METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Liveberichte () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Katatonia, Dark Suns in Hannover / Faust am 08.04.2003

Was für ein Package!!! Zählen diese beiden Bands doch zu meinen Faves. Zu Katatonia braucht man ja wohl nicht viel sagen, aber von der neuen Hoffnung der Progressivität mit einem Hauch von Melancholie aus Leipzig, da kann man eigentlich nicht zu wenig erzählen. Aber wo fange ich mal an, beim leidigen Thema: Kaum angekommen schon waren die Enttäuschungen parat. Erstens sagten die Jungs von Before the Dawn ab und dann haben mal wieder sehr wenige Anhänger der härteren Gangart den Weg zum Faust gefunden. (Anm. der Red.: Was wollen die Leute denn noch, zurzeit gibt es wohl mehr als genug Gigs in der Umgebung?! Liegt es etwas an den Eintrittsgeldern oder doch eher an den „mal wieder“ überteuerten Merchandisepreisen? Aber es zwingt doch keiner jemanden etwas zu kaufen und 13 Euro im VK für den Eintritt von diesem Kaliber ist doch wohl auch im Rahmen des Normalen. Klar, zwei Bands anstatt drei ist schon ein Argument, aber sonst?!)
Ein Positives hatte aber die Absage von Before the Dawn, da dadurch die Leipzi(sch)er von Dark Suns den Abend beginnen konnten und auch noch Zeit vorhanden war einen Song mehr zu spielen. Nachdem ich ja bereits die „Swanlike“ ausgiebig kennen lernen durfte und sie mir ja auf Anhieb sehr zusagte (siehe Review vom 15.11.2002) so hatte ich auch entsprechende Vorfreude auf die Newcomer aus dem Hause Voice of Life. Und gleich vorweg: Ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn hier und da die Gesangskünste kraftvoller und konsequenter hätten ausfallen können, so kann ich mit purer Gewissheit sagen, dass diese Jungs am Anfang ihrer Karriere stehen und diese sich als sehr lang erweisen kann und sollte. Diese Band darf einfach nicht dem Publikum vorenthalten bleiben. Im Angesicht ihres Debüts standen natürlich lediglich auch diese langen melancholischen und aggressiven Songs zur Verfügung. Zudem wurden noch drei Tracks präsentiert, die es nicht aufs Debüt geschafft haben. „Flickering echoes“ möchte ich besonders hervorheben und es bleibt zu hoffen, dass dieser Song auf dem nächsten Werk der Jungs erscheint. Diese rockende Nummer, die vom Abwechslungsreichtum (von Aggression über Melancholie bis zum Rock´n´Roll) nur so strotzt darf einfach nicht in Vergessenheit geraten. Auch wenn das wenige Publikum anfangs sehr verhalten war, so wurden dauernd staunende Gesichter erblickt, die sich wohl nur fragten: „Was sind das für Jungs, wo kommen die her, warum habe ich noch nichts von denen gehört?“. Spätestens beim dritten Song „Swanlike“ waren die „wenigen“ zahlenden Gäste, die sich diese Fragen wohl stellten, in Überzahl und erfreuten sich ausgiebig an der Livepräsentation.
Nach einer längeren Umbaupause gab es dann die Schweden, die mit einem düsteren Inro starteten. Los ging es natürlich mit einer Präsentation des neuen Albums, welches natürlich an diesem Abend im Vordergrund stand, aber es gab auch noch Platz für andere Songs (u.a. City of glass, Sleeper, Ghost of the sun, Criminals, Complicity, Evidence, Teargas, Tonight´s music, Sweet nurse.....). Natürlich freute mich die Auswahl der Playlist einerseits, gehören doch die letzten beiden Alben zu den mit Besten, jedoch hätte ich mir andererseits schon etwas mehr von „Tonights decision“ oder gar „Discouraged ones“ gewünscht. Nichts desto trotz konnten die Jungs die „Menge“ begeistern und die vordere Reihe zum ausflippen bewegen. Leider war der Sound über den ganzen Abend hinweg viel zu laut, aber es schien nicht sonderlich viele zu stören. Darüber hinaus wurden Anders backing Vocals soundtechnisch anfangs vollkommen außer acht gelassen und so wurde den ersten Songs eine völlig andere Wirkung verpasst, schade.
Mein absoluter Respekt gilt Daniel (Drums), der sich völlig verausgabte und so konzentriert bei der Sache war, dass er für mich den besten Musiker des Abends darstellte. Er haute drauf los, was das Zeug hielt und als ob er nie etwas anderes getan hätte. (Anm.: Der Sohn von Dave Lombardo ist doch eigentlich noch zu jung, um bei Katatonia mitzuspielen, oder? :- ) )
Nach einer guten Stunde gab es dann noch Zeit für eine Zugabe, die vor allem die Fans der ersten Stunde erfreut hatte, da Katatonia somit zeigten, dass sie nicht vergessen haben wo sie mal waren und woher sie kommen. Es blieb leider bei dieser einen Zugabe und so war ein im Grunde cooler aber leider kurzer Gig vorbei. Katatonia als Headliner, da hatte ich schon mit etwas mehr Spielzeit gerechnet.
Fazit: Dark Suns ist unglaublich geil und für Katatonia gilt das gleiche.
Thanx a lot to: Les, Paul from Peaceville and of course Frank (Voice of Life)!
geschrieben am 12.04.2003   von Arturek
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 7230 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum