METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Demolition Records   (Label)
Labelveröffentlichungen:

W.A.S.P. - Babylon  (2009) >>>   Demolition Records
W.A.S.P. - Babylon - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:26 min.
Metal
(Metal)
Rezension: Über die Amerikanische Metal Legende W.A.S.P. braucht man wohl nicht viele Worte verlieren. Also gehen wir gleich ins eingemachte, sprich die Musik des neuesten Outputs „Babylon“. Nach „The Crimson Idol“ legen Blackie Lawless und seine Mannen mit dem neuen Album ein weiteres Konzeptalbum ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Crazy
2. Live To Die Another Day
3. Babylon’s Burning
4. Burn
5. Into The Fire
6. Thunder Red
7. Seas Of Fire
8. Godless Run
9. Promised Land
nach oben

 
Lauren Harris - Calm Before The Storm  (2008) >>>   Demolition Records
Lauren Harris - Calm Before The Storm - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:09 min.
Hard Rock
Rezension: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Dieser Spruch dürfte in Bezug auf Lauren Harris mit Sicherheit anlässlich der Veröffentlichung ihres ersten Studio-Albums des Öfteren dieser Tage fallen. Wie der Nachname es bereits andeutet, handelt es sich hier um den weiblichen Spross des Iron Maiden-Bassiste...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Steal Your Fire
2. Your Turn
3. Get Over It
4. Like It Or Not
5. From The Bottom To The Top
6. Let Us Be
7. Hurry Up
8. Come On Over
9. Hit Or Miss
10. See Through
11. You Say
12. Natural Thing
nach oben

 
Marshall Law - Razorhead  (2008) >>>   Demolition Records
Marshall Law - Razorhead - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 70:48 min.
Heavy/Power Metal
(Old School Metal)
Rezension: Die Briten Marshall Law sind schon eine ganze Weile unterwegs. Der echte Erfolg ist ihnen bisher verwährt geblieben. Ebenso kommen sie dem Durchschnittsbanger wohl kaum in den Sinn, wenn er an unterbewertete Underground Perlen denkt. Sollten sie aber. Das neue Album „Razorhead“ ist ein ziemlicher Ha...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Summoning
2. Razorhead
3. Premonition
4. Headtrap
5. Gods of Deception
6. Night Terror
7. The Chamber
8. Divides us
9. Nothing lasts forever
10. Devil's Anvil
11. Blood and Pain
12. Another Bullet
13. Bloodlines
14. Hell on Earth
15. Necromancer
nach oben

 
The Sound Ex - Palomino  (2008) >>>   Demolition Records
The Sound Ex - Palomino - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:31 min.
Rock
(Britischer Rotz-Rock)
Rezension: THE SOUND EX kommen aus dem schönen Newcastle, England und nannten sich dereinst THE SOUND EXPLOSION. Unter eben jenem Namen machte man sich in Anfangstagen durch kurze, aggressive und verletzungsreiche Auftritte einen Namen. Nein, THE SOUND EX sind keine Grindcore- oder Black Metal-Truppe, sondern ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Enchantment
2. Pastlife
3. Loss
4. Everything will be fine
5. Shaking Games
6. Royal Blood
7. KIMB
8. Born into the Grave
9. 9 Mile Ride
10. Let it turn
11. Palomino
Lineup:
Guitar, Vocals: Kit Endean
Guitar, Vocals: Glen Roughead
Drums: Stevie Gibson
Bass: Euan MacFarlane
nach oben

 
Wednesday 13 - FUCK It We'll Do It Live [CD+DVD]  (2008) >>>   Demolition Records
Wednesday 13 - FUCK It We'll Do It Live [CD+DVD] - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 61:00 min.
Rock
(Rotz Punk Rock)
Rezension: WEDNESDAY 13 dürfte inzwischen ein paar Leuten bekannt sein. Der Gute ist Sänger bei den Murderdolls und hatte auch schon fünf Alben mit seiner ersten Band, Frankenstein Dragqueens from Planet 13 aufgenommen. Mit „Fuck It We’ll Do It Live“ kommt nach drei Studioalben nun das erste Livealbum der Band...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Gimmie Gimmie Bloodshed
3. I Want You Dead
4. Home Sweet Homicide
5. Not Another Teenage Anthem
6. From Here To The Hearse
7. Till Death Us Do Party
8. Skeletons
9. God Is A Lie
10. House By The Cemetery
11. Put Your Death Mask On
12. Happily Ever Cadaver
13. Running Down A Dream
14. Look What The Bats Dragged In
15. Faith In The Devil
16. 197666
17. Rambo
18. Bad Things
19. I love To Say Fuck
nach oben

 
McQueen - Breaking the silence  (2007) >>>   Demolition Records
McQueen - Breaking the silence - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 31:50 min.
Nu Metal/Crossover
(Modern Speed Rock)
Rezension: Mit britischen All-Girl-Bands hat die Welt ja schon so ihre Erfahrungen gemacht. Ein Blick aufs Bandfoto bestätigt zum Glück vorab, dass die vier Ladies von McQueen auf jeden Fall metalkompatibler sind als die Spice Girls. Ihr Debütalbum „Break the silence“ ist trotz unverschämt kurzer Spielzeit kei...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Neurotic
2. Dirt
3. Running out of things to Say
4. Break the silence
5. Numb
6. The line went dead
7. Blinded
8. Bitch
9. Not For Sale
10. Don't know how to break it to you
nach oben

 
W.A.S.P. - Dominator  (2007) >>>   Demolition Records
W.A.S.P. - Dominator - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:26 min.
Heavy/Power Metal
(Traditioneller Metal)
Rezension: Blackie Lawless liefert ein weiteres Meisterstück aus seinem schier unerschöpflichen Ideenvorrat ab. Fehlgriffe wie „K.F.D.“ gehören endgültig der Vergangenheit an. Der mit dem „The Neon God“ Epos eingeschlagene Weg wird auf „Dominator“ konsequent fortgesetzt. W.A.S.P. treten mit fetten U.S. Rockern...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Mercy
2. Long, Long Way To Go
3. Take Me Up
4. The Burning Man
5. Heaven`s Hung In Black
6. Heaven`s Blessed
7. Teacher
8. Heaven`s Hung In Black (reprise)
9. Deal With The Devil
Lineup:
Gesang, Gitarre: Blackie Lawless
Bass: Mike Duda
Gitarre: Doug Blair
Schlagzeug: Mike Dupke
nach oben

 
Hanoi Rocks - Fashion  (2007) >>>   Demolition Records
Hanoi Rocks - Fashion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 6:07 min.
Hard Rock
(Sleaze Rock)
Rezension: Hätte es ohne die Hanoi Rocks jemals Bands wie Guns `n Roses oder L.A. Guns gegeben? Die Finnen um Sänger Michael Monroe gelten seit jeher als Erfinder des Sleaze Rock und wenn man ihren alten Alben lauscht, so wird es für jeden Hörer deutlich, woher die Gunners ihre Inspirationen hatten. Nun also s...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Fashion
2. Trouble Boys
3. Fashion (Video)
4. Boulevard Of Broken Dreams (Live Video)
nach oben

 
Hanoi Rocks - Street Poetry  (2007) >>>   Demolition Records
Hanoi Rocks - Street Poetry - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:16 min.
Hard Rock
(Sleaze Rock)
Rezension: Mit dem neuen Hanoi Rocks Album verhält es sich ähnlich wie bereits mit der vorab veröffentlichten Single „Fashion“. Alles klingt nett und brav, aber das eigentliche am Sound von Hanoi Rocks fehlt. Die Energie und Power, aber auch der absolute Wille zu rocken, vermisst man hier an allen Ecken und Ka...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Hypermobile
2. Street Poetry
3. Fashion
4. Highwired
5. Power Of Persuasion
6. Teenage Revolution
7. Worth Your Weight In Gold
8. Transcendental Groove
9. This One’s For Rock’n’Roll
10. Powertrip
11. Walkin’ Away
12. Tootin’ Star
13. Fumblefoot And Busy Bee
nach oben

 
Temple Of Brutality - Lethal Agenda  (2006) >>>   Demolition Records
Temple Of Brutality - Lethal Agenda
Spieldauer: 33:51 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash Metal/Hardcore)
Rezension: Die im Jahre 2004 von Gitarrist Peter Scheithauer (BELLADONNA, KILLING MACHINE) gegründete Combo TEMPLE OF BRUTALITY kommt demnächst mit ihrem Debüt aus der Hüfte. Im Laufe der letzten zwei Jahre hat Peter das Line-Up mit Dave Ellefson (MEGADETH), Todd Barnes und Stet Howland (W.A.S.P.) komplettiert...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Tigertailz - Bezerk 2.0  (2006) >>>   Demolition Records
Tigertailz - Bezerk 2.0 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:58 min.
Hard Rock
(Glam Rock)
Rezension: Erinnert sich noch jemand an die MTV-Hymne „Love bomb baby“, dessen Video damals im Headbangers Ball rauf und runter lief? Der Song stammte vom Album „Bezerk“ der Engländer Tigertailz. Der Song hatte alles was ein Song damals brauchte: Einen Refrain zum Mitgröhlen, einen stampfenden Rhythmus und ein...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Bezerk
2. Do it up
3. One beat of your heart
4. I believe
5. TVOD
6. Falling down
7. Make me bleed
8. Get real
9. Annie’z gone
10. For hate’z sake
11. Sugar fever
12. Dirty neddlez
nach oben

 
Quiet Riot - Rehab  (2006) >>>   Demolition Records
Quiet Riot - Rehab - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 62:42 min.
Hard Rock
Rezension: Und wieder einmal macht sich ein Dinosaurier auf den Weg in die Neuzeit. Quiet Riot sind schließlich auch bereits seit nunmehr 30 Jahren im Geschäft, rechnet man die beiden ersten Alben, damals noch mit dem leider viel zu jung verstorbenen Randy Rhoads (R.I.P.) an der Gitarre, dazu. Der Erfolg für d...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Free
2. Blind faith
3. South of heaven
4. Black reign
5. Old habits die hard
6. Strange daze
7. In harms way
8. Beggars and thieves
9. Don’t think
10. It sucks to be you
11. Evil woman
12. Wired to the moon
nach oben

 
Twisted Sister - A Twisted Christmas  (2006) >>>   Demolition Records
Twisted Sister - A Twisted Christmas - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:52 min.
Hard Rock
Rezension: Oh nein, die nicht auch noch! Das war meine erste Reaktion als die Promo von Twisted Sisters Weihnachtsalbum auf meinem Schreibtisch landete. Wird man nicht schon mehr als genug mit diesem ganzen Weihnachtskommerz zugemüllt? Nun also auch noch Twisted Sister. Als das Teil dann schließlich in meinem ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Have yourself a merry little christmas
2. Oh come all ye faithful
3. White Christmas (feat. Doro)
4. I’ll be home for Christmas (feat. Lita Ford)
5. Silver bells
6. I saw mummy kissing Santa Claus
7. Let it snow
8. Deck the halls
9. The Christmas song
10. Heavy metal christmas
11. Merry christmas
12. White christmas (feat. Eddie Ojeda sung in Spanish)
nach oben

 
Quiet Riot - Live & Rare Vol. 1  (2005) >>>   Demolition Records
Quiet Riot - Live & Rare Vol. 1
Spieldauer: 61:47 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal)
Rezension: QUIET RIOT, diese Gruppe ist mir ihrer fulminanten „Metal Health“ LP aus dem Jahre 1983 Teil meiner Jugend. Ihr größter Hit ist bis heute der darauf enthaltene SLADE-Coversong „Cum on feel the Noize“. 22 Jahre nach dieser LP steht nun die erste Live-CD von QUIET RIOT in den Plattenläden. Obwohl die...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Y&T - UnEarthed Vol. 2  (2005) >>>   Demolition Records
Y&T - UnEarthed Vol. 2
Spieldauer: 73:37 min.
Hard Rock
Rezension: Was soll man über eine Legende noch schreiben, was nicht bereits alles schon geschrieben wurde? Nun, ich erinnere mich noch genau an meine erste Berührung mit der Musik von Y & T. Es war 1981 und ich saß, wie jeden Montag, am Radio, lauschte den neuesten Songs der aufkeimenden New Wave of British H...
ganzes Review lesen
nach oben

 
PainmuseuM - Metal For Life  (2005) >>>   Demolition Records
PainmuseuM - Metal For Life
Spieldauer: 49:11 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal With Thrash/Death Influences)
Rezension: Achtung, trendfreie Zone möchte man meinen. Das fängt beim Retro-Cover an und setzt sich über die Besetzungsliste fort, die sich wie ein Who-Is-Who der Metalszene liest, also fange ich am besten 'mal mit dem Namedropping an: Metal Mike Chlasciak, der einem schon von HALFORD und TESTAMENT ein Begriff...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Fist - Storm  (2005) >>>   Demolition Records
Fist - Storm
Spieldauer: 48:32 min.
Hard Rock
Rezension: Erinnert sich noch irgendjemand der älteren Semester an die Kult(?) Band Fist von der Insel? Nicht zu verwechseln mit den kanadischen Fist, was seinerzeit auch zu einigem Unmut und Verwirrspielen geführt hat. Gestartet mit dem ersten Album 1980 mit dem Titel „Turn the hell on“, befand sich die Band...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Twisted Sister - Love is for Suckers  (2005) >>>   Demolition Records
Twisted Sister - Love is for Suckers - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:46 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal)
Rezension: Der Backkatalog von TWISTED SISTER ist nun in remasterter Version wiederveröffentlicht worden. Die vierte Scheibe daraus ist mit „Love is for Suckers“ das fünfte Studio-Album der Band und zugleich auch deren letztes. Im Jahre 1987 war der Stern von TWISTED SISTER am sinken: das Vorgängeralbum reich...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Wake up (the sleeping giant)
2. Hot love
3. Love is for suckers
4. I`m so hot for you
5. Tonight
6. Me and the boys
7. One bad habit
8. I want this night (to last forever)
9. You are all that i need
10. Yeah right!
11. Feel appeal (Bonustrack only on Re-release-version)
12. Statutory date (Bonustrack only on Re-release-version)
13. It that`s what you want (Bonustrack only on Re-release-version)
14. I will win (Bonustrack only on Re-release-version)
Lineup:
Vocals: Dee Snider
Guitar: Jay Jay French
Guitar: Eddie Ojeda
Bass: Mark Mendoza
Drums: Joey Franco
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Twisted Sister - Under the Blade  (2005) >>>   Demolition Records
Twisted Sister - Under the Blade - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:08 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal) Original version is only available on 12 inch vinyl! Also available on limited edition 12 inch PicLP! Re-released in 1985, 1997 and 1999. Left side : Original-cover ; Right side : Re-release CD-cover ; Middle : PicLP.
Rezension: Der Backkatalog von TWISTED SISTER ist nun in remasterter Version wiederveröffentlicht worden. Den Anfang macht dabei „Under the Blade“, die Debütscheibe der ‚verrückten Schwestern’. Ursprünglich 1982 erschienen, ist dieses Album ein Stück rauher US-Metal, der noch die Einflüsse der NWoBHM in sich ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. What you don`t know (sure can hurt you)
2. Bad boys (of Rock `n` Roll)
3. Run for your life
4. Sin after sin
5. Shoot `em down
6. Destroyer
7. Under the blade
8. Tear it loose
9. I`ll never grow up, now! (Bonustrack only on Re-release-version 1985 and JAP-version)
10. Day of the rocker
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Twisted Sister - You can´t stop Rock ´n´ Roll  (2005) >>>   Demolition Records
Twisted Sister - You can´t stop Rock ´n´ Roll
Spieldauer: 47:25 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal)
Rezension: Der Backkatalog von TWISTED SISTER ist nun in remasterter Version wiederveröffentlicht worden. Die zweite Scheibe daraus ist „You can´t stop Rock ´n´ Roll“. Die ursprünglich 1983 erschienene Scheibe war das erste Album für das Major-Label Atlantic Records, bescherte TWISTED SISTER die erste Gold-Au...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Twisted Sister - The Best of...  (2005) >>>   Demolition Records
Twisted Sister - The Best of...
Spieldauer: 55:28 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal)
Rezension: Parallel zur Rerelease-Serie bringt Demolition Records auch eine Best-of-CD von TWISTED SISTER auf den Markt, die zwischen 1982 und 1987 fünf überdurchschnittlich gute und in den meisten Fällen auch geniale Alben veröffentlicht haben. Und hier beginnt das Problem dieser Best-of: TWISTED SISTER hab...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Twisted Sister - Come out and play  (2005) >>>   Demolition Records
Twisted Sister - Come out and play - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:08 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal) Also available on limited edition 12 inch vinyl! The `cover to spring open` on the front! Re-release CD version contains 1 bonustrack. Left side : Original-cover ; Right side : CD-re-release-cover ; Middle : PicLP!
Rezension: Der Backkatalog von TWISTED SISTER ist nun in remasterter Version wiederveröffentlicht worden. Die dritte Scheibe daraus ist „Come out and play“, obwohl es ja das vierte Album der Band ist, aber das Über-Album „Stay hungry“ wurde ja vor kurzem als „Still hungry“ komplett neu eingespielt und deswegen...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Come out and play
2. Leader of the pack
3. You want what we got
4. I believe in Rock `n` Roll
5. The fire still burns
6. Be chrool to your scuel
7. I believe in you
8. Out on the streets
9. Lookin` out for #1
10. Kill or be killed
11. King of the fools (Bonustrack only on Re-release-version)
Lineup:
Vocals: Dee Snider
Guitar: Jay Jay French
Guitar: Eddie Ojeda
Bass: Mark Mendoza
Drums: Al Pero
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Hanoi Rocks - Another Hostile Takeover  (2005) >>>   Demolition Records
Hanoi Rocks - Another Hostile Takeover
Spieldauer: 47:45 min.
Hard Rock
Rezension: Hanoi Rocks wurden 1980 in Finnland von Sänger Michael Monroe und Gitarrist Andy McCoy gegründet. Nach diversen Line-Up Wechseln setzte sich die endgültige Formation neben Monroe und McCoy noch aus Gitarrist Nasty Suicide, Bassist Sam Yaffa und Drummer Gyp Casino zusammen. Ihr Stil bestand hauptsäch...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Skyclad - A semblance of normality  (2004) >>>   Demolition Records
Skyclad - A semblance of normality
Spieldauer: 47:18 min.
Folk/Mittelalter
(britisher Folk Metal)
Rezension: Lässt man den Aufguss „No daylights nor heeltaps“ einmal außer acht, so ist „A semblance of normality“ der erste Output von Skyclad in der Ära nach Springinsfeld Grottenolm Martin Walkyier. Und der Versuch der Briten, sich die Krone des Folk Metal zurück zu erobern. Wahrscheinlich sollte man das nic...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Mantas - Zero Tolerance  (2004) >>>   Demolition Records
Mantas - Zero Tolerance
Spieldauer: 40:15 min.
Thrash/Speed Metal
Rezension: MANTAS, der Gitarrist der altbewährten Band Venom, hat mit „Zero Tolerance“ ein weiteres Soloprojekt gestartet. Das 1988 erschienene "Winds of change" war noch ein "normales" Metal-Album. Nach ein paar etwas unglücklichen Versuchen seiner Bandkollegen von Venom, bin ich sehr auf das E...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Wykked Wytch - Nefret  (2004) >>>   Demolition Records
Wykked Wytch - Nefret
Spieldauer: 29:10 min.
Metal
(Modern Extreme Heavy Metal)
Rezension: Ich dachte aus dem Zeitalter der peinlichen Gruppennamen seien wir schon raus – und dann mußte ich auch noch lesen: „Wykked Wytch is a Florida based female-fronted extreme metal band.“ Das klischeehafte Cover tat sein Übriges und der leidgeprüfte Verfasser dieser Zeilen dachte (mal wieder): Oh je, o...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Skyclad - Swords Of A Thousand Men  (2001) >>>   Demolition Records
Skyclad - Swords Of A Thousand Men
Spieldauer: 08:57 min.
Folk/Mittelalter
(FOLK METAL)
Rezension: Und hier ist sie nun endlich, die von den Fans sehnsüchtig erwartete neue SKYCLAD-Single, deren ursprünglicher Veröffentlichungstermin nun letztendlich auf den vierten Dezember verschoben wurde und die einen Vorgeschmack für das im Januar 2002 zu erwartende neue Album „No Daylights...Nor Heel...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2569 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum