METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Conquer Records   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Abused Majesty - ...so Man Created God in His Own Image  (2009) >>>   Conquer Records
Abused Majesty - ...so Man Created God in His Own Image - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:47 min.
Black Metal
(Death/Black Metal)
Rezension: Die polnische Black / Death Combo ABUSED MAJESTY besteht seit mehr als zehn Jahren. Genauer gesagt seit 1998. In dieser Zeit haben sie drei Demos und inklusive ihres neuen Werkes „…So Man Created God In His Own Image“ zwei Alben veröffentlicht. Dieses neue Werk hätte eigentlich schon im letzten Jahr...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Immortality Crusade part 1 03:21
2. Immortality Crusade part 2 04:25
3. Death of a Blind Guide 02:58
4. The Ruins 04:13
5. I am Destroyer of Gods 03:34
6. Immortality Crusade part 3 01:27
7. Birth of God 04:00
8. Soul of the Beast 03:29
9. Omnivorous Sonatina 04:20
10. Serpenthrone 02:46
11. Immortality Crusade part 4 04:19
nach oben

 
Devilish Impressions - Plurima Mortis Imago  (2006) >>>   Conquer Records
Devilish Impressions - Plurima Mortis Imago - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:46 min.
Black Metal
(Avantgarde Black Metal)
Rezension: Da haben uns unsere Nachbarn aus dem Osten aber mal wieder was ganz dunkles und böses geschickt, und das ist gut so. Die polnische Avantgarde Black Metal Formation Devilish Impressions liefert mit dem Album Plurima Mortis Imago ein überaus abwechslungsreiches und phantasievolles Werk a...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Lunarium
2. Rebellion Of Will Manifesto
3. Visions Of Kingdom To Come
4. Dracula's Mechanized Universe
5. Funeral Of God
6. Alpha & Omega Spaces
7. Crowned To Be Crucified
8. Smell Of Death
9. SataniChaoSymphony
Lineup:
Gesang, Gitarre: Quazarre
Synthesizer: Turquoissa
Gitarre: Starash
Bass: Adrian Nefarious
Schlagzeug: Dragor
nach oben

 
Cremaster - Boletus Satanas  (2005) >>>   Conquer Records
Cremaster - Boletus Satanas
Spieldauer: 37:41 min.
Grind
(Fun-Grind)
Rezension: Diese Polacken haben eindeutig zu viel Klebstoff geschnüffelt. So was kann man sich nicht mit intakten Synapsen ausdenken. Es macht aber trotzdem oder gerade deshalb Spaß den Clowns zuzuhören. Die Vier tragen die schillernden Namen Demonically Fast Tremolo Cum Blast (Dr.+Voc.), Pentaclit From the Hi...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Devilyn - 11  (2005) >>>   Conquer Records
Devilyn - 11
Spieldauer: 25:27 min.
Death Metal
Rezension: Was ist das denn? Devilyn? Ich kenne zwar die Band und auch das alte Material, aber die Bandmitglieder sind mir bis auf Bony gänzlich unbekannt. Früher war noch der gute alte Novy dabei, welcher uns von VADER und BEHEMOTH bestens in Erinnerung ist. Auch waren sie früher bei dem bekannten Label Metal...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Damnation - Resurrection Of Azarath  (2004) >>>   Conquer Records
Damnation - Resurrection Of Azarath
Spieldauer: 74:05 min.
Death Metal
(Death Metal)
Rezension: „Resurrection Of Azarath“ stellt so etwas wie eine Art Retrospektive auf fast acht Jahre Bandgeschichte der polnischen Recken dar. Auf diesem Silberling sind u.a. die Mini-LPs „Rebel Souls“ und „Coronation“ enthalten; abgerundet wird diese feine Zusammenstellung, welche für eingefleischte Fans der T...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Immemorial - After Deny  (2004) >>>   Conquer Records
Immemorial - After Deny
Spieldauer: 47 min.
Death Metal
(Death Metal)
Rezension: Ich muss schon zugeben, mittlerweile wird man ja nur so von Frauen umgeben! (dazu fällt mir nur eins ein: „Mächtig gewaltig Egon!“) Doch trotz der brachialen Vocals von Frau Karla muss ich sagen, dass sie sich an manchen Stellen doch schwer tut, den Ton zu halten. Leider bleiben manche Versuche der...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Hell-Born - The Call Of Megiddo  (2003) >>>   Conquer Records
Hell-Born - The Call Of Megiddo - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 35:00 min.
Death Metal
(Death Thrash Metal)
Rezension: Schlachtenlärm, Schreie, Feuergeprassel – irgendwie zeitgemäß. Nach diesem kurzen Intro hauen uns die Polen acht Thrashgranaten des Todes um die Ohren, daß der Putz Blasen schlägt. Man hat zwar alles irgendwo schon mal gehört – dennoch schaffen es die Burschen in meinen Ohren einen gewissen Charme z...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Hell-born
2. Legion is our name
3. We bring the reaper
4. Scepter of the tomblord
5. The call of Megiddo
6. With the gleam of the eyes of undead
7. Down below he dwells
8. Evil dawning
Lineup:
Guitar: Les
Drums: Chris
Guitar: Jeff
Vocals, Bass: Lord Baal Ravenlock
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Hell-Born - Legacy Of The Nephilim  (2003) >>>   Conquer Records
Hell-Born - Legacy Of The Nephilim
Spieldauer: 40:32 min.
Death Metal
(Death Thrash Metal)
Rezension: Eine ganze Reihe polnischer Kapellen sind wirklich unermüdlich und sehr fleißig. Angeführt von VADER, welche so ungefähr alle halbes Jahr ein neues Album veröffentlichen, stehen ihre Landsleute von den Höllengeborenen kaum dahinter zurück: "Legacy Of The Nephilim" ist auch schon die zweite Veröffent...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Mess Age - Self Convicted  (2002) >>>   Conquer Records
Mess Age - Self Convicted
Spieldauer: 40 min.
Death Metal
(Death Metal)
Rezension: Death Metal aus Polen, da fallen einem doch wieder die üblichen Bands ein. Doch siehe da, es geht auch anders. Eine neue Band könnte es auf dem „hartumkämpften“ westlichen Markt doch schaffen, sich durchzusetzen und mit einem Deal mit einem ausländischen Label könnten die Möglichkeiten ja nicht bess...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Quo Vadis - Kròl  (2002) >>>   Conquer Records
Quo  Vadis - Kròl
Spieldauer: 52 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash Industrial Metal)
Rezension: Ja, wie lange denn noch, hätte ich auf ein Lebenszeichen der Thrash Combo aus Stettin warten sollen. Endlich ist sie in meinen Händen, die ersten Klänge erfreuen meine Ohren und die Anlage gibt alles was sie hat. Sehr viele Probleme gab es in letzter Zeit im Hause Quo Vadis, ja nicht mal ein Label w...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2558 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum