METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

The Horsehead Union "Fingers, Drumsticks And Vocal Chords"
Das Debütalbum „The Horsehead Union“ hat mich durchaus überrascht. Diese derzeitige Welle der „Heavy Stoner-Rock´n´Roll“-Bands mit ihren Schlaghosen hält an und da passen diese Schweden auch hervorragend hinein bzw. mit ins Boot. Grund genug mit Jonas (Gitarre) per E-Mail in Verbindung zu treten, um ein wenig mehr über die „Pferdeköpfe“ zu erfahren.
Weitere Infos zu The Horsehead Union:
REVIEWS:
The Horsehead Union The Horsehead Union
INTERVIEWS:
The Horsehead Union - Fingers, Drumsticks And Vocal Chords

Jonas, ich gratuliere euch zum gelungenen Auftakt “The Horsehead Union”. Wie sind bisher die Reaktionen, zumal ihr auch den Deal mit einem deutschen Label ergattern konntet?!
Danke, die Reaktionen waren bis her durchaus positiv. Wir hatten bisher keine einzige schlechte Rezension, das macht uns natürlich stolz nach der vielen Arbeit an dem Werk. Bevor wir auf Ván Records trafen, sah alles danach aus, dass wir alles immer selbst machen müssten. Das gesamte Album ist von uns finanziert und da lernt man so einiges dabei. Unter anderem, dass alte Amps doch auch Feuer fangen können:-). Wir hatten echt einige Probleme mit einigen Amps während der Aufnahmen. Von daher mussten wir oft einiges wiederholen. Wir hatten aber auch eine Chance erhalten im Metal Hammer Magazin auf einer CD vertreten zu sein und zwar mit dem Song „Dice of Fate“. Es befinden sich dabei mitunter die besten Bands auf der CD, die ohne Vertrag sind bzw. waren. Von daher, denke ich, dass wir einige Fans aufgrund dieser Aktion in England dazu gewinnen konnten. Und nun, mit Ván Rec. im Rücken, können wir auch in Deutschland angreifen. Sieht derzeit alles ganz gut aus, würde ich sagen.



Dann erzählt doch mal was von der Union der Pferdeköpfe, schließlich dürfte nicht viele von euch schon gehrt haben…
Wir haben 2009 die Band gegründet. Henrik (Schlagzeug) und Sebastian (Gesang) hatten die Idee eine „most badass rock'n'roll band” zu starten. Und wer kann schon dazu „nein“ sagen? Bis dahin spielte ich in einer Death Metal Band, doch dies wirkte auf mich mit den Jahren ermüdend. Von daher war es die logische Folge mit den Proben für dieses Projekt zu beginnen. Der erste Song, den wir zusammen spielen war ein eins von Pentagram. Doch es stand schon früh fest, dass wir eigene Songs kreieren sollten. Da nun eine Gitarre etwas zu wenig erschien, habe ich meinen Kumpel Linus gefragt, ob er nicht auch Bock auf diese Band hätte. Schnellstmöglich zog er in unsere Stadt und brachte gleich noch ein paar coole Riffs mit. Doch was noch fehlte war ein Rickenbacker. Ich fand dann Kristian und so übernahm er gern den Bass. Den ersten Gig spielten wir mit D.A.D. vor ausverkaufter Kulisse mit gut 800 Leuten. Dies war sogar auch der allererste Gig für Henrik und Kristian. Danach folgten zum Glück einige weitere Show und ein Demo ließ auch nicht lange auf sich warten. Doch unsere Stärke liegt eindeutig bei den Liveshows, wir lieben es einfach zu spielen. Und dies muss man versuchen auf die Scheibe einzufangen…

Machen wir uns nicht vor, Ván Records ist nicht das typische Label, um eben Stoner-Rock´n´Roll Bandsis unter Vertrag zu nehmen. Wie ist der KOntakt zu stande gekommen und warum gerade Ván Records für The Horsehead Union?
Sven (Ván Rec.) und ich haben schon seit einigen Jahren Kontakt, daher fragte ich damals schon zu Zeiten meiner anderen Bands, ob er nicht mit uns einen Vertrag machen würde. Aber um ehrlich zu sein, hätte ich nie gedacht, dass er Interesse an uns hätte. Wie Du schon erwähnt, es ist nicht das typische Label für solche Bands, wie uns gerade. Wir schickten daher keine Songs an ihn, doch so ungewöhnlich es auch sein mag, wie sich die Dinge entwickeln, Ván waren diejenigen, die uns am meisten überzeugt haben, um zusammen zu arbeiten. Und wir sind momentan stolz darauf, mit dem Wissen, was er schon so alles veröffentlicht hat. Jede einzelne Sache, die Sven veröffentlicht hat, ist eine Kunst in verschiedenster Ausrichtung. Zudem ist er als Person wirklich cool drauf. Klar, es ist immer ein Business, wenn es ums Label geht, aber die Leidenschaft für die bzw. zur Musik fehlt eben bei ihm und uns nicht.


Welche Aussage soll das Album dem Zuhörer vermitteln, aus Deiner persönlichen Sicht? Soll heißen, welche Inspirationen waren dafür notwendig, um das Album fertig zu stellen?
“The everyday struggle called life“. Doch ich denke, wir haben auch genügend guter Dinge des schönen Lebens ins Album bringen können; schnelle Autos, Tattoos, usw. Henrik liest viele unterschiedliche Bücher, daher kommt auch seine wichtigste Inspiration. Linus und Sebastian schreiben mehr über die persönlichen Erlebnisse, denke ich. Wir haben daher keine direkte, bestimmte Aussage oder gar eine Agenda, die verfolgt wird/verfolgt werden soll. Die Leute sollen einfach nur Spaß an dem Zuhören haben. Weißt Du, man würde uns nie irgendwo Backstage nach der Show sitzen sehen. No fucking way! Wir wollen die Zeit mit den Leuten im Club verbringen. Wir tun es für die Fans und wir haben sehr viel Spaß dabei. Und daher sollen sie auch ein Teil von uns sein.

Ich finde, ihr habt den gewissen, coolen Rock-Sound mit einer Prise an "Stoner, Psychedelic-DoomRock- und allemal Motörhead"-Atmosphäre. Welche Shows wollt ihr dann bei euren Shows sehen, welches Genre wollt ihr mit der Musik bedienen…?
”I think you covered it all”!!! Es gibt eigentlich keine großen Erwartungen oder Genres, die wir bedienen wollen, bzw. bestimmte Leute, die zu unseren Shows kommen sollen. Jede Sparte ist Willkommen. Doch es hat ergeben, dass oft ein Mix aus Metal-, Crust-Punk-, Rock-Fans unsere Shows besuchen und die CD hören, sowohl Männlein als auch Weiblein - into the whole hot rod thing, bikers, tattoo enthusiasts! Die Glücklichen:-)! Wir versuchen eben unser Ding durchzuziehen, das was wir mögen und deshalb existiert diese Band überhaupt. Bei den Bands, die wir jeweils vorher hatten, war man doch bei einem bestimmten Thema oder Genre fixiert und am Limit angekommen. Nun können wir spielen was wir wollen und mögen, …”the only thing we try maintain is our sound and that can only come out from our fingers, drumsticks and vocal chords.”.

Und was gäbe es zu der Zusammenarbeit mit der Gastsängerin Maria Eriksson zu berichten?
Maria ist eine gute alte Freundin von uns. In einer wirklich, wirklich alten traditionellen Art und Weise, zumal sie auch schon kurzzeitig den Bass bei einigen Proben bediente. Sie ist dann bei Beast als Sängerin eingestiegen, einer Band, die wir nun auch mögen und mit denen wir zusammenhängen. Darüber hinaus ist Maria auch Tätowierkünstlerin, von daher war klar, dass sie den Gesang mit beisteuert, wenn es um einen derartigen Song geht.



Wer war die treibende Kraft des durchaus sehr gelungenen Coverartworks? Es scheint sehr viel Arbeit drin zu stecken, da hat sich einer wirklich Mühe gemacht, um den Fans etwas zu bieten, was sie auch gern anfassen und lesen/betrachten, im Zeitalter der undankbaren Downloads?!.
Cool!!! Schön, dass es Dir gefällt. Für das Zeichnen des Pferdes ist Skrymer von Finntroll verantwortlich, der eben auch für Finntroll die Cover entwirft. Ich fragte ihn einfach, ob nicht eine Chance bestünde mit uns zusammen zu arbeiten. Auch wenn seine erste Version etwas mehr psychedelisch ausgefallen war, als gedacht, haben wir es noch ein wenig vereinfacht und etwas anderen Farben verwendet. Wir denken, dass es nun auch ein Cover geworden ist, was einprägsam ist. Was durchaus auch für das Log zutrifft, was von einigen Freunden von uns verfeinert worden ist. Es war uns schon wichtig auch mit diesen Details einen Wiedererkennungswert zu erzielen.

Hoffentlich seid ihr bald öfter in Deutschland auf Tour, alles Gute und viel Erfolg von uns bei metalglory.de!
Danke sehr, wir schauen auch zu, dass wir öfter bei euch unterwegs sind. Wir hatten letztens Shows in Bottrop und Marl (the same night actually (!)) und es hat wirklich Spaß bereitet. Wir können es daher nicht erwarten endlich wieder bei euch zu spielen und mehr Leute für die Union zu erreichen. Viele Grüße und alles Gute auch an euch bei metalglory.de as well. Cheers!!!


The Horsehead Union im Netz:



http://www.thhu.se/
http://www.facebook.com/thehorseheadunion
http://www.van-records.de

geführt am 21.09.2012   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 21.09.12 wurde der Artikel 2922 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum