METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Demons Run Amok   (Label)
Labelveröffentlichungen:

New Morality - No Morality  (2012) >>>   Demons Run Amok
New Morality - No Morality - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 24:07 min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore)
Rezension: "No Morality" ist das neue Album der niederländischen Hardcore Truppe NEW MORALITY, welches Anfang des Jahres über Demons Run Amok veröffentlicht wurde. NEW MORALITY orientieren sich klar am New Yorker Hardcore und spielen ihre Version sehr punkig und schnell, nur ab und an tauchen Mid-Tempo Part...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1 Intro
2 No Morality
3 Disease
4 Mental Prison
5 Stranger To Myself
6 Sad Eyes
7 Dead End Path
8 The Last Laugh
9 Love To Hate
10 The Future Is Ours
11 Anything But This
nach oben

 
Never Face Defeat - Convicted  (2011) >>>   Demons Run Amok
Never Face Defeat - Convicted - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 17:06 min.
HardCore/MetalCore
Rezension: NEVER FACE DEFEAT kann man kurz und bündig Fans der „Proll“-Oldschool Hardcore Fraktion empfehlen, die auf Bands wie SETTLE THE SCORE, KICKBACK, RYKERS oder die legendären PITBULL abfahren. Aus einer Mixtur des Sounds genannter Bands besteht nämlich die Musik auf „Convicted“ dem neuesten Output der...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1.You wont win
2.Views of life
3.Determination
4.Injustice
5.Relapse
nach oben

 
Incarnate - Hands Of Guilt / Eyes Of Greed  (2011) >>>   Demons Run Amok
Incarnate - Hands Of Guilt / Eyes Of Greed - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 25:55 min.
HardCore/MetalCore
(Thrash Metal / Hardcore)
Rezension: Eine absolut coole Symbiose aus Thrash und Hard- und Deathcore bannt die holländische Formation Incarnate auf CD. 7 eingängige Abrissbirnen mit vielen schnellen und aggressiven Attacken, sowie abwechslungsreichem Midtempo Gestampfe und einigen SloMo Grooves plus Intro haben auf der CD Platz gefunden...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Doomed to Wander
2. Sinner’s Fate
3. Tempted (By an Angel)
4. Caged
5. The Damage Done
6. Act of Reason
7. Pains of Grey
8. Seven - VII - 7
nach oben

 
Lasting Traces - Old Hearts break in Isolation  (2011) >>>   Demons Run Amok
Lasting Traces - Old Hearts break in Isolation - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 28:19 min.
HardCore/MetalCore
(Moderner Hardcore)
Rezension: Ein Veröffentlichung zu machen, die gerade einmal 28 Minuten Spielzeit aufweist und diese trotzdem als Album zu bezeichnen ist schon etwas irritierend. Andererseits haben kurze Alben im Hardcore ja beinahe Tradition und genau dort sind die Freiburger LASTING TRACES auch zu verbuchen. Die Vier-Mann-T...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Lake Nowhere
2. Old Hearts
3. Pipe Dream
4. Resurrection
5. Sailor's Grave
6. Comfort in Solitude
7. The Lost Age
8. Intervention
9. Home Truth
nach oben

 
Final Prayer - Berlin  (2011) >>>   Demons Run Amok
Final Prayer - Berlin - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: ca.9m min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore)
Rezension: Die deutsche Hardcore Formation FINAL PRAYER kam dieser Tage mit einer neuen Single um die Ecke. Für all die die sie noch nicht kannten: FINAL PRAYER sind seit ca. 2004 in der Szene unterwegs und beglückten die Hörerschaft schon mit einigen Veröffentlichungen die absolut ohne Kompromisse in die Hard...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1 – Mind eraser
2 – Final hour
3 – Berlin (Cover-Version von Ideal)
nach oben

 
Business As Usual - Business As Usual  (2011) >>>   Demons Run Amok
Business As Usual - Business As Usual - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 21:41 min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore)
Rezension: Ziemlich dick produzierten Hardcore liefern Business As Usual aus Wetzlar. Die Musik gefällt echt gut, denn im Gegensatz zu vielen anderen Truppen ihrer Zunft, die verstärkt auf hasserfüllte Aggressionen setzen, wirken die Riffs des selbstbetitelte Album von Anfang an deutlich harmonischer. Sicherli...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Kings
2. Mental
3. State Of Mind
4. Digglersong
5. No Regrets
6. Prejudice
7. Powertrip
8. Times
9. Review
10. Generation

nach oben

 
Alcatraz - Smile Now Cry Later  (2011) >>>   Demons Run Amok
Alcatraz - Smile Now Cry Later - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:48 min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore)
Rezension: ALCATRAZ stammen aus San Francisco (wer hätte es gedacht) und haben sich dem Hardcore der alten Schule verschrieben. Na gut nicht ganz alte Schule, da ihr Hardcore auf "Smile Now Cry Later" sehr Metal-lastig ausfällt. Insgesamt feuern einem ALCATRAZ auf ihrem Debütalbum 38 Minuten feinsten Hardco...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Get Fucked
02. Some Still Believe
03. Fuck Off And Die
04. Coward With A “C”
05. Underrated Overhated
06. Few Against Many
07. The Pound
08. Golden Gate Bridge
09. Decision Time
10. Smile Now Cry Later
11. It All Comes Down To This
12. The Tie That Binds
13. Seize The Day
14. Gutter Rats
15. Intro
16. Shit Happens
17. Strength And Honour
18. This Is What You Get
19. Sucka Free
20. Own The Show
nach oben

 
Do Or Die - The Downfall Of The Human Race  (2011) >>>   Demons Run Amok
Do Or Die - The Downfall Of The Human Race - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:48 min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore)
Rezension: Die Belgier DO OR DIE wüten schon seit 1999 durch ie europäische Hardcore Szene und nun steht seit geraumer Zeit ihr neues Album "The Downfall Of The Human Race" in den Läden. Ich bin zu allererst ein bisschen geschockt, da ein Hardcorealbum mit knapp 52 Minuten Spielzeit schon ein bisschen happi...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Bury Your Enemies
02. The Exiled
03. Breathe At Last
04. True Blood
05. I Will Rise Again
06. The Choice Is Yours
07. Phoenix
08. Coldest Days
09. Purveyors Of Death
10. Above Mortal Men
11. Two Faced Bastards
12. Forgive Me Father
13. Rat Pack
nach oben

 
Feet First - Heaven, Home, Hell  (2010) >>>   Demons Run Amok
Feet First - Heaven, Home, Hell - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 31:37 min.
HardCore/MetalCore
(metallischer Hardcore)
Rezension: Mit diesem Album lassen die Ostdeutschen ihr Full-Length-Debüt auf die 2007er EP folgen. „Full-Length“ muss man hier relativ sehen, denn genretypisch kommt gerade mal etwas über eine halbe Stunde Spielzeit heraus (immerhi...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Introduction
02. Your Churches Still Burning
03. Can't Touch This
04. Passion Part II
05. Dead Or Alive (feat. Matthi / Nasty)
06. The Outcasts
07. Head Out (feat. Chris / United And Strong)
08. Stuttgart Calling
09. Widerstand
10. The End (feat. Kevin / End Of Days)
11. Beast From The East
Lineup:
Vocals: Norman
Vocals: Michael
Guitar: Stefan
Bass: Kay
Drums: XMatzeX
nach oben

 
Manifestation - Burden Of Mankind  (2010) >>>   Demons Run Amok
Manifestation - Burden Of Mankind - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 33:08 min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore)
Rezension: Mit der neuen Scheibe von MANIFESTATION hat sich nach längerer Zeit mal wieder eine Hardcore-Band in meinen CD-Stapel verirrt. Die Jungs aus Saarlouis beackern die Szene seit Mitte der 90er Jahre und nun liegt seit einigen Monaten „Burden Of Mankind“ in den Läden. Stilistisch ist die Basis im tradit...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Spark
02. Maintain Course
03. My Vendetta
04. Leave Me Alone
05. Fate
06. Misanthropic
07. This Is for Us
08. Due To Friendship
09. Burden / Redemption
10. Catch 22
11. No Impact Felt
12. Watered Down
13. Get To The Bottom
Lineup:
Gitarre: Oliver Lauer
Drums: Steffen Levermann
Bass: Patrick Lauer
Gesang: Marcel Sauerborn
Gitarre: Alexander Klein
nach oben

 
Straight To Your Face - The Struggle  (2010) >>>   Demons Run Amok
Straight To Your Face - The Struggle - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:58 min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore Thrash)
Rezension: Unglaublich, dass es bei der Masse an Veröffentlichungen doch noch Bands gibt, die ihrem Namen alle Ehre machen. Straight To Your Face ist unter anderem so eine Band, denn die Scheibe ist wirklich ein absolutes Hardcore Brett, übersäht mit kleinen Thrash-Maserungen. Irgendwo in Dänemark bringen v...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Struggle
2. Back In The Ring
3. Speak up
4. Bleeder
5. Special Talent
6. Behind My Back
7. Lana's Choice
8. Never Giving Up
9. Brocken Promises
10. Thou Shall Not Kill
11. Salvation
nach oben

 
Edge of spirit - Edge of spirit  (2010) >>>   Demons Run Amok
Edge of spirit - Edge of spirit - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:20 min.
HardCore/MetalCore
Rezension: Bisher kannte ich japanische Grindcorebands oder die recht kultigen Gallhammer, aber in Bezug auf Hardcorebands aus Fernost war ich bisher schon eher unterbelichtet. Dies sollte sich nun aber mit der bereits vierten Full-length Veröffentlichung von EDGE OF SPIRIT aus Tokyo schlagartig ändern. Auf...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Progression And Revolution
2. Destroy
3. Song Of The Truth
4. Set It Sight
5. Dear Fuckers
6. The Departing One
7. Don't Stop Your Way
8. Never Ending Path
9. Scenes (European bonus)
nach oben

 
Trapped Under Ice - Secrets of the World  (2009) >>>   Demons Run Amok
Trapped Under Ice - Secrets of the World - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 22:55 min.
HardCore/MetalCore
(Old School Hardcore)
Rezension: Aus Baltimore kommt eine noch relativ jung aussehende Band, die trotz ihres vermeintlich nicht zu hohen Durchschnittsalters die ganz schön alte Schule bedient. TRAPPED UNDER ICE machen absolut klassischen Hardcore und setzen an keiner Stelle ein „Metal“ oder „Death“ anstelle des „Hard“ ein, um mögli...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. See God
2. Believe
3. American Dreams
4. TUI
5. Gemini
6. Too True
7. The Vortex
8. Eye Hand
9. From Birth
10. Titus
11. Against the Wall
12. World I hate
nach oben

 
Morethanever - Morethanever  (2009) >>>   Demons Run Amok
Morethanever - Morethanever - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 26:58 min.
HardCore/MetalCore
Rezension: Nach ihrer Gründung 2001 verschrieb sich diese Band dem Old-School Hardcore und versuchte ordentlich die Korken knallen zu lassen. Nach diversen Split und Mini CDs fand man mit dem selbstbetitelten "Morethanever" bei Demons Run Amok den besten Weg die erste richtige Platte auf den Markt zu schmeisse...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 Intro
02 Break the Cycle
03 Bridges
04 The Wires
05 Perfect Being
06 The Rain Year
07 Untitled
08 Face Tomorrow
09 Careful Eyes
10 Our Greatest Weakness
11 Farewell
12 The Escape
nach oben

 
Never Face Defeat - Changing times  (2008) >>>   Demons Run Amok
Never Face Defeat - Changing times - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:52 min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore ala Earth Crisis)
Rezension: NEVER FACE DEFEAT aus Deutschland – eine der wenigen Bands anscheinend dieser Tage die nicht den totalen Sound auf Metalcore umstellen. VIELEN DANK DAFÜR!! Das schon mal vorweg. N.F.D. haben zwar auf ihrem nun mittlerweile fünften Album ’Changing times’ einige massive Metalriffs, dennoch herrscht hi...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Changing times
02 – My freedom found
03 – Leidende Hoffnung
04 –Rise anew
05 – It seems I lost my ground
06 – The cycle
07 – Back to the wall
08 – Self absorbed
09 – Spirit
10 – Trying
+Bonusvideo: Back to the wall
nach oben

 
Zero Mentality - Split-CD with The Heartbreak Motel  (2008) >>>   Demons Run Amok
Zero Mentality - Split-CD with The Heartbreak Motel - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 20:18 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Melo-Core, Alternative Rock/Metal) Also available as lim.edit.Do-7" Vinyl-single
Rezension: Anfang des Jahres 2008 schickten sich zwei neue deutsche Bands an eine Split-CD/Do-7“ zu veröffentlichen. Es geht um ZERO MENTALITY und THE HEARTBREAK MOTEL. Einmal gibt’s was alternativ-rockiges von THE HEARTBREAK MOTEL und einmal ’Hardcore’ von ZERO MENTALITY. Auf T.H.M trifft die Bezeichnung ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Zero Mentality
01 – To thy own self bet rue
02 – The white hand of Moses
The Heartbreak Motel
03 – Unholy and rude
04 – Lunar eclipse
+Video of ‘The white hand of Moses’ by Zero Mentality
+Video of ‘Lunar eclipse’ by The Heartbreak Motel
nach oben

 
Awaken Demons - From Heaven To Hell  (2008) >>>   Demons Run Amok
Awaken Demons - From Heaven To Hell - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:20 min.
HardCore/MetalCore
Rezension: Laut Bandinfo handelt es sich bei dieser Combo um eine typische Old-School bzw. Straight Edge Hardcore Truppe handeln soll, was ich allerdings anhand der vielen extrem charakteristischen Metalelemente nicht so wirklich unterschreiben würde. Viele würden diese Band daher wohl eher in die „Metalcore“-...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Awaken Demons (Intro)
2. Catharsis
3. From Heaven To Hell
4. From An Ancient World
5. Eve Of The Apocalypse
6. Humansfall
7. Four Steps Closer
8. A Destiny To Fulfill
9. As Brothers
10. The Reign Of Demons (Outro)
nach oben

 
Last Mile - Last Mile  (2008) >>>   Demons Run Amok
Last Mile - Last Mile - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 28:21 min.
HardCore/MetalCore
(Hardcore mit Thrash-Anleihen)
Rezension: Das Steckenpferd bei Demons Run Amok ist der Hardcore und auch mit dem Release von „Last Mile“ von der gleichnamigen Gruppe bleibt das Label seiner Linie treu. In punkto Besetzung dürfte der hiesigen Community sofort der Name Jacob Bredahl ins Auge fallen, denn dieser hatte mal bei Hatesphere ges...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Steadfast
02. Afterall
03. Another Sinking Ship
04. Past And Present
05. Times Are Changing
06. Question Mark
07. Dead Weight
08. Troubled Times And Minds
09. Moving On
10. Mental Block
11. Amongst Vultures
12. Pull Through
13. Nothing To Prove
14. No Holding Back
15. Talk Is Cheap And So Are You
Lineup:
Vocals: Laurits Medom
Guitar, Vocals: Jacob Bredahl
Bass: Lennart Egon Hansen
Drums: Michael Sørensen
nach oben

 
Steal Your Crown - Steal Your Crown  (2008) >>>   Demons Run Amok
Steal Your Crown - Steal Your Crown - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 20:54 min.
HardCore/MetalCore
(Proll Hardcore)
Rezension: Eine Band aus Portugal die mit Old School Hardcore versucht Anschluss an international erfolgreichen Bands zu finden. Leider bewegt sich die knapp 20 Minuten lange MCD eher am Rande zu langweilig und altbacken. Nach kurzen Intro, was noch nicht erahnen lässt, was einen erwartet kommt es zum erst...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1 Welcome
2 Royal Intro
3 Lay Low
4 Enough is Enough
5 Balazo
6 Streetly Street
7 Walk Tall
8 For Real
9 Outro
nach oben

 
Feet First - Feet First  (2007) >>>   Demons Run Amok
Feet First - Feet First - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 13:16 min.
HardCore/MetalCore
(HardCore Death/Thrash)
Rezension: Spätestens seit Bands wie Maroon zeigt sich, dass der Osten Deutschlands einen wahrhaft fruchtbaren Nährboden für Hard- und Metalcore-Kapellen bietet. Mit Feet First hat Demons Run Amok Entertainment einen besonders fiesen Ableger von dort in ihr Gewächshaus geholt. Die fünf Jungs fanden sich An...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Introduction
2. Feet First
3. All We Stand For
4. Payback
5. This Is My Way
6. B.Y.F.C.D.
7. Rape Your World
Lineup:
Vocals: Michael
Vocals: Norman
Guitar: Stefan
Bass: Kay
Drums: XMatzeX
nach oben

 
Pray For Redemption - Purification Of The Unhallowed  (2006) >>>   Demons Run Amok
Pray For Redemption - Purification Of The Unhallowed - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 34:43 min.
HardCore/MetalCore
(MetalCore mit Death Metal-Einflüssen)
Rezension: Die in den letzten Jahren neu erfundene Spielkultur des sogenannten Metalcores wird von dem einen oder anderen sicherlich mit einem gewissen Argwohn oder gar mit Vorurteilen beobachtet worden sein. Nicht zuletzt, wenn man sich die Konzerte ansieht. Dort geht es derbe zur Sache, vor allem wenn es in ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Introduction
2. One Bullet Until Oblivion
3. A Conversation With The Mirror
4. All Good Things Must Come To An End
5. Septic Icon
6. It´s Hard To Say "I Love You" With A Gun In My Mouth
7. Purification Of The Unhallowed

Bonus Tracks (taken from "Affection Fills The Void" demo):
8. The Good, The Bad And The Ugly
9. Affection Fills The Void
10. Generation Of Annihilation
Lineup:
Vocals: Elu
Drums: Kern
Bass: Ronny
Guitar: Frank
Guitar: Pi
nach oben

 
Never Face Defeat - Human Weapons  (2006) >>>   Demons Run Amok
Never Face Defeat - Human Weapons - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 33:38 min.
HardCore/MetalCore
(HardCore mit Metal-Elementen)
Rezension: Also ich finds ja schon etwas merkwürdig, wenn sich eine Band bei einer Veröffentlichung, die gerade mal eine knappe halbe Stunde Netto-Spielzeit bietet, ein fast 3-minütiges Intro gönnt, als wolle man das Opus Magnum schlechthin einläuten. Naja, lassen wir das mal unter die Rubrik “künstlerische Fr...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Important
3. Empty Hearted
4. Pass Our Way
5. Human Weapons
6. Values Are Lost
7. Force To Live
8. Pass The Point (Ryker´s cover)
Lineup:
Vocals: Patrick Schöne
Guitar: Karl Broi
Bass: Carsten Dötsch
Drums: Steve Joachim
Drums: Steve Joachim
Drums: Steve Joachim
Drums: Ronny Zeche
nach oben

 
Incarnate - Embrace The Horror  (0) >>>   Demons Run Amok
Incarnate - Embrace The Horror - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:35 min.
Thrash/Speed Metal
(Hardcore & Thrash Metal)
Rezension: Wer der Meinung ist guter Thrashmetal ist schon überall gewesen und kann nicht mehr neu erfunden werden, der liegt vollkommen richtig... Aber man kann ihn sich zu Nutzen machen und ihm eine neue Facette geben, die es vielleicht noch nicht gegeben hat. Diesen Punkt muss man INCARNATE auf jeden Fall z...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Embrace The Horror
02. We All Suffer
03. Bleed
04. Abandoned
05. Broken
06. As The World Burns
07. Marching Into...
08. The Final Crusade
09. Ruins Of Golgotha
10. Judas Kiss
nach oben

 
[ Seit dem 29.11.07 wurde der Artikel 2625 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum