METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Liveberichte () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hatefest 2011 Kataklysm, Triptykon, Azarath, Uvm in Hannover, Musikzentrum am 13.12.2011
Galerie Hatefest 2011 Kataklysm, Triptykon, Azarath, zum Livereview anschauen!

Hatefest 2011 in Hannover! An einem 13. Dezember!
Dies bedeutet:

- genau 10 Jahre nach dem Chuck „Gitarren-Gott“ Schuldiners -viel zu frühem- Tod sind Bands wie Kataklysm, Triptykon, Marduk, Milking The Goatmachine, Azarath und Lost Dreams im Musikzentrum zu gegen und treten dem Publikum so richtig in den „Arsch“!


(Dieser Bericht soll nur einen ersten & kurzen Eindruck des am 13.12. stattgefundenen Konzertes darstellen; d.h. weitere Informationen (u.a. Setlist) als auch gewisse Beiträge der Fans/des Publikum an dem besagten Abend werden zeitnah hinzugefügt)


Sechs Bands, die allemal unterschiedlich sind und sechs Bands, aus sechs verschiedenen Ländern.
Dabei haben es die ersten beiden Combos sehr schwer an diesem Dienstag, sind doch gerade mal um die 30 Leute in der Halle um kurz vor 18 Uhr, als die Melodic-Death Metaller aus Österreich LOST DREAMS ihr Bestes geben. Diese Burschen sind zwar kurzfristig für die deutschen Dawn of Disease auf diese Tour eingesprungen, aber sie haben gezeigt, dass sie es durchaus verstehen, was ein Opener, bei so vielen Bands an einem Tag zu tun hat. Knallharte Riffs, abwechslungsreicher Gesang und eben gute Unterhaltung des Publikums; und dies trotz der Tatsache, dass man sich nicht anmerken lässt, dass doch so viele eher „uninteressierte“ Dreinschauen. Aber nun, vor allem der Sänger/Shouter hat es in sich und weiß unterhaltsames zu bieten. In diesem Typen steckt Potential.



AZARATH aus Polen geht es nicht anders. Coole Setlist, aber irgendwie fehlt da die Zündung. Das „bösartige“ der generelle wirklich bösen Musik will an diesem Abend einfach nicht überspringen. Kann aber auch daran liegen, dass der Shouter hier eher verhalten und irgendwie unsicher wirkt. Im Gegensatz zu den eher cool wirkenden Bart an der Gitarre und natürlich dem technisch-temporeichen Wunder-Drummer Inferno. Es haben zwar einige Leute mehr nun diese Black/Death-Combo angeschaut, aber es hatte den Eindruck, als ob sich jene im Publikum Inferno am Schlagzeug bei seinem Nebenprojekt anschauen wollten. Nicht mehr und nicht weniger. Trotzdem cool, dass diese Jungs es endlich mal geschafft haben außerhalb ihrer Heimat eine etwas längere Tournee abzureißen.

MILKING THE GOATMACHINE. Was soll man zu diesen deutschen Grind-Death-Jungs schon viel sagen. Die machen eben eine Party aus jedem Auftritt! Da kann die Stimmung noch so mies sein, wenn diese „Ziegen“ auf die Bühne kommen und mit ihren deftigen Sounds loslegen als auch gewissen „(Unterhaltungs-)Spielchen“, dann tobt der Bär. Auch wenn es soundmässsig ganz gut hingehauen hat, so hätten diese Jungs auch kompletten Mist spielen können und die Menge würde abgehen wie sau. Sie verstehen es wirklich das Publikum zu unterhalten. Coole, lustige und eben GRINDige Show, die man sich allemal antun kann.




MARDUK! …da fällt mir nur eins ein: „Und täglich grüßt das Murmeltier – auf schwedisch“! Echt schade, aber ich habe mich bemüht dieser Band etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken, doch auch diesmal klappt es einfach nicht sich daran zu erfreuen, wenn diese Band LIVE on stage etwas bietet. Der Funke springt einfach nicht über. Sound eher schlecht abgemischt und man hat schnell den Eindruck, als ob sie sich nur beeilen, um sofort wieder die Bühne zu verlassen. Schade nur, dass sich so einige im Publikum dieser Meinung anschließen konnten. Wie hat es einer aus dem Publikum so schön gesagt (Zitat): „…hä, man muss sich Marduk immer vorher eben „schönsaufen“, um wirklich dabei abzugehen…“.

Dagegen sind die Schweizer von TRIPTYKON die Überraschung dieses fetten Packages des Hatefest 2011. Tom Gabriel Fischer und seine Truppe sind einfach cool. Nicht nur die Coolnes zählt bei ihrer Vorstellung, sondern das gewisse Etwas. Die Mannschaft ist voll auf sich eingespielt, präsentiert sogar einen Celtic Frost-Klassiker und ein großes Lob von Tom auf die Stadt Hannover, in der er einige wichtige Songs aufgenommen hat, durfte nicht fehlen. Selbstverständlich hatte man nach der gut 50-minütigen Show das Gefühl, dass hier noch lange nicht hätte Schluss sein müssen. Sound war okay, die düstere und langatimge Atmosphäre kam auf und so soll es auch sein.




Die einzige Band, die es sich nicht nehmen ließ das Publikum etwas länger warten zu lassen, als vorgesehen, waren natürlich die Headliner aus Kanada KATAKLYSM. Doch die paar Minuten Verspätung waren sofort verziehen, als Maurizio und Co. losfegten. Angenehmer Lautstärke und ein ordentlich abgemischter Sound –und das für Musikzentrum-Verhältnisse- machten diesen Auftritt allemal sehens- und hörenswerter, als er sowieso schon gewesen ist. Schließlich war die Setlist mit allen Hits versehen und die Unterhaltung Maurizios mit dem Publikum war mal wieder absolut genial. Die 20-jährige Bühnenerfahrung spricht eben für sich. Der Sänger weiß ganz genau, wie er seine Fans anpacken soll und welchen „Witz“ wann er bringen muss. Ob nun die Unterhaltung mit den Stagedivern oder eine Suche nach einem verlorenen Handy, alles easy. Die obligatorische Wall of Death war natürlich die logische Konsequenz – „As I Slither“-Yeah! Einziger wahrer Kritikpunkt, viele der insgesamt 350 zahlenden Gästen an diesem Abend, haben die Halle nach dem Auftritt von Triptykon verlassen und so diese coole Show verpasst. Aber dafür hatten die wahren Fans eben auch etwas mehr Platz für ihre „Ausflippattacken“.

Ein Hatefest 2012 darf also ruhig auch in Hannover stattfinden!



Alles Weitere und die noch verbliebenen Termine der Hatefest 2011 Tour gibt es hier bei http://www.hatefest.eu

Resttermine - Dez 2011
15. DE - Berlin C-Club
16. DE - München Backstage
17. NL - Eindhoven Eindhoven Metal Meeting
18. DE - Ludwigsburg Rockfabrik




geschrieben am 15.12.2011   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 15.12.11 wurde der Artikel 6067 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum