Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(): Failed opening 'includes/headja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 61

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(): Failed opening 'includes/linksja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 69

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74

Warning: include(): Failed opening 'includes/obenja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 74
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Craving "Auf Dem Weg Zum Eigenen Sound Ohne Sich Von Klischees Einschränken Zu Lassen"
Die Black 'n' Death Thrasher Craving haben mit "At Dawn" ihr zweites Album am Start und begeben sich mit diesem starken Silberling im Gepäck nun auf ihre erste Europa Tournee. Bandkopf, Gitarrist und Sänger der Oldenburger(Niedersachsen), stand mir kurz vorher erneut für ein Interview zur Verfügung um einige Dinge klarzustellen. Was dabei herausgekommen ist könnt ihr hier nun nachlesen.
Weitere Infos zu Craving:
REVIEWS:
Craving Demo 2006
Craving Revenge E.p.
Craving Craving
Craving Craving
Craving At Dawn
INTERVIEWS:
Craving - Aus Den Wäldern Niedersachsens
Craving - Mach Was Immer Du Willst Und Schau Nicht Zurück...
Craving - Auf Dem Weg Zum Eigenen Sound Ohne Sich Von Klischees Einschränken Zu Lassen

So, erstmal herzlichen Glückwunsch zum tollen zweiten Album Ivan! Jetzt wo ihr das Teil in Tüten habt und bald auf Tour geht, wie fühlt ihr euch?


Morgen geht es für zwei Wochen auf die Tour und dem entsprechend bin ich ein wenig nervös. Hat sehr lange gedauert das Album fertig zu stellen und doppelt so lange eine Tour auf die Beine zu stellen. Jedoch fühlt sich diese Nervosität sehr gut an. Danke der Nachfrage!


Gut, sehr lange ist natürlich relativ zu sehen. Denn eineinhalb Jahre nach dem Debüt Album Nr. 2 zu veröffentlichen klingt für viele ja doch relativ schnell! War da noch Material über vom ersten Album, was auf "At Dawn" verarbeitet wurde?


Nein, das Album hat zwar zwei neu verarbeitete Lieder aus den Demo Zeiten (Teil von "Schwarze Flügel" (The last day Demo 2006) und "Garden of Bones"(They Will Burn - Revenge EP) aber von den Liedern zum Erstling ist nichts geblieben. Schwarze Flügel beinhaltet lediglich nur noch die Hauptmelodie von "The Last Day". Als wir unseren Vertrag bei Apostasy unterschrieben haben schrieb ich den Song der letztendlich zu "Die Legende über die heilige Olga" wurde. Alle Songs stammen dementsprechend aus spät 2011 und 2012.


Dann hast du sozusagen einfach nur genug umsetzbare Ideen im Kopf gehabt um das Album zu schreiben?


Genau!


Bist du alleiniger Songwriter, oder schreibt ihr die Lieder gemeinsam?


Ich bin alleiniger Songwriter, der Song "Dance with the Wind" wurde allerdings von mir und Leo geschrieben. Es war eine Art Bewerbung Leo’s. hehe
:)

Leo ist ein gutes Stichwort. Warum ist euch euer Bass-Mann abhanden gekommen und wie hat Leo zu euch gefunden?


Alte Geschichten: Eugen hatte neue Prioritäten im Leben und konnte sich nicht mehr der Band widmen. Leo kenne ich seit 2005 und er half schon in der Vergangenheit live aus. Jedoch war er immer schon der Old School Thrash / Doom Metal Typ und passte meiner Meinung nach nicht in die Band. Nachdem Eugen ging habe ich mich hingesetzt und mit Leo ein paar Songs geschrieben um zu sehen was er kann. Er hat mich soweit überzeugt, dass er jetzt für uns die Bassaxt schwingt.


Und das macht er nicht schlecht, wenn ich das so sagen darf!?

Auf "At Dawn" ist der Running Wild Touch des Debüts verschwunden. Du versichertest mir ja damals schon, dass dies eh nur zufällig war und du bis zu diesem Vergleich RW gar nicht kanntest. Habt ihr gezielt versucht diese "Ähnlichkeit" auf dem neuen Album zu vermeiden oder ist er einfach auf Grund der Weiterentwicklung eurerseits verschwunden?


Wie gesagt, ich kenne Running Wild nicht und es war nie eine Absicht irgendwas von denen oder irgendjemanden zu Kopieren. Musik kommt halt wie sie kommt.


Das ist richtig! Aber ich glaube ein kopieren wollte euch auch niemand unterstellen. Du solltest dir aber mal das ein oder andere Album von RW anhören, wird dir sicher gefallen. (nur so am Rande :) ) Aber sei es drum, die Ähnlichkeiten sind jedenfalls weg und wie ich im Review ja bereits schrieb, kommt euer eigener Still immer deutlicher zum Tragen. Wie gehst du eigentlich an die Songs ran? Hältst du Ideen sofort fest oder setzt du dich explizit hin um was auszuarbeiten?


Ich versuche Ideen sofort festzuhalten. Falls es nicht geht, notiere ich mir auf irgendwelche Art und Weise die Idee und lasse die in der Schublade "Reifen". So war es zum Beispiel mit dem ersten Melodischen Riff mit klarem Gesang bei "Dance with the Wind": Das Riff mit der Melodie lag lange bei mir in der Schublade rum. Eines Tages schickte ich es Leo um zu gucken was ihm dazu einfällt. ;)


...und wie viel steuern dann die anderen Band Member zum Song bei? Fließen da auch Ideen, außer von Leo, mit ein?


Nein, ich habe es in der Vergangenheit mit diesem Line Up versucht, aber es hat leider nicht Funktioniert. Unser Schlagzeuger hat lediglich seine Parts um arrangiert, aber das zähle ich persönlich nicht zum Songwriting. Seine Bassläufe hat der Leo natürlich auch selbst um arrangiert, aber ich habe das letzte Wort und gucke die Sachen immer Korrektur. Wir werden sehen wie das in der Zukunft läuft.


Du bist also sozusagen der "Anführer" und Inhaber des letzten Wortes!? ;)
Wie zufrieden seid ihr persönlich eigentlich mit dem neuen Album?


Ich bin der Leiter von Craving, das hast du richtig erkannt. Wir entscheiden jedoch alle gemeinsam ob wir was machen, oder nicht machen.
Wir sind sehr zufrieden mit dem neuem Album. Die Aufnahmen liefen viel Entspannter als beim Vorgänger und die Postproduktion von Christoph Brandes ist auch sehr Mächtig ausgefallen.


Also Demokratie im Metal!!!
Das ganze Album befindet sich auf sehr hohem Niveau, so dass es mir schwer fällt eine Nummer hervorzuheben. Allerdings hat mich "Hellraiser" mit seiner Variabilität am meisten beeindruckt. Wie ist dieser Song entstanden und ist die Wahl, ihn am Ende des Albums zu setzten zufällig, oder beabsichtigt?


Hellraiser ist eine außergewöhnliche und sehr persönliche Nummer. Geschrieben wurde das Lied komplett auf der Gitarre, ohne Computer oder jegliche andere Hilfsmittel zu benutzen. Der Text behandelt sehr persönliche und für mich tiefgründige Themen und wird nicht veröffentlicht. Es freut mich sehr dass dir die Nummer gefällt, bei der Band stieß Sie größtenteils auf Ablehnung. Ist halt ein sehr ernsthaftes Stück Musik. Die Wahl ihn am Ende zu setzen ist Absicht. Ich weiß nicht ob es dir aufgefallen ist, aber der Letze Song des Debüts kommt mit einem von Keyboards untermaltem Refrain ("Lug und Litanei"). Dieser sollte beabsichtigt die Richtung des Nachfolgers andeuten. Also wer weiß was bei Album Nr. 3 zu hören sein wird!?


Jetzt wo du es erwähnst, ein gewisser Zusammenhang ist da schon zu vernehmen gewesen. Ich höre ja, wenn vorhanden, immer erst das Vorgänger Album einer Band bevor ich die neue Scheibe rotieren lasse, um den direkten Vergleich zu haben und da ist mir ein gewisser Grad an Zusammenhang schon in den Sinn gekommen. Dann darf man also eine ähnliche Ausrichtung wie bei "Hellraiser" auf Album Nr. 3 erwarten!?


Wir werden sehen was auf dem nächsten Album zu hören sein wird. Anders als beim Debüt wurde die Arbeit an „At Dawn“ erst vor zwei Monaten abgeschlossen. Damals waren die Arbeiten am Album schon seit einem Jahr fertig und ich konnte nach Lust und Laune vorschreiben. Bisher habe ich einen fertigen neuen Song und ca. 2,5 unfertige Nummern.


Na das ist aber immerhin schon etwas und man darf sich auch ruhig etwas mehr Zeit nehmen, schließlich haben die Fans ja jetzt zwei Alben die erst mal mächtig im Player drehen dürfen ;)
Wie du bereits zu Beginn erwähnt hast, geht's morgen auf Tour mit u.a. Hell:On und du bist schon ein wenig nervös. Wie sind deine Erwartungen an die Tour?


Ich hoffe alles wird reibungslos und stressfrei verlaufen. Es ist unsere erste (Europa)Tour und wir sind ganz gespannt auf Polen, Tschechien und Belgien. Die Tour macht bei 6 Dates übrigens halt in Deutschland. Berlin, Erfurt, Marburg, Braunschweig, Oldenburg und Aachen werden bespielt. In Oldenburg geben wir übrigens am 19.10.2013 im Club Amadeus unser offizielles CD-Release Konzert!


Also Polen und Tschechien sollten euch gefallen! Wenn ich an die dortige Szene denke, die gehen in der Regel richtig auf die Bands ein und bringen so manche Halle zum wackeln. Schade das kein Deutschland Termin für Hamburg dabei ist, den Weg nach Oldenburg kann ich leider nicht antreten, es wird also Zeit das ihr mal Station in der Hansestadt Hamburg macht. Dann können wir beide auch mal ein Bierchen zusammen schlürfen, oder!? Was macht ihr wenn ihr zurück seid von der Tour? Erstmal Urlaub, oder geht‘s gleich wieder ans Musikalische werkeln?


Wo du es sagst: Wir haben schon ca. 6 Mal in Hamburg gespielt, jedoch immer im Stadtteil Harburg und es war dementsprechend leider wenig bis nichts los. Nach der Tour geht es bei uns weiter mit dem Studium und der Arbeit. Am Musikalischen Schaffen arbeiten wir immer
:)

...und das ist gut so!
Wenn ihr jetzt unterwegs seid, was hast du dann eigentlich an Musik in deinem Gepäckt? Du willst doch sicher nicht "nur" die live Musik der Bands auf der Tour hören, oder!? ;)


Auf meinem Uralt-Mp3-Player befinden sich derzeit zwei Alben:


...die da wären?


”Embraced by Fire” von Wolfchant und “The Golden Age von Woodkid”. Ich bin der Musik offen und lasse mir durch Szeneklischees nicht verbieten was ich hören "darf" und was nicht. Außerdem möchte ich mich als Musikschaffender, wie ich mich hoffentlich mittlerweile nennen darf, entfalten und nicht durch diese Klischees einschränken. Deshalb haben wir auch den Eurovision Songcontest Gewinner "Only Teardrops" gecovert.


Das ist genau das was ich immer sage und das ist auch eine Gemeinsamkeit von uns beiden. Vielleicht finde ich ja deshalb auch so Gefallen an "Hellraiser" ;)

Das Wolfchant Album gefällt mir auch, das andere kenne ich leider nicht.

Vielen Dank Ivan, das du dir so kurz vor Tourstart noch die Zeit genommen hast, dieses Interview mit mir zu machen.
Ich wünsche euch viel Spaß auf der Tour und hoffe dass die Metal Heads da draußen euch ordentlich abfeiern und das neue Album genauso toll finden wie ich.
Wenn du noch ein paar Worte an die Fans richten möchtest, kannst du dies gern jetzt tun!


Vielen Dank für das Interview Thomas! Wir sehen uns auf der Tour!!! Danke für euren Support!!! Wer mir noch mehr Fragen stellen möchte, kann mich gerne bei Facebook hinzufügen. "I’m the infinite force beyond the walls" - Hellraiser


Craving on The “HELL REVISITED TOUR 2013“ with HELL:ON and SINFUL :


12.10.2013 Warsaw, Metal Cave (PL)
13.10.2013 Poznan, U Bazyla (PL)
15.10.2013 Berlin, Blackland (GER)
16.10.2013 Erfurt, From Hell (GER)
17.10.2013 Marburg, Knubbel (GER)
18.10.2013 Braunschweig, B58 (GER)
19.10.2013 Oldenburg, Amadeus Tanzspeicher (GER)
21.10.2013 Mechelen, PaNique d’O (BEL)
22.10.2013 Aachen, Aoxomoxoa Club (GER)
24.10.2013 Hradec Kralove, Event Music Bar (CZ)
25.10.2013 Prag, Club Exit (CZ)
26.10.2013 Mladá Boleslav, Fararova sluj (CZ)




Craving im www:




Diskographie:


Demo 2006 – 2006
Revenge EP – 2008
Craving – 2012
At Dawn - 2013


Lineup:


Ivan Chertov – Vocals / Guitar
Thorsten Flecken - Guitar
Leonid Rubinstein – Bass
Maik Schaffstädter – Drums


Tracklist At Dawn:


01. Milk
02. Sons Of The Rebellion
03. Targaryen Wrath
04. In Die Nacht Hinein
05. Schwarze Flügel
06. Olga
07. Breath After Breath
08. Garden Of Bones
09. Dance With The Wind
10. Hellraiser
geführt am 10.10.2013   von Gelal
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 10.10.13 wurde der Artikel 2378 mal gelesen ]
 

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(): Failed opening 'includes/rechtsja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 373

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385

Warning: include(): Failed opening 'includes/feetja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/interviews.php on line 385