METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dust Bolt "Kommt Hier Der Neue Vic Rattlehead? Wir Werden Sehen!"
Wenn ihr wissen wollt warum es um den Propheten im eigenen Land immer etwas ruhig ist, was es mit Thrashverbot vor dem schlafen gehen auf sich hat und warum Technohead doch irgendwie Thrash waren, dann solltet ihr euch das folgende Interview mit DUST BOLT nicht entgehen lassen. Lenny war so nett sich Zeit zu nehmen um mit Metalglory über die etwas anderen Dinge zu plaudern, also nur Studiozeit und benütztes Equipment! Lets THRASH Baby!!
Weitere Infos zu Dust Bolt:
REVIEWS:
Dust Bolt Awake The Riot
INTERVIEWS:
Dust Bolt - Kommt Hier Der Neue Vic Rattlehead? Wir Werden Sehen!

DUST BOLT – diesen Namen sollte jeder auf den Schirm haben. Ich glaube da immer noch nicht viele wissen wie/was/wo – würde ich um einen kurzen Abriss eures bisherigen Schaffens bitten. Von wo kommt ihr her? Wie entstand bzw. wer hat DUST BOLT gegründet? Und wie seit ihr bitte auf den Namen gekommen? Mit dem steht ihr ja wirklich so ziemlich alleine da, im Gegensatz zu all den Bands mit Death/Dead/Torture/Blood-whatever noch so im Namen.


Hi Markus! Klar, gerne! ?
Dust Bolt ist vor inzwischen circa 8 Jahren in der Kleinstadt Landsberg am Lech in Bayern entstanden. Wir waren damals ca 12 -13 Jahre alt und da ich aus einer Musiker Familie kam und zum 13.Geburtstag meine erste E-Gitarre bekam, wollte ich immer irgendwie schon in einer Band Musik machen und hab mich deshalb mit unserem Bassisten Bene zusammengetan, da wir zusammen zur Schule gingen, befreundet waren und gerade und gerade Punk und Metal Musik für uns entdeckt haben ;-) Also das war zumindest wirklich der Anfang vom Anfang! Über ihn sind wir dann auf die anderen beiden Jungs gestoßen und wir haben schließlich zusammen unsere favourite Punk und Metalsongs gecovert und sehr bald angefangen eigene Sachen zu schreiben. Wir haben aber von Anfang an einen sehr starken Ehrgeiz entwickelt, haben viel Live gespielt und sind klassisch über Bandcontests sehr bald erste Support Gigs bekommen und uns in allen Jugendzentren die nicht allzu weit entfernt waren (von uns konnte ja noch niemand autofahren) den Arsch abgespielt. Schließlich haben wir unser erstes Demo aufgenommen und selbst raus gebracht und uns in Dust Bolt umbenannt, davor hatten wir einen total bescheuerten deutschen Namen haha! Die Namenswahl viel eher spontan, einer warf den Namen in den Raum und jeder sagte yeah cool! Stimmt, es ist nicht der klassische Thrashmetal Name, das kam weil wir uns nicht von vorn herein total an Klischeegrenzen binden oder orientieren wollten und weil uns der Gedanke gefiel, dem Namen mit der Zeit vielleicht eine Bedeutung zuzuschreiben..
Wir haben auch schon öfters, vor allem aus dem englischsprachigen Raum, dafür auf die Mütze gekriegt, aber immerhin reden die Leute drüber!! ;) Aber wir sehen das mit Humor , wir können mehr als gut über uns selbst lachen und wissen was wir Ernst nehmen sollten und was nicht. Nach der Demo haben wir wieder viel gespielt und auch eine erste Tour durch Europa mitfahren können 2011. Danach haben wir das Wacken Metal Battle Deutschland gewonnen und anschließend selbstfinanziert Violent Demolition aufgenommen. Damit haben wir bei Napalm Records unterschreiben können und sind seitdem viel getourt und haben viel live gespielt – und jetzt stehen wir bei Awake the riot ;-)



War die musikalische Ausrichtung immer schon als Thrash definiert, also das es in diese Richtung gehen sollte oder hätte man auch musikalisch wo anders enden können?


Das ist schwer zu sagen, ich meine wir haben ganz klassisch als kleine Kids angefangen und dann aber eben Bands wie Metallica und Slayer und co für uns entdeckt. Aber es gab dann nie den Punkt an dem wir sagten wir machen jetzt Thrash, das kam einfach so über die Zeit. Die Musik wurde immer härter und vor allem schneller (auch unmelodiöser haha) und wir entwickelten uns technisch auch weiter und suchten die Herausforderung bis wir irgendwann realisierten, wir machen Thrash Metal. Das eine führte zum anderen, wir haben uns richtig wohl gefühlt in der Szene und gemerkt, das ist unser Ding. Wir brauchen das irgendwie auch als Ausgleich, so energetische und aggressive Musik zu machen, die einen ständig fordert und live 100 Prozent Einsatz abverlangt und wir lieben es nach wie vor!!

Wenn ich mich richtig erinnere, sind ja keine alten Socken bei euch im Line-Up. Wie kommt es das man den Thrash Metal der alten Tage so verinnerlicht hat? Im Vergleich zu vielen anderen neuen Thrash-Acts klingt DUST BOLT sehr homogen und natürlich und nicht gezwungen auf ‚alt’ getrimmt? Seht ihr euch überhaupt als Vertreter der ‚Alten Schule’?


Nein sind wir nicht, der älteste ist grad mal vor 2 Monaten 22 geworden.. Das ist schwer zu beantworten.. Natürlich sind wir riesen Fans der old school Zeit aus den 80igern und Früh 90igern aber wenn wir Musik machen oder schreiben denken wir glaub ich garnicht so sehr daran, sondern wir machen einfach. Wir schreiben einfach Songs, so wie sie aus uns rauskommen und denken da garnicht so viel in irgendwelchen Genregrenzen nach. Aber ich glaub es ist eher der Old school spirit den wir irgendwie verinnerlicht haben und versuchen zu transportieren. Heut zu Tage geht es immer mehr um Image und Konzepte und dadurch entstehen auch im Metal finde ich teilweise heutzutage furchtbarste Sachen. Wir wollen einfach dass es nur um die Musik und Energie dahinter geht. Rausgehen, Gitarre umschnallen, amp aufreißen, lange Haare, Mittelfinger hoch und ab die Post! ;-) Metal eben.

Das erste Lebenszeichen war ‚Chaos possession’, eine CD E.P. Fungierte sie im Sinne eines Demos, das ihr auch evtl. die Plattenfirmen geschickt habt um nen Deal zu kriegen oder mehr eine Kostprobe die auf Gigs verticket wurde, damit die Leute einfach was in der Hand haben?
Gab es das Teil überhaupt zu kaufen, sehr viele Bands haben die ersten Recordings ja auch oft nur für den Eigengebrauch und Freunde.


Teils, teils. Wir haben das Ding komplett in Eigenregie damals gemacht, hauptsächlich einfach nur um mal was Hörbares auf Cd zu haben. Wir machten anfangs 300 Stück und verkauften sie für wenig Geld auf Gigs und gaben sie unseren Kumpels. Paar haben wir auch verschickt und konnten Demo des Monats im Metal Hammer werden und erste Aufmerksamkeit kriegen. Wir haben später auch nochmal 300 nachpressen lassen sofern ich mich erinnere aber insgesamt diente die Demo einfach als erster Gehversuch und erster Schritt quasi.

Wie kam es zum Deal mit NAPALM REC.? Klassisch, eben mit zuvor erwähntem Demo Versand oder habt ihr sie einfach bei einem Gig umgeblasen und sie liesen nicht mehr locker bis ihr unterschrieben habt ;-) ?


Wir haben eigentlich unser Debüt 'Violent Demolition' unter eigenem Risiko aufgenommen und sind erst damit auf Labelsuche gegangen. Wir hatten da aber schon unseren Manager an unserer Seite der uns finanziell auch unterstützt hat und letztlich Kontakt zu Napalm Records herstellen konnte, die zu der Zeit gerade auch Bock hatten, mal was in die Thrash Richtung zu signen und eine junge neue Band unter Vertrag zu nehmen, was natürlich super gepasst hat!

Euer Labeleinstand war ‚Violent demolition’. Das erste Album ist nicht von schlechten Eltern, aber dennoch stolperter man über euren Namen nicht so oft wie über den von amerikanischen Genre-Kollegen. Könnte es das typische ‚Der Prophet im eigenen Land ist nichts wert’-Ding sein? Kam ja schon oft genug vor hier in Deutschland, Österreich und in Amerika sieht es ja nicht anders aus. Diverse Bands hauen in Europa mehr auf die Kacke als zu Hause in den Staaten.



Puh das ist schwer zu sagen.. Wir haben leider bis jetzt noch nie in den Staaten gespielt und können das daher nicht so vergleichen. Allerdings haben wir uns da auch noch nicht so viel Gedanken gemacht, immerhin waren wir vor 'Violent Demolition' niemand und inzwischen kennen uns die Leute. Dass wir uns richtig etablieren, soll jetzt mit 'Awake the riot' geschehen. Es ist auch hauptsächlich unsere eigene Aufgabe, die Aufmerksamkeit durch gute Songs und durch gute Liveshows zu gewinnen. Aber allein beispielsweise in Spanien zu spielen, wo ich davor noch nie war, und von den Leuten mit meinem Namen angesprochen zu werden ist schon ne krasse Nummer mit der man so nicht gerechnet hat, als wir noch 'Violent Demolition' damals aufgenommen haben und wir sind da auch sehr dankbar dafür, dass es Leute gibt,für die unsere Musik was bedeutet.



Wie waren die allgemeinen Resonanzen auf ‚Violent demolition’? Gabs auch Feedback aus Übersee?


Die Resonanzen waren super und haben uns teilweise echt umgehauen! Vor allem aus Amerika kam da richtig viel Zuspruch und die Thrash Szene dort scheint ebenso wirklich noch aktiv und lebendig zu sein! Wir können es kaum erwarten mal dort zu touren!

Mit ‚Awake the riot’ sollte es abe rauf jeden Fall wieder einen weiteren Schritt nach vorne gehen. Das Tempo wurde etwas mehr variiert finde ich und das Songmaterial ist im Ganzen etwas stärker als noch auf dem Debüt. Wie seht ihr das rückblickend? Schließlich sind ja doch 2 Jahre vergangen.
Ich denke das „Awake the riot“in deutlicher Fortschritt zum Vorgänger ist! In vielerlei Hinsichten ist das Album deutlich ausgefeilter, reifer und auch abwechslungsreicher! Wir haben seit unserem ersten Album sehr sehr viel live gespielt und waren mehrmals auf Tour, was uns sowohl persönlich als auch musikalisch sehr viel Erfahrung eingebracht hat, was wir auf Awake the riot in die Musik umsetzen konnten. Jeder Song auf dem Album besitzt seine eigene Stimmung oder Emotion. seinen eigenen Kern und bedeutet uns auch was jeweils eigenes. Auch wenn für manche Leute das vielleicht nur Gerumpel ist, uns bedeutet das richtig viel und wir interpretieren in einen Song wirklich viel rein XD Ich habe auch versucht, das gesanglich umzusetzen und jedem Song seine eigene Stimmfarbe zu geben, was denke ich die Songs und auch die Texte besser hervor scheinen lässt diesmal. Wichtig an unserem Sound ist, dass die Energie hörbar und spürbar ist und dass die Songs eine gute Mischung aus roher Thrash Metal Power und kernigen Songstrukturen und nun auch vermehrt Melodie beinhalten. Außerdem sind wir technisch auf Awake the riot um einiges besser und ausgefeilter zu hören, was auch durch die Produktion besser zum Vorschein kommt.


Wie sind die aktuellen Feedbacks bis jetzt auf eure neuen Scheibe? Gibt es überhaupt schon ausreichend Feedback um sich ein ungefähres Bild machen zu können?


Die Feedbacks sind bislang super ja! Es gab schon eine erste große Welle an Reviews und hauptsächlich fielen die alle sehr positiv aus!! Natürlich hat man hier und da auch mal kleine Nörgler aber da muss man bei der Fülle an Reviews und Kritiken auch irgendwann Distanz gewinnen. Das Wichtigste ist letztendlich, dass die Musik uns und vor allem den Hörern/Fans gefällt und da bin ich schon richtig gespannt wie da das Feedback sein wird. Zu den Songs die wir schon veröffentlicht haben kam schon wahnsinnig viel positive Rückmeldung zurück!

Was sehr auffällig ist, ist eure Wahl für eine Cover-Version. Evil Dead! Nicht gerade das was man sonst so gewohnt ist. Die meisten packen Metallica oder Slayer irgendwo drauf.
Wer und wie kam Evil Dead da ins Spiel? Persönliches Anliegen vielleicht?


Du hast es im Grunde genau erfasst! ;-) Wir wollten was, was nicht so absehbar oder typisch ist und Annihilation of Civilization ist ein waaaahnsinns Album!! Auf 'Awake the riot' haben wir insgesamt deutlich mehr Crossover Elemente einfließen lassen und da kam EvilDead total passend zum Rest des Albums. Future shock ist ein mega Song! Außerdem ist es gleichzeitig erstaunlich aber auch erschreckend wie sehr der Text noch heute auch anwendbar ist, obwohl 25 Jahre dazwischen liegen.. Daher würd ich auch sagen persönliches Anliegen ja!



Mir persönlich gefällt gefällt eure Version wesentlich besser, da ich noch nie ein großer von von Phil Flores Vocals war. Was auffällt ist, das eure Interpretation um fast 2 Minuten länger ist. Wie kommts?


Nach dem Tremolo Gewitter am Ende ist ne Zeit lang Stille, doch dann gibt’s noch eine kleine kurze Überraschung ;-) Wir fanden es im Studio einfach irgendwie witzig eine Art mini Hidden track noch dranzupacken ans Ende der Scheibe.

Darf man vermuten das der ‚verunglückte’ Atomkraftmitarbeiter zu einem Trademark wird. So eine Art Maskottchen wie Eddie bei Iron Maiden oder war es eher Zufall? Vielleicht bin ich ja auch der einzige der diese Assoziation hergestellt hat..haha..


Auf ‚Violent demolition’ verunglückt (aber überlebt) und 2 Jahre später kommt er mit ‚Awake the riot’ mutiert und angepisst zurück.
Ja das war auf jeden Fall eine Idee die wir im Kopf hatten, da es sich natürlich auch angeboten hat, da Andrei Bouzikov erneut das Cover gezeichnet hat. Ob eine ähnliche Kreatur tatsächliche Gestalt annimmt will ich erstmal unkommentiert lassen und möglicherweise auf die liveshows verweisen ;-)

In einer Zeit in der Vinyl wieder aufblüht und alle möglichen Bands auf einmal auch wieder 7“ Singels raushauen, verwundert es mich das es von euch noch keine 7“ gibt. Würde sich doch sehr schön anbieten. In Toxic-Green vielleicht und mit ‚Glow in the dark’-Effekt?
Gibt es da Pläne?


Bis jetzt noch nichts konkretes aber wir haben so eine Idee im Hinterkopf auf alle Fälle!
Uns war es bislang nur wichtig uns voll und ganz auf den Release des zweiten Albums zu konzentrieren und im Grunde stecken wir momentan immer noch in einer sehr intensiven Arbeitsphase bezüglich der Veröffentlichung und momentan ist kaum Platz im Kopf um schnon konkret weiter in die Richtung zu planen. Aber ich denke früher oder später wird’s da sicher was geben!


Wie sieht das eigentlich bei euch selbst aus? Auch so Vinyl verliebt wie der Rest der Szene im Moment oder doch CD Verfechter oder sogar ‚Downloads bevorzugt’?


Ich bin ein CD Typ. Ich hatte immer schon recht viele CDs und eine Zeit lang keinen Plattenspieler drum hab ich das so beibehalten. Aber momentan fahre ich immer mehr auf Vinyl ab und sobalds der Geldbeutel hergibt greife ich da natürlich zu und kauf mir auch Vinyls klar! Durch Vinyl widmet man sich dem Musikhören wieder viel mehr und man macht auch einfach mal nichts anderes als eine Platte auflegen und jedem Song detailliert zuzuhören! (Klar, das Bier muss auch paratstehen!) Downloaden tu ich persönlich nicht, ich brauch was handfestes in der Hand und will auch die Texte durchlesen und mir das Cover vor Augen halten.

Selbst vielleicht auch Sammler? Wenn ja, was wird denn so gesammelt? Genre, Format, eine bestimmte Szene (NWOBHM z.B.) oder Tshirts und Patches (auch sehr beliebt im Moment..haha)?


Klar ;-) Mein T-Shirt schrank platzt förmlich! Sollte ich demnächst mal auch echt wieder ausmisten! Ich hab auch unzählig viele Thrash patches und Poster und Magazine daheim, alles was dazu gehört eigentlich. Nur komischerweise keine Kutte, wo die Patches eigentlich raufsollten.. (dann solltest du mal Tshirtslayer.com anchecken, da wird das Sammlerherz höher schlagen! gez.Metalglory)



Wer sind eigentlich eure persönlichen Faves? Oder von welchen Bands wurdet ihr beeinflußt bzw. welche Bands haben überhaupt in euch den Drang ausgelöst selbst eine Band zu gründen?


Das ist bei jedem von uns anders denke ich.. Jeder hat seinen persönlichen musikalischen Hintergrund. Und mit der Zeit kommen da auch mal bands dazu die nicht aus dem Metal bereich stammen, aber trotzdem inspirieren und einen gewissen Einfluss auf das eigene musikalische Schaffen haben.
Aber Initialzünder waren damals (und sind natürlich auch nach wie vor) die klassischen Bay Area Thrash Bands und auch die deutschen Thrashkapellen, hier besonders Kreator. Aber wie gesagt bin ich auch großer Fan der old school Crossover/ Hardcore Punk Szene aus Amerika!

Läuft eigentlich grade Mucke im Hintergrund während du/ihr über den Fragen sitzt? Wenn ja, was belegt denn aktuell den CD-Player/Platten-Teller?


Immer ;-) Was gerade läuft hängt bisschen von der Stimmung und auch von der Tageszeit ab. Ich hab mir selber ein Thrashverbot vorm schlafengehen auferlegt, sonst kann ich nicht mehr schlafen haha. Ich hör jeden Tag sehr sehr viel Musik drum kann ich kaum alles aufzählen, dass gerade läuft.. aber momentan sind die letzte Dr.Living dead Scheibe und das letzte TrashTalk Album zum Beispiel häufig dabei!

Welche Top-10 des Thrash Metals würdest/würdet du/ihr nennen, die man als Thrash besitzen muss?! Bzw. Wie sehen eigentlich die persönlichen Top-10 aus?!


Das ist nun echt hart!! :-)))
Ok, ich wird einfach mal 10 nennen , ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne besonders wertende Reihenfolge. Es werden auch natürlich paar Klassiker fehlen, damit ich dafür vielleicht auch den ein oder anderen Geheimtipp reinpacken kann , ich glaube selbst eine Top 50 wäre da unfassbar schwer

10. Testament – The Legacy
9. D.R.I. – Thrash Zone
8. Megadeth – Rust in peace
7. Violator – Chemical Assault
6. EvilDead – Annihilation of civilization
5. Technohead – I wanna be a hippie (haha..oh mann! gez.Metalglory)
4. Sepultura – Beneath the remains
3. Kreator – Extreme Aggressions
2. Demolition Hammer – Epidemic of violence
1. Slayer- Reign in blood

Ok, kommen wir zum Schluss würde ich sagen. Wie sehen die nächsten Schritte aus? Ich glaub eine Tour ist ja schon geplant. Mit wem seit ihr denn unterwegs? Gibt es auch bestätigte Festivalauftritte?


Für 2014 haben wir schon sehr viele Shows bestätigt und es werden noch mehr dazukommen! Wir haben ums Release Datum rum eine kleine Tour, und werden dann den Sommer und Herbst über die Wochenenden komplett immer spielen, hauptsächlich kleine Headliner clubshows und Festivals in D, A, Ch, und teilweise auch Tschechien und Holland.
Wir wollen auch jüngeren Leuten die Chance geben uns zu sehen und kleine Clubshows für kleinen Eintritt spielen, weil auf support Touren das manchmal schwieriger ist für junge Leute da der Eintritt oft verhältnismäßig sehr hoch ist und wir aber dann oft nur kurz spielen. Ende 2014/ Anfang 2015 ist dann eine ausgiebige Europa Tour geplant, aber da darf ich noch nichts verraten ;-) und für 2015 hoffen wir andere Kontinente realisieren zu können!

Sollte ich noch irgendwas vergessen haben oder du/ihr umbedingt los werden willst/wollt, dann bitte ich hier um die letzten Worte...


Nicht wundern wegen Technohead – I wanna be a hippie , aber unbedingt mal reinhören es lohnt sich! Spaß beiseite, danke für das Interview und die coolen Fragen, at viel Spaß gemacht und hoffentlich bis bald bei den liveshows!! Awake!

Ok..hier folgen noch die, bis jetzt bestätigten, Streetdates der Tour. DUST BOLT - sollte man sich nicht entgehen lassen!
16.05.14 CH - Alt St. Johann / Rock the hell Festival
28.05.14 DE - Hamburg / Marx
29.05.14 DE - Berlin / Cassaiopaia
30.05.14 DE - Leipzig / Bandhaus
31.05.14 DE - Geisewind / Out and loud Festival
06.06.14 DE - München / Raw Release PArty (No Show)
14.06.14 DE - Balingen / Sonnenkeller
20.06.14 DE - Regensburg / Alte Mälzerei
11.07.14 DE - München / Backstage (with Obituary)
19.07.14 DE - Ahlimbsmühle / Headache inside Festival
26.07.14 DE - Borkovany / Woodstock Festival
08.08.14 DE - Chemnitz-Mittelbach / Rock im Betonwerk
05.09.14 DE - Dülmen / Alte Spinnerei
06.09.14 DE - Kleinwenkheim / Bonebreaker Festival
19.09.14 DE - Wiesau / Stormcrusher Festival
15.11.14 AT - Liebenfels / Hellfeier
28.11.14 AT - Linz / Ann & Pat Thrasher Alliance
geführt am 28.05.2014   von Meaningless
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 28.05.14 wurde der Artikel 3063 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum