METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

F.D.A. Rekotz   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Gruesome Stuff Relis - Sempiternal Death Grind  (2013) >>>   F.D.A. Rekotz
Gruesome Stuff Relis - Sempiternal Death Grind - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:10 min.
Grind
(Grindcore )
Rezension: Ja, wie geil ist das denn. Das Jahr 2013 hat kaum begonnen und schon liegt mir ein absolutes Leckerlie vor. Knaller. Ich will es ja nicht immer wieder sagen müssen, aber der Rico weiß schon, was er da macht. Natürlich ist von FDA Rekotz Rico die Rede. AH,alte Schule. GRUESOME STUFF RELISH ist das n...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. A Date With Fulci
2. Desecrated
3. Deadlicious Feast
4. S.O.S.
5. They Are The Plague
6. End Is Near
7. They Follow Your Scent
8. Became A Zombie
9. Gruesome Stuff Relish
10. Sex Drugs & Grind
11. In Death We Breath
12. Scratching The Violet Velvet
nach oben

 
Lifeless - Godconstruct  (2013) >>>   F.D.A. Rekotz
Lifeless - Godconstruct - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:25 min.
Death Metal
(Death Metal schwedischer Prägung)
Rezension: Mittlerweile gibt es wieder SchwedenTod an jeder Ecke, wie damals Anfang der Neunziger. Den Vorwurf eines Trittbrettfahrers müssen sich LIFLESS aus Deutschland aber nicht geben, haben sich die Jungs doch bereits 2006 gegründet und 2008 bereits ihr erstes Album (Beyond the threshold of death) veröffe...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Praeludium: Endzeit
02 – Godconstruct
03 – Towards damnation
04 – Moribund
05 – Blood for the gods
06 – The truth concealed
07 – Interludium: Zeitenwende
08 – Seething to death
09 – Sworn to death
10 – Reconquering the soul
11 – Blindead
12 – Perdition of the whore
nach oben

 
Graveyard Of Souls - Shadows of Life  (2013) >>>   F.D.A. Rekotz
Graveyard Of Souls - Shadows of Life - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:38 min.
Doom Metal
(Dark Metal )
Rezension: Die Dark Metaller GRAVEYARD OF SOULS aus Spanien veröffentlichten mit "Shadows of Life" im Juni 2013 via F.D.A. Rekotz ihr Debut Album. Mit den beiden Protagonisten geht es zurück in die 90iger. Insgesamt 7 Songs plus Into, plus Coverversion (Mad World von Tears for Fears) befinden sich auf diesem S...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Genesis
Shadows Of Life
Dreaming Of Somee Day To Awake
Memories Of The Future (We Are)
Follow Me
Mad World
Solitude's My Paradise
Dead Earth
There Will Come Soft Rains
nach oben

 
Wound - Inhale the Void  (2013) >>>   F.D.A. Rekotz
Wound - Inhale the Void - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:09 min.
Death Metal
(old school Death meets Crust)
Rezension: Die Wiesbadener Gruppe "Wound" hat sich in den letzten Monaten im Underground einen ordentlichen Namen erarbeitet, was wohl darin liegen mag, dass ihr Demo "Confess to filth" Demo des Monats im Rock Hard war. Natürlich auch wegen der Mucke des Quartetts, ist klar. Mittlerweile konnte man einen Deal ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1.Odium(Intro)
2.Codex Arcanum
3.Echoes
4.The unsolved Obscurity
5.Forever Denial
6.Confess to Filth
7.Corroded from Within
8.Among you
9.The Price of Tyranny
10.Inhale the Void
nach oben

 
Master - The Witchhunt  (2013) >>>   F.D.A. Rekotz
Master - The Witchhunt - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:22 min.
Death Metal
(Death/Thrash the old way)
Rezension: Paul Speckmann ist zurück, diesmal mit MASTER’s neuem Album ‚The witchhunt’. Ich denke nicht das man diesen Mann noch vorstellen muss Daher geht’s ab zur Musik. Die MASTER Releases waren immer ein zweischneidiges Schwert für mich. Einige gefallen mir sehr gut, andere wieder weniger. Gleiches gil...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – The witchhunt
02 – Plans of hate
03 – Another suicide
04 – Waiting to die
05 – The parable
06 – God of thunder
07 – Remove the clowns
08 – Raise your sword
09 – Wipe out the aggressor
10 – Manipulated to exterminate
11 – The American dream
nach oben

 
Blood Mortized - The Key To A Black Heart  (2012) >>>   F.D.A. Rekotz
Blood Mortized - The Key To A Black Heart - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:03 min.
Death Metal
Rezension: Ja, der Rico und F.D.A. Rekotz. Es hat sich heraus gestellt, dass eigentlich jede Veröffentlichung dieses Undergroundlabels ein Pflichterwerb darstellt und quasi ist das hier auch wieder so, sofern man natürlich auf alte Schule steht und Schweden mag. Die Burschen stammen aus Stockholm und gründeten...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1.Unleashing The Hounds
2.The Heretic Possession
3.Only Blood Can Tell
4.Dead And Rotten
5.Doomsday Architect
6.Rekviem
7.To Murder A God
8.Shadow Of The Quarter Sun
9.Bringer Of Eternal Death
10. The key to a black heart
nach oben

 
Revel In Flesh - Deathevokation  (2012) >>>   F.D.A. Rekotz
Revel In Flesh - Deathevokation - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:05 min.
Death Metal
Rezension: Ja ja, das neueste Pferdchen im Stall von FDA Rekotz, meinem Lieblingslabel aus Deutschland ( zusammen mit Apostasy Production). Ich darf das wohl sagen, denke ich. Ich zolle dem Rico absoluten Respekt dafür, was er hier geschaffen hat. REVEL IN FLESH ist, wenn ich micht richtig erinnere, ein Stück ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1.Culpa Et Inferna
2.Shadowbreeder - Until Hell Freezes Over
3.Wings Of Death
4.Iron Coffin
5.Bloodfeast
6.Slavish Obedience
7.Opus Putrescence
8.Black Paled Elegy
9.Crowned In Darkness
10.Subconscious Error
nach oben

 
Deserted Fear - My empire  (2012) >>>   F.D.A. Rekotz
Deserted Fear - My empire - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:58 min.
Death Metal
(Old School Sweden Death)
Rezension: Neue Promolieferung aufgemacht, durchgekuckt und was sehe ich da: DESERTED FEAR. Kenn ich nicht. Aber das Cover sollte, wie auch mir, jeden Death Metal Head sofort ins Auge stechen. Booklet gecheckt: F.D.A.Rekotz. Die Erwartung steigt. Silberling also gleich rein in den Player und was soll ich sag...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Intro
02 – Battalion of insanities
03 – Pestilential
04 – Nocturnal frags
05 – Morbid infection
06 – The black incantation
07 – Scene of crime
08 – Field of death
09 – My empire
10 – Bury your dead
Lineup:
Vocals, Guitar: Manuel Glatter
Guitar, Bass: Fabian Hildebrandt
Drums: Simon Mengs
nach oben

 
Chapel of Disease - Summoning black gods  (2012) >>>   F.D.A. Rekotz
Chapel of Disease - Summoning black gods - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:45 min.
Death Metal
(Old School as fuck - like Asphyx, old Pestilence) Available on CD, black vinyl, white vinyl, die-hard vinyl with patch+poster
Rezension: Irgendjemand hier der über den Namen CHAPEL OF DISEASE in letzter Zeit noch nicht gestolpert ist? Die Jungs hier sind seit dem Demo (das in kürzester Zeit ausverkauft war) in aller Munde. Bestnoten in allen möglichen Magazinen. Am Party.San auf der Tent-Stage konnten sie abräumen. Mit ihrem Debutalb...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Summoning black gods
02 – Descend to the tomb
03 – Dead spheres
04 – Evocation of the father
05 – The nameless city
06 – Hymns of the new land
07 – Exili’s heritage
08 – The love dead
nach oben

 
Sulphur Aeon - Swallowed by the Ocean´s Tide  (2012) >>>   F.D.A. Rekotz
Sulphur Aeon - Swallowed by the Ocean´s Tide - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:46 min.
Death Metal
Rezension: Eine der größten deutschen Nachwuchshoffnungen in Sachen brutal-düsterer Death Metal an der Grenze zum Black Metal legt nach dem fulminanten 2011-Demo "Sulphur Psalms" (völlig berechtigt Demo des Monats im Rock Hard!) und der EP "Deep Deep Down they Sleep" endlich sein Debutalbum vor. Und das ist, ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01.Cthulhu Rites
02.Incantation
03.Inexorable Spirits
04.The Devil's Gorge
05.Where Black Ships Sail
06.Swallowed By The Ocean's Tide
07.Monolithic
08.From The Stars To The Sea
09.Those Who Dwell On Stellar Void
10.Beneath. Below. Beyond. Above.
11.Zombi
nach oben

 
Von Bøøm - Punkrock Terrorists  (2010) >>>   F.D.A. Rekotz
Von Bøøm - Punkrock Terrorists - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 31:08 min.
Punk/Oi
(Swedish Crust Punk)
Rezension: FDA Rekotz gehören zu den Labels die sich der dreckig rotzigen Vergangenheit unserer Lieblingssounds verschrieben haben. Nachdem man den Rezensenten kürzlich unter anderem mit den Old School Thrashern Vilefuck beehrte, gibt es nun mit VON BØØM’s Erstling „Punkrock Terrorists“ ein gehöriges P...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Förintelsen
2. Produkt
3. Molnig Dag
4. Är Det Ok Nu Då
5. Tjugohundratolv
6. Mitt Sk Liv
7. Proud To Be
8. Varför Vill Ni Vi Ska Dö
9. Rainbow Warrior
10. Who Are The Evil
11. Inget Liv
12. Och Det Kallar Ni För Vård
13. Apan
14. Åt Helvete
15. Von Bøøm (Dedicated To All „Rockstars“ In KGA)
nach oben

 
Keitzer - As The World Burns  (2010) >>>   F.D.A. Rekotz
Keitzer - As The World Burns - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:18 min.
Grind
(Death/Grind)
Rezension: Hm, da ist mir doch glattweg beinah ein absolut grosser Fehler unterlaufen, denn es handelt sich hierbei um das neue Machtwerk von "Keitzer" und nicht von den Black/Thrasher "Ketzer", die ich persönlich nicht so interessant finde. Umso überraschter war ich bei den ersten Klängen, dass könnt ihr mir ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Corporation
02. as the world burns
03. Kharkhadan of nuklear winter
04. Doom shall rise
05. Panzersohn
06. Drifting
07. Mode.3452
08. of dinary madness
09. Intro/Diktion
10. Throw the bolt
11. This life
12. Se Ve Re
13. No justice for peace
(Cover:"No police state san")
nach oben

 
Entrails - Tales from the morgue  (2010) >>>   F.D.A. Rekotz
Entrails - Tales from the morgue - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:32 min.
Death Metal
(Old School Sweden Death)
Rezension: Klischees sind immer ein Zweischneidiges Schwert und unterliegen sicherlich subjektiver Empfindungen des jeweiligen Betrachters. Im Falle ENTRAILS aus Schweden freut sich meiner einer natürlich den Arsch ab bei all den Klischees. Die erste Assoziation beim Anblick des Covers ist sofot: Entombed, al...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1) Intro ’Tales from the morgue’
2) Blood red
3) Voices
4) Breath of blood
5) Entrails
6) Stormy death
7) Euthanasia
8) Evil obsession
9) Triumph of the sinners
10) The morgue
11) The curse of death
Lineup:
Vocals, Guitar: Jocke Svensson
Guitar: Jimmy Lundqvist
Guitar: Mathias Nilsson
Drums: Fredrik Widigs
nach oben

 
Various Artists - Androphagous/Toxic Revolution - Split CD  (2009) >>>   F.D.A. Rekotz
Various Artists - Androphagous/Toxic Revolution - Split CD - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:39 min.
Grind
(Crustgrind)
Rezension: FDA Rekotz veröffentlichten in der zweiten Märzwoche die Split-CD der beiden deutschen Crustgrind-Truppen ANDROPHAGUS und TOXIK REVOLUTION. Den Anfang dürfen ANDROPHAGUS machen. Sie haben sich 1998 gegründet und im gleichen Jahr ihr bisher einziges Album „Blood Soaked Freaks“ über Goulash Records...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Androphagous:
The Endless Blockade
The Plague
Assault
Three Or Nothing
From Ashes
Logic Of Chaos
Swarm
Riot
Repulsion
No Turning Black
Ready?
Unrest
No Justice No Peace

Toxic Revolution:
Burt Reynolds Mustache
Kick Ass
Party Grind Holocaust
Emo C:C
Psycho Shit
Religious Rampage
Discharged/Vulcano
I Hate Metalcore Kids
Talk Shit
Noise Destruction Programm
Leave Us Alone
Misanthropic Reaction
Intro
Never Too Old
Eruption
Relationshit
Worn Out
Violent Arrest

nach oben

 
Various Artists - Von Bööm/Motorbreath - Split-CD  (2009) >>>   F.D.A. Rekotz
Various Artists - Von Bööm/Motorbreath - Split-CD - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 33:02 min.
Punk/Oi
(Crustpunk / Crust 'n' Roll)
Rezension: Und noch eine Split-Veröffentlichung aus dem Hause FDA Rekotz. Diesmal durften die beiden schwedischen Bands VON BÖÖM und MOTORBREATH sich eine CD teilen. Die Schweden-Punker VON ÖÖM haben die Ehre diese Split zu eröffnen. Sie bestehen seit 1984 und hatten in der Zeit bis heute schon zwei etwas l...
ganzes Review lesen
Tracklist:
VON BÖÖM

1. Atomvinter
2. Dimming Värld
3. Dom Vid Rodret
4. Still Alive
5. En Kuvös, Ditt Lv
6. I Väntan Pa
7. Mord
8. No Survivors
9. Piller
10. Sista Striden

MOTORBREATH
11. Mölndal Rider
12. Vart Fan Är Solen
13. Toucher
14. The Hand
15. Paranoia Nightmare
16. Diamonds And Rust
17. untitled
18. untitled
nach oben

 
Necromorph - One Shot - One Kill  (2009) >>>   F.D.A. Rekotz
Necromorph - One Shot - One Kill - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:02 min.
Grind
(Death/Grind)
Rezension: „One Shot – One Kill“ heißt die neue Split-CD aus dem Hause FDA Rekotz. Die beteiligten Bands sind einmal die spanischen Grind-Veteranen VIOLENT HEADACHE und die deutschen Grinder NECROMORPH. Den Anfang machen die seit Ende der 80er lärmenden Spanier VIOLENT HEADACHE. Ihre Diskographie ist lang u...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Violent Headache:
01. Redimoni (Intro)
02. Corte de Manga
03. Burmar Flash
04. Imbecil La Hora?
05. Tres Tristes Tigres
06. Helado De Fresa
07. El Dia De Manana Es Hoy
08. 4-F
09. Burn
10. Error 404
11. Ansarforbia
12. Turbocapitalismo
13. Hospital Song
14. Romescore
15. Cataclismo Final

Necromorph:
16. Don't
17. Wallshitter
18. Inhale The Thrill
19. Warfixed Bastards
20. Snipers Paradise
21. Hear
22. 08/06/1945 - 8:16:02 AM - 34°23´N.132°27´E. (They've Made the Rain Black)
23. A Life Is A Life
24. Grin
25. Wave Of Violence
26. Victims Of Progression
27. Death Court Earth
28. Time To Act
29. Enforced Life
30. This
31. Neurological Bastard
nach oben

 
Violent Headache - One Shot - One Kill (Split w/ Necromorph)  (2009) >>>   F.D.A. Rekotz
Violent Headache - One Shot - One Kill (Split w/ Necromorph) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:02 min.
Grind
(Crustgrind)
Rezension: „One Shot – One Kill“ heißt die neue Split-CD aus dem Hause FDA Rekotz. Die beteiligten Bands sind einmal die spanischen Grind-Veteranen VIOLENT HEADACHE und die deutschen Grinder NECROMORPH. Den Anfang machen die seit Ende der 80er lärmenden Spanier VIOLENT HEADACHE. Ihre Diskographie ist lang u...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Violent Headache:
01. Redimoni (Intro)
02. Corte de Manga
03. Burmar Flash
04. Imbecil La Hora?
05. Tres Tristes Tigres
06. Helado De Fresa
07. El Dia De Manana Es Hoy
08. 4-F
09. Burn
10. Error 404
11. Ansarforbia
12. Turbocapitalismo
13. Hospital Song
14. Romescore
15. Cataclismo Final

Necromorph:
16. Don't
17. Wallshitter
18. Inhale The Thrill
19. Warfixed Bastards
20. Snipers Paradise
21. Hear
22. 08/06/1945 - 8:16:02 AM - 34°23´N.132°27´E. (They've Made the Rain Black)
23. A Life Is A Life
24. Grin
25. Wave Of Violence
26. Victims Of Progression
27. Death Court Earth
28. Time To Act
29. Enforced Life
30. This
31. Neurological Bastard
nach oben

 
Vilefuck - What Lies Ahead Is Already Dead  (2009) >>>   F.D.A. Rekotz
Vilefuck - What Lies Ahead Is Already Dead - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:32 min.
Thrash/Speed Metal
(Old School Thrash Metal)
Rezension: Wie bereits in meinem Review zum Demo „Intoxicated By Madness“ angekündigt kommen die Schweden Vilefuck pünktlich im Herbst mit ihrer Debütlangrille „What Lies Ahead Is Already Dead“ aus dem Quark. Neun Songs, davon drei von ihrer letzten Demo CD, werden in nicht einmal vierzig Minute...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. What Lies Ahead Is Already Dead
02. The Machine
03. Force Of Destruction
04. Light The Fires Of Revolution
05. Fuck The System
06. Thrash And Destroy
07. Invisible War
08. Interlude
09. Maze

nach oben

 
Meinhof - The Rush Hour Of Human Misery  (2008) >>>   F.D.A. Rekotz
Meinhof - The Rush Hour Of Human Misery - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:09 min.
Punk/Oi
(Hardcore Punk / Crustcore / Elektro)
Rezension: Die Londoner Punk / Crustcore-Truppe MEINHOF hat ihren Namen laut Info nicht wegen Sympathien für Ulrike Meinhof von der RAF gewählt, sondern anscheinend aus den Gründen warum Richthofen und Rammstein so heißen, wie sie eben heißen. Sie verurteilen politische Morde, könnten aber verstehen warum die ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Rush Hour Of Human Misery
2. Hell
3. Punk Rock Star
4. You Are Not A Victim
5. Bleedig Soul
6. This Is Murder
7. Church Of Hedonism
8. Their Worst Enemy
9. Out Of System
10. Islamic Rage
11. Lie
12. EZLN
13. The Labour Chain
14. If There Is A Hope
nach oben

 
Maggot Shoes - (f)EAR tERRORism  (2008) >>>   F.D.A. Rekotz
Maggot Shoes - (f)EAR tERRORism - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 29:52 min.
Grind
(Grindcore)
Rezension: Die deutschen Grinder MAGGOT SHOES gibt es nun schon seit gut 15 Jahren. In dieser Zeit haben sie es inzwischen auf drei Alben gebracht. Das besagte dritte Werk hört auf den Namen „(f)EAR tERRORism“ und bietet dem geneigtem Hörer gute 30 Minuten Grindcore. Auch wenn MAGGOT SHOES schon seit 15 Jah...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. fear terrorism 02:22
2. dirt style 01:41
3. cause for riot 02:11
4. mr. brown 01:21
5. dog shit biscuit 01:25
6. your li(f)e 01:37
7. volcano head 01:32
8. nosegrind 02:09
9. privacy souled out 03:07
10. shut up! 02:11
11. killer² 01:39
12. spencer's bud 01:28
13. wanker 01:04
14. snuff 02:00
15. grrrnn...!? 04:14
nach oben

 
Anatomy - Overtreatment  (2008) >>>   F.D.A. Rekotz
Anatomy - Overtreatment - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:09 min.
Grind
(Death / GoreGrind)
Rezension: „Overtreatment“ ist das zweite Album der italienischen Death Grinder ANATOMY, welches im Dezember letzten Jahres das Licht der Welt über FDA Rekotz erblicken durfte. Die Band besteht seit 2003 und hieß vorher Alluciuspustus, benannte sich allerdings 2005 in ANATOMY um. Musikalisch wird einem erst...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Vicodin (Intro)
2. Balanoposthitis
3. Acutee Thrombosis In The Renal Vein
4. Papillary Carcinoma
5. Hemolytic Anemia
6. Granulomatossis
7. Systemic Lupus Erythematossus
8. Urticaria Pigmentosa
9. Malignant Otitis Externa
nach oben

 
Goregast - Covered In Skin  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Goregast - Covered In Skin - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 10:56 min.
Death Metal
(Old School Death Metal)
Rezension: GOREGAST haben sich 1993 als Distress gegründet und zwei Demos veröffentlicht. 2004 wollte man wieder zusammen Musik machen, musste aber erst einmal den Namen ändern und so war GOREGAST geboren. Bisher haben die Jungs aus Berlin drei Alben und ein Demo veröffentlicht. und nach zwei Jahren Pause ersc...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Slaughterday - Nightmare Vortex  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Slaughterday - Nightmare Vortex - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:35 min.
Death Metal
(Old School Death Metal)
Rezension: Nachdem das erste Demo "Cosmic Horror" der aus Leer stammenden SLAUGHTERDAY bereits ein kleiner Hit im Death Metal Underground war, kam im im Dezember 2013 das mit Spannung erwartete Debütalbum "Nightmare Vortex" über F.D.A. Rekotz heraus. Auf "Nightmare Vortex" zelebrieren SLAUGHTERDAY den Death...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Derogatory - Above All Else  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Derogatory - Above All Else - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:11 min.
Death Metal
(Old School Ami Death)
Rezension: F.D.A. Rekotz haben wieder einmal einen außerordentlich guten Job gemacht und sich die Amerikaner DEROGATORY gesichert, welche im Dezember des letzten Jahres ihr Debütalbum "Above All Else" veröffentlicht haben. Und wenn man sich dieses Werk und die Band so anschaut, könnte man denken es wäre wie...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Morfin - Inoculation  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Morfin - Inoculation - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:30 min.
Death Metal
Rezension: Ok ok, um immer am Laufenden zu bleiben und auch aus reinem Eigeninteresse, liest man ja doch diverse Magazine gleich am Erscheinungsdatum und online wird ja auch geschmöckert. Somit bin ich über MORFIN natürlich schon früher gestolpert, bevor ich eigentlich das Teil zum rezensieren gekriegt habe. ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Keitzer - The last defence  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Keitzer - The last defence - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 00:00 min.
Grind
Rezension: Die Band Keitzer treibt seit nicht gerade erst seit gestern im deutschen und europäischen Underground herum und kommen nun mit ihrem 5ten Album um die Ecke, welches wieder mal bei F.D.A. Rekotz erscheinen wird und bei meinen bekannten Jörg Uken im Soundlodge Studio aufgenommen wurde. Die Voraussetzu...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Slaughterday - Ravenous  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Slaughterday - Ravenous - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 18:41 min.
Death Metal
(Old School)
Rezension: Das alte Duo Jens Finger ( Ex- Obscenity ) und Bernd Reiners ( Ex - Bk49) aus dem herrlichen Ostfriesland schlagen mal wieder zu. Nachdem das Debutalbum "Nightmare Vortex" ja relativ gut eingeschlagen hat im Underground, legt man sofot eine Ep nach, natürlich via F.D.A.Rekotz, dem deutschen Label, w...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Arroganz - Tod und Teufel  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Arroganz - Tod und Teufel - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:23 min.
Death Metal
(Death Metal auf hohem Niveau)
Rezension: Album Nummer drei der Sickos aus Brandenburg. Die Cottbusser zocken seit 2008 zusammen und haben sich stets weiterentwickelt. Nach einer EP, dem Debüt namens “Dark and Deathless” und dem geilem zweiten Album “Kaos.Kult.Kreation” hat man einen Wechsel vollzogen. Vom Blacksmith ging es zu F.D.A. Rekot...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Refusal - We rot within  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Refusal - We rot within - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:15 min.
Death Metal
(Death mit Grindeinschlag)
Rezension: Wieder ein neues Pferdchen im Stall von F.D.A.Rekotz und wer hätte es gedacht, kein old school Death Metal. Die Burschen hauen eben raus, was ihnen gefällt und das ist auch gut so. Bei REFUSAL handelt es sich um eine finnische Combo, die seit 2008 zusammen rumlärmt und den geneigten Undergroundfreak...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Master - An Epiphany Of Hate  (0) >>>   F.D.A. Rekotz
Master - An Epiphany Of Hate - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45 min.
Death Metal
(Thrash-Death-Heavy)
Rezension: Auf Paul Speckmann ist eben Verlass. Punkt aus! Harte Klänge, typischer Underground-Death Metal der alten Schule, erdig und eben ehrlich. Muss man mehr dazu wissen?! Vielleicht, dass Speckmann zu den aktivsten seit jeher gehört? Auch bekannt. Was jedoch das neue Album auch bietet, ist neben dem gewo...
ganzes Review lesen
nach oben

 
[ Seit dem 26.01.09 wurde der Artikel 2217 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum