METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eisregen "Der Tausendschweiner Geht Um!"
Sicherlich eine der umtriebigsten deutschen Metal-Kapellen ist EISREGEN aus Thüringen. Nach einem ausgezeichnetem letzten Album und einer durchwegs gut besuchten Tour im Herbst, ist vor einigen Tagen ihre neue E.P. 'Flötenfreunde' erschienen. Also höchste Zeit bei Herrn Roth mal nachzufragen wie es denn seit der Veröffentlichung von 'Todestage' EISREGEN ergangen ist und wie die weiteren Zukunftspläne aussehen.
Weitere Infos zu Eisregen:
REVIEWS:
Eisregen Hexenhaus
Eisregen Wundwasser
Eisregen Krebskolonie
Eisregen Farbenfinsternis
Eisregen Blutbahnen
INTERVIEWS:
Eisregen - Der Tausendschweiner Geht Um!

Das letzte Album (Todestage) war exzellent, aber das habt ihr sicherlich schon von genügend Seiten gehört, erschien es doch bereits letztes Jahr. Es wurde schon viel darüber gesprochen und viel geschrieben, daher möchte ich ein wenig über die aktuelle E.P. und die letzte Tour sprechen. Aber eines interessiert mich dennoch, bezüglich ‚Todestage’.

Der erste Release Termin musste nach hinten verschoben werden aufgrund von Komplikationen (mit dem Presswerk?). Viel mehr war da glaub ich nicht zu lesen auf eurer Homepage. Woran lag es? Hat es unter Umständen doch mit dem einen besonderen Track über unseren Flötenfreund zu tun? Der war ja nicht mehr zu finden auf der Finalen Version. Ebenso wurde ja das Cover leicht verändert.


M. Roth: Wenige Tage vor Release des Todestage Albums gab es eine Privatklage hinsichtlich des Albumcovers, auf die unsere Plattenfirma reagieren musste. Die komplette Erstauflage musste eingestampft und neu gepresst werden, aus Vorsichtsmaßnahme wurde auch das gewisse Flötenlied entfernt, was allerdings einzig Entscheidung der Plattenfirma war.


Gab es sonst irgendwelche Beanstandungen diesmal von seitens irgendwelche ‚Berhörden’ oder der Zensur? In den letzten Jahren landet ja ‚Gott sei dank’ nicht mehr jedes Release auf dem Index nach der Veröffentlichung.


M.: Letztes Jahr wurde eine MCD von 1999 von der BpjM indiziert, die neueren Sachen blieben glücklicherweise verschont.


Vor kurzem kam dann die neue E.P. Flötenfreunde auf den Markt. Entstand die Idee dazu bereits früher, da der Track über unseren Flötenfreund einfach zu gut ist. Oder kam die Überlegung erst etwas später, als die Leute dennoch nach den Track verlangten?
Nun geht ja der ‚Tausendschweiner’ um und flötet auch eine andere Melodie, als noch im Original.


M.: Es wäre schade um das Lied gewesen, und daher die etwas zeitversetzte Auswertung als MCD. Da wir schon dabei waren, habe ich dem Song gleich ein neues, von mir verbrochenes Flötensolo beigemengt und ein paar brandneue Stücke wie „Rotes Meer“ gibt es ebenfalls zu hören. Also ist die „Flötenfreunde“-Scheibe schon ein hübscher Release geworden, wie ich finde.


Wenn man sich Preise einiger älterer Releases ansieht, wird einem regelrecht schwindlig. Also scheint doch eine gewisse Nachfrage da zu sein. Zahlt es sich denn aus – z.B. von der aktuellen E.P. – kleinere Auflagen auf verschiedenen Formaten zu machen? Wäre nicht evtl. eine größere Auflage der Bandkasse etwas dienlicher?


M.: Nun, es sind immer nur ein paar der Formate limitiert, wie die Digi-Version und die Vinyl-Variante. Die reguläre CD ist unlimitiert. Somit ist es auch für die Sammler interessant, wenn sie wissen das von bestimmten Versionen mit Sicherheit keine Neuauflagen erscheinen.




Lass uns einen kleinen Sprung zurück machen.
Letzten Herbst ging es ja gemeinsam mit Debauchery auf eine kleine Tour. Es gab zu lesen das die Tour mehr als nur ordentlich besucht war. Und das obwohl letzten Herbst ja massig Touren über uns hereingebrochen sind. Waren die meisten Gigs ausverkauft?


M.: Sechs der 12 Shows waren 'Sold out', der Rest auch sehr gut besucht. Somit kann gesagt werden, dass das Package Eisregen/Debauchery für viele sehr interessant war, keine Frage.


Es war vorab zu lesen das es sich um eine Co-Headliner Tour handelt. Wurde mit Debauchery auch der Slot jeden Abend gewechselt oder bezog es sich rein um die Spielzeit, das beide Hauptacts gleich viel Zeit kriegen?


M.: Debauchery waren der Co-Headliner auf der Tour, was ihnen immer den Slot direkt vor unserer Show garantierte, egal wie viele lokale Acts noch am Start waren. Spielzeit war für die Jungs eine gute Stunde angesetzt, wir hatten 90 min.


Nach dem Blutgesudel von Debauchery auf die Bühne zu gehen hat ja sicherlich auch was ‚glitschiges’ ansich, oder? Alles Unfallfrei überstanden?


M.: Hielt sich alles im Rahmen. Gab keine Unfälle oder blutige Malheure. Habe auch generell kein Problem mit Blut...


Ihr habt vor den Konzerten mal erwähnt das ihr plant Flöten auf euren Gigs zu verteilen, damit die Leute ‚mitflöten’ können. Ging der Plan eigentlich auf? Hattet ihr überhaupt genügend Flöten mit? Bzw. habt ihr den Gag mit dem Flöten ÜBERHAUPT umgesetzt?


M.: Wir haben die Flöten verkauft, waren aber auf eine Notlösung angewiesen, da ja das Flötenlied zur Tourzeit noch unveröffentlicht war. Der Mittelteil der Elektro Hexe musste herhalten, und stellenweise war die Publikumsinteraktion da wirklich grandios! Ist jetzt natürlich noch ausbaufähig, da wir den Tausendschweiner in die Setlist nehmen werden.



Wie war die Stimmung unter den Bands? Alle gut miteinander ausgekommen? Debauchery haben ja sicherlich auch ihre Mädels mitgehabt, da ist dann ja generell mehr Party angesagt oder blieb alle im Rahmen?


M.: Es war insgesamt eine vorzügliche, sehr ausgeglichene Stimmung Backstage bei den Shows. Alles nette Jungs und Mädels, auch bei den Schwarzen Engeln, hat wirklich viel Spaß gemacht.


Es war ein sehr ansprechendes Package, aber eben nicht sonderlich viele Dates. Gibt es Pläne das Ganze nochmal zu wiederholen? Es gibt sicher viele die keine Chance hatten bei dieser letzten Tour dabei zu sein.


M.: Die Überlegungen bestehen tatsächlich. Wir werden nächstes Jahr im Rahmen des kommenden Albums MARSCHMUSIK sicherlich Debauchery anfragen, sofern es sich zeitlich vereinbaren lässt – von mir aus gerne!



Mir ist aufgefallen das EISREGEN auf keinem der gängigen Sommerfestivals hier auf den Line-Up Listen stehen. Gibt es mal ’ne Sommerpause oder hab ich da nur was nicht mitgekriegt?


M.: Wir haben das Hexentanz Festival gespielt und werden noch das Rock Harz und Wackel Festival spielen, das ist vollkommen ausreichend. Im Dezember um Weihnachten herum gibt es noch eine kleine Club-Tour, das muß livetechnisch reichen.



Wie sehen eigentlich nicht nächsten Pläne im Hause EISREGEN aus? In letzter Zeit war es doch sehr hektisch bei euch. Zwei Kompilations (eine davon glaub ich nur Online erhältlich, richtig?) ein neues Album, die oben angesprochene Tour und dann noch die gerade erschiene E.P..


M.: Genau deshalb lassen wir es derzeit etwas ruhiger angehen. Yantit wird im vierten Quartal noch das 5. EWIGHEIM-Album rausbringen, dann wird es 2015 wieder ganz ernst: 20 Jahre Eisregen & das neue Album MARSCHMUSIK sind die Schlagwörter...


Vielen Dank das ihr euch die Zeit genommen habt um ein paar Fragen für Metalglory zu beantworten!! Solltet ihr noch irgendetwas loswerden wollen, das unbedingt noch gesagt gehört – here we go: Die letzten Worte sollen euch gehören!


M.: Aus welchem Film stammt dieses Zitat: „Ich bin´s, der Kartoffel!“ Auflösung im nächsten Interview... ;-)


Viele Dank das du dir die Zeit für Metaglory genommen hast! Und was das Zitat betrifft - wir bleiben drann - versprochen! Also Augen aufhalten Leute, beim nächsten mal wird es (hoffentlich) gelöst werden!

geführt am 19.05.2014   von Meaningless
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 19.05.14 wurde der Artikel 3731 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum