Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 61

Warning: include(includes/headja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 61

Warning: include(): Failed opening 'includes/headja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 61

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 70

Warning: include(includes/linksja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 70

Warning: include(): Failed opening 'includes/linksja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 70

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 75

Warning: include(includes/obenja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 75

Warning: include(): Failed opening 'includes/obenja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 75
Liveberichte () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ohrenfeindt, The Colts in Aschaffenburg, Colos - Saal am 02.12.2016

Wenn Ohrenfeindt in der Stadt sind (oder auch in der nahen Nachbarstadt), ist Erscheinen für Liebhaber des hardrockenden Heavy-Blues Pflicht. Bei keiner anderen deutschen Rockband hat man ein ähnliches Gefühl als die deutschsprachigen AC/DC auf der Bühne zu hören und zu sehen. Noch ein Vorteil von Ohrenfeindt-Konzerten: Man lernt immer sehr gute Supportbands kennen! Diesmal waren es The Colts aus Olpe, die mit ihren Airbourne-ähnlichen, intensiven Heavy Rock, die Ohrenfeindt-Show bestens eröffneten und die Zuschauer im sehr gut gefüllten Colos-Saal in Aschaffenburg von sich begeistern und überzeugen konnten. Getreu dem Motto: Bart ist Trumpf, betraten die jungen 5 Musiker die Bühne und rockten einfach Derwisch-artig ihre aus älteren und neuen Songs versetzte Setlist runter, ohne aber auf kleine Interaktionen mit dem Publikum zu verzichten. Wie bereits erwähnt, lehnt sich der Bandsound stark an Airbourne, ist aber gut mit 80er Jahre Hardrock-Helden Melodien und Mentalität durchzogen, erzeugt durch Grooves, die mich hier und da auch an Bands wie Dangerous Toys oder Electric Boys erinnern. Als kleinen Bonus nach der Zugabe, gab es noch eine Version von Motörheads „Ace Of Spades“ bei der es sehr interessant war, das Drumming zu beobachten...Sehr coole abgezockte Version und nicht nur billig nachgeklampft. Jungs, ihr habt positiven Eindruck hinterlassen, bitte mehr von euch. Nach einer kurzen Umbaupause wurde es „Zeit für Rock´n´Roll“! „´N Job in ´ner Bank“ hat zwar keiner von meinen Bekannten, doch beim „Betriebsfest“ wären sie alle gern mal dabei... Hier und heute zeigte sich auch, dass ich nicht der einzige im Zuschauerraum bin, der „zum Rocken geboren“ wurde, andere widerum experimentierten mit den Erwachsenengetränken und betrieben so manchmal ein echtes „Spiel mit dem Feuer“... Was soll´s, ignorieren, alles „kalter Kaffee“, dafür bin ich zu alt! Dann „gib mir mein Problem zurück“ und ich genieße weiter das Konzert, wieder mal nicht mit meinem „Motormädchen“. Doch zuviel Alkohol ist einfach furchtbar, und mir kam öfter mal der Gedanke:„auf die Fresse ist umsonst“, doch „Harley-luja“ inkl. Soli und Bandvorstellung erdete schnell wieder, und Ohrenfeindt machten den „Motor an“. „Jetzt oder nie“ hieß es für mich um ein ein paar coole Pics zu machen, aber Rauch und Licht machten mir öfter ´nen Strich durch die Rechnung, also „so nicht“! Würde man versuchen, dem Vollgasrock aus St. Pauli einen anderen Namen zu geben, wäre es wohl „Turbolader-Liebe“ denn Keule, Andi und Chris gaben auf der Bühne alles und ich sang „so laut wie ich kann“ mit. Als dann der „Rock´n´Roll Sexgott“ die Endrunde einläutete, stand das Publikum unter „Strom“ und wollte natürlich mehr. Nach einem erfrischenden Schluck ging es in die Verlängerung und Ohrenfeindt erklärten, warum „sie...ihr Herz an St. Pauli verloren“ hat und beschworen mit „1910“ (natürlich) den FC St. Pauli. Um den neuen Zuschauern zu erklären, welches Rock´n´Roll Gewitter eben durch den Laden zog, beschließt man den musikalischen Teil des Abends mit dem Song „Ohrenfeindt“ und der kollektiven Verabschiedung und Verneigung vor den Zuschauern.
Danke für einen musikalisch-erfüllten und bestens unterhaltenden Abend und Danke für einen weiteren Blick auf Deutschlands Nachwuchs-Rock´n´Roller, die ihr im Support habt!


Line-Up The Colts:
Benni B. - Vocals
Timo – Gitarre
Dennis – Gitarre
Andi – Bass
Robin - Drums


Setlist The Colts:
-Hard To Handle
-Magic Woman
-Genie
-Better Get High
-Dead Mans Call
-Bulletproof
-Time Machine
-Reaper
-99 Shots
-Hardliner
Zugabe:
-Ace Of Spades (Motörhead)


Line-Up Ohrenfeindt:
Chris Laut – Bass & Vocals
Keule Rockt – Gitarre
Andi Rohde – Drums


Setlist Ohrenfeindt:
-Zeit für Rock´n´Roll
-´N Job in ´ner Bank
-Betriebsfest
-Zum Rocken geboren
-Spiel mit dem Feuer
-Kalter Kaffee
-Gib mir mein Problem zurück
-Motormädchen
-Auf die Fresse ist umsonst
-Harley-luja (Bandvorstellung / Soli)
-Motor an
-Jetzt oder nie
-So nicht
-Turbolader-Liebe
-So laut wie ich kann
-Rock´n´Roll Sexgott
-Strom
Zugabe:
Sie hat ihr Herz an St. Pauli verloren
-1910
-Ohrenfeindt

Verfasser des Berichts: Thorsten Jünemann
geschrieben am 13.12.2016   von Christoph
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 13.12.16 wurde der Artikel 1761 mal gelesen ]

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 290

Warning: include(includes/rechtsja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 290

Warning: include(): Failed opening 'includes/rechtsja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 290

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 302

Warning: include(includes/feetja.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 302

Warning: include(): Failed opening 'includes/feetja.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01b3733/metalglory.de/live.php on line 302