METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Transubstans Records   (Label)
Labelveröffentlichungen:

The Divine Baze Orchestra - Dead But Dreaming  (2011) >>>   Transubstans Records
The Divine Baze Orchestra - Dead But Dreaming - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:21 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Aus Schweden, genauer gesagt aus Uddevalla an der Westküste, stammen die Jungs um Leadsänger und Gitarrist Oliver Eek. Gegründet 2003, hat sich die Band mehreren Umbesetzungen hingeben müssen, scheint aber nun über ein konstantes Line-Up zu verfügen. Geboten wird 70er Jahre Progrock mit vielen klein...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. It Came From The Skies
2. They Rise
3. Origins
4. Flow/Unity
5. What Mustn’t Be Spoken
6. The Cellar
7. Lastly, Lament
8. 1927 – A Homage
nach oben

 
NYMF - NYMF  (2011) >>>   Transubstans Records
NYMF - NYMF - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:11 min.
Doom Metal
(Doom Psychedelic Rock, Stoner Metal)
Rezension: NYMF sind die zweite Spielwiese von THE GRAVIATORS Sänger Niklas Sjöberg und Gitarrist Martin Fairbanks, die ja unlängst im Vorprogramm von Saint Vitus gewirbelt haben. Das selbstbetitelte Debüt des schwedischen Fünfers, kokettiert aber nicht mit zähen Doomwalzen, sondern präsentiert frisch intonier...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01:The Grave (3:42)
02:Dark Autum's Fire (4:08)
03:Regardless (3:59)
04:NYMF (4:23)
05:Step Inside (4:18)
06:Forsaken (6:05)
07:Man's End (5:00)
08:Evil Itself (5:05)
09:Bleeding Heart (5:54)
nach oben

 
Tombstones - Volume II  (2011) >>>   Transubstans Records
Tombstones - Volume II - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:37 min.
Doom Metal
(Doom Stoner Hybrid)
Rezension: Das man auch in Norwegen kernigen Stoner zu spielen vermag, wissen Jünger des Genres nicht erst seit den ziemlich erfolgreichen Sahg. Das diese Mucke auch in der Slomo Variante durch die Fjorde klingt, ist hingegen nahezu neu. Aber den le(i)bhaften Beweis dafür liefern drei Norweger die sich unter ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Hellfire
02. Distorted Visions
03. Whisperer In Darkness
04. Further Down The Abyss
05. Realms Of Oblivion
06. Eye Of The Universe
07. The Source
08. Wheels Turn
09. Supernoid
nach oben

 
Stonewall Noise Orchestra - Sweet Mississippi Deal  (2011) >>>   Transubstans Records
Stonewall Noise Orchestra - Sweet Mississippi Deal - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 54:32 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Stoner Rock mit Doom Zitaten)
Rezension: Stoner Rock aus Schweden? - STONEWALL NOISE ORCHESTRA bringen in diesem Sektor das Kunststück fertig gleich zu Beginn des jungen Jahres 2011 in diesem Sektor ein Ausrufezeichen zu setzen. Fernab von Wüstenstaub und schwitzigen Motelkaschemmen klingt „Sweet Mississippi Deal” aber trotzdem zu jeder Ze...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 Black cat bone
02 The showdown
03 A song for the fool
04 I am
05 One hundred
06 Stereo minded
07 Skeletto lounge
08 Underdog
09 Rise above
10 All systems go
11 When god looks away
12 Interstate
nach oben

 
Whyte Ash - I Will Remain  (2010) >>>   Transubstans Records
Whyte Ash - I Will Remain - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:41 min.
Heavy/Power Metal
(Old School US Metal)
Rezension: Whyte Ash entstanden aus den Resten der Bruning Saviours (schade drum) und einer Rockband namens Grand Frontiers. 2008 veröffentlichte die Band ein 3-Song-Demo als Free Download, und nun steht mit „I Will Remain“ das Debüt Album an. Das bietet Old School US Metal mit NWOBHM Einflüssen. Das ausge...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Hail Me As Your God
02. I Will Remain
03. I Burn
04. Die Alone
05. I Will Remain Part II
06. The Calling
07. War
08. Shadow Of Light
09. Blackened Heart
10. The End
nach oben

 
The Graviators - The Graviators  (2010) >>>   Transubstans Records
The Graviators - The Graviators - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 60:55 min.
Doom Metal
(Heavy Doom Rock)
Rezension: Aus den Wäldern um das schwedische Karlstad stammen diese Doomster, deren Name sehr treffend gewählt ist. Die Nordmänner bieten fiesen Vintage Rock mit monströsen Grooves, der mörderheavy und ziemlich böse tönt. Hier feiern Doom, Stoner, Seventies Rock und die NWOBHM ein nächtliches Caterpillar Tref...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Keep em Commin'
2. Storm of Creations
3. Back to the Sabbath
4. Juggernaut
5. Shapes of Babylon
6. Mountain Man
7. Saturnus
8. She's a Witch
9. Roller
10. Planet Gone
nach oben

 
Siena Root - Far From The Sun  (2008) >>>   Transubstans Records
Siena Root - Far From The Sun - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:47 min.
Hard Rock
(JamRock/Hardrock)
Rezension: Inzwischen haben sich die Schweden Siena Root auch bei uns als rockende Band mit ihren typischen Blues getränkten Psychedelic-Sounds etablieren können. Ihr tief in den 70ern verwurzelter Sound lässt immer wieder in alten Zeiten schwelgen, wobei dieses Mal auch Reminiszenzen an Deep Purple („Waiting ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Dreams Of Tomorrow
2. Waiting For The Sun
3. Time Will Tell
4. Almost There
5. Two Steps Backwards
6. Wishing For More
7. The Summer Is Old
8. The Break Of Dawn
9. Long Way From Home
nach oben

 
Burning Saviours - Nymphs And Weavers  (2007) >>>   Transubstans Records
Burning Saviours - Nymphs And Weavers - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:00 min.
Doom Metal
(Stoner / Doom / Seventies / Folk Rock)
Rezension: Etwas verspätet erreichte uns der neueste, und zwar dritte Streich der Burning Saviours. Gitarrist und Sänger Andrei Amartinesei ist inzwischen ausgestiegen und wurde von Henry Pyykkö an der Klampfe und Fredrik Andersson am Gesang ersetzt. Dieser Gesang ist dann wohl auch der härteste Brocken, den S...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Looking After The Phyre
02. Pondhilllow´s Finest
03. The Spellweaver
04. Woodnymph
05. Dreaming Of Pastries
06. Signs
07. Trinity
08. Hillside Mansion
09. Exposed To The Heat Of Solace
nach oben

 
[ Seit dem 24.10.07 wurde der Artikel 1687 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum