METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Liveberichte () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Status Quo, Spider Murphy Gang (tour 2010) in Hannover, AWD Hall am 29.10.2010
Galerie Status Quo - AWD Hall, Hannover 29.10.2010 zum Livereview anschauen!

Eine der dienstältesten Rockbands dieses Planeten ist mal wieder unterwegs und die AWD Hall in Hannover ist fast auf den letzten Platz ausgefüllt. Das kann ja nur die Band um Francis und Rick sein, nämlich Status Quo (Gründungsjahr 1962!!!). Wer kennt ihre Megahits eigentlich nicht? Von klein auf bekommt man doch die absoluten Partykiller wie „Down Down“, „Rockin´all Over The World“ usw. um die Ohren gehauen. Aber die Tour im Jahre 2010 bot bereits bei der Ankündigung für eine Überraschung. Die alten Herren haben nämlich die Münchener Combo Spider Murphy Gang als Support dabei. Alles schön und gut und die Party kann daher losdampfen, aber trotz der Tatsache, dass der Altersdurchschnitt um Publikum sich den Herren auf der Bühne anzupassen schien, war das doch für mich eher etwas befremdlich die Münchener zu hören und zu sehen.
Nichts für ungut, da der Sound der Murphys ganz okay gewesen ist und sie natürlich ihre 1980er-Hits des Deutschrock wie u.a. „Schickeria“, „Skandal im Sperrbezirk“ präsentiert hatten, aber irgendwie zündeten die anderen Songs nicht wirklich. Man merkte einfach, dass die Leutz in der AWD Hall auf den Headliner warteten; doch damit muss ja fast jeder Support ja klarkommen.



Pünktlich legten die Briten mit einem ihrer sehr bekannten Songs los. „Caroline“ zündete sofort und die Band hatte bereits mit den ersten Takten das Publikum auf ihrer Seite. Jeder weitere Song knallte und man hatte das Gefühl, dass diese ältere Herren, irgendwelche Verjüngerungspillen geschluckt haben müssen, weil sie einfach abrocken, wie sau. Erfahrung, Professionalität und Perfektion als auch eine Menge Spaß trifft auf einer Bühne zusammen. Statsu Quo wirkten mit jedem Song wie eine sehr junge Combo, mit einer langjährigen Liveerfahrung (erinnerte mich irgendwie an den Videoclip zu „Baby's Got a Temper“ von Prodigy:-)). Es fühlt sich einfach sehr gut an, wenn man sieht, dass nicht wirklich viel notwendig ist, um die Leute zum Mitreißen zu bewegen. Nach dem Motto, weniger ist mehr, haben Status Quo das gebracht, was eine Band LIVE eben ausmacht. Keine Leinwand, kein Drumherum, einfach nur guter Sound, geniale Lichtshow und besonders coole und eingängige Rocksongs! Francis war auch kein großer Redner an diesem Abend. Zwar hat er hier und da mal einen Witz gerissen und sich dem Publikum auch so viel näher gebracht, aber dies war auch gar nicht notwendig. So ein Charisma und diese Leichtigkeit, das macht schon allein einiges aus. Ein Profi eben.
Selbst die etwas neueren Songs wie u.a. „Beginning Of The End“ oder „The Oriental“ als auch die Coversongs waren für eine Überraschung gut, da sie einfach diese gewisse Härte in diese eher meist einfach gestrickten Rocksongs der Combo gebracht haben. Spätestens bei „Down Down“ und „Whatever You Want“ war dann auf den seitlich angelegten Sitzplätzen dann auch kaum einer, der wirklich sitzen wollte. Ich hätte vermutet, dass dies schon beim „Proposing-Medley“ der Fall gewesen wäre, aber nun. Der ein oder andere will ja auch mal schlicht und einfach nur genießen.




Dazu lud auch das obligatorische Drumsolo ein, welches durch coole Lichtshow abgerundet worden ist und als Überleitung zum coolen „Roll Over Lay Down“ platziert worden ist. Es hätte auch ruhig noch länger so gehen können, vor allem, weil man nun weiß, dass diese Combo zahlreiche Songs in ihrer Karriere geschrieben hat, aber irgendwann ist ja auch eine gute Show zu Ende. Man muss eigentlich nicht viele Worte verlieren, was eine Show dieser Größe anbelangt. Es ist eben der pure Rock, auch wenn dieser eben meist einfach gestrickt ist, wie die meisten ja wissen. Aber ist es eben nicht oft genau das, was das Ganze eben so spannend macht und diesen „Gute-Laune-Faktor“ erzeugt? So ist es! Das haben die zahlreichen Fans an diesem Abend auch wieder festgestellt.

Fazit: Wahrer Rock´n´Roll, eine wahre Rocklegende! Status Quo: eine Liveband, die man unbedingt mal gesehen haben muss. Wie hat es einer mal so schön gesagt, was AC/DC und Motörhead schon immer gemacht haben, das haben Status Quo schon längst vorher so (vor)gemacht. Und ich sage, was die Liveshow dieser Band anbelangt, Status Quo sind auf der Bühne die Slayer des Rock!


Die restlichen Bilder dieses Abends in der AWD Hall gibt es wie immer in der Galerie !


...und das passende Interview mit Francis, welches Christoph vor der Show geführt hatte, gibt es direkt hier @ Akkorde Für Ein Himmelreich"






Setlist STATUS QUO in Hannover (ohne Gewähr)
Caroline
Something´bout You Baby I Like
Rain
Don’t Drive My Car
Mean Girl/Softer Ride
Beginning Of The End
Hold Ya Back
Proposing Medley
(What You’re Proposing/Down The Dustpipe/Little Lady/Red Sky/Dear John)
The Oriental
Creepin’ Up On You
Living On An Island
In The Army Now
Drum Solo / The Killer
Roll Over Lay Down
Down Down
Whatever You Want
Rockin’ All Over The World
Junior’s Wailing
Rock’n´Roll Music/Bye Bye Johnny



geschrieben am 10.11.2010   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 10.11.10 wurde der Artikel 4108 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum