andere Geschichte hat schon einen wahren Kern. Ansonsten überlasse ich die Interpretation der Lyrics lieber dem einzelnen Hörer. So wichtig sind sie auch nicht. In erster Linie geht es um die Musik und, dass es gut klingt. Und die Botschaft: gute Laune! No Brain. But Balls! muss man laut hören, am besten mit einem Bier in der Hand.

Es ist nicht überraschend, dass sowohl Texte als auch das Artwork dem Gesamteindruck eines Projektes von Dir entsprechen. Das Artwork ähnelt sehr alten Filmen, bei denen sich auch in letzter Zeit Regisseure wie Tarantino/Rodriguez (u.a. Grindhouse) bedient haben. Wie kam es zu der Idee, wer ist dafür verantwortlich und wie verlief die „Gestaltungsarbeit“? …ähm, und Welche Reaktionen gab es vom Vertrieb/Promofirmen; zumal es in der Sonderedition des Albums auch noch einen Tanga gibt (siehe: http://www.facebook.com/bloodgodrocks)!
Ja, das ist alles genau mein Ding. Für das Layout ist Jan Meininghaus verantwortlich. Er hat zum Beispiel auch das letzte Debauchery-Cover gemalt oder auch das Killdozer-T-Shirt von Big Ball. Ich sagte einfach nur: Grindhouse-Style und hab`ihm die Bilder geschickt. Ich finde das passt alles ganz gut zusammen. Klar, bei AC/DC ist es anders. Aber Alice Cooper spielt auch Hard Rock, und er lässt auch sein Faible für Horrorzeugs mit einfließen. Und abgesehen davon, man muss ja auch nicht alles so machen, wie die anderen. Von dem Cover sind alle begeistert bisher, das war irgendwie ein Zufallstreffer. Am Anfang hatte ich was anderes vor, aber das war alles langweilig im Gegensatz zu diesem Bild. Und der Tanga war eine Idee von Nuclear Blast, sie wollten unbedingt eine Special Edition machen...mit Tanga. Ich fand die Idee super, und dann haben wir es umgesetzt.

Da ich selbst nicht nur Rock, sondern auch u.a. Death-Metal-Fan bin, finde ich die Idee mit der Doppel-CD (Debauchery-Style) sehr cool. Allerdings wirft sich die Frage auf, ob es nicht gleich auch instrumental hätte heftiger ausfallen können/sollen?! Eben nicht nur Growls zur Hard-Rock-Musik, sondern extremer Metal? So könnte es auch den Eindruck verleihen, dass Du da ein z.B. SFUs "Graveyard Classics 2" nachahmst?!

Na ja, die zweite CD ist nur ein Bonus, für die Debauchery-Hörer. Aber es sollte ja umsonst dabei sein. Hätte ich die ganze CD brutaler aufgenommen und alle Songs entsprechend umgebaut, hätte ich doppelt so lange ins Studio gehen müssen. Das ist dann kein kleiner Bonus, sondern ein eigenständiges Album. Und SFU nachahmen wäre ja albern. Ich meine, ich grunze über mein eigenes Album, mit Coversongs hat das wohl nicht viel zu tun.

Meinst Du, dass es überwiegend der Bekanntheit von Debauchery zu verdanken ist, dass Du so etwas realisieren kannst oder wie kann man da “anderen” Musikern Hoffnung machen, um gewisse Projekte in der heutigen Zeit so professionell und viel Promotion zu starten? Muss es immer provokant; sexy und blutig sein?
Will jetzt niemand entmutigen. Aber der Weg ist hart. Mir wird auch mit Blood God nichts geschenkt. Ich gebe dafür meine Ersparnisse aus, um mir das zu ermöglichen. Es steht keine Plattenfirma dahinter, keine Band, keine Booking-Agentur, nichts. Aber ich liebe diese Musik, also mach ich sie. Andere gehen in Urlaub oder kaufen sich ein cooles Auto, ich spiele lieber Hard Rock.

Wie geht es nun weiter mit Blood God, nachdem die Promotion abgeschlossen sein wird bzw. am 21.9. das Album das Licht der Welt erblicken wird? Was steht an, Videoclips, Festivals, Tourneen....???
Videoclip auf jeden Fall, alles andere mal sehen. Hab`schon ein paar Anfragen, wegen Konzerten, aber ich habe mir noch nicht so viele Gedanken gemacht. Mal schauen was passiert. Meine Pläne gehen meistens eh schief.


Danke für die Informationen zum Projekt, wünsche viel Erfolg mit Blood God und vor allen Dingen Spaß - …bis zum nächsten Mal.

Ja, vielen Dank...Cheers Thomas
>>> Blood God im Netz unter: http://www.bloodgodkills.com

Weitere Links in Verbindung mit Blood God:
http://www.debauchery.de
http://www. bloodbabes.de
http://www.bizzarreminiatures.de


Bilderquelle: Blood God Records - (Oktoberpromotion)





geführt am 31.07.2012   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 31.07.12 wurde der Artikel 6871 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum