METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Liveberichte () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Saltatio Mortis in Aschaffenburg am 14.06.2013

Dieser Bericht wurde von Black Schaf verfasst!

Am 14.06. war es wieder soweit. Das Volksfest startet in Aschaffenburg, das Abitur wurde rausgegeben und, darum geht es hier ja auch in dem Artikel, das SALTATIO MORTIS Konzert im Colos-Saal, welcher übrigens dieses Jahr zum besten Liveclub des Jahr gewählt worden ist. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle! Was mich persönlich ein wenig gewundert hat, ist, dass dieses Konzert außerhalb einer festen Tour oder sonst was gespielt wurde, aber mich sollte das nicht wenig weiter belangen.



Wie schon in meinem Livebericht zu SALTATIO MORTIS von ihrem Auftritt am 04.11.2011 erwähnt, war es heuer wieder genauso, dass sicherlich knapp 100 Leute schon vor den Türen warteten, was relativ ungewöhnlich ist beim Colos-Saal. Zumal der Einlass, laut Plan und Karte, für 20 Uhr angesetzt war, und man uns diesmal schon etwa 20 Minuten früher den Einlass gewährte. Da hab ich mich direkt in die vorderen Reihen geparkt und auf 21 Uhr gewartet, bis das Konzert losging.

Es kamen sogar die Jungs von SALTATIO MORTIS direkt auf die Bühne, heute gab es demnach keine Vorband, dies sollte aber der Stimmung keinen Abbruch tun, denn die war von der ersten Sekunde an einfach nur gut und euphorisch. Auf so ein Publikum könnt manch eine Band neidisch sein! Das Konzert steht nach wie vor im Zeichen des letzten und noch aktuellen Albums „Sturm Aufs Paradies“, wobei der Nachfolger am 16.8 erscheint, welcher den Namen „Das Schwarze Einmaleins“ trägt. Dennoch wollt ich nochmal auf die Tour gehen, weil das Konzert 2011 ein Wucht war. Aber nun wieder mehr zum Konzert: Man hat das Konzert direkt mit 2 „neuen“ Songs angefangen und zwar „Ode An Die Feindschaft“ und „Habgier Und Tod“. Wie bereits erwähnt, war die Stimmung von Anfang an super. Die Crew von SALTATIO MORTIS hatte anfangs noch ein wenig für Verwirrung gesorgt, da man auf die Bühne die Setlist von ihrem Auftritt auf dem Greenfield, welches sie am Tage zuvor bespielt hatten, geklebt hatte. Ich hab persönlich erst gedacht, dass man heute Abend wohl 2 Sets spielt, aber weit gefehlt. SALTATIO MORTIS hatten einen Auftritt von über 130 Minuten Länge hingelegt. Wahnsinn! Das Set war auch sehr gut und abwechslungsreich gelungen, es war eine schöne Mischung aus alten und aktuellen Songs, zudem gab es noch 3 Songs vom ganz neuen Album, einer davon „Wachstum Über Alles“, sogar Weltpremiere gefeiert hat. Zu den 3 neuen Songs muss ich, dass mir „My Bonny Mary“ am schlechtesten gefallen hat. Er war zwar nicht schlecht, aber mehr so der typische Saltatio Mortis Rock Song, basierend auf einer leicht eingängigen Melodie. „Früher War Alles Besser“, welcher, wie der Titel schon vorgibt, eine Hommage an alte Tage ist. Dieser Song war schon ein wenig rockiger und gefiel mir auch besser, der letzte, die Weltpremiere, von den 3 neuen Songs war „Wachstum Über Alles“, basierend auf der Melodie der Nationalhymne mit einem stark sozialkritischem Text, welcher auch so eingeleitet wurde. „Wachstum Über Alles“ war schon, von der Gangart her, ein ungewohnt harter Song von den Jungs. Ich war sehr überrascht, aber auch positiv. Mal sehen was sich daraus noch entwickelt. Die Tage hat man schon Kritik über Facebook, basierend auf diesen Song, vernommen, welche jedoch nicht verhindern darf, dass dieser Song gespielt wird. Inhaltlich und Musikalisch ist er überragend!



Ansonsten was mir wieder positiv auffiel ist, dass die Jungs einfach jedes Mal wirklich Spass haben und es zeigen. Man ärgert sich, macht Spässe übereinander und einen super Kontakt zum Publikum, wie wirklich nur wenige Bands, zumal sie ein hohes Tempo und Niveau über die kompletten 130 Minuten und mehr durchgezogen haben, wahnsinn.

Fazit:
Für etwa 21€, was der Ticketpreis war, hat man einfach ohne Ende geboten bekommen. Eine super Show, Sound war gut, Unterhaltung war mehr als köstlich und man hatte einen super Abend. Was will man mehr?

Setlist:
1. Intro
2. Ode An Die Feindschaft
3. Habgier Und Tod
4. Tod Und Teufel
5. Prometheur
6. Orpheus
7. Hochzeitstanz
8. Wirf Den Ersten Stein
9. My Bonny Mary
10. Früher War Alles Besser
11. Koma
12. Nachtigall Und Rose
13. Letzte Worte
14. Manus Manum Lavat
15. Worte
16. Sündenfall
17. Nach Jahr Und Tag
18. Spiel Mit Dem Feuer
19. Eulenspiegel
20. Rastlos
21. Wachstum
22. Uns Gehört Die Welt
23. Falsche Freunde
24. Spielmannsschwur



Dieser Bericht wurde von Black Schaf verfasst!



geschrieben am 20.06.2013   von Toby
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 20.06.13 wurde der Artikel 2769 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum